Der allgemeine „PlayStation 4"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Matchet1984
      Das trifft auf 90% der Shooter/Action-Spiele zu.

      Splinter Cell und The Division sind zwei völlig verschiedene Action-Spiele, und nicht mal das gleiche Genre.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @blither
      Dann erkläre doch mal bitte, was da genau so anders ist,
      das wäre viel konstruktiver als unser ständiges: "Nein, Doch, Nein" usw.

      @John Franco
      In den familiengerechten Spielen von Nintendo erkennt man eh kaum noch einen Unterschied. :D
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Matchet1984 ()

    • @Matchet1984

      Splinter Cell ist ein Singleplayer Game.
      The division ein Multiplayer Titel.

      Bei Splinter Cell handelt es sich um ein Stealth Game.
      Bei The Division nicht.

      Bei Splinter Cell spielt die Story eine sehr wichtige Rolle.
      Bei The Division nicht.

      Splinter Cell hat einen Titel Helden namens Sam Fisher.
      The division bastelst du dir einfach einen.

      Das sind ein paar Unterschiede. :)
      Gibt natürlich noch mehr. :)

    • @blither
      Ich habe Splinter Cell Blacklist gespielt und habe zu Devision nur ein Video gesehen,
      das sah für mich vom Gameplay recht ähnlich aus.
      Danke für die Infos, sind dann doch ziemlich viele Unterschiede.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020
    • Hab jetzt Resident Evil 2 von der Festplatte gelöscht, ich habs aufgegeben da noch groß was zu reißen.

      4 Stunden hab ich mich dumm und dämlich gelaufen und bin nicht weiter gekommen. Was mich echt zur weißglut gebracht hat. Das komplette Anwesen bin ich durch, die einzigen die am Ende noch dort übrig waren, waren Mr. X und ich.

      Dann wollte ich es mit Anleitungen und LetsPlays versuchen, aber hat auch nichts gebracht. Ich wusste nämlich überhaupt nicht zu welchem Zeitpunkt ich mich gerade befinde, ob ich die erforderlichen Items schon habe oder wie ich überhaupt zum Platz bewege.
      Das Spiel zeigt ja nicht mal einen an was man als nächstes tun soll, kann man ja mögen, muss man aber nicht.

      Warum müssen überhaupt die meisten Horrorspiele so aufgebaut sein, dass man ständig irgendwelche Items suchen/kombinieren muss und dann auch ständig alle Passagen 3-4 mal nochmal zurück laufen muss :/
      Switch Freundescode: 7765-5494-0986
    • @thehunter naja dann bist wohl falsch vorgegangen. beste Möglichkeit wäre einfach ein speed run zu schauen. Denn da bekommst in kürzester Form einen Lösungsweg zu sehen was du wo finden musst. Der Aspekt mit den Items finden und mehrmals gleiche Orte ablaufen ist halt einfach teil des Konzepts, dass man ständig das verklemmte Gefühl bekommt, wo wieder zurück zu müssen wo eventuell Gegner sind die man ignoriert hat oder wo vielleicht dann plötzlich neue Gegner auf einen lauern die man nicht kommen sieht, weil man sich sicher fühlt, dass man da alles abgeräumt hat. Und die Items setzen einen halt noch mehr unter Druck, trotz der Gefahr alles abzusuchen und eventuell alte Orte besuchen zu müssen. Ohne das backtracking und die items wäre es doch nur ein weiterer shooter mit zombie modus, von denen es unzählige alternativen gibt. Ich habe RE2 eher aus anderen Gründen überhaupt erst nicht geholt aber das Konzept im allgemeinen machte mir z.B. in RE3 recht viel Spaß.
    • @John Franco
      Da sind wir einfach unterschiedliche Spielertypen, bei mir ist Sony auf der 1 und Nintendo auf der 2.
      Von Nintendo spiele ich am liebsten die Gamecube-Spiele.

      @thehunter
      Ich habe Resident Evil VII gespielt und Jack Baker ist in etwa vergleichbar mit dem Mister X. Ich fand das super, dass man auch mal in Bereiche zurück musste, zumal ich nicht wusste was mich da erwartet, denn einige Elemente änderten sich oder es waren plötzlich Gegner da, die vorher noch nicht da waren.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020
    • @Wowan14

      Nur das bei mir nach 4 Stunden umherlaufen keine Gegner mehr übrig waren... :ugly:

      @Matchet1984

      Es geht mir aber nicht um Mister X, so nervig wie ihm viele finden, fand ich nicht mal.

      Es geht mir auch nicht ganz groß darum zurück zu alten Bereichen zu müssen, nur das sammeln und suchen nervt. Bzw wird halt nicht angezeigt was man als nächstes tun soll. Ich hab halt zb vergessen was ich als nächstes tun sollte. Resident Evil Revelation 1+2 haben doch Horror gezeigt ohne diese ganzen nervigen Dinge, da musste man höchstens ein paar Ventile aufdrehen.
      Outlast fand ich auch ganz gut, waren auch mit Ventilen.

      Aber nagut Spiel ist sowieso jetzt deinstalliert und Outlast2 auf der Festplatte.
      Switch Freundescode: 7765-5494-0986
    • Ich bin ja froh, dass ich scheinbar doch nicht der einzige bin, der bemerkt, dass das RE2 Remake eben doch kein wirklich neues Spiel ist, sondern nur das alte RE2 im neuen Gewand.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Ich habe RE II zu deinen Ursprungszeiten mangels Geld verpasst. Im vergangenen Jahr hatte ich die Gelegenheit dies nachzuholen und ich bin auf der einen Seite beeindruckt, wie komplex dieses Spiel damals war und zum anderen, dass es sich heute nicht verstecken muss.

      Ich fand es auch deutlich cooler als RE VII, weil es gleichbleibend die Spannung hielt. Bei REVII hatte ich das Gefühl, dass man ab der Hälfte keine Lust mehr hatte. Damit meine ich das Schiff und den Tunnel.

      Bei RE finde ich die Rätsel wichtig, das hat das Spiel nochmal aufgewertet. Die Spinde und die damit verbundene Tastatur gefiel mit in RE2 sehr gut. In REVII fand ich auch ein paar coole Rätsel.
    • @BlauerBowser
      Das Schiff hat mir sogar noch sehr gut gefallen, es erinnert sogar ein wenig an das erste Revelations, nur das Salzbergwerk fand ich etwas unpassend, aber das war ja zum Glück nur ein sehr kurzer Abschnitt. Resident Evil VII hat mir sehr gut gefallen, sogar besser als sämtliche Vorgänger. Ich wollte eigentlich mit der Reihe gänzlich aufhören, weil ich 5 und 6 nicht mehr gut fand als Resident Evil. In Resident Evil II gab es aber auch ein paar nervige Stellen wie zum Beispiel die Kanalisation. Ich habe damals das Original gespielt, das Remake bisher nicht, weil mir Resident Evil VII erstmal ausreicht und ich Teil 1 damals schon deutlich besser als Teil 2 fand.

      @thehunter

      Wenn man nicht weiß wohin es als nächstes geht, dann sollte man sich einen Überblick verschaffen.

      ... Welche Türen sind noch verschlossen?
      ... Welche Gegenstände befinden sich im Koffer oder Inventar?
      ... War man schon in jedem geöffneten Raum?

      In Resident Evil VII war mir immer ersichtlich was als nächstes zu tun ist, man bekam vor jedem neuen Abschnitt ein Videoband, das man abspielen konnte, dieses Band bereitete einem auf den neuen Abschnitt vor. Auch waren die Gebiete logisch strukturiert, so dass man bereits erahnen konnte wo es als nächstes weiter geht. Wie das im zweiten Teil (Remake) gemacht wurde weiß ich leider nicht, da ich damals das Original spielte und ich nicht weiß wieviel vom Original noch übrig blieb.

      @Guybrush
      Vorallem wenn man wie ich das erste Assassin's Creed noch erlebt hat, dann ist das ganz besonders komisch, denn damals wurde erklärt, dass der Animus die jeweiligen Sprachen so übersetzt, dass man diese auch versteht und plötzlich ist dies nicht mehr so? Finde ich schon seltsam.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Matchet1984 ()

    • Zitat von @matchet1984:

      Wenn man nicht weiß wohin es als nächstes geht, dann sollte man sich einen Überblick verschaffen.

      ... Welche Türen sind noch verschlossen?
      ... Welche Gegenstände befinden sich im Koffer oder Inventar?
      ... War man schon in jedem geöffneten Raum?

      Das ist mir schon klar ;)
      Aber es bringt einem nicht wirklich viel, wenn die Räume Grau oder Rot bleiben, weil man erst zu einem späteren Zeitpunkt die nötigen Mittel hat um es auf Blau zu schalten. (Rot=Nicht erkundet, Blau=erkundet, Grau=Nicht komplett erkundet). Das verwirrt nämlich, wenn das Gebäude 5 Stockwerke hat und man ja auch nicht von jedem Raum aus die Stockwerke wechseln kann.

      Will das Spiel auch nicht komplett schlecht reden, mir ist es halt etwas zu komplex, da ich kein guten Orientierungssinn habe.
      Switch Freundescode: 7765-5494-0986
    • @thehunter
      Ja das mit dem Orientierungssinn kann ich nachvollziehen, ich habe genau das selbe Problem. In Resident Evil VII ging es selten über 3 Stockwerke. Gut möglich, dass es da viel übersichtlicher gestaltet ist als im Resident Evil II Remake.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020
    • Neu

      So hab jetz mal 2,5 Stunden Dark Souls 3 gespielt und bin eigentlich ganz gut rein gekommen. 2 Fragen hätte ich gleich mal am Anfang.
      1. Was genau bewirkt Blutung und wie löse ich es aus, hab zb ein Katana das Blutung als Zusatz drauf hat.
      2.Wie genau ist das mit der Glut bzw. dem Item Glut zu verstehen, was bewirkt das genau?
      :triforce: :mushroom: :triforce: :mushroom: :triforce: :mushroom:
    • Neu

      @Rotbart93
      Hier solltest du alles finden, was du wissen möchstest.
      giga.de/spiele/dark-souls-3/sp…le-statuswerte-im-detail/

      Blutung bedeutet glaube ich, dass Gegner anfangen zu bluten und dann kontinuierlich etwas Gesundheit verlieren.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020