Filmthread/Serienthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batfleck ist für mich persönlich Platz 2 auf der Batman Ranking-Liste. Christian Bale bleibt unübertroffen, er hat die Rolle fantastisch gespielt, er die inneren Konflikte perfekt rübergebracht, sah im Kostüm super aus, war in bestimmten Momenten furchteinflösend und hatte trotzdem etwas, an das sich der normale Zuschauer binden konnte! :)

      Ben Affleck ist (falls er das Cape nochmal anlegt) bisher ein zweischneidiges Schwert. Er soll einen älteren Batman darstellen, dem inzwischen vieles egal ist, selbst zu einer Art Verbrecher geworden ist, eben so, wie in The Dark Knight Returns auch der Fall ist. Insgesamt machte er da einen ganz guten Job. Ich persönlich hätte es okay gefunden, wenn er im Film getötet hätte, nachdem er aber eingesehen hat, was er selbst geworden ist, es danach nicht mehr getan hätte. Aber trotzdem hat er dann wie in der Szene hier unten nach dem Kampf gegen Superman ein Dutzend Männer getötet. Er hätte sich dann in seiner Vorgehensweise ändern sollen. In Justice League war er letztendlich dann leider absolut verschwendet und fehlplaziert im Film.

      Zeigt wieder einmal, dass das DCEU bisher absolut inkonsistent und zusammengeschustert ist. Trotzdem, die Szene im Warenhaus bleibt eine der besten Batman Action-Szenen überhaupt, von denen sich auch Nolan sogar eine kleine Scheibe hätte abschneiden können! :D


      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • Übrigens: Hat hier jemand außer mir schon Aquaman gesehen? Es geht langsam bergauf mit den Filmen. Ich fand ihn ganz gut. Jason Mamoa spielt Aquaman perfekt und hat dem Ruf als Witzfigur endlich ein Ende bereitet. Das ganze Unterwasser-Setting war mal was originelles und teilweise wie eine Reise Unterwasser. Das CGI ist okay, manchmal sieht der Film fantastisch aus, manchmal wirkt alles aber etwas zu bunt und surreal. Viele der Witze haben gezündet, da Film war insgesamt ziemlich abgedreht und ich würde von dem Film durchgehend unterhalten. Die Action-Szenen waren gut gefilmt und haben Spannung aufgebaut, vor allem die Kämpfe mit den Dreizacks. Schade nur, dass die Story insgesamt doch relativ 08/15 ist, die Dialoge teilweise nicht so gut geschrieben sind, manche Charaktere keine wirkliche Rolle im Film gespielt haben und auch die Charakterentwicklung der Protagonisten größtenteils flach fällt.

      7/10

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive
    • @Adamantium
      1. Schön dass wir mal einer Meinung sind ^^
      2. Aquaman werde ich wohl am Montag schauen. Was ich bisher gehört und gelesen habe klingt so als sei der Film so over The Top "bescheuert" dass er schonwieder richtig unterhaltsam ist. Aber das wohl eben nicht versehentlich sondern mit Absicht. Ich bin gespannt.


      Zitat von Adamantium:

      Jason Mamoa spielt Aquaman perfekt und hat dem Ruf als Witzfigur endlich ein Ende bereitet
      Naja das haben eigendlich schon die Comics unter der Regie von Goeff Johns.
      Achja: "Momoa"
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Spiel auf Sieg

      Die wahre Geschichte eines Basketball-Teams abseits der NBA und mit einem Trainer, der das Spiel revolutionierte. Der Film selbst revolutioniert natürlich gar nichts und ist nach dem typischen Schema. Dabei aber gut gespielt und schön inszeniert.

      7/10


      Your Name


      Auch nach der x-ten Sichtung ein ganz besonderer Anime. Eine wahnsinnig rührende Liebesgeschichte mit philosophischen Ansätzen. Besonders der Soundtrack und die fabelhaften Bilder. Ein Muss auch für Leute, die sonst mit Anime-Filmen nicht viel anfangen können. Auch weil es nicht zu übertriebene Emotionen gibt und dadurch authentisch wirkt.


      9/10

      Bird Box


      Durch eine mystische Krankheit oder einem Wesen (wird im Film nie genau erklärt) bringen sich die Menschen um, sobald sie ES sehen. Dadurch wird, auf brutalste Art und Weise, die Menschheit fast komplett ausgerottet. Als dieses Szenario anfängt, ist Malorie, ganz solide gespielt von Sandra Bullock, schwanger. Draußen muss sie immer wieder ihre Augen verbinden und flieht blind vor der drohenden Gefahr. Dabei spielt der Film auf zwei Zeitebenen. In der einen schließt sie sich einer Gruppe an und in der anderen ist sie mit ihrem und einem anderen Kind alleine. Nicht immer logisch, nicht immer nachvollziehbar. Warum sich auch überhaupt noch so ein Leben antun? Dafür gibt es tolle und manchmal spannende Momente. Auf der Zeitebene mit der Gruppe allerdings ist sehr leicht zu erkennen, wer als nächstes stirbt. Auch fand ich es schade, dass das Wesen oder diese Krankheit überhaupt einfach nur erscheint und ohne jegliche Erklärung oder Sinn das Setting vorgibt. Sicherlich, wenn man etwas kaum bis gar nicht sieht, erzeugt es eine gewisse Angst. Doch gar nicht zu wissen was die Bedrohung wirklich ist und was das Motiv ist, macht das Ganze zu willkürlich.

      6/10
    • @Guybrush Das gleiche Video habe ich zufällig auch gestern gesehen. Zeigt eben nur noch mehr, dass die talentierten Leute bei Lucasfilm offenbar kaum noch das Zepter in der Hand halten. Wie zur Hölle kann man so viele Choreografie-Fehler in einer Szene machen?! Habe mich beim ersten Mal Sehen auch blenden lassen, habe dann beim zweiten Mal aber auch die ganzen Fehler gesehen. Je mehr ich immer mal wieder nach Episode 8 ein wenig herumsuche, desto mehr Dinge fallen mir auf, warum dieser Film der Schlechteste der gesamten Saga ist. Sehe dem ersten Trailer von Episode 9 inzwischen aber positiv entgegen, da J.J. mit Episode 7 an sich einen guten Job gemacht hat und nun das Ruder vielleicht doch noch wenden kann! :)

      Habe letztes Jahr zu Weihnachten einen Episode 8-Kalender bekommen. Bin so froh, wenn ich das Ding in zwei Tagen endlich von der Wand reißen und in den Müll schmeißen kann! :D

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive
    • @Dirk Apitz Episode 3 wie auch die anderen beiden Episoden der Prequel-Trilogie zeigten die Jedi und die Sith in ihrer absoluten Topform, deshalb wirkten die Bewegungen so schnell und übermenschlich im Vergleich zu den späteren Kämpfen zwischen Luke und Darth Vader. Kann man mögen oder nicht, ist aber immernoch besser als die Wachen, die komplett sinnlos herumlaufen und sich abmurksen lassen. :rolleyes:

      Ich persönlich mag Marco und seine Sicht auf Filme, bei The Last Jedi versucht er aber nur mit Kopf und Kragen den Film schön zu reden. Meiner Meinung nach wird, weil der Film von der Cinematography her an alte Filmklassiker erinnert und Rian Johnson tausend Filmschulen besucht hat, die lahme und ernüchternde Story auch nicht besser.

      Ich wünsche allen Film -und Serienfans hier übrigens schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr! :)

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive
    • @Adamantium

      Die Jedi in Topform? Wird nicht ständig gesagt wie schwach sind.

      Zudem geht es mir um Dinge wo sie mit der eigenen Logik sprechen.

      Das sind aber alles auch Filmfehler. In fast jedem Film mit solchen Choreos, besonders in Fantasybereich ergibt vieles keinen Sinn und ist unlogisch. Es geht nur darum geil auszusehen. Typisch für euch wieder was zu suchen was man in jedem zweiten Film kritisieren könnte.
    • @Dirk Apitz Ja, aber bei den meisten Filmen dieser Art tut man eben solche Fehler vertuschen, während sie in diesem Film, wenn man die Szene mal nüchtern, ohne die ganze Aufregung, einen neuen Film zu sehen, betrachtet, fallen diese Fehler (Wachen laufen an Kamera vorbei vom Kampf weg, Rey tritt auf einmal drei Wachen auf einmal weg, Wache lässt Waffe freiwillig fallen bevor diese überhaupt getroffen wird, Verschwinden der zweiten Klinge, Rey teleportiert sich aus dem Griff der Wache heraus) eben doch direkt ins Auge. So kann man eben auch so eine Szene, so schön sie auf den ersten Blick auch aussieht, schädigen.

      Im übrigen habe ich gerade ein Déjà-vu. Genau jetzt vor einem Jahr saß ich hier schonmal an der gleichen Stelle und habe über diesen Film hier diskutiert. Das mag jetzt so klingen, als wäre ich unbelehrbar (evtl. bin ich es im Bezug auf diesen Film auch), aber ich möchte die Diskussion ungerne auch noch ins nächste Jahr mitnehmen. Ich möchte optimistisch sein, der Zukunft entgegenblicken und mich auf zukünftige Filme freuen, ohne ständig wieder die Fehler älterer Teile ausgraben zu müssen. Damit wäre ich nun für dieses Jahr raus. Noch viel Spaß beim Feiern, Leute! :thumbup:

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • @Adamantium

      Was ist denn das für ein erster Absatz. Andere Filme wollen das vertuschen? Das ist nicht wahr. Dann sagst du wenn man die Szene nüchtern betrachtet und alles ausblendet fällt es auf. Du widersprichst dir doch selbst.

      Guck dir mal die Herr der Ringe Schlachten an und betrachte das nüchtern. Da rennen ständig welche irgendwo vorbei. Da können welche in Ruhe 1 vs 1 kämpfen während überall Leute sind die eingreifen könnten. Störte es dich da auch?


      Gott wie ich die Leute hasse die filmfehler krampfhaft suchen und dann eine ganze Szene und Film schlecht machen.

      Hauptsache wieder gegen sw 8 lästern können.
    • Im Endeffekt sind alle Filme mit Kampf- und/oder Action-Szenen unrealistisch korreographiert für mehr Spektakel. Man findet fast immer Sachen wie:

      • wie viel Munition hat der eigentlich?
      • So ein Schlag soll ausknocken?
      • Wie kann der nach dem Treffer noch so mitkämpfen und gewinnen?
      • Das war doch kein Treffer
      • Wieso stehen 80% der Gegner des Helden nur rum oder machen kampfferne Sachen?
      • Wieso explodiert das oder geht in Flammen auf?
      • Wenn er töten will, warum schlägt er dahin? Jeder, der mal Kampfsport gelernt hat, ob im Bund oder Verein, weiß, wo man viel effektiver und mit Soforttot hätte treffen können. (Es hat sein Grund, warum es in jedem Kampfsport Schutzausrüstung wie Handschuhe und Helme und illegale Trefferszonen gibt...)
      • Die Bösen brauchen dringend Zielwasser.
      • Der Held steckt alles weg und die Bösen sind mit jedem Treffer ko oder tot
      • So funktioniert die Waffe eigentlich nicht.
      Aber ein Video wird als gut empfunden, weil es darauf erpicht, dass es nicht Laser Sword, sondern Light Saber heißt und dass ein Streiftreffer nicht spaltet.

      Die Thronsaal Szene war die, auf die der ganze Film hinarbeitet als großes spektakuläres Ende. Sobald sie in der Unterzahl sind, leidet die Choreographie, gibt es keine Unterzahl, ist die Szene zu unspektakulär und warum ist auch die wichtigste Antagonist derart schlecht bewacht? Man findet immer was.

      Gibt genug, das der Film richtig gut umsetzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HonLon1 ()

    • @HonLon1

      Gerade das mit dem zwei teilen, sag nur Darth Maul der von Obi auch nur gestriffen wurde. Aber all das ist ok.

      Ist es auch schlimm? Nein! Macher des Films müssen sich entscheiden, glaubwürdige und authentische Kämpfe oder doch etwas übertrieben. Klar muss der Film versuchen mir glaubhaft zu machen, dass das in diesem Universum so gehen kann. Und das macht die Szene. Und wenn man mir hier sagt dass das einem auffällt wenn man nur darüber nachdenkt, den Film nicht guckt sondern nur die Szene, dann hat die Szene alles richtig gemacht. Denn wie vielen ist das wirklich aufgefallen.

      Und da kommen wir zum nächsten Thema. Wie vielen und besonders die Nörgler jetzt hier, die bei allem Respekt nun eher damit auffallen das etwas oberflächlich zu betrachten, wäre es ohne diesem Video überhaupt aufgefallen. Hat denen ja vorher auch nicht gestört. Wie so oft wird wieder nur nachgelabert ohne sich seine eigene Meinung zu bilden. Dann widerspricht man sich, oder bringt Argumente die keinen Sinn ergeben.
      Hättet ihr eine eigene Meinung, wäre dem nicht so. Und jetzt sagt nicht, dass ihr das vorher so nicht gesehen habt und das Video erst euch dazu brachte. Das bestätigt nämlich nur meine Ansicht und euer Argument, dass das ein Film geschickt vertuschen muss, verpufft, da ihr damit zugebt dass die Szene das erreichte.

      Grundsätzlich finde ich solche Filmfehler auch oft interessant. Oft aber eben harmlos und man muss aufpassen dass man sich damit keine Filme kaputt macht. Wie oft ich höre dass Titanic Müll ist weil er hätte ja überleben können. Aber wäre das ein gutes Ende gewesen?

      Dazu finde ich es einfach respektlos wie solche YouTuber dann meinen Film oder Szene xy ist schlecht, aber sonst sieht man die nicht in anderen Filmen. Traurig die Internetkultur
    • @Dirk Apitz

      Ich schrieb doch bloß das ich zustimmen muss und mir vieles vorher in dieser Szene nicht aufgefallen ist? O.o Ich fand die Szene beim ersten Mal schauen auch mega geil! Mit Ausnahme das kylo Mal wieder gerettet werden musste von jemanden der 10 Stufen unter einem stehen müsste.
      Das Video zeigt halt nur das bei genauerem hinschauen doch nicht so geil ist wie vorher gedacht, beispielsweise wenn eine zweite Waffe einfach verschwindet oder 3 Leute mit einem tritt weg gekickt werden. Finde ich im Nachhinein halt sehr schade. Den Film selbst mag ich nach wie vor gerne! Teil 7 beispielsweise hab ich gehasst weil er einfach 1 zu 1 das gleiche war wie in den original Episoden auch. Neuer Todesstern, neuer imperator, neuer Typ mit Maske, anstatt Obi Wan stirbt halt der andere, für die die es noch nicht gesehen haben nenne ich den Namen Mal nicht. Und als Kylo am Ende von zwei newbies besiegt wurde hat das für mich den Vogel abgeschossen. Fand Teil 7 halt katastrophal. :thumbdown:
      Teil 8 hingehen hat vieles richtig gemacht und mir was neues gezeigt und das alte wortwörtlich getötet. Das fand ich cool. Nur weil sich eine Szene im Nachhinein nicht als so geil wie vorher gedacht herausstellt heißt das doch nicht gleich das ich den ganzen Film mies spreche?

    • @Dirk Apitz Schön zu sehen, dass du es dir als Vorsatz dieses Jahr gesetzt hast, auch weiterhin deinen herablassenden Menschenhass auf andere User hier loszulassen. Meine Meinung wurde nicht im Geringsten durch irgendwelche Internetvideos geprägt. Die Meinung, die ich hatte, nachdem ich den Film zweimal gesehen habe, ist auch jetzt meine Meinung. Viele dieser Videos bestätigen diese nur. :facepalm:

      Ja @HonLon1 hat Recht, wenn man viele Fantasy-Filme Nüchtern betrachtet, fallen meistens Filmfehler auf, das gebe ich zu. Hier sind sie mir aber auch so aufgefallen, ohne dass ich gezielt nach ihnen gesucht habe. Ich bin es aber so leid, dass du immer ausfallend wirst, sobald irgendwer sich nicht deiner Meinung beugt. Vielleicht ist es einfach besser, ich deabonniere diesen Thread, denn das muss ich mir echt nicht jedes Mal geben.

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()