Der allgemeine „PlayStation 4"-Thread

    • @Diggler

      Wie viele von euch haben es schon vorher Meisterwerk genannt? Ist eine rhetorische Frage.

      Allein von den mittelmäßigen Stealth- Elementen kann es kein Meisterwerk sein. Genauso wie die dumme KI es kein Meisterwerk sein lässt.

      Es ist gut, keine Frage, aber auch kein Meisterwerk.
    • Die meisten, die das Spiel als schlecht oder Müll betiteln haben es sehr wahrscheinlich auch nicht gespielt und das Spiel schon aufgrund der Leaks storniert und anschließend direkt zu release ihr review-bombing gestartet.
      Guybrush hier ausm Forum, wollte es ja - soweit ichs mitbekommen habe - auch erst nicht spielen, fand es dann jedoch als er es selbst durchgespielt gut.
      Ich kanns ja nachvollziehen, dass man die eine Sache, weswegen das Spiel hauptsächlich gehatet wird, überhaupt nicht toll findet (ich fand sie jedoch notwendig, um diese grandiose Geschichte so erzählen zu können). Hat das Spiel deshalb eine User-Wertung auf der Höhe von Troll and I verdient? Ich denke nicht :ugly:
      Der Storyverlauf is halt Geschmackssache, aber der Rest ist doch auf einem extrem hohen Niveau. Z.b. hab ich noch in keinem anderen Spiel bessere Animationen gesehen. Einfach nahezu perfekt was sie da abgeliefert haben mMn.

      Die Aussage von Masters, dass die meisten, die das Spiel so gut finden, dies nur tun, weil sie den ersten Teil nicht kennen, halte ich auch für völlig absurd. Also ich kannte Part 1 und jeder andere, den ich kenne und part2 gespielt hat, auch.
    • Um mal (verzweifelt) versuchen um das Thema etwas weg von diesem TLoU2 Kindergarten wegzulenken, weil halt beide Seiten wieder schmollen müssen, weil die einen mögens nicht(und kann ja absolut nicht angehen das es Leute gibt die TLoU 2 nicht mögen) und die anderen schon (und da die andere seite nicht drauf klar kommt das es Leute hypen): Heute seit langem mal wieder ordentlich mit der PSVR gedaddelt. Vorallem "endlich" mal die Demo zu Blood & Truth angetested und die war der absolute Hammer. Ich mein nach der London Heist Demo hatte ich das schon erwartet das die was ordentliches Zaubern werden, aber wenn mans selber angespielt hat, dann lässt es nochmal ein weitaus bleibenderen Eindruck. Wenn der Rest des Spiels auch so gut ist, dann ohne zu übertreiben, haben wir eines der wenigen VR Titel die die Qualität eines großen AAA Blockbustertitel ala Uncharted etc haben.
    • @Diggler
      Bei euch ist das doch ganz genauso nur eben umgekehrt, ihr habt es ohne es zu kennen und ohne es zu spielen bereits als Meisterwerk bezeichnet. Bei Dreams war ich damals sehr skeptisch und habe es dennoch gekauft und war begeistert, denn das ist zum Beispiel in meinen Augen ein Meisterwerk, weil so vieles möglich ist, was man sich nur vorstellen kann. Sogar coole Crash Bandicoot Level habe ich schon gesehen. Ich kann aber genauso verstehen, wenn es Leute gibt die so gar nichts damit anfangen können, die sind genauso willkommen sich zu äußern wie diejenigen Leute, die es mögen.

      @Yozora
      Es gibt auch Leute, die das Spiel selbst gespielt haben und trotzdem enttäuscht sind und die kennen beide Teile, das ist nicht absurd, nur du und ein paar andere finden es absurd, weil sie nicht abkönnen, wenn das Spiel, was sie selber lieben von anderen kritisiert wird. Für euch ist das Spiel so heilig wie ein geliebter Verwandter, das ist ja auch in Ordnung, wenn ihr das Spiel abfeiert, da ihr das eben genial findet, genauso aber ist es ok, wenn es andere nicht so feiern wie ihr, darauf kommt es doch an. Geschmäcker sind nunmal verschieden, so ist das Leben.

      Was Animationen anbelangt gibt es Spiele, die auf Augenhöhe mit Last Of US 2 sind wie zum Beispiel Uncharted 4 oder Detroit Become Human.

      Es scheint irgendwie eine ausweglose Situation zu sein, können wir uns nicht einfach hinsetzen und normal darüber reden anstatt immer in Angriffsstellung überzugehen?
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Matchet1984 ()

    • @Matchet1984 Bereue es grade schon wieder überhaupt auf dich eingegangen zu sein. Bitte verdreh die Sachen nicht und behaupte etwas was ich gar nicht gesagt habe.

      Lediglich deine Aussage habe ich absurd genannt mehr nicht.

      Dass es Leute gibt, die das Spiel nicht so gut finden, ist völlig legitim. Habe nichts anderes behauptet. Nur dieses extreme - und zwar auf beiden Seiten - finde ich nicht gut.

      Echt schade, dass man Posts von dir nicht blockieren kann. Ich bemühe mich zwar immer deine Posts zu ignorieren, aber wenn gefühlt jeder 2. Post von dir stammt, gelingt das leider nicht immer. Dein ständiges im Kreisgedrehe, nicht Verständnis von Beiträgen und Verdrehen von Aussagen nervt einfach.

      Deshalb bin ich hier erstmal wieder für eine Zeit raus. Have fun :)
    • @Yozora oder sollte ich dich lieber Murasaki nennen?
      Wieso fühlst du dich denn gleich immer angegriffen? Akzeptiere doch einfach, dass es immer zwei Seiten der Medaille gibt und nicht nur die bei der alle das was man selber liebt abfeiert. Ich habe plausible Gründe genannt, weshalb ich den Storyverlauft nicht mochte und verstehe auch, wenn es anderen ähnlich ergeht, ich habe dem Spiel dennoch eine Wertung von 8 von 10 gegeben, denn ich empfinde ja nicht alles als schlecht, sondern sage nur, dass es für mich storytechnisch nicht mit dem ersten Teil mithalten kann. Dass du mit meiner Ansicht Probleme hast ist nicht mein Problem, sondern dein ganz persönliches Problem. Ich sage es nochmal und wiederhole es solange, bis auch du es verstanden hast:
      Geschmäcker sind verschieden, so ist das Leben.

      So sehe ich das Spiel:
      Spoiler anzeigen

      Wie man Hass überwindet? Indem man alles und jeden im Spiel tötet nur um dann am Ende genau die Person nicht zu töten wegen der man das alles getan hat? Leute, schaut euch mal das Spiel an... Ellie tötet wild fremde Leute auf brutale Weise ohne zu wissen wer die eigentlich sind. Hört doch endlich auf das Spiel zu overhypen. Es ist ein gutes Spiel, aber kein Meisterwerk.

      Das ist aber nur meine persönliche Ansicht, ihr müsst nicht derselben Ansicht sein wie ich.
      Verstehe nur das Gebashe auf negative Kritiken absolut nicht.

      Man sollte verstehen lernen, dass Naughty Dog gewollt provoziert und das Spiel sehr polarisiert, das sollte man einfach akzeptieren. Meinungsfreiheit ist sehr wichtig. Wenn sich Menschen nicht immer so zerpflücken würden, könnte man sogar davon profitieren. Hab mich gestern mit meinem Schwager über das Ende von Last of Us 2 unterhalten. Es war total spannend mal die unterschiedlichen Sichtweisen zu erfahren und am Ende fanden wir es dann doch nicht mehr ganz so schlecht, daher auch die Wertung 8 von 10. Wenn ich hier zum Teil die Kommentare lese. Mal ein Beispiel:,, Ich glaube du hast den Sinn des Spiels nicht verstanden, es ist das Beste was es gibt." Wenn Menschen anderen die Meinung aufzwingen bedeutet es: Null Respekt, Purer Egoismus und keine Akzeptanz.

      Niemand hat ein Problem damit wenn auch geliebte Charaktere sterben, aber wie es hier abgeht ist einfach respektlos, den Fans und dem Franchise gegenüber. Schaut euch die englischen bzw. amerikanischen Streamer bzw. YouTuber an. Macht euch schlau was hinter dem Spiel steckt. Nicht umsonst sind 70% der ursprünglichen Programmierer nicht mehr bis zum Ende geblieben. Die wollten bei so einer Schande nicht dabei sein, oder hatten ein Problem damit, weshalb sie gegangen sind oder gefeuert wurden, 70%!!!
      Das Spiel ist in keinem Punkt das Beste weder in Story, Loot, Größe der Welt, Entscheidungsfreiheit, Einfluss auf die Story, Gameplay. Alles schon da gewesen, und besser in anderen Spielen.

      Allein Grafisch steht es überdurchschnittlich da, das ist also keine Sinnlose Hate Kampagne, da steckt sehr viel mehr dahinter als nur hirnlos ein Spiel schlecht zu machen. Auch wie NaughtyDog und Sony YouTuber platt machen wollten, quasi ihren Kanal stillegen, nur weil diese über Leaks diskutierten, ohne Leak Material zu zeigen. Vor Gericht erst mussten NaughtyDog und Sony klein bei geben, weil sie nichts in der Hand hatten. Sie haben die Fans offensichtlich und nachweislich über die Stroy getäuscht, den Fans Hoffnung gegeben das Joel um einiges länger spielbar ist. Und noch viel mehr.

      Wer also Spaß mit dem Spiel hat, bitteschön. Aber bezeichnet diejenigen, welche solche Leute wie Neil Druckman und Naughty Dog nicht unterstützten wollen, aus diversen und nachvollziehbaren Gründen, nicht pauschal als einfache Hater.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Matchet1984 ()

    • Also ich wollte das ganze eigentlich nicht nochmal durchkauen, aber mir ist grad eingefallen, wie die ganze STory deutlich mehr Sinn machen würde und man weniger enttäuschende Spieler hätte:

      Spoiler anzeigen

      Joels Tod ist absurd und zu früh. Besser wäre es, wenn man Abbies Geschichte vorher erleben könnte. Während den Szenen, erfährt man das Tommy entführt wurde. Der Grund ist klar, sie wollen Joel. Joel und Ellie machen sich auf den Weg um Tommy zu suchen, dadurch erfrischt man nochmal die Erinnerungen und stärkt die Bindung zwischen den beiden. Dabei sind sehr passend die Joel und ellie flashbacks. Das macht den Tod dramatischer. Angekommen bei Abbie und Tommy, entscheidet sich Joel sich gegen den Bruder zu tauschen, schickt Ellie weg, schreit sie sogar an,(das tut er mit solcher Wut und Trauer im Gesicht, das richtig zeigt, wie unglaublich wichtig Ellie ihm ist) um Ellie nicht in Gefahr zu bringen. So wie wir die beiden kennen, geben sie nicht kampflos auf. Es kommt zur Schießerei, Elli kommt zur Hilfe, Joel stirbt, Ellie wird verschont und von da an ist alles wie vorher und der Rachefeldzug beginnt. Jetzt ist Joels Tod nicht Dumm, er hat nicht kampflos aufgegeben, er hatte im Gegensatz zu vorher keine Wahl. Er ist als die Person gestorben, die man im ersten Spiel kennengelernt hat. Es ist einfach dumm seine Identität zu preiszugeben. Er wird von vielen Menschen gehasst, der Name Joel ist bekannt, er weiß wo Ellie ist, er hat viele Menschen getötet. Klar, das viele Leute sich rächen wollen, in dem sie vielleicht, was noch schlimmer wäre, seine Ellie umbringen könnten. Würde der Joel, wie wir ihn kennen so etwas zulassen? Auf keinen Fall! Sowas vergisst man nicht, nur weil man ein paar Jahre in einer sicheren Stadt lebt. Ich würde es jedenfalls nicht tun und ich lebe nicht in einer verseuchten Zombiewelt wo die Nahrung knapp ist und es keine Gesetze guibt. Zumal sich ja nichts an der Welt geändert hat. Draußen leben immernoch gefährliche Leute die einen ermorden wollen. In der Szene wo Tommy sich vorstellt und sagt "Im tommy and this is joel, you can restock we live near by" dachte ich mir auch nur, wie kann man nur so Dumm sein, das ist doch extrem gefährlich!


      Das wars zum Theme Tlou 2 von mir. Storymäßig verbesserungswürdig, aber vom Gameplay, Atmosphäre, Soundtrack und vorallem grafisch einfach unglaublich! Für mich eines der besten PS4 Spiele, die mich zum ersten Mal mit einem sehr mulmigen Gefühl zurückgelassen hat.Wird defintiv nochmal auf der 5 in 4k gespielt, habe nämlich nur die slim. Die ganzen hater, die echt meinen das Spiel wäre ein Angriff auf den weißen hetero Mann, weil Neal solche Leute angeblich hasst(Ja es gibt Leute die das echt glauben) sollte man ignorieren und kann man einfach nicht ernstnehmen


      Zitat von Matchet1984:

      Allein Grafisch steht es überdurchschnittlich da
      Überdurchnittlich? Es ist eines der bestaussehendsten Speiel die es je gab. Allein die Gesichtsanimationen. Sowas hab ich vorher noch nie gesehen.Welches Spiel sieht den viel besser aus?. Das Spiel ist grafisch ein Meisterwerk. Schau dir mal die Charaktermodelle an, die man freischalten kann. Das ist unglaublich, wie gut die Texturen sind. Auch die Grafikexpterten von DF sagen nichts anderes:

      Auch vom Sound her, unglaublich gut was da rauskommt. Hab mich gewundert warum meine Lautsprecher plötzlich so viel besser geworden sind :D
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ngamer ()

    • Zitat von Yozora:

      und das Spiel schon aufgrund der Leaks storniert
      Ich finde ja, wer sich die Leaks freiwillig angeschaut hat, kann unmöglich Fan vom Spiel sein. Niemand der sich auf ein Spiel/Film/Buch freut, gerade wenn es ein sequel ist, spoilert sich zu. Das tut man nur wenn man 0 Interesse daran hat. Wer vermiest sich das Spiell denn freiwillig?
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:
    • @Ngamer
      Nicht unbedingt vermiest man es sich dadurch, manchmal helfen Leaks auch um zu erfahren, ob der Nachfolger für einem geeignet ist oder eher nicht. Ich habe mir den Live-Stream komplett bis zu Ende angeschaut, es gibt Spiele, die muss man nicht unbedingt selber gespielt haben um alles zu erfahren. Manchmal musste ich den Stream unterbrechen, weil ich so überwältigt war und musste das erlebte dann erstmal verarbeiten.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • @Matchet1984

      Und wenns dann doch für einen ist, hat man sich das ganze Spiel versaut... Man wei0 ja in der Regel von Trailern gameplay und reviews ob es was für einen ist.


      Zitat von Matchet1984:

      es gibt Spiele, die muss man nicht unbedingt selber gespielt haben um alles zu erfahren
      Das mag für Visual Novels gelten oder sowas wie Life is strange, aber Last of us muss man selbst spielen um zu wissen obs einem gefällt oder nicht, es sei denn man mag solche Spiele einfach nicht.
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:
    • @Ngamer
      Nicht unbedingt, wenn es etwas für einem ist, dann kann man es ja gerne nochmal selber spielen, die Emotionen hat man ja auch im Live-Stream. Bei Detroit Become Human war das so, ich sah mir die ersten 2-3 Kapitel an und wusste, dass es etwas für mich ist. Gerade nach Enttäuschungen wie RDR2 bin ich da vorsichtiger, denn eine bedingungslose Rückgabemöglichkeit gibt es leider nicht, da muss man auf die Kulanz des Händlers hoffen.

      So ich werde für eine unbestimmte Zeit eine Auszeit nehmen, ich bin momentan sehr durcheinander aufgrund eines Sterbefalls im engeren Bekanntenkreis. Ich verdanke dieser Person sehr viel und brauche erstmal die Zeit um das zu verarbeiten.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • @Ngamer

      Dafür muss man aber von der Fehlannahme ausgehen, dass für jeden überraschende Schockmomente die Geschichte verbessern. Das Problem bei solchen Momenten ist, dass sie vom wesentlichen ablenken. Man hat diesen WTF oder Oh No Moment und kann der Wendung nicht den nötige Aufmerksamkeit entgegen bringen. Der Schock überschattet alles. Beispielsweise kenne ich bei Filmen, die mich überrascht haben den Effekt, dass sie erst mal dadurch schlechter werden und nachdem ich auf die Wendung vorbereitet bin beim zweiten anschauen auf einmal um ein vielfaches besser waren. Ich konnte dann die Wendung auf mich wirken lassen. Die Wirkung wurde nicht durch den "Schock" beeinträchtigt.

      Es gibt sicherlich Ausnahmen. Aber grundsätzlich sind das einfach verschiedene Herangehensweisen und verschiedene Arten eine Geschichte zu erleben. Ich finde nicht, dass man das abwerten sollte.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Zitat von John Franco:

      @Diggler

      Wie viele von euch haben es schon vorher Meisterwerk genannt? Ist eine rhetorische Frage.

      Allein von den mittelmäßigen Stealth- Elementen kann es kein Meisterwerk sein. Genauso wie die dumme KI es kein Meisterwerk sein lässt.

      Es ist gut, keine Frage, aber auch kein Meisterwerk.
      Wer hat das Spiel bitte zuvor schon Meisterwerk genannt? Es wurde schon zuvor wegen der Leaks gehatet und einige hier haben gesagt, man solle erst mal abwarten und das Spiel erst mal selber spielen, bevor man es bewertet.

      Hast du es selbst gespielt oder beruht deine Einschätzung nur auf Videos und Berichten?
      Wenn du es nicht gespielt hast, muss man wirklich Games, die man selbst nicht gespielt hat schlecht reden?
      Warum genau sind die Stealth-Elemente für dich mittelmässig? Kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen und ich glaube ich habe schon nahezu alle bekannteren Stealth-Games gespielt.

      Zitat von TheLightningYu:

      Heute seit langem mal wieder ordentlich mit der PSVR gedaddelt. Vorallem "endlich" mal die Demo zu Blood & Truth angetested und die war der absolute Hammer. Ich mein nach der London Heist Demo hatte ich das schon erwartet das die was ordentliches Zaubern werden, aber wenn mans selber angespielt hat, dann lässt es nochmal ein weitaus bleibenderen Eindruck. Wenn der Rest des Spiels auch so gut ist, dann ohne zu übertreiben, haben wir eines der wenigen VR Titel die die Qualität eines großen AAA Blockbustertitel ala Uncharted etc haben.
      Ja, Blood & Truth ist eine der tollsten VR-Erfahrungen und hat eine sehr hohe Produktionsqualität.
      Viel Spass weiterhin damit.

      Zitat von Matchet1984:

      @Diggler
      Bei euch ist das doch ganz genauso nur eben umgekehrt, ihr habt es ohne es zu kennen und ohne es zu spielen bereits als Meisterwerk bezeichnet.
      Siehe Antwort oben. Wer hat es zuvor schon als Meisterwerk bezeichnet?

      Zitat von Matchet1984:

      Es scheint irgendwie eine ausweglose Situation zu sein, können wir uns nicht einfach hinsetzen und normal darüber reden anstatt immer in Angriffsstellung überzugehen?
      Wenn man ein Spiel gespielt hat und dann Kritikpunkte äussert, ist das komplett ok.
      Genauso wenn man sich dazu entscheidet ein Spiel nicht zu spielen, weil es aus welchen Gründen auch immer nichts für einen ist. Dann sagt man das und es ist wohl für jeden ok.
      Aber du reitest hier nahezu tagaus-tagein darauf herum und wiederholst es immer wieder, obwohl du es ja gar nicht gespielt hast.
      Wir wissen doch schon lange, was du über das Spiel denkst, warum also muss du es bei jedem positiven Post zum Spiel immer wieder erwähnen. So als wolltest du positive Meinungen anderer irgendwie ungültig machen.
      Das ist das was ich nicht verstehe.
    • @Diggler
      Sorry, das ist doch unsinn, auf diesen gehe ich auch gar nicht mehr ein, es gibt gewiss wichtigeres im Leben, als ein Streit um belanglose Dinge. Ich habe durchaus auch positives genannt, auch im Bezug auf Dreams, aber man liest nur das was man lesen will, ich bin damit erstmal raus aus der Diskussion.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • @John Franco Was für mittelmäßige Stealth-Elemente? Abgesehen davon, dass man keine Leichen umherbewegen kann, ist alles da, was sich ein Stealth-Spieler nur wünschen könnte. Man kann sich komplett liegend fortbewegen. Man kann sich im Spalt unter Möbeln und Autos verstecken, was ich bisher noch nie in einem anderen Spiel auf diese Art und Weise gesehen habe. Man kann wirklich unter ein Auto legen und dem Gegner, wenn er darunter schaut, einen Kopfschuss verpassen! Es gibt einen Schalldämpfer, es gibt einen Bogen. Man kann Mienen legen. Hunde durch springen über Lücken in die Irre führen. Gegner kann man ablenken durch das Zerbrechen von Scheiben und Explosionen, wenn man Mienen legt und diese aus der Distanz auslöst.

      Die KI ist die beste und realistischste Kampf-KI, die Naughty Dog je gemacht hat, wenn man natürlich nicht nur auf „Normal“ spielt. Ich habe es auf „Schwer“ gespielt und die KI ist im Vergleich zum Vorgänger richtig fies geworden, selbst die Infizierten mit einer überarbeiteten Klasse. Sie kommunizieren miteinander um Ecken herum, ob der Partner noch da ist. Wenn sie einen entdeckt haben, gibt es regelmäßig Überraschungsangriffe von hinten, sie umkreisen einen. Sie schauen auch gelegentlich über die Schulter und rennen nicht einfach mit Tunnelsicht eine Strecke entlang. Es gibt keine festen Routen. Die KI ist nicht übermenschlich und reagiert genauso, wie ein normaler Mensch auch reagieren würde, wenn der Gegner plötzlich nicht mehr in Sicht und in ein Gebäude geflohen ist. :)

      @Matchet1984

      Die Behauptung, dass er angeblich seinen Namen verraten hätte, ist FAKTISCH falsch! Es stimmt einfach nicht. Punkt und aus! Wie lange will sich das Internet daran noch festkrallen? :S

      Spoiler anzeigen

      • Tommy stellt sich und Joel Abby vor, nachdem sie sich vorübergehend bei der Flucht in der Skihütte verschanzt haben. Er sagt: „Ich bin Tommy. Das ist Joel. Wie heißt du?“ Dies tut er, da sie gemeinsam auf der Flucht schnell ihre Namen rufen können, wenn einer von ihnen Hilfe braucht.
      • Joel hätte also nicht einen anderen Namen bei der Hütte sagen können, da Abby bereits schon von der Flucht seinen Namen kannte.
      • Keiner von ihnen hatte eine Wahl sich gegenseitig zu vertrauen ode nicht zu vertrauen. Hinter ihnen war eine Horde mit Dutzenden Infizierten. Und außerdem haben sie ihnen nicht komplett vertraut. Sie haben trotzdem die Sattel auf den Pferden gelassen und wollte nicht zu lange verweilen.
      • Und es ist nicht das erste Mal, dass Joel einfach so Fremden in der Notsituation einfach vertraut hat. Im ersten Teil vertraut er einfach so Henry und Sam, die beide zu den Huntern gehören und sie in eine Falle locken hätten können. Da hat er sich verlassen, dass es keine Kinder unter den Huntern gibt. In dieser Situation hat Joel sich auf Abby verlassen, da er ihr das Leben gerettet hat.
      • Warum Abby trotz ihrer Rettung durch Joel und Tommy dies ausgenutzt hat: Es war wohl die einzige Situation, in der sie Joel in so eine aussichtslose Lage hätte bringen können. Alles, was sie von ihm wusste, war, dass er im Krankenhaus ihren ganzen Trupp Fireflies eigenhändig ausgeschaltet hat und ein fähiger, zäher Einzelkämpfer ist. Wären sie in Jackson gewesen, hätte sie Joel nicht nochmal so unvorbereitet erwischt. Und sie ist auch erst unentschlossen und zögert es hinaus, bis sie die Entscheidung trifft, sich die Schrotflinte greift und Joel ins Bein schießt.


      Ach ja und die Behauptung mit den Infizierten, dass es weniger gäbe und es mehr mit Menschen vorkommt, stimmt auch nicht. Daran sieht man halt, dass das Spiel nicht gespielt wurde. In späteren Teilen des Spiels gibt es so viele heftige Kämpfe mit Infizierten, dass es den ersten Teil alt aussehen lässt. Und auch in der ersten Hälfte gibt es eigentlich einen ständigen Wechsel zwischen Menschen und Infizierten. Die Trailer mögen es zwar so aussehen lassen, dass es mehr um den Kampf gegen Menschen geht. Vor allem in der zweiten Hälfte dreht das Spiel aber richtig auf und erfüllt Fans der Infizierten-Kämpfe alles, was ihr Herz begehren könnte. :thumbup:

      @Ngamer

      Habe heute das Spiel erneut begonnen und habe im Prolog auf die Reihenfolge der Szenen geachtet. :)

      Spoiler anzeigen
      Der Grund, warum Tommy Abby ihren Namen gesagt hat, habe ich ja schon oben geschrieben. Dass er so unvorsichtig war und ihr gegenüber in dieser Situation nicht wirklich misstrauisch war, liegt daran, dass sie zu diesem Zeitpunkt noch dachten, dass sie allein wäre. Sie haben sie unterschätzt und wollten ihr Sicherheit geben, weil sie in ihrer Not sehr hilflos und erschöpft gewirkt hat. Männer stellen von Natur aufgrund ihrer oft höheren Gewaltbereitschaft aus eine größere Bedrohung da als eine Frau, die hier zudem auch noch alleine war. Erst, nachdem sie sich vorgestellt haben, erzählt sie von der Hütte und ihren Freunden.
      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • Neu

      So. Hab Spongebob Rehydrated nun durch. Zumindest die Story. Alle Socken zu sammeln und jeden Pfannenwender von Mr. Krabs zu kaufen, ist mir zu mühselig.
      Jeder der das Spiel mit seiner Kindheit verbindet oder mit Spongebob viel anfangen kann, bekommt ne Empfehlung von mir. Leichte Platformer Kost mit einigen Mängeln und veraltetem Leveldesign.
      Jeder der das Spiel nicht kennt, und auch kein großer Fan von Spongebob ist, sollte es sich lieber genau überlegen.
      Auf der anderen Seite kann man beim Preis von nur 30€ für ein Remake echt nicht meckern. Immerhin ist es grafisch wirklich in Ordnung, es gibt neue Elemente und eine deutsche Sprachausgabe. Also geht es völlig in Ordnung. Ich würde vermutlich ne 6-7/10 geben.



      Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

      Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

      3DS-FC: 1822-3320-2930