Der allgemeine „PlayStation 4"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von RhesusNegativ:

      Hab mir jetzt den MU6179 bestellt von Samsung.
      Hoffentlich mach ich damit nichts falsch.
      du bist mir voraus. ;) Denke, dass man in der Preisregion nicht viel falsch machen kann mit dem Gerät (der LG wäre noch eine gute Alternative). Kopfhöreranschluss hat er übrigens nicht, falls es dir wichtig sein sollte.
    • @Guybrush
      amazon.de/snakebyte-PS4-HDMI-andere-fähige/dp/B01MDKJC8P

      Das habe ich mir jetzt für 9,99 € bei MM dazu gekauft. Das wird doch auch gehen für 4k und HDR oder?
      Oder muss da Premium Speed stehen so wie es bei Wikipedia steht.

      (Sorry dass ich mich hier als so technisch minderintelligent outen muss)

      Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

      Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

      3DS-FC: 1822-3320-2930
      undefined
    • @Cyd
      Oh Das weiß ich gar nicht. Muss ich mal im Xbox Thread fragen. :D
      Dann müsste ich nur einmal so ein teures HDMI Kabel für 20 Euro für die Pro kaufen. Das wäre natürlich schön.

      Hab mir dann jetzt das kabel von @Guybrush bestellt. Das scheint ja beides zu können. 4k und HDR.

      Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

      Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

      3DS-FC: 1822-3320-2930
      undefined
    • Neu

      Boah mir wird jetzt schon schlecht wenn ich sehe wie über The Last of Us 2 geschrieben wird.
      Brutal, mitfühlend, überleben, drastische Gewaltdarstellung, abstumpfen, Emotionen, Verletzlichkeit blablabla

      Anscheinend ist ein Spiel nur noch gut wenn man eine blasse 40 Kilo Frau spielt die mordend umherzieht und sich im Schmutz wälzt.
      Dann dieses ewig selbe Gameplay, diese aufgeblasenen Pseudoemotionen usw.

      Ich glaube ich würde es nichtmal halb so schlimm finden wenn die Presse nicht ewig mit den selben pseudo kulturellen Gesülze daher kommt. Man könnte meinen jeder Redakteur in den Videospielmedien ist ein kleiner pseudoelitärer Kolumnist in der York Times der seine Ergüsse über die neuesten C Movies der Welt aufdrängen möchte. Ganz fürchterlich



      Ich muss sagen ich war nie so froh über Indiegames wie zurzeit.
      Was zurzeit in der Branche abgeht bockt mich null.

      Nicht dass mich jemand falsch versteht, das geht jetzt nicht nur um the Last of Us 2. Das oben trifft ja auf viele Games zu.
      Das ist die gesamte Einstellung darüber wie moderne AAA Games zu sein haben. Dass viele AAA Spiele sich gegenseitig etwas abkupfern ohne wirklich die positiven Sachen mitzunehmen und stattdessen einfach nur das übernehmen was am lautesten von der Presse geschrien wird. Der fehlende Mut zur Individualität und der Weg hin zu sich ständig wiederholenden Einheitsbrei, dieser wird auch noch von der Presse hochgelobt.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nintendofan89 ()

    • Neu

      @nintendofan89

      Sorry aber was genau erwartest du denn von einem The last of us 2? Es kann ja wohl kaum sein komplettes Genre wechseln? Das bisher gezeigte sieht einfach aus wie the last of us Und fühlt sich auch so an, fand genau das mega gut! Scheint nicht in diese : "alles muss Open World sein" Schiene rein gefahren zu sein. Kann es jedenfalls kaum erwarten, es wird wieder eine emotionale Story, interessante Charaktere und das coole the last of us 2 gameplay geben, dazu diese unglaubliche Grafik. :)

      Ich Frage mich was du mit Einheitsbrei bei Triple A Titeln meinst und was genau du dir bitte wünschst? Keine andere Firma bietet so viele exlusive Abwechslung wie Playstation. Du kriegst Games wie Uncharted und The last of us. Dann gibt es Titel wie Detroit become human oder Until Dawn. Dazu gibt es auch Titel wie God of War, The last Guardian oder Horzion Zero Dawn. Bald erwarten uns noch Games wie Dreams, Concrete Genie, Spider-man und und und. Also ich kann mich null beschweren, mehr verschiedene und neue IP's kriege ich nirgends wo anders. :)

      Nebenbei finde ich es sehr überraschend das ein Nintendo Fan sich über ewig wiederholendes gameplay beschwert...ich mein, Nintendo ist nichts anderes als ein wiederholendes gameplay. Jedes Yoshi, Mario Kart, Kirby, Donkey Kong und co ist immer das gleiche und wiederholende gameplay.

    • Neu

      @Guybrush

      Ich glaube es geht darum, dass alles immer gewaltätiger, brutaler und härter wird. Dann garniert man das ganze noch mit den simpelsten Methoden Emotionen anzusprechen. Und fertig ist die "Story". Ich hab das Thema ja auch schon Mal angeschnitten.

      Warum kann man nichts machen, was ohne literweise Blut und ausufernde Gewalt auskommt. Eine wirklich gute Story braucht so etwas nicht. Man muss das nicht immer abbügeln. Das ist eine Diskussion wert.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Neu

      @Rincewind

      Achso, es geht um die Brutalität...ja gut, dann hab ich das falsch verstanden. Es stimmt, Triple AAA Titel setzen heute fast alle auf Gewalt, außer vielleicht Nintendo's. Das Ding ist aber leider, es verkauft sich gut. Was würde ich dafür geben ein neues Monkey Island zu sehen, ein neues Ace Attorney, ein neues Endless Ocean, was die Massen anspricht. Aber leider wollen der Großteil der Gamer was anderes. Glücklicherweise mag ich so Games wie the last of us, ghost of Tsushima, code vein oder red dead Redemption trotzdem sehr. Deshalb stört mich das nicht wirklich. Wie gesagt, klar würde ich es mir anders Wünschen, aber es zählt heutzutage ja nur noch was Geld bringt...das kann man nicht ändern.

      Übrigens, Life is strange oder was Neue Captain Dings Bums funktioniert ja ohne Gewalt. Kann also schon klappen.

    • Neu

      Zitat von Guybrush:

      Übrigens, Life is strange oder was Neue Captain Dings Bums funktioniert ja ohne Gewalt. Kann also schon klappen.
      So ist es, dann gibt es da noch Spyro, Crash Bandicoot und Co, wenn man solche Spiele nicht mag, dann gibt es viele unterschiedliche Titel, die man spielen könnte. Eventuell wäre ja auch Trine etwas für ihn. Bei Last Of Us erwarte ich sowas, von einem Super Mario erwarte ich wieder etwas ganz anderes, aber im Kern ist es doch eigentlich auch immer das gleiche, genau das was manche bei Sony vorwerfen immer das gleiche zu tun.

    • Neu

      @Masters1984

      Was ich übrigens auch nicht mag sind diese Kriegssimulationen. Wieso? Warum sind alle cod fans so glücklich das es von der Zukunft zurück in die realistische Vergangenheit geht? Ich verstehe nicht wieso man es geil findet echten Krieg nachzuspielen, genauso auch bei Battlefield 1. Ich mag auch PUBG überhaupt nicht...keine Ahnung wie man auf reale Gewalt stehen kann. Fantasy wie the last of us 2 mit Zombies, kein Problem. Gewalt bei Doom gegen Aliens, natürlich komplett übertrieben, auch okay. Ghost of Tsushima ist eine Samurai Geschichte, Nioh ebenfalls, auch kein Problem.
      Hatte letztens ein Gespräch mit einem Kollegen, glaube es war die Story von CoD einem Teil, er fand es scheiße das man in Deutschland nicht die Terroristen spielen und die ganzen passagiere am Flughafen abmetzeln konnte. Hab die Szene dann uncut gesehen und war sprachlos. Es war einfach nur krank und ekelhaft. Wie kann man sowas spielen wollen? Wieso findet man es geil unschuldige nieder zu ballern? Für mich einfach nur krank.

    • Neu

      ein super Beispiel wie man eine Story erzählen kann, ganz ohne gewalt o.ä., ist "Gone Home".
      unglaublich dichte Atmosphäre, einfach aufgrund einer gewissen Erwartungshaltung des Spielers.
      würde ich mir für AAA spiele auch wünschen, dass mal wieder neues gewagt wird und anderes ausprobiert wird.
      ist natürlich immer leicht gesagt, wenn man bedenkt was so ein spiel an Geld veschlingt.