Der allgemeine „PlayStation 4"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Rotbart93 ok, dann nehme ich deluxe wenn nur 8 Euro unterschied. Außer ist Stell book oder so nen Zeug. Will immer original Hülle
    • @Cpt. Siggi

      Versteh dein Problem da nicht so ganz.

      Nintendo ballert auch auf der Switch ein Remake nach dem anderen zum Vollpreis raus.

      Aber bleibt schlussendlich jedem selbst überlassen, aus welchen Gründen er ein Produkt nicht kaufen möchte.

      Nintendo Fans scheinen aber sehr wählerisch zu sein. "Das 10 Jahre alte Spiel XYZ kommt nicht als Retail für Konsole ABC? Puh, dann Boykottiere ich die ganze Firma". Wow. Jedem das seine :D

      Ich werde auch nicht das Gefühl los, dass zumindest hier viele sich Spiele nur fürs Regal kaufen. Als würden sie sich mehr an Plastikverpackungen erfreuen, als an dem eigentlichem Spiel.
    • @LuTze Die Preisfrage ist auch ein diskutierbarer Punkt wenn es um Remaster von gewissen Nintendo-Spielen geht, und ja 60 Euro sind definitiv zu hoch gegriffen. Nun treten aber bestimmte Kosten bei physischen Medien auf, die den Preis hochdrücken. Erst einmal die Cartridge, und diese sind i.d.R. kostspieliger als gewöhnliche Disks, dann kommt das Pressen des Spiels auf die Karte. Als nächstes muss das Spiel über Transportwege in den Handel finden und das ist auch noch mit Logistikkosten verbunden. Der Fachhandel oder der Online-Händler möchte ja auch noch etwas an dem Verkauf verdienen und und und. Ergo, ist der Retailpreis höher als nur ein Download-Kauf. Und mich als Nintendo-Fan zu bezeichnen, obwohl ich das nicht mal bin, nur weil ich zurecht etwas an diesen Publisher auszusetzen habe, ist zu kurz gedacht.
    • @Shulk meets 9S zu "kurzsichtig" also? :ugly: Ich würde es ja besser nachvollziehen, wenn sie nicht so eine zweigleisige Schiene fahren würden. Und entweder überall nur digital anbieten oder eben Retail, aber nicht so. Das eine Seite sozusagen bevorzugt wird und die andere nicht. So kommt man sich ziemlich veräppelt vor. Und wir reden hier nicht vom Heimatmarkt.
    • @Cyd ist das jetzt mein Problem, wenn Capcom das in den falschen Hals bekommt? Kann diese Praktiken nicht gutheißen. Sogar Resident 4 kam für die Wii nochmal in den Handel, aber Jahre später, wo sich die Switch genauso zügig verbreitet ballern die alles nur noch digital raus? Wie gesagt, entweder so oder so. Aber wenn ihr damit kein Problem habt, ist ja alles gut. Ich werde es jedenfalls boykottieren.
    • @Shulk meets 9S Achso, deshalb werden die Spiele auf der PS4 und der Xbox One ja auch nicht Retail verkauft in Europa, weil es an den Verkausfzahlen lag? Verstehe. Und kommt mir jetzt nur nicht mit der Begründung ja andere Zielgruppe. Denn auf der Switch gibt es auch jede Menge solcher Spiele. Auf der Gamecube gab es sogar zwei exklusive Resident-Evil-Spiele. Edit: ja, habe ich.
    • @Shulk meets 9S

      Das Argument dieses Game zu kaufen weil es retail raus kam ist ganz schwach.
      Was wenn jemand gar nix mit solchen Fighter Games anfangen kann? Dann kauft er das auch nicht. Capcom sollte aber daraus nicht schließen daß es sich nicht lohnt. Sondern 3 verschiedene genres raus bringen, Onimusha Retail, Resident Evil Retail und eben Street Fighter. Dann sehen die ja was sich am besten verkauft. Aber nur wegen Street Fighter darauf zu schließen dass sich Retail für die nicht lohnt ist Quatsch.

    • @Cpt. Siggi
      Ist ja absolut ok, wenn du es nicht kaufst. Das muss jeder für sich entscheiden. Ändern wirst du dadurch in der Hinsicht natürlich nichts und wenn mehrere mitziehen sollten, dann ändert sich eher was im Negativen.

      "Spielreihe XY verkauft sich in Europa schlecht, niemand will es? Lass uns noch viel mehr Geld in dieses sich schlecht verkaufende Produkt stecken, mit dem wir hier kein Geld verdienen." So wird kaum einer in entsprechender Position denken, der länger als 2 Monate seinen Posten behalten will. ;)

      Ganz im Gegenteil: Kaufe das Produkt, zeige dass hier ein sehr großes Interesse besteht, dass sich auch in Europa mit diesen Spielen viel Geld machen lassen kann, der europäische Markt an diesem Produkt mehr als interessiert ist. Dürfte eher das passende Signal sein.
    • @Cyd Ich verstehe deinen Einwand, aber es gibt genügend andere gute Spiele, sogesehen verpasse ich da nichts. An Monster Hunter World war ich zwar noch interessiert, aber vergieße da keine Träne wenn Capcom daraus eventuell falsche Schlüsse ziehen würde und nichts mehr für den europäischen Markt liefern würde. Das klingt jetzt etwas egoistisch von mir, jedoch möchte ich meinen Unmut Gehör verschaffen und aktuell stinkt mich das eben an. Vielleicht ändert sich meine Stimmungslage demgegenüber irgendwann, doch derzeit bin ich nicht einverstanden mit Capcoms handeln. Edit: @LuTze denkst du, mir ist das nicht klar. Hältst du mich wirklich für so naiv? Oh Mann....
    • Zitat von Cyd:

      Ganz im Gegenteil: Kaufe das Produkt, zeige dass hier ein sehr großes Interesse besteht, dass sich auch in Europa mit diesen Spielen viel Geld machen lassen kann, der europäische Markt an diesem Produkt mehr als interessiert ist. Dürfte eher das passende Signal sein.
      Ja nämlich das Signal dass es mittlwerweile schon soweit ist dass die Spielepublisher ihren Kunden eingebläut haben dass Sie am längeren Hebel sitzen so dass man die Kundschaft quasi erpressen kann.... Geiles Signal.

      mal ab von dem Retailkram jetzt (mir ist das egal)
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • @Cyd Der Kernpunkt um den es mir geht (Retail ist eigentlich nur der Auslöser und nicht die Kernaussage) ist, dass Capcom eben die europäischen Switch-Spieler als zweite Klasse behandelt und das prangere ich eben an. Dass Capcom mich nicht in irgendeinen Maß verstehen wird, naja, darüber muss man, glaube ich, auch keine Worte verlieren. :D @Shulk meets 9S Ich hab nur auf @LuTze Frage geantwortet, dass es so ins Rollen kam, war nicht beabsichtigt oder gewollt.
    • Wie ist denn der Schwierigkeitsgrad eigentlich bei DMC5 bzw. eher wie sind die Rücksetzpunkte?

      Als ich ein guter Freund die Demo ausprobierte, da bin... ähm... da ist er doch glatt mal gestorben, der Noob. Ich musste dann... argh... er musste dann wieder komplett von vorne anfangen, was ihn (juhuuuu) doch recht frustrierte. Ist das nur in der Demo so oder gibt es innerhalb der Level auch im Hauptspiel keine Checkpoints?
    • @Cyd Ich bin beim Boss auch beim ersten Mal gestorben und musste dann das kompelte Level von vorne spielen, in normalen Games war das bisher nicht so und es gab auch immer innerhalb das levels ein paar Rücksetz Punkte. Außerdem hat man ja bei Devil May Cry meist 4-5 verschiedene Schwierigkeitsgrade von daher sollte es für jeden machbar sein. Außerdem wirst du diese Möglichkeit haben auf Heilitems zurück zu greifen, finde aber persönlich sowas nimmt den Anspruch komplett raus, besonders aus den Bossfights und zerstört irgendwie das Game.
      :triforce: :mushroom: :triforce: :mushroom: :triforce: :mushroom: