PlayStation 4-Thread

    • @VfD2017
      Naja ich finde sowohl GTA 4 als auch GTA 5 hängen um Welten hinter Vice City und San Andreas hinterher.
      Alleine schon was diese Games damals als Standard gesetzte haben.
      GTA 4 und GTA 5 haben wirklich NICHTS an Fortschritt gebracht.
      Im Gegenteil es wurde viel eingeschränkt, GTA 4 und GTA 5 sind eigentlich ein gewaltiger Rückschritt.
      Und ich prophezeie dass GTA 6 ebenfalls nichts neues bieten wird.
      Die Open World wir wahrscheinlich noch größer aber noch leerer und langweiliger. Die Grafik wird besser und das war es schon.

      Bei Red Redemption 2 habe ich schon mehr Hoffnung, da erscheint mir dass die Leute Rockstars noch hungrig sind.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • @nintendofan89
      ist ganz genau meine Meinung!

      Als GTA 3 rauskam weiß ich noch wie ich mich gefreut hab. Diese 3D Welt in so guter Grafik. Heute sieht das alles schon anders aus. Diese "Grafik" ist in vielen Games besser. Die "Gewalt" ist in vielen anderen Games besser. Die Story ist besser in anderen Games. Was bleibt denn? Nur Open World.

      GTA war für mich immer eine Gangster Story von Zero to "Hero"
      In GTA 1 hat man einfach kriminelle Dinger gedreht , wurde erpresst oder musste fliehen.
      In GTA 2 hat man kriminelle Dinger gedreht und am Ende alle Auftraggeber umgebracht.(Übrigens ist GTA 2 die Fortsetzung von GTA 3 mit Claude)
      GTA 3 war dann technisch revolutionär aber genau wie GTA 2 eigentlich.

      Erst Vice City hat storytechnisch GTA auf ein neues Niveau gehoben! Dabei war es etwas repetitiv.
      Vice City Stories hat dann die repetitiven Aufgaben von Vice City verbessert und das kriminelle Imperium ist wirklich 1A gelungen. Sehr gutes Prequel. Man hat viele AHA Momente.

      Liberty City Stories ist der Aufstieg von Toni. In GTA 3 geht alles wieder zum Teufel. In gewisser Hinsicht ähneln sich Vice City und Liberty City. Ich finde aber andere Games haben die Story besser rübergebracht z.B. JRPGs. Xenoblade Chronicles.

      In San Andreas konnte man dann alles und die Story war anders und man ist um ganz Kalifornien gereist => Epic. Zweitbestes Rockstar Game meiner Meinung nach. Hätte man eine richtige Story von Franklin wäre es wie San Andreas da bin ich mir sicher.

      in GTA 5 ist alles übertrieben. Alles ist extrem aber auch einzigartig. Das Problem ist es ist zu kurz. Qualität ist da aber nicht Quantität. In anderen ist beides da und deshalb haben viele Sorge und im Online Modus gibt es Sachen, die es im SP garnicht gibt. Das kotzt einfach nur an.
    • Dass man bei so einem enormen Sprung, wie der von GTA 4 zu 5, auch einige Abstriche machen muss, ist ja iwo auch klar.


      Finde auch gerade wegen der Nostalgie es schwierig, San Andreas mit GTA 5 zu vergleichen. San An war damals was, was man so quasi noch nie erlebt hat und wo man enorm frei war. In GTA5 kennt man daher das meiste schon. Wobei ich zugeben muss, dass Charaktere und Story in San An doch deutlich mehr Charme hatten.

      Smooth Seas don't make good sailors.
    • @RhesusNegativ
      ne hab ich nicht, war ernst gemeint mit den 95% ... aber danke bist sehr zuvorkommend!

      @Adamantium
      ja diese Videos werden oft in Foren benutzt. Ich z.B. fand die Foltermission nicht schlimm. Ich finde aber diese eine Mission in San Andreas , wo man nach Liberty City reist echt gut von der Atmosphäre. Sollte es öfter geben oder Ludendorff bereisen bzw. kanadisches Gebiet mit Wäldern und Co.

      @Nauzgo
      da hast du auf jeden Fall Recht. GTA hat einfach immer hohe Qualität aufgewiesen , auch GTA 5. Die Story ist nicht schlecht aber von GTA erwartet man immer sehr viel. Auch gab es Sachen, die es so nicht in anderen GTAs gibt wie JetPack und Co. Ist in AC ähnlich.
    • Freut sich hier eigentlich noch jemand so sehr auf Kingdom Come Deliverance?
      Finde das Spiel extrem interessant und es sieht fantastisch aus.
      Meine Ängste sind, dass es zu schwer und frustrirend wird und dass es voller Bugs steckt...

      Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

      Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

      3DS-FC: 1822-3320-2930
      undefined
    • Neu

      Ich habe meine ersten 2 Stunden verbracht, und bereue den Kauf bisher nicht. Es läuft auf meinem PC der bei einem Spiel mit dieser Technik/Graphik eigentlich sogar überraschend Flüssig, da mein PC auch aufrüstbedarf besitzt und es in der Beta noch ganz anders aussieht, heißt das sie durchaus Arbeit in die Optimierungsarbeit gesteckt haben. Ich habe allerdings gestern vergleichsweise Footage auf Twitch zur Playstation 4 Version gesehen, und fand in dieser Hinsicht die Umsetzung etwas stark unsauber. Von langen Texturen-Nachladezeiten bishin zu sichtbaren FPS Problemen. Bug's sind bisher noch keine aufgetaucht, auch wenn das kein Garant für die "Bugfreiheit" eines Spieles sein soll, weil ich vergleichsweise zu anderen sogar sehr selten irgendwelche Bugs auftreten, sogar bei den eher bugverseuchteren Spielen. Ich musste bspw bei einem Elder Scrolls noch nie via Console ne Quest fixen...

      Wo sich halt bisher mein Eindruck bestätigt hat, ist, das es einfach kein Mainstream-Titel ist. Es ist einfach nicht für Spieler geeignet, die eben Action-Schnetzel erwarten, oder das pompös unrealistisch aufgeplustert, und das Spiel nimmt sich wie angemerkt auch mal das Recht an den Stellen wo es realistisch ist, langweilig zu sein; wobei Langweilig in diesem Kontext nicht's negatives ist, sondern schlichtweg einfach entgegen den Normen, die uns die Videospiel-Industrie in den letzten 30-40 Jahren antrainiert haben, um Videospiele interessanter zu gestalten. Ich mag den Ansatz und hoffe das es das Spiel auch auf Dauer zu beweisen mag, dann habe ich für mich hier wirklich eine RPG-Perle gefunden, die vom Mainstream bisher noch nicht verkommerzt wurde, wie bspw aktuell bei The Witcher 3 der Fall ist...

      Ich werde hier natürlich noch weitere Eindrücke liegen lassen, auch wenn es derzeit ungünstig ist; da mein volles Interesse nachwievor in Monster Hunter World und bald wieder Grim Dawn liegt, und ich daher auch nicht soviel zum KCD zocken kommen werde.
    • Neu

      Nachdem ich dank des superlangweiligen Endgame-Grind in Monser Hunter: World dieses beiseite gelegt und auf meinem PC mal Kingdom Come Deliverance angefangen habe, muss ich sagen, dass ich doch recht überrascht bin. Erstmal war die Grafik richtig gut, womit ich eigentlich gar nicht so gerechnet habe, nachdem viele da was zu nörgeln hatten. Ich denke und hoffe, es sieht auf PS4 auch recht gut aus, denn auf meinem Computer, der auch was älter ist, geht es voll in Ordnung. Die Charaktere, Welt und die Geschichte finde ich richtig gut umgesetzt und authentisch, das Gefühl des Mittelalters kommt sehr gut rüber.
      Bisher auch überraschenderweise keinerlei Bugs oder Glitches, die mir aufgefallen sind, aber das könnte ja noch kommen. Die Animationen sind zwar teils recht hölzern, aber das ist nach den ersten paar Stunden ein kleineres Übel.
      Habe jetzt nach ca. 3 Stunden den Prolog abgeschlossen und kann es, ehrlich gesagt, kaum erwarten, weiter zu spielen.
      Hoffentlich bleibt das Spiel auch so gut, wie der Ersteindruck mich glauben lässt. Wenn dem so sein sollte, ein absoluter Anwärter auf das Spiel des Jahres für mich.

      Rechtschreibfehler sind lediglich Special-Effects meiner Tastatur und dienen der allgemeinen Belustigung!
    • Neu

      Knack ist derzeit kostenlos für Ps-Plus Mitglieder.
      Und ich kann den schlechten Ruf null verstehen.
      Da haben ähnlich wie bei Driveclub wohl einige XBoxler gewaltig nachgeholfen.
      Anders kann ich mir das nicht erklären.

      Habe mit dem Game mehr Spaß als mit den ganzen schnöden Open World Kram.
      Einfach mal wieder ein Game das von Level zu Level geht und nicht unnötig gestreckt ist.
      Natürlich ist es kein Megahit.
      Aber es ist ein verdammt spaßiges Game.

      Time hingegen was gerade auch kostenlos vorhanden ist, hebt sich gar nicht sonderlich ab vom Rest.
      Auch finde ich die Optik für ein "Kunst" Spiel etwas lahm.
      Es ist aber immerhin noch ein ganz süßes Game, die Lobeshymnen kann ich aber nicht wirklich nachvollziehen.

      Ich finde es ist einfach mittlerweile ein unhaltbarer Zustand dass diverse Fanatiker über den Erfolg und Misserfolg von Spielen, Musik und Filmen entscheiden.
      Vlt. gar der größte Eingriff in die Kunst der jemals stattgefunden hat :(

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.