Film- und Serienthread

  • Lecce


    Paul W.S. Anderson zuständig für Regie, Drehbuch und Produktion. Mila Jovovich in der Hauptrolle. Sagt das nicht eh schon alles über die Qualität des Films. ;):troll:

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Habe mir nur eine Kritik zu dem Film durchgelesen und die hat mir schon gereicht.

    Ich brauche keinen Hochglanzfilm oder ein XXX MIllionen Projekt aber das wirkt alles auf mich wie "Wir setzten alles auf die Lizenzkarte und nutzen das Corona-Kinoloch um den Film zu verwursten"

  • Der Film ist im Gruñde vor allem deshalb entstanden, weil man sonst die Lizenz verloren hätte.


    Es handelt sich um einen Reboot und man orientiert sich diesmal tatsächlich am Original. Die Story erzählt RE 1&2. Leider wird deswegen immer noch kein guter Film daraus.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Dennis Gröschke Event Horizon gefällt mir auch sehr. Ich muss allerdings gestehen, dass ich auch den ersten Resident Evil Film ganz okay finde. Und Mortal Kombat flimmert auch regelmäßig über meinem Bildschirm:ugly:

    Spiele momentan:


    Switch: Asterix & Obelix XXL3, Monopoly, Resident Evil Revelations 2, Xenoblade Chronicles 3

    WiiU: NES Remix 2

    3DS: Shovel Knight: Plague of Shadows

  • Habe am Wochenende nun Eternals geschaut...

    In meinen Augen zählt er zu den stärksten Marvel Filmen aus dem MCU.

    Habe befürchtet das es zu viel Figuren auf einmal für mich sind und somit kaum eine Bindung entsteht aber Eternals nimmt sich viel Zeit um die Charaktere näher zu bringen und hat einen netten Twist den ich so nicht erwartet hätte.

    Zudem fällt er deutlich ernster aus als die Meisten anderen Marvel Filme.

    Von meiner Seite aus eine klare Empfehlung! 9/10


    Zusätzlich geguckt: Nomadland

    Man muss sich darauf einlassen können. Dann bekommt man eine toll gefilmte, schön erzählte und vor allem sehr nahbare Geschichte über eine Frau die ihr Leben in einem Van führt und nirgendwo zu Hause ist. 8/10

  • Zusätzlich geguckt: Nomadland

    Man muss sich darauf einlassen können. Dann bekommt man eine toll gefilmte, schön erzählte und vor allem sehr nahbare Geschichte über eine Frau die ihr Leben in einem Van führt und nirgendwo zu Hause ist. 8/10

    Der Film ist furchtbarer Käse. Zwar spielt Frances McDormand wieder grandios und die Landschaftsaufnahmen sind beeindruckend, ansonsten aber wird der Film seinem Thema nicht gerecht. Er romantisiert große soziale Probleme der US Gesellschaft und tut so als sei das dahinvegetieren im rostigen Wohnwagen die gelebte Freiheit und versieht alles mit schwülstigem Naturkitsch. Es fällt gar der Satz " Im Frühjahr arbeite ich wieder bei Amazon, die bezahlen wenigstens gut" bei dem ich echt sauer wurde da Amazon durch ihr Arbeitsnomaden-Programm (richtigen Namen gerade vergessen) diese Verhältnisse sogar festigt.

    Dazu kommt noch dass eigentlich keine wirkliche Geschichte erzählt wird. Es wird versucht semidokumentarisch das Leben dieser Nomaden zu zeigen (und zu romantisieren), wobei ich mich frage warum man nicht einfach eine richtige Dokumentation gemacht hat.

  • Lecce


    Ich fand Eternals grauenhaft, den (aus meiner Sicht) völligen Blödsinn in einen Einklang mit einem Universum bringen zu wollen, in dem erstens schon eine Universumsgeschichte mit dem Weltenbaum existiert und zweitens Geschichten wie die von Captain America stattfanden, finde ich mehr als hanebüchen. Außerdem hat die letzte Szene mir gezeigt, das jetzt auch mal gut ist, wer zur Hölle braucht denn einen


  • Lazarus

    Ich gebe zu das ich mich zu wenig mit dem Thema Arbeits-Nomaden in den USA auskenne um darüber zu urteilen, weswegen ich diesen Punkt auch nicht in meine Beurteilung mit einfliessen lassen kann.

    Für mich ging es in dem Film eher um den Charakter Fern und die Frage ob sie vor etwas davon läuft oder auf der Suche nach etwas ist:


    Zarathustra

    Ja dieser Zwang alles in ein Universum zu quetschen kann so mancher Erzählung zum Verhängnis werden.


  • Lecce


  • Spoilerfestival :D

  • Lecce


    Mit den Spoilern würde das jetzt auch ewig so weitergehen fürchte ich.


    So oder so, ich finde es gut, wenn Leuten Dinge gefallen, will dir also nix schlechtreden, mir persönlich wird das einfach alles zu überladen mittlerweile, in Comic-Form ist es ja nicht anders, aber da kann ich es irgendwie besser annehmen.


    Eigentlich stört mich wahrscheinlich nur, dass ich Fragen meiner Frau zu den Filmen mittlerweile mit "keine Ahnung, die Regisseure haben scheinbar nicht alle Filme geschaut" beantworten muss.


    Edit:


    Einen Spoiler brauch ich doch noch:


    Einmal editiert, zuletzt von Zarathustra ()

  • Ahhh da mach dir keinen Kopf.

    Da redest du mir nichts schlecht. Ist halt ein Forum. Wer keine Lust auf Diskussionen oder andere Meinungen hat, sollte am Besten auch nicht seinen Senf dazugeben :D


    Bzgl. deines Spoilers:

  • Habe am Wochenende nun Eternals geschaut...

    In meinen Augen zählt er zu den stärksten Marvel Filmen aus dem MCU.

    Habe befürchtet das es zu viel Figuren auf einmal für mich sind und somit kaum eine Bindung entsteht aber Eternals nimmt sich viel Zeit um die Charaktere näher zu bringen und hat einen netten Twist den ich so nicht erwartet hätte.

    Zudem fällt er deutlich ernster aus als die Meisten anderen Marvel Filme.

    Von meiner Seite aus eine klare Empfehlung! 9/10

    Interessant, hatte bisher fast immer nur gehört, er sei einer der schwächsten MCU-Filme.

    Sollte ich mir vielleicht doch auch mal anschauen, um mir mein eigenes Urteil zu bilden.

  • Diggler


    Mir persönlich gefiel der Film ganz gut, aber ich kann nachvollziehen, warum der durchschnittliche Marvelfan ihn nicht mag. Ist halt mal was anderes und setzt eher weniger auf Action. Es gibt durchaus unterschiedliche Stimmen zum Film. Ist aber in jedem Fall ein Film der nicht jedem gefallen wird.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Rincewind


    Da Kritik an Eternals auf den letzten Seiten ja von mir kam, möchte ich als durchschnittlicher Marvel Fan natürlich nicht uneinsichtig wirken und gebe zu,das meine Kritik an der Story natürlich vorgeschobenen war,mir war das zu wenig Hulk,zu wenig Bumm Bumm, an Marvel: wenn ich mich bilden will,les ich die Bild.


    Ernsthaft:die beiden Action Szenen,An die ich mich erinnere, haben den Film aus meiner Sicht nicht aufgewertet sondern seine Qualität gemindert. Wie gesagt ist meine Kritik die, das aus meiner Sicht Widersprüche im Universum sich häufen.


    Edit:gerade gelernt: es gibt hier einen User,der Marvel heißt.das hatte ich mir denken können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!