Xbox One-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Obsidian, ernsthaft? Die hatten einst für Microsoft an einem exklusiven RPG für die XBox One gearbeitet (Stormlands). Es sollte ein großes Projekt werden, viele Fortsetzungen waren geplant, das teuerste Projekt für Obsidian. Das Ganze wurde dann aber von Microsoft gecancelled, sodass Obsidian viele Leute entlassen musste, konnte sich danach aber noch retten. Nun denn... viel Glück Obsidian!
    • Das wäre ziemlich klasse. Dann dieses Mal vielleicht zum Launch der neuen XBox oder später. Denn das was man zu dem Spiel las, klang mehr als toll:

      Zitat von GamePro:

      So wurde das mit dem Konzept des "Million-Man Raids" gepitcht. Es sollte möglich sein mit sehr, sehr vielen Spielern gleichzeitig gigantische Kreaturen zu bekämpfen, während der gesamte Kampf aus jeder einzelnen Spielperspektive aufgezeichnet und zur Bearbeitung in die Cloud hochgeladen werden würde. Jeder Spieler hätte am Ende ein personalisiertes Video als Zeugnis über die Teilnahme des gigantischen Raids erhalten.


      Als wäre das nicht wild genug, hätte der Titel in einer Welt voller Stürme gespielt. Alles ist unstet. Gebäude und Felsen schweben in der Luft, am Horizont überall Blitze. Die Magie des Spielers hätte selbst Stürme ausgelöst.

      Und würde auch passen,... da die technischen Limitierungen der One dem ganzen letzlich einen Strich durch die Rechnung machte.

      Zitat von GamePro:

      Trotzdem ist das Projekt gescheitert, denn laut Urquhart hat Microsoft den Pitch ein wenig zu wörtlich genommen. Dort hat man von einer gigantischen Revolution geträumt, die alles Dagewesene in den Schatten stellen würde. Bei Obsidian hingegen war man sich trotz aller Bemühungen der technischen Limitierungen bewusst. Urquhart erklärt, man habe Microsoft schlicht nicht anständig genug erklärt, wie die Realität aussah. Bevor man ein Meeting hätte vereinbaren können, das alles klären würde, kam eines Tages der Anruf mit der Ankündigung der Einstellung des Projekts.
    • Xbox Elite Controller plus Fallout 76 für 111€ auf mediamarkt.de

      Cooles Angebot. Der Controller alleine kostet ca. 140€. Das Spiel interessiert mich nicht, aber vielleicht probier ich es mal aus, oder es wird direkt verkauft.

      xboxdynasty.de/news/deals-sale…fallout-76-fuer-111-euro/
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Zitat von Cyd:

      Obsidian, ernsthaft? Die hatten einst für Microsoft an einem exklusiven RPG für die XBox One gearbeitet (Stormlands). Es sollte ein großes Projekt werden, viele Fortsetzungen waren geplant, das teuerste Projekt für Obsidian. Das Ganze wurde dann aber von Microsoft gecancelled, sodass Obsidian viele Leute entlassen musste, konnte sich danach aber noch retten. Nun denn... viel Glück Obsidian!
      Es ist immer leicht den Publisher an allem die Schuld zu geben, aber das ist nur eine Seite der Geschichte:

      “Feargus didn’t do it to Bethesda, but he certainly painted a different picture of how the Microsoft Stormlands cancellation went down – because he had no choice. While I don’t think all of Microsoft’s requests were something we could have done (although they might have been willing to pay to have it done), there was room for discussion and middle ground, but they were repeatedly told “no,” in very forceful terms.

      Zudem handelt es sich bei den ganzen Studios nicht um feindliche Übernahmen, sondern diese Entwickler wollten übernommen werden. Bei Obsidian gab es zuletzt Gerüchte über die Verkaufszahlen von Pillar und die sollen in etwa bei 100k Kopien gewesen sein. So überlebt ein Studio in der heutigen Zeit nicht, insbesondere wenn es größere Ambitionen hat.
    • Zitat von billy_blob:

      Absolutes Unverständnis wie man sagen kann, dass das nichts war.

      Zitat von billy_blob:

      Da merkt man echt wieder, dass man es Niemandem wirklich recht machen kann.
      Ich kann jetzt zwar auch nicht behaupten, das ich mit der Präsentation zufrieden bin, allerdings geht mir halt langsam echt dieses Argument auf den Zeiger mit dem "Wer nicht auf Action, Ballerein etc steht, für denn ist einfach nichts dabei". Ich finde es schäbig, und das jetzt vollkommen Plattform unabhängig, das vorallem Leute die nicht selber betroffen sind, weil sie die Plattform so oder so nicht spielen würden(daher beziehe ich mich nicht auf jemanden spezifisch hier sondern allgemein) immer meinen müssen dreinzureden... vorallem aber einfach überhaupt nicht die ausrichtung einer Plattform respektieren. Xbox ist für diese Spiele überwiegend bekannt, und das nicht erst seit One... mittlerweile sollte halt auch der letzte Kevin in der entlegensten Provinz endlich verstanden haben, was die Xbox für eine Zielgruppe hat. Das man halt auch hier und da was anderes bietet, schon klar... aber wer bspw. bei der One jetzt mehr Titel erwartet ala Sony die relativ Gameplay-Substanzlos sind aber dafür stark Storydriven... oder halt JRPGs / JumpNRun im großen Format, der braucht sich echt nicht wundern das er enttäuscht wird und hat einfach die falsche Plattform im Sinn...
    • Mit der Gründung und dem Zukauf der neuen Studios tut Xbox aktuell sehr viel für die Vielfalt des Portfolios. Leider kann man die Spiele nicht von heute auf morgen einfach aus den Studios rausquetschen.

      Trotzdem, so wenig abwechslungsreich ist das First-Party-Portlio nicht. Es werden gerne die weniger bekannten Spiele wie Zoo Tycoon, Halo Wars, Powerstar Golf, Killer Instinct, etc. vergessen. Klar, das sind keine absoluten Top-Spiele, aber sehr gute Spiele in ihrem jeweiligen Genre.

      Mit den neuen Studios hat man die Anzahl der eigenen Studios verdoppelt, auch wenn gemessen an der Anzahl der Entwickler die neuen Studios eher klein sind.


      Ach ja, eine meiner liebsten Spielereihen vergangener Jahre bzw. Jahrzehnte gehört nun zu Xbox:

      The Bard's Tale. Sicherlich nicht der Begründer der Dungeon Crawler, aber ein Spiel, das das Genre sehr bekannt (und berühmt) gemacht hat :)


      Nichtsdestotrotz ist Xbox bekannt für Halo, Forza und Gears. Und wer damit wenig anfangen kann, kauft keine Xbox. Das war zu Zeiten der 360 anders. Da war "Action" im Allgemeinen eine Domain der Xbox. Diesen Rang hat man durch den (zu) starken Fokus auf die drei bekanntesten Marken verloren.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Ich muss aber Microsoft schonmal für seine Entscheidung loben, das man Maus & Tastatur unterstützen will. Ich finde es zwar insofern etwas problematischer, weil es halt die Grenze zwischen Konsole und PC immer mehr verschwimmt, aber schon bei der Switch weiß ich es zu schätzen das der Großteil der Spiele mir die Möglichkeit gibt mit meinem bevorzugten Steuerung zu zocken... und das ich am PC die wahl habe zwischen Gamepad und M&K ist auch eines der großen Stärken. Das hier Microsoft nachzieht finde ich super, und es würde mich echt jucken mal die Kampagne der Halo Reihe mit M&K zu probieren...
    • Zitat von era1Ne:

      Vielleicht waren sie wie er nur sehr froh bei der "Party" dabei zu sein und bekannte Gesichter zu treffen, die sonst eher selten nach Mexiko kommen.
      Bestimmt. Ich meinte auch eher den gröhlenden Teil, der sich gut sichtbar vom restlichen Publikum absetzte. Das hätte ich explizit dazu schreiben müssen. Mein Fehler, sorry. Es war das andere Extrem zu den sonst eher verhaltenen Publikumsreaktionen bei derartigen Veranstaltungen.

      Zitat von billy_blob:

      Keine Ahnung was viele von euch von so einem Format erwarten.
      Naja, es war die erste X seit wie vielen Jahren? War doch klar, dass die Erwartungen sehr hoch waren bzgl. neuer Exclusives und man nicht nur eine Game Pass-Werbesendung sehen wollte.
    • Zitat von TheLightningYu:

      Ich kann jetzt zwar auch nicht behaupten, das ich mit der Präsentation zufrieden bin, allerdings geht mir halt langsam echt dieses Argument auf den Zeiger mit dem "Wer nicht auf Action, Ballerein etc steht, für denn ist einfach nichts dabei". Ich finde es schäbig, und das jetzt vollkommen Plattform unabhängig, das vorallem Leute die nicht selber betroffen sind, weil sie die Plattform so oder so nicht spielen würden(daher beziehe ich mich nicht auf jemanden spezifisch hier sondern allgemein) immer meinen müssen dreinzureden... vorallem aber einfach überhaupt nicht die ausrichtung einer Plattform respektieren. Xbox ist für diese Spiele überwiegend bekannt, und das nicht erst seit One... mittlerweile sollte halt auch der letzte Kevin in der entlegensten Provinz endlich verstanden haben, was die Xbox für eine Zielgruppe hat. Das man halt auch hier und da was anderes bietet, schon klar... aber wer bspw. bei der One jetzt mehr Titel erwartet ala Sony die relativ Gameplay-Substanzlos sind aber dafür stark Storydriven... oder halt JRPGs / JumpNRun im großen Format, der braucht sich echt nicht wundern das er enttäuscht wird und hat einfach die falsche Plattform im Sinn...
      Nö, ich spiele XBOX seit der ersten XBOX. Kann da keine spezifische Ausrichtung erkennen, die Sony und Nintendo nicht auch hätten. Zu XBOX 1-Zeiten hat sich das Portfolio noch sehr wenig von dem der PS 2 und des Gamecube unterschieden, die Exklusives jetzt mal ausgeklammert.

      Das es kein Sonic Adventure auf PS 2 / XBOX gab, lag an Exklusivdeals, aber dafür gab es eben Blinx, Tak, Crash, Vexx, Sonic Heroes, etc. im Jump and Run Bereich und etliche (Online)-RPGs wie Elder Scrolls, Fable, Phantasy Star Online, etc...

      Die erste XBOX zu haben bedeutete, das man eine große Bandbreite an Titeln spielen konnte, wie eben auch auf der PS 2 und dem Gamecube, nur eben ohne Mario, Final Fantasy und Co. Das wurde bei der 360 nahezu perfektioniert. Es gab wirklich jeden noch so kleinen Krümel an Genres dafür. Auch hier kann ich keine Lastigkeit zu einer Seite erkennen. Im Gegenteil, für die 360 gab es genauso viele und tolle Jump and Runs wie RPGs, Racing Games wie auch Fun- und Familygames, Rätselspiele und Adventures.

      Die Lastigkeit ist nciht Konsolen- sondern Generationenseitig. Egoshooter sind seit etwa 2008 stark im kommen, seit 2010 das dominierende Genre. Seit etwa 4 Jahren mischt sich immer wieder und immer öfter das Action-Genre mit Shootern und RPGs werden Action-Lastiger. Das hat nichts mit der XBOX per se zu tun, das gibt es genauso auf der Playstation, dem PC und der Switch.

      Ich hoffe, das diese Shooter-Lastigkeit und generelle Actionlastigkeit mal wieder abebbt. Das hat mit Gamplaylosigkeit oder Substanzlosigkeit aber wirklich nichts zu tun. Viele Adventures und RPGs haben eine sehr tiefe Story und spielen sich trotzdem sehr gut. Ob ich nun eine Strategie erarbeiten muss, damit der Feind mit nicht vom Hausdach Snipert, oder mir eine Taktik zurechtlege, um den Monsterboss zu besiegen, beides kann Inhalt und Umfang bieten.

      Und das kannte ich von MS Game Studios und EXklusivtiteln bisher auch nicht anders, Project Gotham Racing gehört z.B. zu den besten Racing-Games, die ich je gespielt habe, Fable bietet eine tiefe Geschichte und spielt sich sehr gut und Blinx hatte eine völlig eigene Idee, um nur mal 3 zu nennen. Sowas vermisse ich auf der One eben, aber halt auch auf der PS 4, wo mit Concrete Genie und Astrobot allerdings jetzt 2 Titel kommen / erhältlich sind, die genau meinen Geschmack treffen.
    • @era1Ne
      Wenn du dich auf Final Fantasy XIII beziehst, ja ich war zufrieden mit den Spielen. Teil 1 hatte halt die beste Narrative / Storypacing, Teil 2 war dafür Spielerisch etwas besser umgesetzt, und näherte sich wieder mehr den Klassikern(auch nicht mehr so stark schlauchig), nur Story hatte ein paar probleme... aber auch das Pacing war nicht mehr ganz so gut wie der erste Teil. Lightning Returns würde ich von der Triology als meinen Favoriten ansehen, weil es für mich das bis dato beste Kampfsystem hatte, dazu auch noch sehr viel Freiheiten mit den Kostümen und auch die Story war gut umgesetzt. Dazu waren auch die Maps wieder etwas größer / weitläufiger... das einzige womit man sich da wirklich anfreunden muss ist mit der Zeitmechanik ala Majoras Mask und kann verstehen wenn das den Leuten nicht so gefallen hat. Aber die Kernstärke war in diesem Teil meines Erachtens tatsächlic
    • Hat jemand von euch mit einer XBox One X die Möglichkeit zu testen, ob die X auch HDR in 2k (also 1080p) ausgibt?

      Hintergrund ist ein Beamer, der zwar 4k unterstützt aber HDR nur bis 30 Hz (also z.B. der Epson TW7300). Die X kann bei Games 4k nur in 60 Hz ausgeben, was der Beamer nicht verarbeiten kann - insofern wäre es interessant zu wissen, ob ich HDR bei geringerer Auflösung nutzen könnte. Das wäre mir wichtiger als die eine hohe Auflösung. Bei UHD-Blurays kann man wohl HDR in 4K schauen, wenn man die Bluray-Videoausgabe auf 24 Hz stellt.
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."
    • Ich kann dir zwar keine direkte Hilfe leisten mangels One X, aber mal so zur Info:

      Hz ungleich fps
      Hz ist eine Frequenz, als sprich: Bei einem TV werden stets 50/60Hz oder 100/120 Hz stattfinden, also wie oft sich das Bild erneuert pro Sekunde. FPS ist dagegen das, was eine HDMI Quelle dem Fernseher weiterleitet. Heißt: Die Xbox gibt FPS und keine Hz an den Fernseher. Jede Blue-Ray bzw. jeder Film hat nur 24 fps zum Übertragen.

      Zuerst dachte ich, der Beamer in Frage unterstützt einfach noch nicht einen hoch genugen HDMI Standard. Wenn er aber HDR unterstützt, hat er automatisch HDMI 2.0a, 2.0b oder gar 2.1. Die Sache ist, dass HDMI 2.0a in der Theorie eigentlich auch 4K mit 60 fps und 8-bit HDR im 4:4:4 Modus hinbekommen sollte.
      Ich finde, 4K und HDR unter HDMI 2.0 a/b ist völlig kompliziert, weil es so viele Variablen gibt, auf die man achten muss, ob das der TV und das Abspielgerät unterstützen.

      Daher verstehe ich nicht ganz, wieso das der bestimmte Beamer nicht können sollte, muss wohl mit den verbauten Chips oder evtl. sogar der Optik zusammenhängen (mit Beamern kenn ich mich gar nicht aus).

      Überlegst du, welchen Beamer du kaufen möchtest? Dann würde ich lieber einen nehmen, der keine 4K HDR Einschränkung hat.
    • Neu

      @HonLon1
      Ja genau. Der Epson EH-TW7300 hat eben leider genau diese Einschränkung. Hintergrund ist wohl die verbaute HDMI-SChnittstelle, die nur 10Gbit/s und nicht die 18Gbit/s schafft.


      Daher tendiere ich eher zu dem Optoma UHD51, das ist allerdings ein DLP-Beamer und hat eben weniger Kontrast als der Epson, was ich für HDR aber ja ausreichend bräuchte ...
      "To Ink or not to Ink: That is the question!"
      "I don't know half of you half as well as I should like. And I like less than half of you half as well as you deserve."