Weitere Verbote für Killerspiele gefordert

  • In Deutschland ist das Wort Killerspiel schon ein bekanntes Beispiel, um negativ über Videospiele zu reden. Gemeint sind damit Spiele, die gewaltverherrlichende Inhalte beinhalten und Gewalt aussüben gegenüber menschenähnlichen Spielfiguren. Jetzt ist der Wahlkampf bereits vorbei und dennoch sind die sogenannten "Killerspiele" ein Thema.


    Jetzt hat die Komission "Expertenkreis Amok", welche aus der baden-würtembergischen Landesregierung stammt, ein PDF-Dokument aus 85 Seiten veröffentlicht. Diese zeigen die Folgen und Konsequenzen, die nach dem damaligen Amoklauf in Winnenden folgen sollen.


    Somit möchte man in Zukunft weiterhin die Spiele eindämmen und beispielsweise auch die Zusammenarbeit der BPjM und der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle verbessern. Einen kleinen Auszug aus dem Strafgesetzbuch bezüglich der Indizierung und Beschlagnahmung bringen wir euch ebenfalls:



    Quelle: 4Players

    :?:   :mario:   :luigi:   :kirby:   :triforce:   :pikachu:   :coin:   :mushroom:   :block:   :mldance:

  • Zitat

    Zurückliegende Amoktaten weisen deutliche Parallelen bei der zeitintensiven Beschäftigung der Täter mit gewaltverherrlichenden Computerspielen auf, die im Einzelfall als digitales Schießtraining genutzt werden können.


    Fuck yeah, heißt das, ich kann perfekt eine echte Waffe benutzen?! Moment, halt! Als ich einmal auf einem Schützenfest ausnahmsweise eine Runde ausprobieren durfte und auf eine Zielscheibe geschossen habe, da hab ich eher weit dran vorbeigeballert..Ich mach bestimmt irgendwas falsch! Ich muss noch mehr KILLERSPIELE spielen! O_O


    Zitat

    In der Regel handelt es sich um sog. Ego-Shooter (z. B. Counterstrike), bei denen die Darstellung einer dreidimensionalen frei begehbaren Spielwelt durch die Augen des Spielers erfolgt und eine reale Teilnahme an Kampf- und Tötungshandlungen suggeriert.


    Wie gut, dass es bei den Spielen keinen strategischen Aspekt gibt und es absolut nur ums Töten geht.


    Äh, naja...Schwachsinn, das sind Wichtigtuer die nichts besseres zu tun haben und Aufmerksamkeit wollen...-_-'

  • War ja klar, dass sobald die CDU an die amcht kommt dieser Irrsinn weitergeht. Könnt sowieso k... was das Wahlergebniss betrifft. so kann man nur auf eine gute Opposition hoffen, die mit Spaßguido und KillerCDU zurechtkommt.

  • Nunja, eigentlich müsste sich Schwarz/ Gelb ja selbst neutralisieren xD


    Es ist für mich einfach nicht verständlich, wie man eine Partei wählen kann, die als erste Reaktion auf alles sofort Verbote ausspricht.

  • Expertenkreis Amok... na ja kann sein, aber Flaschenkreis Videospiele.
    Ich verwette meinen Arsch, dass keiner von diesen "Experten" jemals wirklich ein Spiel gespielt hat, bzw. mal angefasst.


    Und wenns stimmt was sie sagen, dann mache ich beim nächsten Schützenfest mit und schlage sie alle als Neuling^^ MUAHAHAHA! Der Sieg ist mein.


    Und ach ja, hier mal was wohl eher sagt was Sache ist:
    http://www.gamestar.de/news/1959310/virtuelle_gewalt.html

  • Das hat mit den Partein selber teilweise selber nichts zutun.
    Die würden sogar Drogen legalisieren.
    Nur müssen die auch im Interesse der Bevölkerung handeln.


    Ihr (wir) als Spieler sehen das als extrem dumm an, was es teilweise so ist.
    Ich meine Killerspiele tragen einen kleinen Teil dazu bei.
    Der andere sind die Mitschüler, Lehrer und andere die solche Menschen erst zu diesen Taten bringen durch ärgern, mobbing und sowas. Man sollte leiber die Eltern mehr dafür haften lassen. Die müssten sich ja mit Ihren Kindern auch beschäftigen oder lassen sie die einfach irgendwas spielen damit die Ruhe haben?!


    Das digitales Schießen mit richtigem nicht wirklich vergleichbar ist, ist klar.
    Man muss sich aber alle Seite anschauen nicht immer auf die Parteien und co meckern. Wenn Ihr in solch ein Amok also Opfer landet denkt Ihr auch teilweise wieder anders.


    Aber muss schon Recht geben PC/Konsolen Spiele sind kein Grund für solche Taten da gibt es anderes, könnte aber für soclhe Menschen hilfreich sein.....


    So ich bin nun fertig mit meinem Kram dann kann ja die Mecker-mein-Post-an Phase ja beginnen^^

    papcake ~ B²Games
    ehemals WFKE


    Switch: SW - 0108 - 7039 - 3615
    AC-Pocket Camp: 8886 - 4544 - 501
    3DS: 4511 - 0451 - 1913
    WiiU: B2Games

  • @WKFE
    Die Parteien an sich vielleicht nicht, aber die Politiker schon die keine Ahnung haben und enfstrinig denken, schon. Aber ne Partei muss sich auch wieder zusammen auf ein Thema einigen wie sie dazu stehen.


    Und man kann es sicherlich nicht den Spielen in die Schuhe schieben. Sie sind ne Art Zufluchtsstelle für Leute die gemobbt werden etc. und da sie andauernd in dieser Welt leben und immer mehr Hass entwickeln wegen Mobbin und Co. kanns halt so passieren.
    Aber bei einem psyschich Normalen hats keine Auswirkung. Diese psyschich Verwirrten vieleren, glaube ich, den Strang zur Realität, von daher ist der einzigste Weg ne Psychiatrische Behandlung und auch die Eltern sollten besser aufpassen, da sie ja unteranderem gucken müssen was sie Spielen und wie es deren Kind geht.
    Oder wie im Fall von Winnenden, wo der Vater ein ganzes Arsenal an Waffen beherbergte.


    Also Spiele sind keinesfalls DIE AUSWIRKUNG sondern nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, denn Zocken ist heutzutage normal als Hobby für Jungendliche.

  • Man darf auch eins nicht vergessen. Die Spiele um die es hier geht ,sind ab 18!!! Dort muss man einfach den Hebel ansetzen und vor allem Eltern mehr in die Verantwortung nehmen. Aber ich finde es unerträglich das mir als Erwachsener Videospiele oder auch Filme vorenthalten werden . Das ist Zensur,die es in einem freien demokratischen Land eigentlich nicht geben darf!

  • binn schon gepannt wenns die spiele verbeiten und der erste amoklauf kommt was dann als ausrede hermuss.
    das spiel ist nciht schuld das is der hass auf die welt der einen zu sowas treibt

  • mein den sollte man mal alle entziehen... brutalität und co wurde ja erst von Videospielen erschafen... als nächstes komm wahrscheinlich das es mafia und ..., sowie bandenkriege auch nur wegen den Comp.-spielen existieren.
    in armen ländern herrscht mehr terror, also bestimmt daddeln die auch alle nur counter strike und andere böse games...

    Meine Steam, Xbox & PSN ID: Weitenrausch

    Einmal editiert, zuletzt von Weitenrausch ()

  • Morgen treffe ich die Überlebende eines Amoklaufes aus Amerika, die eine Art Vortrag hält.
    Dann werde ich sie mal fragen, was sie zum Thema Killerspiele meint..


    Ansonsten bin ich aber immer noch der Meinung, dass Videospiele Kunst und ein Medium sind, dass neben Film, Printmedien und Musik endlich akzeptiert werden sollte!

  • Sollen sie es doch verbieten mir egal(gesetze&verbote sind da um gebrochen zu werden)so schaffen die neue Jobs dann muß man halt stat im Handel beim Games schmuggler einkaufen jedenfalls mich halten die nicht ab ich zock was ich will

  • Schwere Geschichte, bei der ich auch nicht einseitig denken kann. Imo muss den Entwicklern eine Grenze aufgesetzt werden, doch wo ist sie? Und das blöde daran: jeder sieht sie wo anders.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!