Filmthread/Serienthread

  • Brüno


    Tja, was soll ich sagen, nach Borat hatte ich hohe Erwartungen an den neuen Streich von Sasha Baron Cohen. Leider wurden diese nur teilweise erfüllt. Noch immer werden unwissende Menschen verarscht und deren teils weltfremden und seltsamen Ansichten offen gelegt (ich sage nur die Eltern, die ihre Kinder für eine Fotoshooting anmelden wollen). Highlight ist auch der Jagdausflug. Diese Szenen sind mal wieder genial und auch erschreckend, aber...
    Der Film bewegt sich für mich persönlich viel zu hart an der Grenze zum Perversen/Geschmacklosen. Der Einstieg mit Brüno, seinem asiatischen Freund und deren Sex-Praktiken war schon krank, doch dann kommt der Film, den der schwule österreichische Moderator ahnungslosen Zuschauern zeigt. Wer bitte ist auf die Idee gekommen,


    Wer einen zweiten Borat erwartet, wird enttäuscht. Doch ohne diesen hervorragenden Film im Hinterkopf ist Brüno kein schlechter Film, mitnichten. Doch sollte sich der liebe Herr Cohen mal besinnen und mit einem möglicherweise dritten Film nicht noch weiter ins Niveaulose abzurutschen.


    8/10


    @Blackcan: Dafür bist du doch viel zu jung ;)

  • Hangover


    Gestern nacht noch überraschend ins Kino gegangen und Hangover geguckt. Laut Kritiken ja einer der witzigsten Filme seit langem. Dem kann ich aber nicht ganz zustimmen. Gut, Storyaufbau etc. ist wirklich gut gemacht, und es gibt einige verdammt lustige Stellen, an denen ich einfach laut auflachen musste. Aber die Gag-Parade, die ich mir erhofft hatte, war es dann doch nicht. Die Macher haben zu sehr auf Alan (einer der vier Kerle) und dessen beschränktes Denken gesetzt. Und meiner Meinung nach haben sie es nicht geschafft, dass "Keine Erinnerung an die letzte Nacht"-Schema besser hinzukriegen als Ey Man, wo is mein Auto. Wer aber 100 Minuten netten Spaß mit einigen heftigen Lachern, sympathischen Schauspielern und cooler Mucke sucht, wird fündig.


    8/10

  • Mission: Impossible 3 (DVD) - mal wieder :)


    Ich, als Fan der (Film)Serie, konnte damals nicht erwarten diesen Film zu sehen. Klang er doch schon von der Cast sehr vielversprechend. Und ich wurde nicht enttäuscht. M:I 3 übertrifft den zweiten (verhunzten) Teil um Längen und kommt nah an Teil 1 ran, wobei diesmal die Action im Vordergrund steht. Bösewicht ist der unscheinbare Philip Seymour Hoffman, der seine Rolle unheimlich gut rüberbringt. So mag ich Bösewichte: mit wenigen Worten Angst und Schrecken verbreiten. Perfekt! Hunt (also Cruise) schafft es diesmal wieder dem Bösen das Handwerk zu legen und befreit seine Frau aus deren Fängen. Gut, das Ende ist gewohnt schnulzig und vorhersehbar. Trotzdem Action-Kino vom Feinsten!


    Wird immer wieder gern geguckt und ist definitiv zu empfehlen!
    9/10

    »And the time will come when you see we're all one - and life flows on within you and without you.«

  • Harry Potter und der Halbblutprinz (VI) :thumbsup:


    Nach dem "Orden des Phönix" ein Film mit vielen Erwartungen Meinerseits!
    Vorallem sprachen mich die unzähligen Trailer auf YouTube an, und ich dachte die gehen
    mal intensiver auf den Lebensweg von "Tom Vorlorst Riddle" ein...
    Aber mehr als zwei Szenen aus der Vergangenheit waren leider nicht drin!
    Ich dachte, die erwähnen mal, warum er zu so einem "Monster" geworden ist!
    Aber naja, trotz alle dem gab es viele Überraschungen, Rätsel und noch offenstehende
    Handlungen...
    Jetzt heißt es wieder mal min. 1 ganzes Jahr warten bis der nächste Teil - Kapitel 1 in
    unsere Kinos kommt. :thumbdown:


    Alles in allem war Harry Potter Teil 6 ein sehr gelungener Film mit viel Humor.
    Ist also Jedem zu empfehlen! :thumbup:

  • Ice Age 3


    Ganz nett, aber ich finde das 3D wurde nicht gut ausgnutzt... am Besten fand ich die Werbung :P Da war ne Werbung von nem Dino Film, den ich anschauen werde, einfach geil!!


    Hier ein Trailer dazu:
    http://www.trailerseite.de/arc…live-3d-film-trailer.html


    [video]http://www.trailerseite.de/arc…live-3d-film-trailer.html[/video]


    Den müsst ihr sehen!!


    An der Stelle wo jemand Sand in Richtung Zuschauer wirft, hat man echt gemeint, der Sand fliegt einem entgegen!! Echt geil!! :thumbsup:


    Achja, Ice Age bekommt 7/10 ...

    Spielt gerade:


    Wii U:
    New Super Mario Bros. Wii U


    3DS:
    Luigis Mansion 2

  • Harry Potter und der Halbblutprinz
    OMG. GZSZ in Lang. Hat nichts mehr mit den Titel gemeinsam absolt Mainstream.Askaban immer noch bester Teil!
    5/10
    Transformers 2.
    Toller Name wenig dahinter...
    4/10
    Hangover
    Beste Komödie des Jahres
    9/10
    JCVD(gibt es nur auf DVD!)
    Hier hole ich mal ein wenig mehr aus.^^
    Mit was für Erwartungen geht man eigentlich an einen Film ran, wenn der Hauptdarsteller zwar in etlichen Filmen mitwirkte, aber dort nie wirklich schauspielerte? Mit was für Erwartungen soll man ran gehen, wenn van Damme eine ernste Rolle spielt und dazu noch sich selbst? Genau man geht mit gar keiner ran, im Gegenteil, man wird eher skeptisch. Also DVD reingelegt und das Beste hoffen.


    In der USA hat Damme den Sorgerechtstreit um seine Tochter verloren. Sie wurde vor allen in der Schule gehänselt - wegen ihrem Vater. Seine Ex-Frau findet auch, das seine Filme zeigen würden, was für ein Vater er sei. Um es kurz zu fassen: Der Mann hat verloren und kommt Pleite in Brüssel an, seiner Heimat. Als er dort Geld abheben wollte, konnte er ja nicht ahnen, das diese Bank ausgeraubt wird. Zack! Schon gehört er zu den Geiseln. Vor der Bank stehen schon Fans und Polizisten. Die Räuber kommen auf die Idee, JCVD mit vorgehaltener Waffe zu zwingen sich als Gangster aus zu geben. Als ob das nicht reicht muss er auch noch die Forderungen stellen. Natürlich fragen sich auch die Leute wie es so weit kommen konnte mit Van Damme. Er hat ganz andere Probleme, denn er hat Angst, dass es sein letzter Tag sein könnte. Man kann abschließend sagen: Das war nicht sein Tag! Also eine gute Möglichkeit noch einmal über sein Leben nach zu denken und zu sprechen.


    Regisseur Mabrouk El Mechri führte die Regie. Er holte wirklich alles aus dieser Situation raus. Die gute Situationskomik und die vielen Seitenhiebe zeigen deutlich, was JCVD mit diesem Film will. Der Film fängt ironisch an und so zieht es sich auch durch den ganzen Film. Als er zugeben muss seine neue Rolle an Stevan Seagal verloren zu haben fragt ihn auch ein Fan (der Van Damme für den besseren hält): "Warum?" Die Antwort ist ganz klar: "Weil er sich den Pferdeschwanz abgeschnitten hat!" Solche lakonischen Antworten findet man auch sehr oft im Film und Seagal-Kenner wissen auch was gemeint ist. Im Übrigen ist der angesprochene Fan einer der Gangster!


    Ein weiterer Seitenhieb ist die Tatsache, dass die spontane Einsatzzentrale sich in einer Videothek befindet. Doch die Regie lässt solche Jokes nicht zu vor kommen. Das Drehbuch ist auch sehr gut und setzt vor allen auf natürliche Gespräche. Der Film erzählt die Geschichte auch nicht in chronologischen Episoden was man von Tarantino gut kennt.


    Ein Kritikpunkt ist aber der, dass man die Close-Up Einstellungen zu oft nutze gar schon übertrieben. Als schönen Effekt kann man das zwar nutzen, aber man hat oft das Gefühl das die Kamera schon am Gesicht klebt.


    Nun zur der wohl zur wichtigsten Frage. Kann Jean-Claude Van Damme schauspielern? Macht er das wirklich? Ja, Van Damme schauspielert und das richtig gut! Da fragt man sich ernsthaft, warum man ihn nicht schon früher mal in einer richtigen Rolle nimmt. Und wie er das macht. Der Typ spielt sich einfach selber, das ist eigentlich immer ein Kritikpunkt beim Schauspiel. Aber hier spielt er sich mit einer gewissen Portion Humor. Sicherlich kommt ist es auch für ihn ein Vorteil, dass man diesmal in seiner Sprache den Film drehte.


    Er nimmt seine frühen Werke auf die Schippe und seine Taten im Privatleben. Er nimmt das ganze Business auf die Schippe. Die beste Szene, ist ein Monolog, den Jean komplett improvisiert. Dort lässt er sein ganzes Leben noch einmal an sich vorbei gehen. Er spricht dabei sehr viel über Hollywood und seinen Erfolgen. Er glaubt nicht das er was damit erreicht hat. Er spricht von seinen Ehen und davon, dass Ruhm nicht gleichzeitig Glück bedeutet oder glücklich macht. Er erzählt unter Tränen, das er glaubt nicht mehr aus diesem Szenario raus zu kommen und das die Brutalität in der Realität ganz anders aussieht als in seinen Filmen. Das Ganze ist genial! Manche sagen sogar:"Das muss man gesehen haben!"


    Fazit: El Machri ist mit "JCVD" ein kleines Kunstwerk gelungen. Viele Querverweise aber dennoch zielsicher erzählt der Film von den guten Seiten des Stars - aber auch von den schlechten Entscheidungen seines Lebens. Der Film erzählt von Fans und davon, dass die Stars genau so normale Menschen sind. Eine Hommage an sich selbst, wer hätte das mal Jean-Claude Van Damme zugetraut?



    (Kopiert aus meiner eigenen kritik bei schüler.cc und entnommen aus meiner eigenen kritik der redaktion)
    8/10
    und noch was aktuelles
    Zabriskie Point
    9/10 punkten
    Dann noch gestern Rocknrolla gekauft
    7/10
    Dazu noch Gran Torino
    10/10 ist mit Slumdog Millionär der beste Film des Jahres bis jetzt.

  • Underworld3!wollte meine verlobte schauen,naja...man kann den fraune nichts abschlagen?! ;)

    :!: :Toad: Kinder an die macht!
    ♪♪ Hd-Haltet Durch♪♪



    Das neunte No.1 Album in Deutschland von Ihnen :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!