Allgemeiner Smartphone Thread

    • Eine Freundin erzählte mir, dass sie ein neues Samsung S9 oder S10 hat (keine Ahnung). Das gibt es wohl erst seit ein paar Wochen... Jedenfalls zahlt sie monatlich 80€.

      Jeder hat so sein Hobby. :D


      Capt. Toad kehrt zurück!
      13.07.2018
    • @Albert
      Das kann aber aber echt kein guter Deal sein. Das Handy kostet per UVP 850€, war bei einer üblichen Laufzeit von 24 Monaten 35,41€ sind. Das heißt, sie zahlt für mobiles Internet, Telefonie und SMS stolze 44,59€ - auf die UVP und nicht den Straßenwert wohl bemerkt. Und wahrscheinlich macht sie außer Whatsapp und Selfies nichts....
      Da hätte ich mich lieber als Vorbesteller bei Samsung oder sonst wo mit Gooddie eingetragen. Da kriegt man teilweise Sachen im Wert von 200€ bis 400€. Vorbesteller von den neuen Xperia Modellen haben zur Auswahl z.B. PS VR.
    • @HonLon1 Direkt bei Vodafone einen Red L oder XL mit S9+ bestellen sind rechnerisch (man zahlt das Smartphone nicht nur über die monatliche Gebühr) über 2 Jahre auch 73,90€ pro Monat (mit 8GB LTE) bzw. 87,90€ pro Monat (mit 14GB LTE).
      Gibt auch Leute, die die Tarife buchen, bei denen es jährlich ein neues Gerät gibt...

      Also ich glaube, die monatliche Differenz zwischen einem günstigen Handytarif mit Smartphone aus der 200€ Klasse und einem Tarif mit massig Datenvolumen und Smartphone für 500€+ verbraten ( :troll: ) andere monatlich im Solarium oder im Nagelstudio oder versaufen es an zwei Wochenenden. Hat halt jeder sein Hobby wie Albert sagt. Und ein teures Smartphone ist - so kommt es mir vor - auch einfach ein Statussymbol für Leute, denen die klassischen Statussymbole (Urlaube, Autos,...) derzeit verwehrt bleiben.
    • Klar, geht ja nicht darum, dass die Leute ihr Geld unterschiedlich investieren, ich selbst laufe auch mit einem teuren flagship rum. Aber das ist halt einfach unnötig teuer. Da kauft man sich das Handy doch lieber so, die Standardversion (nicht bei einem Provider) ist die Dual Sim fähig und man kann nen Datentarif buchen plus Prepaid oder so. Dann zahlt man nur 10 bis 20€ für das Gleiche. Also 200€ bis 500€ weniger auf zwei Jahre.
    • Zitat von Micha-Teddy93:

      In meiner Ausbildungszeit hab ich 250 mb Datenvolumen gehabt, 1 Monat und dies kostete 10€. Das ging dann irgendwann mal auf 5€ runter und nun halt für 3€ rund.

      Früher hat ein Video bei YouTube mal 30 MB gefressen. Jetzt frisst ein Video von der gleichen Länge lockr 300 MB und mehr.
      Doe Anbieter müssen entweder die Preise reduzieren oder mehr Volumen anbieten, aufgrund von anderen Inhalten im Netz, sonst würde niemand mehr die Verträge überhaupt abschließen.
      Super Nintendo, Sega Genesis - when I was dead broke, man, I couldn't picture this.
    • Zitat von stayXgold:

      Früher hat ein Video bei YouTube mal 30 MB gefressen. Jetzt frisst ein Video von der gleichen Länge lockr 300 MB und mehr.
      Doe Anbieter müssen entweder die Preise reduzieren oder mehr Volumen anbieten, aufgrund von anderen Inhalten im Netz, sonst würde niemand mehr die Verträge überhaupt abschließen.
      Das Stimmt wohl oder übel :D

      Muss aber ganz offen sagen das ich persönlich nicht auf die Idee käme, mir Videos am Handy anzusehen. Viel zu klein meiner Meinung nach. Aber ist ja jeden sein Geschmack.

      Man kann aber dennoch glaub die Stream Qualität einstellen, oder? So sollte man das ganze etwas ausgleichen können wenn man auf 380p oder was war Mobil einstellt. Für den ganz Normalen Gebrauch sollte das ja reichen? Jedenfalls würde ich mich damit Zufrieden geben :)

      Derzeit am Spielen
      Resident Evil Revelations 2 + Fire Emblem Warriros (Switch)
      Monster Hunter Stories (3DS)
      Pokémon Kristall (Retro)
    • @Micha-Teddy93

      Also, Serien streamen oder generell längere Videos anschauen, das mache ich auch nicht mit dem Handy.
      Aber grundsätzlich was schnelles zwischendurch checken, das geht schon.

      Aber Videos ist ja nicht alles, generell sind ja die Seiten und die Apps, insbesondere Social Media immer mehr so aufgebaut, dass selbst bei unterdurchschnittlicher Nutzung man auf locker 1,5 GB im Monat kommt...

      Mein größter Datenfresser ist der Internetbrowser, gleich gefolgt von Facebook (das ich gefühlt nie nutze), dann kommten mit größerem Abstand YouTube, Karten und Mail-Client.
      Super Nintendo, Sega Genesis - when I was dead broke, man, I couldn't picture this.