Filmthread/Serienthread (Sonderregeln beachten!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab mich in Better Call Saul verliebt. Ich wollte der Serie anfangs nicht mal eine Chance geben, weil ich keine Spinn-Off Sachen mag. Aber das war ein fataler fehler von mir. Ich liebe diese ganzen Auftritte und Verbindungen zur Mutter Serie. Der Stil ist auch 1 zu 1 wie die von Breaking Bad. Hab innerhalb 2 Tagen die ersten 2 Staffeln angeschaut. Bin auch endlich wieder im Serienmodus und werde nach Better Call Saul weiter machen. August fängt dann auch schon die 4. Staffel an :thumbsup:
      Switch Freundescode: 7765-5494-0986
    • @Lazarus

      Als ich im Kino gearbeitet hatte, hatte wb bei Hobbit oder Tribute von Panem (Lionsgate) auch diese vier Wochen verlangt und bei Hobbit hat man sogar für den ersten Tag verlangt das ganze Kino zu buchen für den Film und so lief nur ein Film an dem Tag.

      Davon ab dass die Filme so wrfolgeeich sind, dass sie eh länger laufen als vier Wochen und davon ab dass ich das immer komisch finde die Beschwerde von kleinen Kino gehen meistens von Kinos aus, zumindest in Leipzig, die solche Filme eh nicht bringen. Dennoch, stimme ich dir zu, dass das was Disney zumutetet nicht ok ist. Aber das gilt auch für andere.

      Zu gunn

      1. lies mal bitte deine Tweets. Die sind nicht lustig. Da ist kein Witz. Das ist nicht zu vergleichen mit dem Bären. Das sind einfach dumme Aussagen von einem Psychopathen. Wirkich man muss nicht alles verteidigen mit Humor, gerade wenn gar keiner vorhanden ist.

      2. wie gesagt waren keine Witze. James Gunn hat im Übeigen die Entscheidung akzeptiert. Wer weiß was noch war.

      3. Finde einen möglichen pädophilen schlimmer als nen Drogensuchti.

      4. Vielleicht auch ein Eingeständnis seitens Disney? Vergiss bitte nicht dass der Pixar Chef wegen Missbrauch sich zu verantworten hat. Das wird zum Umdenken geführt haben.

      5. Das ist doch das Problem. Disney kann nur verlieren hier. Wie gesagt sollte noch mehr ans Tageslicht kommen und diese Typen finden vielleicht sogar noch nen Jungen der über James Gunn berichtet, dann wird jeder sagen warum habt ihr den Typ nicht spätestens 2018 gefeuert und dann fühlt sich auch die Nazibewegung in ihren Ansichten gestärkt und geht noch als Sieger hervor. „Wir haben es euch doch gesagt“. Die Seite hat leider nichts zu verlieren. Ist kritisch und problematisch weil die ja auch den Gamergate auslösten und gegen Frauen hetzten die gehen mussten. Aus der Sicht von Disney kann ich das aber verstehen.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @Dirk Apitz
      Ok das mit den Hobbit Sachen wusst ich nicht, Thx für die info, gut zu wissen.


      Ja eben doch. die posts sind als provokanter, sarkastischer, schwarzer Humor gedacht gewesen. Und ja ich kenne die Posts. Gunn war halt schon immer für seinen völlig .. ja teils dämlichen Humor bekannt. Er hat zum Beispiel mal n Pornofilm ohne Sex gedreht, mit echten Pornodarstellern. Die Twittersachen waren halt völlig over the top und absolut unnötig bescheuert und dämlich.
      Wobei ich sagen muss dass sogar manche dummen Witze die damals an unserem Schulhof die Runde machten (nicht von mir) schlimmer waren. Was die Sache natürlich nicht besser macht.
      Du bist übrigens der erste von dem ich lese der wirklich denkt dass Gunn ein Pädo wäre.


      Ich finde übrigens dass sein Statement Disneys Entscheidung Betreffend von ziemlicher charakterstärker zeugt. Ich glaube Erwachsener hätte man darauf nicht reagieren können.

      ‘I have regretted them for many years since – not just because they were stupid, not at all funny, wildly insensitive, and certainly not provocative like I had hoped, but also because they don’t reflect the person I am today or have been for some time.’

      He added: ‘Regardless of how much time has passed, I understand and accept the business decisions taken today. Even these many years later, I take full responsibility for the way I conducted myself then. All I can do now, beyond my sincere and heartfelt regret, is to be the best human being I can be: accepting, understanding, committed to equality, and far more thoughtful about my public statements and my obligations to our public discourse.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • @Lazarus

      Wie bereits in meinem ersten Post erwähnt fällt es momentan bei Disney am meisten auf da die größten Marken aktuell bei ihnen sind. Wäre dc gersde so am abgehen, kann man sich vorstellen was los wäre.

      Ich finde die echt nicht witzig und erkenne keinen Humor. Das sind einfach nur stumpfe Aussagen. Sag mir wo ist der Witz? Ich sehe echt keinen.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • edit (Moderationsleitung):

      Bitte keine "Witze" posten, die dermaßen ekelerregend und sexistisch sind!
      Wir nehmen zur Kenntnis, dass du lediglich ein Beispiel anführen wolltest,
      dennoch möchten wir solche Abartigkeiten nicht mehr lesen müssen. Danke!

      @Dirk Apitz

      Ja witzig finde ich es auch nicht aber es kommt da halt auf die Formulierungen an.

      Das is definitiv ein äußerst beschissener Witz. Es ist halt die Art wie er die Sachen schrieb.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Mein Gott... Meine Augen, sie brennen! X/
      Dies ist also das erste Bild zu Terminator 6. Was für ein furchtbares Bild, als wäre es von einer billigen RTL-Serie. Das sieht wirklich übel aus! Ich hoffe sehr, dass dies nicht das Endprodukt präsentiert. Auch Linda Hamilton als Sarah Connor (rechts) sieht einfach nur komisch aus... :/


      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive
    • Fucking Berlin

      Junge Dame lebt in Berlin und lebt freizügig und offen. Eines Tages lernt sie jemanden kennen, der früher auf den Strich ging weil er zwingend Geld brauchte. Sie nimmt es ihm nicht übel und beide kommen zusammen, während er verspricht dies nie wieder zu tun, Auch sie gerät aber in Geldnot und kann weder Miete noch Schulden bezahlen. So beschließt sie sich für die Webcam auszuziehen und später geht sie selbst zur Prostition.

      Der Film fängt damit an, dass wir sie nackt auf dem Fensterbrett sehen und so jeder auf der Straße nackt sieht. Am Ende des Films, nach der Selbstzerstörung ihres alten ichs aber auch nach der Geburt ihres neuen Ich’s, die zweite Person in ihr, die Person, die nun gern als Profesionelle arbeitet und dort ihre neue Familie gefunden hat, dort sehen wir sie wieder am Fensterbrett doch diesmal angezogen und verschlossen.

      8/10

      Nymphomaniac Teil1

      Ein bildgewaltiger Porno mit Story oder eine schockierende Filmstudie mit philosophischen Zwischentönen oder gar alles zusammen? Ich weiß nicht zurecht. Vielleicht muss ich noch den zweiten Teil sehen. Vielleicht bin sogar ich zu prüde dafür.

      Ohne Wertung


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • The Nice Guys

      Ich war wunderbar unterhalten und musste auch stark los lachen bei vielen Szenen. Die Grundstory fängt banal mit einem Mord an einem Pornostar an und wird aberwitzig zur Staatskriese. Dabei fängt es ganz witzig den Look ein und kann mit einem erstklassigen Soundtrack punkten. Das glaubt auch so gut, weil Ryan Gosling und Crowe so gut harmonieren, was besonders bei Crowe, der eher immer sehr ernst spielte und hier seine humorvolle Art zeigt, doch überrascht.

      8/10


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Habe mir Mission Impossible Fallout angesehen.
      Einfach wieder Hammer-Action --> Genau nach meinem Geschmack.


      Tom Cruise in Höchstform. Macht ja fast alle Stunts selbst. Darum ist er auch der einzige, von dem es bei Stunts auch vom Gesicht eine Großaufnahme gibt!!

      Man kann von ihm privat halten was man will. Aber das macht ihm so schnell keiner nach.
      Finde das schon sehr beeindruckend.

      -------------------------------------------------------------------------
      Frank Drebin, Spezialeinheit.
      Spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frank Drebin ()

    • Neu

      „Ich habe die besonderen Regeln gelesen.“

      "How To Party WIth Mom"
      ich bin ein großer Fan von Melissa McCarthy und war so frei und habe mir am Premierentag (Anfang Juli '18) mal direkt die letzte Vorstellung des Tages gegönnt. (Weil Arbeitszeit blöd.)
      Der Film ist an sich an die typische McCarthy-Manier angelegt - rauer Wortwitz, klassischer mit sich bringender Humor, eine interessante Geschichte verpackt in vielen Sketches.
      Aber ... mir fehlt bei dem Film wirklich diese enorme Spaßkurve. Es sind einige Momente, die einen kurzen Anflug verleihen, aber sie hat schon wesentlich bessere Filme gemacht.
      Die Geschichte des Films ist gut erzählt, das Mutter-Tochter-Verhältnis wird gut dargestellt. Mir gefällt hingegen das Ende gar nicht. Viel zu abrupt.

      5,5 / 10

      "Mamma Mia! Here We Go Again!"
      hach, ... ich liebe den ersten Teil dieses Musicalfilms so sehr. ABBA ist eh musikalisch bei mir hoch oben angesiedelt.
      Große Erwartungen an den Film hatte ich nicht, bis auf dass sie hoffentlich einige andere ABBA-Songs mit aufnehmen und enttäuscht wurde ich nicht.
      Der "story twist" hat mich sehr getroffen, weil ich nicht damit gerechnet habe, dass Meryl Streep in diesem Film einen derartig großen cut erleidet. Da ist auch der Ersatz durch Cher zwar von meiner Seite aus mit großer Freude erwartet worden, aber es fehlt dennoch ein wichtiger Charakter in dieser Geschichte.
      Die Geschichte weist viele Zeitsprünge auf - Gegenwart wechselt zur Jugendzeit von Donna und zurück -, was das Verständnis manchmal etwas aufweicht, aber auch viel zu abrupt wirkt.
      In ABBA-Manier sind die Songs wirklich gut gecovert und interpretiert, besondere Highlights sind "Fernando" und "My Love, My Life" und das Kollektivcover "Super Trouper".
      Die gewohnte Komik aus dem ersten Teil bleibt aber aus - leider. Hier und da sind einige Gags vorhanden, aber der allgemeine Witz aus Teil 1 fehlt deutlich. Leider.
      Nichtdestotrotz - ABBA-Fans kommen auf ihre Kosten und wer wissen will, wie es weitergeht - schaut ihn euch an!

      8 / 10

      "Tomb Raider"
      Ich war anfangs sehr zurückhaltend, weil ich mir aufgrund all der Kritiken im Internet diesen Film nicht ansehen wollte. Ich kann verstehen, dass Angelina Jolie fehlt, ABER Alicia Vikander spielt die "reboot"-Lara perfekt. Ich habe nichts daran auszusetzen.
      Die Geschichte des Films ist bekannterweise an den ersten Teil der Reboot-Trilogie angelehnt, aber nicht vollkommen kopiert. Der Film konzentriert sich an Laras Expedition nach Yamatai auf der Suche nach dem Ursprung von Himikos Fluch. Wir treffen bekannte Charaktere wieder, darunter Matthias, der Antagonist des Films, geleitet von Trinity, der bösen Hauptorganisation der Spielereihe.
      Mir gefällt das Storytelling und gerade zu Anfang hat man einen sehr modernen Actionfilm im petto, der gar nicht wie "Tomb Raider" wirkt.
      Im Laufe der Geschichte entwickelt Lara ihre Persönlichkeit, die sie zu der Lara Croft macht, die wir mittlerweile aus "Rise Of The Tomb Raider" kennen und kommend "Shadow Of The Tomb Raider" kennenlernen werden.
      Der Film hat viele eigene Elemente eingebracht, ohne sich komplett am Spiel zu bedienen und ungefähr ab der Mitte des Films merkt man, dass der Film seinen eigenen Weg geht.
      Eine Sache gefällt mir weniger: Die SFX des Films sind teilweise sehr verzerrt und wirken etwas billig, insbesondere in der Szene mit dem Flugzeug und dem Fallschirmsprung. Ich weiß nicht, aber hier wirken Perspektive und Proportionen vollkommen verzerrt. Es passt nicht. Auch im Laufe des weiteren Geschehens sind viele SFX zwar gut, aber man merkt ihn an die fehlende Integration in die "echte Welt" an - es wirkt einfach unsauber.
      Ich würde den Film aber nicht komplett runtermachen.
      Genauso wie die Spiele ihr Reboot erhalten haben, orientiert sich der Film daran und macht auch soweit alles richtig. Perfekt ist der Film nicht, um Gottes Willen. Aber er war es dennoch wert.

      7 / 10
    • Neu

      @Shulk Auch wenn ich eigentlich ein Feind von diesen Zweiteiler-Geschichten bin (da es meistens nur um mehr Geld geht) wäre ich hier schon froh, wenn man es so machen würde. Dieser Film soll die Haupt-Saga zum Abschluss bringen und nach Episode 8 habe ich kaum das Gefühl, dass es auf‘s Ende zugeht oder dass die Würfel neu geworfen wurden. J.J. hat seinen ursprünglichen Plan, den er für die Trilogie entworfen hat, hält daran bestimmt noch zum Teil fest und das alles in einen Film zu quetschen wäre falsch, da Disney wohl kaum einen drei Stunden-Film erlauben würde und somit das Erzähltempo evtl. viel zu gehetzt wäre.

      Trotzdem glaube ich aber fest daran, dass es als ein Film klappen kann! :)

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • Neu

      Zum Glück kommt nächstes Jahr The Clone Wars zurück und die Live-Action Serie von Jon Favreau kommt ebenfalls. Somit habe ich keinen Grund, mich hier rüber aufzuregen... :rolleyes:

      Sieht eben komplett für Kinder als Zielpublikum gemacht aus. Tonnenweise Slapstick-Humor, herumfuchtelnde Figuren und wieder einen Grünschnabel wie Ezra aus Rebels, sehr generisch, nur wahrscheinlich schlimmer. Der Artstyle tendiert zum klassischen Cell-Shading Stil, ich finde es schade, dass man hier nicht wieder auf den zunehmend verbesserten The Clone Wars-Style gesetzt hat. Ich werde der Serie wohl min. für die ersten paar Folgen eine Chance geben, aber auch nicht frustriert sein, wenn es eine Katastrophe ist. Wenn’s doch solide ist, bleibe ich dran. Ich schätze aber, dass man, wenn man auf der Suche nach ernsthaften Storys zwischen Episode VI und VII ist, eher zu Comics oder Romanen greifen sollte. ;)

      PS: Den Look der neuen Raumschiffe mag ich aber.


      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()