Neue PETA-Kampagne fokussiert sich auf Pokémon - Gotta Free 'em all

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue PETA-Kampagne fokussiert sich auf Pokémon - Gotta Free 'em all

      Könnt ihr euch noch an damals erinnern, als die PETA Mario als Waschbärmörder beschuldigte? Dies hatte in unserer Community für sehr viel Diskussionsstoff gesorgt. Doch jetzt scheint die PETA wieder ein Spiel aus dem Hause von Nintendo gefunden zu haben, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Da gestern in den USA Pokémon Weiße Edition 2 und Pokémon Schwarze Edition 2 erschienen sind, konnte man wohl keinen besseren Zeitpunkt wählen.

      In der neuesten Kampagne der PETA sind sie der Meinung, dass Pokémon die Tiermisshandlung fördern würden. Laut Ihnen wäre es vergleichbar, ein Pokémon in einem Pokéball zu halten wie einen Elefanten vor einem Zirkus-Auftritt in einem Käfig einzusperren. Der Unterschied sei nur, dass das Spiel Pokémon alles harmlos darstelle. In der realen Welt sei es viel schlimmer. Würde die PETA die Pokémon-Spiele selbst entwickeln, wäre ihre Absicht nicht zu bestimmen, was die Pokémon machen dürfen. Die Pokémon hätten bei der PETA viel mehr die Chance, ihr Leben so zu gestalten wie sie es auch wollen. Insbesondere hofft der Tierschutzverein, dass bei den Kindern diese Nachricht ankommt.

      Passend zu dieser Kampagne hat die PETA auch wieder ein Spiel entwickelt, das da heißt Pokémon Black & Blue. Das könnt ihr auf der Webseite der PETA spielen.

      Aber Achtung: In diesem Spiel schaltet ihr Videos frei, die keine schönen Bilder der Tierhaltung zeigen. Diese Videos haben nämlich das Ziel, euch Schuldgefühle zu vermitteln.

      Quelle: PETA

      Was meint ihr? Hat die PETA recht? Oder wird hier wieder unnötig übertrieben?
      ntower 2007 - unendlich

      Dennis auf Twitter

      Of course. I'm nuts.
    • mal abgesehen vom Inhalt ist das Spiel technisch gesehen sehr gut gemacht. Graphik ist hübsch, Spielinhalt passt perfekt zu Black & White und die Angriffe und ANimationen snd ganz cool.

      Was aber nicht ganz stimmt ist der Endgegner, da hat PETA ausnahmsweise mal gelogen, das stimmt leider überhaupt nicht mit den Fakten überein.

      Das Spiel ist im Prinzip sogar besser als das blutige Waschbär Mario Spiel von peta, und das hab ich sehr oft gespielt.


      Inhalt und Moral der Geschichte ist natürlich absoluter Käse und gehört wie PETA abgeschafft.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      interessiert an mehr Kirbys? Einfach das bild anklicken und werdet zu meiner dA Gallerie geleitet.
    • So, ich misshandle auch soviel Tiere, weil ich seit kleinauf eigentlich jeden Tag Pokémon zocke...not.
      Habe auch einige im Freundeskreis, die Pokémon gespielt haben und bei denen das nicht der Fall ist.
      Peta redet Müll^^.
    • Wie die PETA hier wieder übertreibt...
      Man könnte solche Kampagnen sinnvoller Gestalten aber nun denn.
      Die Trainer quälen ja nur ihre Pokemon...
      Sind keine Partner oder liebenswerte Freunde des Trainers...nee nur Folterinstrument. Ist klar. :ugly
      Deswegen hat man auch in den ersten beiden Generationen das Team Rocket bekämpft, da diese mit Pokemon verhandelt haben, sie "quälten" und sie gefangen hielten... Sorry, das Game alleine hat diese Message schon geliefert und der Spieler wusste, das sowas falsch ist.
      Die Aktion hier ist einfach nur daneben.
    • Die PETA meint mal wieder unnötig und übertrieben rumtrollen zu müssen, hm?
      Die PETA an sich ist irgendwie eine richtige Troll-Gemeinde, haben die nichts besseres zu tun, als jedes gewöhnliche Videospiel, in dem auf irgendeiner Art Tiere (in den neusten Ablegern von Poké sogar Kronleuchter, Mülltonnen und Flaschengeister :ugly ) auftauchen wegen irgendeinem Mist zu kritisieren? mMn sollte man ihre Aussagen zu Videospielen in keinster Weise ernstnehmen. Und davon mal abgesehen kommen kleine Kinder nicht mal auf den Gedanken, sowas zu machen.
    • Ich glaubs nicht. Es geht wieder los.
      Natürlich überträgt sich ihre Nachricht in einer gewissen Weise, aber ich hoffe für sie, dass sie ihre Aktion selber nicht ernst nehmen. Wenn sich diese Situation nicht gleich wieder gelegt hat, werde ich Pvt. Elder wieder einschalten. xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maik Dallherm ()

    • Ach, mittlerweile ist das einem egal. Einmal zieht das, aber zweimal nicht. Hätten sie sich aber gescheit über ihr Thema informiert, dann WÜSSTEN sie, dass die 5. Generation KOMPLETT anders zu "Gotta catch 'em all!" steht. Der Protagonist kann schwerlich als der Gute bezeichnet werden. N war der eigentliche Held, seine Ideen sollten den Pokémon eine freie Zukunft ermöglichen, wo die kleinen und großen Monster nicht mehr in Bällen eingesperrt werden sondern sich aus Freundschaft den Trainern anschließen, aber G-Cis hat ihn missbraucht und seinen Traum ruiniert. Wenn man der Story in S/W gefolgt ist, merkt man das. Man spielt den kleineren Bösewicht, der die Pokémon wieder in die Bälle verurteilt.
      The world is smaller than you think, so why argue over our small piece of rock floating in space?
    • Es stellt sich die Frage, ob sich diese kriminelle Organisation überhaupt mit den Spielen beschäftigt hat, denn schon in Teil 1 tauchte ja N auf, der genau dieser Ansicht war, dass die Pokémon gegen ihren Willen gefangen wurden. Und trotzdem konnte der Storyverlauf diesen Kritiker überzeugen, dass die Pokémon Partner sind und nichts mit dem von PETA gezeichneten Bild zu tun haben. Das Spiel versucht dem Spieler zu zeigen, dass man Respekt gegenüber den Pokémon haben soll. Und genau das will doch auch diese Tierschutzorganisation mit den realen Lebewesen erreichen, oder?
      So betrachte ich die ganze Aktion mit Abscheu und hoffe, dass sie ihnen mehr schadet als nutzt.
      Twitter
    • Naja, ihren Zweck hat die Kampagne hiermit schon erfüllt, nämlich Aufmerksamkeit. Das Pokemon genauso wenig wie damals Waschbärmario mit Tierquälerei zu tun hat weiß PETA natürlich ganz genau, aber trotzdem ist Provokation wie man sieht ein einfaches Mittel, um auf die Problematik aufmerksam zu machen. Man sollte die Kampagne nicht so ernst nehmen, denn genau davon lebt sie ;)
    • Es gibt ja diese Gerüchte, dass PETA selbst Tiere tötet, keine Ahnung ob die wahr sind. Allein an dieser Kampagne sieht man mal wieder, dass selbst Organisationen wie PETA mittlerweile mit aller Macht um Aufmerksamkeit kämpfen müssen, um von der modernen Gesellschaft noch wahrgenommen zu werden. Ich finde die Aussage bzw. die ganze Kampagne noch bizarrer als die mit Mario.
    • In diesem Spiel schaltet ihr Videos frei, die keine schönen Bilder der Tierhaltung zeigen. Diese Videos haben nämlich das Ziel, euch Schuldgefühle zu vermitteln.

      Schön gemacht, ich werd zwar nicht spielen, erst recht, weil ich das nicht sehen will, aber DAS DA IST ERST RECHT Tiermisshandlung.

      Und als ob echte Betreiber solchen Schwachfugs davon wirklich schwache Nerven bekommen würden, das kann ich mir schlecht vorstellen, die machen das ja "ständig". Und einfache Pokemonfans und der Rest lachen sich einfach über diese Lächerlichkeit kaputt, Ende der Geschichte.

      PETA, labert nicht petabyteweise Unsinn und tut mal was Sinnvolles.
      Aber spätestens nach dem Tanuki-Skandal sehe ich in denen nurnoch eine nutzlose Spassgesellschaft, die gern auf allem rumhackt, was nach Tier aussieht, obwohl niemand gefährdet ist. =P
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Zitat von Niels:

      Es stellt sich die Frage, ob sich diese kriminelle Organisation überhaupt mit den Spielen beschäftigt hat, denn schon in Teil 1 tauchte ja N auf, der genau dieser Ansicht war, dass die Pokémon gegen ihren Willen gefangen wurden. Und trotzdem konnte der Storyverlauf diesen Kritiker überzeugen, dass die Pokémon Partner sind und nichts mit dem von PETA gezeichneten Bild zu tun haben. Das Spiel versucht dem Spieler zu zeigen, dass man Respekt gegenüber den Pokémon haben soll. Und genau das will doch auch diese Tierschutzorganisation mit den realen Lebewesen erreichen, oder?
      So betrachte ich die ganze Aktion mit Abscheu und hoffe, dass sie ihnen mehr schadet als nutzt.
      Ich glaube, besser kann man es nicht ausdrücken!
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening, Metroid Prime: Federation Force

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins
    • "Würde die PETA die Pokémon-Spiele selbst entwickeln, wäre ihre Absicht nicht, zu bestimmen was die Pokémon machen dürfen. Die Pokémon hätten bei der PETA viel mehr die Chance ihr Leben so zu gestalten, wie sie es auch wollen. Besonders hofft der Tierschutzverein, dass bei den Kindern diese Nachricht ankommt."

      ..würde die PETA Pokémon-Spiele selbst entwickeln, würde sie keiner spielen. Mehr aber auch nicht.
    • Welch Ironie, dass gerade in B/W das Thema ausführlich behandelt worden ist. Pokemon sind Partner&Freunde. Von Tiermisshandlung kann hier gar nicht die Rede sein. Es ist doch wieder nur eine olle Masche, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Pokemon gibt es schon seit Jahren und erst jetzt fällt das der PETA auf? Nene... So nicht.

      Ich könnte und würde NIE ein Tier misshandeln. Nuzlocke Spieler werden mir sicherlich zustimmen, dass man sogar die Tode von virtuellen! Tieren- Pokemon - schon tragisch findet. Pokemon fördert sogar meiner Meinung nach die Liebe zu Tiere. Also das kann ich zumindest von mir behaupten und ich bin von Klein an im Sammelfieber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crow ()