Gewinnspiel: Was sind eure schönsten Erinnerungen aus The Legend of Zelda: Majora's Mask für den Nintendo 64?

  • Mir fallen auf Anhieb drei Erinnerungen ein, welche mich damals sehr faszinierten.


    Zum Einen die "Geist" Alien Invasion auf die Romani Ranch.. Ich fand das ziemlich creepy!
    Natürlich wollte ich auch wissen, was passiert, wenn die Farm nicht verteidigt wird.
    Wie anschließend Malon traumatisiert und apathisch dreinblickend dasaß, hat mich irgendwie mitgenommen.. Aber das Spiele so etwas auslösen können, fand ich faszinierend.


    Der Gewinn bei der Lotterie, weil man die Zeit beherrschen kann, fand ich sehr amüsant. Beinahe jeder hat es sich doch ausgemalt, was man tun würde, wenn man die Zeit zurückdrehen könnte. Lotto zu spielen war sich einer der Ideen ;) Und in diesem Spiel konnte man es ausleben - klasse!


    Zu guter Letzt die Masken, welche natürlich ein Kernelement des Spiels sind. Als Link sich zum ersten Mal verwandelte, dabei schrie und das Gesicht verzerrt war, das hat mich wirklich "geschockt". Daraufhin habe ich mich gleich mehrmals verwandelt und zurückverwandelt :D Meinen Freunden musste ich das natürlich auch zeigen ;)

  • Das Spiel wurde kurz nach meinem 11. Geburtstag released. Zu der Zeit war Internet noch etwas anderes als heute. Es gab nichtmal ntower! Von dem release wusste ich, weil ich die N-Zone gelesen habe. Ich bin also am Release-Tag zu Scheele gegangen, dort gab es ein kleines Regal mit Videospielen im Untergeschoss. Auch amazon und ebay, waren noch nicht... 120DM hat mich der Spaß gekostet! So viel zum Thema Videospiele werden immer teurer! ;) Das Geld hatte ich von meinem Geburtstag aufgehoben. Mit dem Bus also schnell nach Hause und die GOLDENE Kassette in die N64 gesteckt, aber was ist das? Man brauch für das Spiel ein Expansion Pak? Davon hatte ich vorher nie etwas gehört... Ich musste warten bis meine Mutter Feierabend hatte und habe ihr dann die Ohren vollgejammert. Ich wollte endlich dieses Spiel spielen! Ich habe es doch schon in Händen! Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube wir konnten das Expensive Pak (70DM!!!) erst am nächsten Tag holen. Meine Eltern mussten es bezahlen... insgesammt also 190DM für ein einziges Spiel.
    Endlich konnte ich es Spiel spielen und ich habe unzählige Male die ersten drei Tage gespielt und hatte keine Ahnung was ich machen musste. Trotzdem liebte ich das Spiel und irgendwann habe ich auch geschaft die Mondträne zu besorgen. :P Seit damals ist Majora's Mask nicht nur mein lieblings Zelda Teil, sondern mein absolutes lieblings Game. Ich hoffe sie haben es nicht zu sehr verändert....

    Was ich gerade Spiele: Captaine Toad: Treasure Tracker
    Worauf ich mich freue: Yoshi Woolyworld


    Mein Majora's Mask Swordless Challenge gibt's >hier<


    :thumbup:

  • Als ich damals nach monatelangem Spielen endlich alle Masken gefunden hatte und dann das erste mal die Maske der grimmigen Gottheit aufsetzte... Das war einfach unglaublich! Ich hab das Spiel damals immer mit einem Kumpel gespielt und ich weiß noch wie wir uns gegenseitig völlig euphorisch angeschrien haben als sich Link in Oni verwandelte. Keiner von uns hatte damals Internet oder ein Lösungsbuch, wir hatten also keine Ahnung was passieren würde. Daran erinnere ich mich sehr gerne zurück, es gibt aber noch viele andere schöne Erinnerungen. Neben Ocarina of time ist Majoras Mask das Spiel das mich in meiner Kindheit am meisten geprägt hat. Ich freue mich sehr auf die Neuauflage!


    In diesem Sinne:


    Tingle Tingle Kooloo Limpah!

    "Du hast Mut, doch Mut kann manchmal tödlich sein."

  • Die schönste Erinnerung von The Legend of Zelda Majorask Mask war die Feier am Ende nach dem Spiel. Wenn man alle sieht, die während dem Spiel aufgetaucht sind. Wem man nicht alles geholfen hat. Durch wen man nicht alles noch Zeit auf seinem eigentlichen Wege verloren hatte ;)


    Wobei ich das Spiel vor allem deshalb mocht, dass es so viele Sidequests gab, um z.B. seine Herzenanzahl zu erhöhen oder Ähnliches. Das war einfach ein schöner Moment die ganzen Gesichter zu sehen und sich an die "alten" Taten zu erinnern :')

  • Ich bin 90 Geboren und Hatte Majoras Mask direkt zum Release weil ich als damaliger Fan natürlich sehnlichst drauf gewartet habe. Ich war also knapp 10 Jahre alt, umso stolzer bin ich darauf das ich damals alle Masken gesammelt habe und mit viel Mühe sogar die Maske der Grimmigen Gottheit freigespeilt habe. Ich weiß noch das es mich den letzten Nerv gekostet hat.


    Meine Schönste Erinnerung ist die tolle Atmosphäre die mich schon im Intro gefangen genommen hat. Der Düstere nebelige Wald und die bedrohliche eigenwillige Umgebung. Alles war Mysteriös und die Musik hat perfekt dazu beigetragen diesen Zustand bis zum Schluss bei zu behalten. Es gab zwar nur 4 Areale, aber alle waren so Stimmungsvoll wie sie nur sein konnten. Der Wald war Eng und beklemmend. Das Meer groß und weitläufig und trotzdem geheimnisvoll. Der Canyon extrem gruselig und unvorhersehbar. Der Berg war sehr groß und mit den Goronen sehr Liebevoll gestaltet.


    Die Düstere und bedrohliche Atmosphäre hat mich einfach begeistert. Alles hat sich so frisch und völlig anders angefühlt als das was man vorher kannte.Obwohl ich noch jung war und Angst hatte oder vielleicht auch gerade weil ich Angst hatte, war es so schön. Stimmig vom Anfang bis zum Ende

  • Ich weiß noch als ich dieses Spiel zu meinem 8. Geburtstag bekommen habe und ich es von der ersten Minute an geliebt und gesuchtet habe. Alleine das Intro und die düstere Musik, wenn das Horror Kid das erste mal vor dir steht bereiten mir immer noch Gänsehaut. Es gab kein anderes Spiel in das ich mich so vertiefen konnte wie Majoras Mask. Wenn ich daran denke wie viele (Alp)Träume ich hatte, vom Horror Kid oder vom Mond fang ich gleich an zu weinen :D. Doch die schönste Erinnerung ist einfach an die Musik, die einfach perfekt zu diesem Spiel passt und dem Spieler perfekt auf die Abenteuer einstimmt. Genauso das Erledigen von Sidequests hat mir in keinem anderen Spiel so viel Spaß gemacht wie hier.
    Alles in allem für mich das beste Spiel aus der Zelda-Reihe was aber auch daran liegt das es mich auf den schönsten Abschnitt meiner Kindheit zurückblicken lässt.

  • Meine Erinnerung fing auf den Schulhof der Grundschule an, Majoras Mask ist zu dem Zeitpunkt kürzlich erschienen und war selbstverständlich ein großes Thema.. Innerhalb von 3 Tagen die Welt retten?, das schien vielen von uns unmöglich, letztlich hatte sich ein Freund das Spiel gekauft wollte es jedoch nicht spielen! Klingt schlimm, war es auch =D nunja ich fasste meinen Mut zusammen fragte ob ich mir das Spiel ausleihen dürfte und kündigte auf dem Schulhof an das ich diese unmögliche Aufgabe zur Brust nehme XD diesen Winter werde ich nie vergessen, ein Spiel (das meier Meinung nach) Ocarina Of Time überbot.
    Die verschiedenen Charaktere, diese gruselige Stimmung, die verworrenen Zusammenhänge, ein Gedicht von einem Spiel ^^ schlussendlich spielte ich das Spiel durch und war der Held des Schulhofs ^^ (das Spiel schenkte mir besagter Freund ein Jahr später :) )
    Seitdem habe ich gefühlt zig mal Majoras Mask durch gespielt und es ist bis heute mein Lieblings Titel sowie auch mein Lieblings Zelda Ableger.
    Ein letztes Wort an alle die noch nicht in den Genuss gekommen sind es zu Spielen: Ihr werdet es lieben und lieben lernen, allein die Masken zu sammeln und ihre Funktion im Spiel herauszufinden ist so unglaublich befriedigend und bestätigend, die ganze Welt rund um Termina.. ich kann es nicht in Worte fassen, ich bin ein bisschen neidisch auf jene die diese Welt zum ersten mal betreten werden ^^ ich wünsche euch allen viel Spaß beim retten von Termina!! :)

  • Ich fand dieses rege Stadtleben einfach toll, es gab ständig etwas neues, so etwas war ich in diesem Alter noch nicht von anderen Spielen gewohnt. Es wirkte alles so schön lebendig. Nebenbei gabs noch diese schaurige Atmosphäre, was für mich damals ebenfalls noch eine neue Erfahrung war =)

  • Meine Erinnerung an Majoras Mask werd ich nie vergessen, ich ab das Spiel zu Weihnachten bekommen war da glaub ich um die 12 Jahre. Ich hab das Spiel nicht unter dem Baum gefunden und war trotz der rießen Lego Pyramide etwas entäuscht weil ich hauptsächlich Zelda wollte, bei jedem Paket hatte ich gesagt "oh hoffentlich ist hier Zelda drinnen" (alles auf Video, jedes mal wieder lustig anzusehen) am Schluss waren alle Geschenke geöffnet, kein Zelda. Meine Mutter meinte dann ob ich schon genau unter den Baum geschaut hab, siehe da ein kleines Rechteck noch verpackt, wuhu direkt aufgerissen und es war Zelda. Ich frage nur kurz ob ich nach oben gehen dürfte das Spiel spielen, mit ja wurde geantwortet und zack war ich weg ;P.


    Im Spiel an sich die schönste Erinnerung oder ärgerlichste war die Maske mit dem Liebespaar - ich hing da ewig und musste immer wieder die Zeit zurück drehen bis es dann endlich mal geklappt hat.


    Das mit dem goldenen Schwert war auch eine kleine Herausforderung mit dem alter.


    Ich freu mich rießig auf das Spiel und muss mir davor auf jeden Fall das Weihnachtsvideo nochmal reinziehen ;P

  • Oh man was ist die schönste? Der Moment in dem ich das Spiel zum ersten mal startete? nein. Vielleicht als ich die Maske abnehmen konnte? Nein. Gronen-Link Zora-Link? Nein. Der 1. Boss, der 2. , 3. oder 4.? nein. Der Kampf gegen Majoras Mask? Die letzte Maske? nein nein nein! Nichts in diesen Spiel kann ich favorisieren selbst die nervigsten Stellen im Spiel (von denen es nicht allzu viele gibt) haben einen Reitz, das Spiel macht einfach von A-Z Spaß. Von den Aliens auf der Ranch bis zu den Zoras (der musste sein auch wenn er schlecht war) Aber mein Lieblings-Feature war die Verwandlung durch die 4 Masken (ich würde mir fast schon eine neue Wünschen, aber dass würde nicht wirklich passen) die einen einfach in diese neuen Gestalten schlüpfen lassen.

  • Hmm es ist einfach das einzige Zelda Spiel, wo ich als Kind teilweise echt Angst hatte. Kein anderes Zelda-Spiel hatte dies geschafft und Majoras Mask besticht einfach durch seine düstere Atmosphere.


    Hab jetzt alle Zelda-Spiele der Haupt-Serie durch!! Jetzt auch A Link Between Worlds! :)
    Meine Zelda-Rangliste:

    1. Ocarina of Time
    2. Majora's Mask
    3. Skyward Sword
    4. Oracle Of Seasons
    5. Oracle of Ages
    6. Link's Awakening
    7. A Link Between Worlds
    8. A Link To The Past
    9. Wind Waker
    10. Twilight Princess
    11. Minish Cap
    12. Zelda II
    13. Zelda I
    14. Spirit Tracks
    15. Phantom Hourglass
    16. Fours Swords/Four Swords Adventures

    Mein 3DS-Freundescode : 5241-1894-7693
    Schreibt vorher eine PN an mich, wenn ihr mich adden wollt!

  • Meine schönsten Erinnerungen an The Legend of Zelda: Majora's Mask für den Nintendo 64 sind: Die einzigartige Ästhetik und Stimmung des Spiels, die verschiedenen Masken und ihre Geschichten und die vielen Nebenquest und Herzteile, die es zu erfüllen bzw. zu sammeln gilt.

  • Die schönsten Momente von Majors Mask aufschreiben?


    Das ist schon fast eine „Master Quest“, denn es gibt viel zu viele schöne Momente die mich an das Spiel gefesselt hatten. Noch bevor das Spiel veröffentlicht wurde, hatte ich schon meine Freude daran Rubine (Geld) für das Spiel zu sammeln. Ich ging als 13 jähriger Junge jedes Wochenende zu meinen Opa, um dort zu arbeiten. Durch diese „Questaufgaben“ wie (Zaunstreichen, Bodenkehren, Holzhacken oder Tiere füttern) habe ich meinen Geldbeutel stück für stück gefüllt. Irgendwann war es so weit und ich hatte genau 120 (Mark) Rubine zusammen. Jetzt hieß es nur noch warten bis es Veröffentlicht wurde, doch jede Woche die verging war eine emotionale Achterbahn vor Vorfreude, Ungeduld und Nervenkitzel.


    Doch bald war es so weit.


    Genau an den 17. 11. 2000 rannte ich ins Spielegeschäft, schaute zur Spielevitrine und da stand es. Ich nahm die Spielhülle, die ich in dem Moment heiliger als mein eigenes Leben empfand und leerte meinen Geldbeutel an der Kasse. Wie ein Ninja bin ich nach Hause gestürmt und öffnete behutsam die Verpackung. Der Geruch der mir in dem Moment in die Nase stieg war wie ein nasaler Orgasmus (Frisch aus der Nintendo Fabrik). Als ich dann noch das vergoldende Modul in den Händen hielt fühlte ich mich wie Link der sein Master Schwert gen Himmel hält.


    Als ich das Modul in mein N64 steckte, erlebte ich die schönsten 3 Zelda-Wochen in meiner Kindheit.


    Die Grafik, die Musik und die düstere Atmosphäre brannten sich so tief in mein Gedächtnis, dass ich das Spiel am liebsten nie beenden wollte. Mit Leidenschaft erfüllte ich die Haupt- und Nebenquests und hatte keine Bange mehr vor der Zeitlichen Begrenzung, die im Spiel dabei war. Denn mit Hilfe der Okarina und den Masken, wurde man von Aufgabe zu Aufgabe immer mächtiger und belächelte irgendwann nur noch die Gegner und Missionen.


    Bis es soweit war.


    Der große Kampf gegen Horror Kid oder eher gesagt, Majoras Maske. Mit Ehrfurcht stand ich ihr entgegen und wusste nicht was ich tun sollte. Bis ich zum Mond gezogen wurde und die Maske der grimmigen Gottheit erhielt.


    DAS WAR DER GEILSTE MOMENT IN EINEM ZELDASPIEL.


    Ich weiß noch als wäre es gestern gewesen, wie ich die unbekannte Maske aufsetzte. Was in dem Spiel in ca. 5 Sekunden vorbei war, empfand ich in Zeitlupe. Das Knirschen und brechen der Knochen, die eiernde Musik, die wackelnde Kamera und das düstere aufschreien von Link, verpassten Gänsehaut Pur. Nun war ich der stärkste aller Link-Helden und niemand konnte diese Gottheit besiegen. Nicht einmal die Majoras Maske. So mächtig ich als Oni-Link war, so schnell ging der Kampf auch vorbei und die Credits durchliefen mein Fernsehen. Und selbst wenn ich am Ende overpowered war, bleibt das ganze Spiel in meiner Erinnerung.


    Und das kann mir keiner mehr nehmen. :love::love::love:

  • Also meine erste schöne Erinnerung welche mir seit Jahren in meinem Kopf rumschwirrt ist jene als der kleine Deku-Link in Unruhstadt unterhalb des Turmes ankommt, begleitet von der schönen aber auch traurigen Melodie des Song of Healings. Dieses Erlebnis war auch gleichzeitig Anlass um das Klavierspielen zu lernen. Meine erst Melodie welche ich dann perfekt konnte war eben das o.g. Stück :)
    Desweiteren war die Sidequest mit Kafei und Anju sehr sehr schön und traurig zugleich, wie das ganze Spiel eben. Am letzten Tag im Zimmer der beiden zu stehen und im Hintergrund noch die traurige Melodie hat mir damals als Kind eine "schöne" Gänsehaut beschert. Mein letzter großer Knaller war die Szene im Ikana-Canyon mit dem kleinen Mädchen und ihrem "Mumienvater". Als dieser durch Link befreit wurde war ich erneut Zeuge einer einzigartigen Videospielatmosphäre welche noch bis heute ihresgleichen sucht!


    Ich danke Nintendo das sie dieses Spiel nochmal auflegen. Jahr um Jahr habe ich gewartet und freue mich nun so sehr auf ein erneutes Erlebnis mit einem der besten Zeldatitel überhaupt!

  • Die schönte Erinnerung von mir ist als mann wieder zum normalen Link wird, oder auch wenn man das erste mal zum Zoragestallt wird. Vom Maskenhändler im Uhrturm brauche ich garnicht erst anfangen zu sprechen (und auch die Musik), einfach Legendär.
    Eines der für mich nettesten Features zählt immer noch dass Link (auch als Zora) bei gewissen Sprüngen Flips macht. Das System mit den 3 Tagen fand ich nicht abwegig und würde mich auch in einem neuen Zelda Titel wider einmal gefallen.
    Freue mich schon Tierisch auf das Remake. :)

  • Meine schönste Erinnerung an Majoras Mask aufdem N64?
    Da gibt es nur eine! Gleich nach der Schule in ich und mein Freund zu Ihm nach hause geradelt, das N64 upgegradet (spannend diese Klappe das erste mal zu öffnen und das Expansion Pack einzuführen^^)
    danach spiel eingesteckt und den vorspann angeschaut, immer wieder Gänsehaut wenn die Schrift erscheint und im Hintergrund der Mondschein mit seinem großen Augen.
    Angefangen zu zocken und gleich beim ersten versuch gescheitert da wir nicht wussten wie die anfangs- "rätsel" zu lösen sind, wir haben nicht mal die doofe Fee gefunden^^
    Hier das erste mal den verloren Abspann zu war auch ein Highlight!
    Als wir dann beim dritten Versuch alles geschafft haben waren wir total aufgeregt wie es weiter geht wenn wir den Turm hoch steigen...
    Absolute tolle Erinnerung. :)

    Die Axt im Haus erspart den Zimmermann

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!