Filmthread/Serienthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Rincewind
      Ja da stimme ich dir zu. Als Komplettist habe ich gerne alle Teile einer Reihe und Star Wars Episode 7 hat mir persönlich leider nicht so sehr gefallen, da fand ich Episode 8 schon bedeutend besser, aber es kam nicht an meinen beiden absoluten Favoriten Episode 5 und 6 heran.
      Switch Freundescode: SW-7428-2710-2514

      Erstellt mit Super Mario Maker

      ntower Game Challenge 2019
    • Neu

      Hat jemand den neuen Dumbo gesehen?
      Hab mich erst nicht getraut weil ich noch ein Kindheitstrauma von dem Film habe aber der ist so wunderschön geworden und man sieht überall und zu jeder Sekunde dass er von Tim Burton ist! Einfach super.


      Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

      Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

      3DS-FC: 1822-3320-2930
    • Neu

      @LouisVernant

      Weil der machtgeist von Yoda nicht zum aaa Helden aufgebaut wurde und nur ein Element....das ist der Unterschied.

      Und was du zu den prequels sagt bestätigt ja nur dass der George keine Geschichten erzählen kann. Und ändert nichts daran, dass es Müll ist. xD

      Und zu @Rincewind

      Größte Problem bei jj war auch immer dass er Sachen installiert und aufbaut aber mal keinen Bezug dazu findet weil er nichts dazu macht. Bestes Beispiel: Lost was hier genannt wurde.

      @Sssnake36

      Die beste Variante war schon immer gar nicht so einen Charakter zu bringen der im Grunde nur ne Kopie vom Imperator ist und mehr Probleme macht als das Universum zu bereichern.

      Zudem brauch es keinen mega Schurken. Man hat kylo der seinen Meister tötet und bevor du sagst er war nie der badaas Schurke, das hätte er eben in 9 werden können oder vielleicht mal ne völlig andere Story???

      Und Palpatine wurde auch erst mit Episode 6 der superschurke. In 4 und 5 spielt er gar keine Rolle. Hat noch weniger...eigentlich gar keine Entwicklung. Er war kurz zu sehen in 5 und dann einfach da.

      Das Klonthema ist ein zentrales Thema im eu! Davon mal ab dass es ziemlich lame.
    • Neu

      starwars-union.de/nachrichten/…war-schon-immer-der-Plan/

      Jetzt meint Kennedy doch tatsächlich, dass es schon immer geplant war, Palpatine zurückzubringen. Aber warum wurde das in keinster Weise angeteast? Ich hoffe wirklich, dass er nicht der zentrale Antagonist des Filmes wird. Ich meine er hatte wortwörtlich überhaupt keine Präsenz in den vorherigen Filmen.
      Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass er als Klon zurückkehrt.
      Das Einzige, das mir einfällt, was mit Palpatine zu tun haben könnte, ist die Dunkelheit, die Luke in Ben gespürt hat, bevor er ihn töten wollte. Das könnte man irgendwie mit Palpatine in Verbindung bringen. Einfach sagen, dass der Machtgeist von Palpatine die Gebärmutter von Leia besessen hat und Kylo deswegen seine Wiedergeburt ist. Nein, Spaß, das wird es hoffentlich nicht sein. Aber ich könnte mir zumindest vorstellen, dass so ein Link zwischen den beiden besteht.
      "Oh, I've recently discovered the power...of emoticons! Like, no matter how awful something is, if you toss in a smiley face, it turns positive! For example...You're at a picnic and you find a dead body! XD"
      -Monokuma
    • Neu

      Zitat von Dirk Apitz:

      Und Palpatine wurde auch erst mit Episode 6 der superschurke. In 4 und 5 spielt er gar keine Rolle. Hat noch weniger...eigentlich gar keine Entwicklung. Er war kurz zu sehen in 5 und dann einfach da.
      Genaugenommen bereits in Episode 1-3. In Episode 4 war er gar nicht zu sehen und in Episode 5 erfuhr man das erste mal, dass Darth Vader einen Meister hat, den Imperator, aber er war nur als Hologramm zu sehen. Richtig gesehen hat man ihn das erste mal in Episode 6, das stimmt und ich war begeistert von seiner Rolle des Bösen, denn gäbe es in Filmen nur das Gute, dann wäre der Film schnell langweilig und eintönig. Wenn man wie ich die Epsisoden 1-3 zuerst gesehen hat aufgrund des Alters, dann weiß man wieso er da ist.
      Wenn nicht, dann hat man erstmal ein großes Fragezeichen über dem Kopf, vorallem fragte man sich damals Ende der 70er und Anfang der 80er bestimmt sehr oft, wieso mit Episode 4 begonnen wird und nicht mit Episode 1 und vorallem woher der Imperator plötzlich herkommt. Als ich das erste mal mit Star Wars in Berührung kam war ich 14 oder 15.
      Switch Freundescode: SW-7428-2710-2514

      Erstellt mit Super Mario Maker

      ntower Game Challenge 2019
    • Neu

      Ich werde so angepisst sein wenn sie wirklich scheiß Palpatine zum Bösewicht machen werden

      Episode 8 hat Kylo Ren zu einem Antagonisten gemacht der wirklich unvergleichbar ist zu allen was wir bisher hatten, und wenn man das wirklich wegwirft und sagt "der ist jetzt wieder Nummer 2 und Palpatine ist wieder Big Boy", woah, ehrlich, der Gedanke pisst mich mehr an als sonst irgendwas

      Hoffentlich wird JJ bisschen Eier und Integrität zeigen und nicht auf irgendwelche Fans hören die Episode 8 nicht mochten weil sie zu dumm dafür waren, aber das wird sicher niemals passieren

      Scheiß JJ, ehrlich jetzt. Der war gut für Episode 7 aber Disney hätte nicht den Schwanz einziehen sollen und wirklich Rian Johnsohn an Episode 9 ranlassen sollen, der hätte etwas provokantes und wertvolles gemacht, JJ wird nur auf die widerlichen Neckbeards hören
    • Neu

      @Masters1984
      Die Nummerierung der Episoden kam erst später. Die Filme liefen anfangs nur unter ihren Titeln.
      Ausserdem sind ja 1-3 sehr viel Später gedreht worden, sonst hätte man ja von Anfang an gewusst, dass Luke Vader's Sohn ist. Diese Wendung ist immerhin eine der grössten der Filmgeschichte. Eigentlich sollte man aus dramaturgischen Gründen erst die Originalfilme sehen oder am besten 4, 5, dann 1-3 um sozusagen die Geschichte von Vader und dem Imperator zu kennen und dann zum Abschluss 6.

      Zum Trailer: Ich bin mit der vermutlichen Rückkehr des Imperators auch nicht ganz glücklich, ABER (Episode 8 Spoiler)
      Spoiler anzeigen
      Nachdem sie den in Ep.7 geheimnisvoll aufgebauten Snoke nach ein paar Minuten kaltgemacht haben, musste ein "neuer" bedrohlicher Bösewicht her. Ich hätte sehr gerne mehr über ihn erfahren...

      Immerhin freue ich mich auf die Rückkehr von Lando, den hätte ich auch schon viel früher gerne wiedergesehen.
    • Neu

      Zitat von Juan Naym:

      nicht auf irgendwelche Fans hören die Episode 8 nicht mochten weil sie zu dumm dafür waren
      Achso, man ist also dumm wenn man episode 8 blöd findet. Du solltest dich vielleicht mal fragen ob das nicht eher auf dich zutrifft wenn du die Argumente der ep.8-nicht-Möger nicht verstehen kannst...

      Manche Leute haben hier scheinbar echt Lack gesoffen.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Neu

      @Lazarus
      Manche Leute, die sich über Episode 8 beschweren, sind schon absolut lächerlich :D
      Sieh dir mal dieses Video an:



      Nennt Rian Johnson ein "Manbaby", aber... Naja... Wir haben hier einen erwachsenen Mann, der sich fast 20 Minuten über ein paar Tweets beschwert :D Und viele der Episode 8 Kritiker sind so.

      Ich bin jetzt auch nicht der größte Episode 8 Fan, aber manche der Kritiker sind echt nicht die Hellsten :D
      "Oh, I've recently discovered the power...of emoticons! Like, no matter how awful something is, if you toss in a smiley face, it turns positive! For example...You're at a picnic and you find a dead body! XD"
      -Monokuma
    • Neu

      Vieles was man in der alten Trilogie gemacht hat, war eher improvisiert als geplant. Zum einen war damals niemand sicher ob der film überhaupt Erfolg haben wird. Er war also nicht als Trilogie geplant, sondern als abgeschlossener film. Das wird auch durch das Ende deutlich. Ob die Idee, dass Vader Lukes Vater ist, während des ersten Teils überhaupt existierte ist mindestens fraglich.

      Der Kampf zwischen Vader und Obi Wan wurde zum Desaster, weil Alec Guinness bezüglich seiner Fähigkeiten das Filmteam anlog und man dann mit dem arbeiten musste, was man hatte bzw was Guinness fähig war zu leisten.

      Das Einfrieren von Han Solo in Carbonit war nur eine Maßnahme, um ihn Notfalls herausschreiben zu können. Ford war schließlich nicht günstig und Fortsetzung kein Garant für einen Erfolg. Da man nun einen 3.Teil mitplante schuf man sich einen Exit, um notfalls Solo/Ford entsorgen zu können.

      Man sollte also nicht den Fehler machen Star Wars für eine völlig durchgeplante große Geschichte zu halten. Auch die Prequels zeigten durch viele Aspekte, dass nicht die große Geschichte im Vordergrund stand. Vieles wurde offensichtlich so gemacht, um ein junges Publikum anzusprechen. Der 3. ziemlich düstere Teil wirkte dann auch eher wie eine überstürzte Reaktion auf die Kritik an den vorherigen Teilen und hatte zudem einige schwer verdauliche Storyentwicklungen wie das nicht nachvollziehbare Verhalten Anakins, der hier komplett zum Idioten wird. Auch die Jedi kamen nicht gut weg und wie man erklären will, dass einem offensichtlich nicht sehr intelligentes Wesen wie Jar Jar Binks ein extrem wichtiger politischer Posten übertragen wird, bleibt wohl auf ewig ein Geheimnis.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Neu

      @Lazarus Ich hätte sehr gerne die Zeit und die Nerven um weiter für Episode 8 einzustehen, aber Alex von IHE hat dazu schon ein wirklich gutes Video gemacht:



      Für mich sind Episode 8 Hater ganz ehrlich dumm wie scheiße. Meinungstoleranz hin oder her, wir diskutieren seit Jahren über die Qualität dieses Filmes und die Diskussion von der Kritiker Seite hat sich seit Release Day nicht geändert, obwohl Fans vom Film seit Anfang immer wieder neue Gründe gefunden haben warum der Film eigentlich vieles richtig macht

      Alleine die Diskussionen von wegen Realismus ist soweit in die Lächerlichkeit hinausgefahren. Die Hyper Light Szene macht alleine deswegen Sinn weil es im echten Leben nicht anders ist, Geschichten wie die von Admiral Tegetthoff zeigten das es rein vom destruktiven her es effektiver ist mit dem Körper des Schiffs Gegner zu attackieren als Geschosse zu verwenden, aber aus logistischen, wirtschaftlichen und aus dem sehr einfachen Grund das man dabei ja auch Menschen auf der eigenen Seite umbringt wird das nicht gemacht. Aber das wird immer noch nicht akzeptiert, stattdessen labert man immer noch von wegen das es keinen Sinn macht das die Schiffe der First Order nicht so zerstört sein sollten, das es eh jeder machen sollte oder noch irgendein so ein Schwachsinn

      Und ganz ehrlich, der Hass auf Episode kommt sowieso nur aus zwei Gründen

      1) Leute schauten Trailers, machten Theorien und als nichts davon stimmte waren die angepisst

      2) Sobald man mal eine Story präsentierte wo nicht alles nur dem Klimax dient, ist es eine gestreckte, unrealistische, langweilige und schlechte Story

      Es ging am Ende um die Vermittlung von Werten, es endete nicht positiv für irgendjemanden wegen persönlichen Fehlern und darauf basierte alles. Es ist keine konventionelle Kino Story, sondern eine viel realistischere, erwachsenere und persönlichere Geschichte mit Sinn. Eigentlich war Episode 5 auch nicht anders aber das akzeptiert auch niemand...

      Und jetzt mal ganz ehrlich, wie es @LouisVernant schon sagte, gibt es wohl keine andere so toxische, abstoßende und widerliche Community an Hatern wie die von Episode 8. Von Dezember 2017 bis etwa Sommer 2018 kann ich mich erinnern das

      • Voting Bots erstellt worden sind um Wertungen auf Seite wie Rotten Tomatoes künstlich runterzutreiben
      • man falsche Artikel und Gerüchte publizierte über Mark Hamil von wegen das er Luke in Episode 8 und dem Film als ganzes hasste, während man gleichzeitig von angeblichen Verträgen redete in denen geregelt worden ist das Hamil öffentlich gute Aussagen machen muss um seine positiven Statements zum Film zu untergraben
      • man den Regisseur Todesdrohungen schickte
      • man eine Supercut erstellte der alle Teile rausschnitt die angeblich "männerdiskrimierend" waren und am Ende man eigentlich nur alles was Frauen gut machten aus dem Film nahm
      • man ganze YouTube Kanäle erstellte die nichts machten als angebliche Fehler und Probleme in den Filmen zu finden (ich habe noch keinen einzigen gefunden der einen Fehler präsentierte den man nicht nach 5 Sekunden nachdenken auflösen kann)
      • man ohne Scheiß eine junge und aufstrebende Schauspielerin soweit mobbte das sie ihre Social Media Accounts löschte und sich von Schauspielern fernhält
      Ganz ehrlich, nicht mal dem Kind das Anakin in Episode 1 spielte passierte das so. Da waren das gleichaltrige Kinder aus seiner Schule die schon davor was gegen ihm hatten, im Fall von Kelly Marie Tran waren das Erwachsene die sie niemals kannte. Das ist einfach nur widerwärtig

      Ich bin ganz ehrlich Lazarus, ich habe nie groß einen Scheiß drüber gegeben was andere über Medien denken, aber das Verhalten und das dumme Scheißelabern von Episode 8 Hatern macht mich jedesmal wütend wenn ich nur darüber nachdenke, und das schafft nur sehr, sehr wenig bei mir
    • Neu

      @LouisVernant Ist halt wirklich so... :notlikethis:
      Es gibt auf YouTube wirklich gute Videos, die zeigen, wo die Schwächen von The Last Jedi liegen. Aber dann bekommt man solche Videos empfohlen, die einfach nur traurig sind und krampfhaft versuchen, alles mögliche sich aus dem Hut zu ziehen. Aber das sind eben dieselben traurigen Clickbait-Gestalten, die sich einfach alles erlauben, um Klicks abzustauben. ||

      @Juan Naym Alleine schon dein erster Satz zeigt, dass du komplett auf Provokation aus bist. Rotten Tomatoes hat von offizieller Seite bestätigt, dass es keine Bots waren. Trotzdem ist es natürlich klar, dass die Leute, die den Film nicht mochten, viel eher eine Bewertung abgeben als die Leute, die ihn mochten. Fake News wurden schon immer publiziert, um irgendwie seine Meinung durchzusetzen. Das Anti-SJW Ding ist leider so eine Sache, die momentan vor allem in den USA von vielen vorangetrieben wird, aber nicht nur bei Star Wars. :)

      Mord-Drohungen und Mobbing gab es schon bei den Prequels. Mit dem großen Unterschied, dass Rian Johnsons Karriere jetzt so richtig in die Gänge kommt und Kelly Marie Tran den größten Jubel auf der Celebration bekommen hat, Jake Lloyds Leben und seine Jugend dafür aber komplett zerstört wurden und George seine Pläne wegen dem ganzen Hate im Prinzip komplett aufgegeben und Star Wars dann einfach an Disney verkauft hat.

      Klar, sowohl bei den Prequels auch auch den Sequels, gab es Menschen, die unter dem übertriebenen Hate der sogenannten „Fans“ litten. Aber solche Leute sind meiner Meinung nach dann einfach nur komplett Hobbylose, die nichts anderes in ihrem Leben zu tun haben, als andere zu kritisieren und fertig zu machen, selbst aber nie irgendetwas erreicht haben. :thumbdown:
      :triforce: Der allgemeine „The Legend of Zelda“-Thread :triforce:

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive
    • Neu

      Zitat von Juan Naym:

      Und ganz ehrlich, der Hass auf Episode kommt sowieso nur aus zwei Gründen

      1) Leute schauten Trailers, machten Theorien und als nichts davon stimmte waren die angepisst

      2) Sobald man mal eine Story präsentierte wo nicht alles nur dem Klimax dient, ist es eine gestreckte, unrealistische, langweilige und schlechte Story
      Schlicht und einfach: nein



      Zitat von Juan Naym:

      Voting Bots erstellt worden sind um Wertungen auf Seite wie Rotten Tomatoes künstlich runterzutreiben

      man falsche Artikel und Gerüchte publizierte über Mark Hamil von wegen das er Luke in Episode 8 und dem Film als ganzes hasste, während man gleichzeitig von angeblichen Verträgen redete in denen geregelt worden ist das Hamil öffentlich gute Aussagen machen muss um seine positiven Statements zum Film zu untergraben

      man den Regisseur Todesdrohungen schickte

      man eine Supercut erstellte der alle Teile rausschnitt die angeblich "männerdiskrimierend" waren und am Ende man eigentlich nur alles was Frauen gut machten aus dem Film nahm

      man ganze YouTube Kanäle erstellte die nichts machten als angebliche Fehler und Probleme in den Filmen zu finden (ich habe noch keinen einzigen gefunden der einen Fehler präsentierte den man nicht nach 5 Sekunden nachdenken auflösen kann)

      man ohne Scheiß eine junge und aufstrebende Schauspielerin soweit mobbte das sie ihre Social Media Accounts löschte und sich von Schauspielern fernhält
      selbst wenn das alles stimmen sollte: Deiner Meinung nach haben das alle Menschen die den Film nicht mögen zu verantworten? Gehts noch?

      Der Film hat viel Licht und Schatten und ich kann daher beide Seiten verstehen. Zu behaupten das Teil sei ein Meisterwerk ist genau so ein Kokolores wie zu sagen das Ding sei absoluter Obermüll. (Wobei ich persönlich sogar eher zum letzteren tendiere).




      Zitat von Adamantium:

      Klar, sowohl bei den Prequels auch auch den Sequels, gab es Menschen, die unter dem übertriebenen Hate der sogenannten „Fans“ litten. Aber solche Leute sind meiner Meinung nach dann einfach nur komplett Hobbylose, die nichts anderes in ihrem Leben zu tun haben, als andere zu kritisieren und fertig zu machen, selbst aber nie irgendetwas erreicht haben.
      Ja Leute die sowas machen sind halt komplette Vollversager. Sollte man auch nicht allzu ernst nehmen diese Spinnerbande.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Neu

      @Lazarus
      Jeder entscheidet doch selbst, was für ihn ein Meisterwerk ist und was nicht.
      Das ist genauso wie Musik und Kunst. Manche hören gerne Rammstein andere können diese Art von Musik nicht ertragen, für sie ist es dann einfach nur Krach bzw. Lärm. Es gibt Leute, die mögen Episode 8 was völlig ok ist und es gibt Leute, die mögen Episode 8 nicht, was ebenfalls ok ist. Über Geschmäcker sollte man nicht streiten, da es rein subjektiv ist was gut ist und was nicht. Man sagt ja auch immer, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Für den einen hässlich, für den anderen wunderschön oder etwas dazwischen.


      Zitat von Adamantium:

      Klar, sowohl bei den Prequels auch auch den Sequels, gab es Menschen, die unter dem übertriebenen Hate der sogenannten „Fans“ litten. Aber solche Leute sind meiner Meinung nach dann einfach nur komplett Hobbylose, die nichts anderes in ihrem Leben zu tun haben, als andere zu kritisieren und fertig zu machen, selbst aber nie irgendetwas erreicht haben.
      Wahre Worte, solche Leute bekommen im Leben nichts geschissen, aber hauptsache andere kritisieren.
      Switch Freundescode: SW-7428-2710-2514

      Erstellt mit Super Mario Maker

      ntower Game Challenge 2019
    • Neu

      @LouisVernant

      So wie George lange behauptete es sei alles geplant gewesen mit Leia und Luke und später revidierte er zig aussagen. Palpatine wird eine zentrale Rolle spielen sonst hätte man ihn nicht so angeteaset. Und noch mal, anstelle wieder einen alten Charakter auszugraben hätte man das GLEICHE mit snoke machen können.

      @Masters1984

      Episode 1-3 kamen aber erst nach 4-6. ging um Charakteraufbau und weil hier gesagt wurde es brauche nen aaa Bösewicht den man kennt. Damals gab es 1-3 nicht und dennoch hat man mit dem Imperator im Grunde erst in nur einem Film ihn etabliert und aufgebaut.

      Episode 4 nannte sich damals noch nicht Episode 4 sondern krieg der Sterne und erst als die prequels kamen, wurden die Filme mit vier fünf sechs ausgewiesen. Ein dickes Fragezeichen gab es nie. Man muss nicht immer jedes Mysterium bis ins kleinste Detail erklären. Die Filme haben sehe gut bis zu den prequels funktioniert und niemand hat sich wirklich darüber aufgeregt. Im Grunde machen die prequels, wenn man damit anfängt, ja auch einfach den ikonischsten Twist in der Filmgeschichte kaputt.

      @Juan Naym

      Meine Worte! Dazu vieles was die Leute an 8 kritisieren, kann ich auch bei der alten Trilogie kritisieren. Von Dramaturgie haben aber viele eben auch keine Ahnung. Einzige was ich wirklich in 8 kritisiere ist der zu krasse Humor, besonders am Anfang mit poe. Da dachte ich kurz ich bin jetzt bei Spaceballs. Aber das ist nur ein kleiner Schandfleck. Ansonsten finde ich Episode 8 nämlich ziemlich perfekt.

      Und tut mir leid @Lazarus natürlich soll jeder seine Meinung haben. Aber das meiste was ich höre und massiv ein Problem sein soll, sind Sachen die ich in sw theoretisch immer kritisieren kann und dann muss man sich fragen ob man SW mag. Und am schlimmsten ist dass Handlungen von Frauen hier hinterfragt werden aber bei irgendwelchen dummen Superheldenfilmen wird gar nichts hinterfragt, sobald ein Mann die Rolle spielt oder allgemein sämtliche Kritikpunkte. Brauchst nur hier in den Thread zu gucken. Dazu die Leute die einfach nur irgendwelche Leute nachlabern und auch das konnte man hier beobachten. Weiß noch wie eine Person, dessen Name ich nicht nenne, hier ein Video postete, wo der Channel nur dazu diente über sw8 abzuhaten UND jetzt ist das nicht in Ordnung, dass es das gibt? Oder wird einfach relativiert. Aber gut hier haben eh sehr viele ein Glaubwürdigkeitsproblem. Ich kenne einige in meinen Umfeld die Episode 8 nicht so gut fanden aber die brachten wenigstens gute und nachvollziehbare Argumente oder haben sich mehr am Humor gestört gefühlt als ich. Habe ich kein Problem mit. Aber wie viele im Internet, auch hier, völlig überziehen und das ohne ne eigene Meinung zu haben ist schon lächerlich. Und noch lächerlicher wird es wenn plötzlich der Müll wie die prequels hoch gelobt werden, wo doch, nach ihren Kritikpunkten, dies der letzte Abfall sein müsste. Noch geiler ist dass George nun zurück kommen soll und er es ja besser macht. Tut mir echt leid, aber diese Menschen sind für mich vielleicht nicht dumm, aber haben schlichtweg keine Ahnung.

      Noch geiler ist dass 7 auch hier von den gleichen Leuten gehatet würde es macht alles gleich nichts neues blabla. Jetzt ist JJ der Messias und kaum wird immer klarer dass er noch mehr Sachen wieder genau so macht, ist es auf einmal ok. Ok, sw-Fans, ich zähle mich selbst dazu, sind wohl mit pkm-fans so ziemlich die schlimmste Fangruppe die ich kenne.

      @Adamantium

      Das hat rotten tomatoes überhaupt nicht bestätigt? Sie sagten dass 55% authentisch sind. Das bedeutet fast 50% der Scores von sw 8 sind gefaked. Und es ging auch darum dass vor Release schon abgehatet wurde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dirk Apitz ()

    • Neu

      @Dirk Apitz Nein, sie sagten, dass die „55%-Wertung“ authentisch ist. Nicht, dass nur 55% authentisch sind. Abgesehen davon, dass der Film diesmal in kürzerer Zeit mehr Reviews als die anderen Star Wars-Filme bekommen hat, war nichts anders als sonst. Die „Want to Watch“-Angabe, die zeigt, wie viele sich auf den Film freuen bis diese dann durch die User-Wertung ersetzt wird, war damals übrigens in den hohen 90ern. ;)

      forbes.com/sites/robcain/2017/…0-authentic/#7f30e53a4231
      :triforce: Der allgemeine „The Legend of Zelda“-Thread :triforce:

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive
    • Neu

      @Dirk Apitz
      Du weißt doch noch gar nicht, was sie mit Palpatine machen werden. Wir haben bis jetzt einen Teaser gesehen und du tust schon so, als ob du den ganzen Film kennen würdest. So vorhersehbar ist JJ auch wieder nicht.
      "Oh, I've recently discovered the power...of emoticons! Like, no matter how awful something is, if you toss in a smiley face, it turns positive! For example...You're at a picnic and you find a dead body! XD"
      -Monokuma
    • Neu

      @Adamantium

      Doch es war anders als sonst, auch wenn du es nicht wahr haben willst. Der Artikel kam direkt nach Release, natürlich schreibt es rt dass es alles ok ist. Erst jetzt knickten sie ein. Dazu sollte man wissen, dass rt auch zu Warner Bros gehört ;)

      Ist längst bewiesen dass rechte Gruppierungen und 4chan eine anti feminismus Kampagne starteten und auch bots einsetzten. Dazu brauch ich nur die Kritiken zu lesen. Interessant auch dass die Kritiken mit den gleichen Wörtern sogar bei anderen Filmen auftauchten.

      screenrant.com/star-wars-8-last-jedi-audience-score-fake/

      @LouisVernant

      Na eigentlich schon. Wenn du denkst sie präsentieren ihn so prominent und holen gar den Schauspieler auf die Bühne, glaubst du doch selbst nicht dass er so kurz dabei sein wird. Wir sehen, wenn auch unlogisch, den Todesstern und wie rey dahin geht. Das wird also richtig unwichtig? Und selbst DANN, warum nicht mit snoke??? Die Frage kann mir keiner beantworten...