Angepinnt Der allgemeine „Nintendo Switch"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von Lockenvogel:

      Der New3ds war meiner Meinung nach eher ein Marketing-Gag, denn bis auf den stabileren 3D-Effekt und die paar Exklusivtitel hatte die 'Extra-Power' ja wenig auf den Hacken.
      Nicht wirklich. Gibt einige Spiele, die nicht N3DS-exklusiv sind, und trotzdem stark von der zusätzlichen Power profitieren. Mal von den allgemein verbesserten Ladezeiten abgesehen fällt mir als bestes Beispiel Monster Hunter ein. Hier gibt es z.B. zwei verschiedene Texturensätze, einen für den normalen 3DS und einen für N3DS-Systeme und der Unterschied lässt sich echt sehen.

      Auch das zweite "Slide pad" würde ich nicht missen wollen (zwar wieder in erster Linie für Monster Hunter, aber na ja).

      Auf jeden Fall braucht es nicht ein N3DS-exkluvies Game zu sein um einen großen Mehrwert aus dem N3DS rausschlagen zu können. ^^
    • @Pit93

      Mag sein, dass in einigen Spielen die Ladezeiten kürzer sind, die hab' ich auf dem 3DS aber eh nie wirklich als Probem angesehen und diesen starren Pinnüppel, den du zweites Slidepad nennst, finde ich eher unbrauchbar...
      Ich sage ja auch gar nicht, dass nichts verbessert wurde, die Frage ist nur ob das nochmal ca. 180,-€ rechtfertigt... muss aber jeder auch selbst wissen.
    • Der New 3DS hat einfach ein paar Komfortfunktionen. Die exklusiven Spiele sind vernachlässigbar, weil sie auf anderen Plattformen auch spielbar sind. Insofern stellt sich eher die Frage, ob man diese zusätzlichen Funktionen braucht. Ein zweites Circle Pad und die amiibo Funktion lassen sich durch zusätzliche Hardware auch beim normalen 3DS anwenden.

      Das sind aber auch Kritikpunkte, die man mit dem New 3DS beheben wollte, genauso dass einige Spiele den 3DS zu sehr ausreizten und vor Probleme stellten, mit dem New 3DS hat man eine deutlich bessere Performance bei Spielen wie Hyrule Warriors oder Pokémon.

      Ich sehe nicht, wo bei der Switch entsprechende Komfortfunktionen fehlen, die man bei der Hardware ausbessern müsste. Natürlich kann man später auch eine Switch mit mehr internem Speicher rausbringen, dafür muss man keine komplett neue Revision basteln, gibt es bei anderen Heimkonsolen ja auch in verschiedenen Varianten.

      Einen Performance Boost halte ich nicht für notwendig. Wenn die Entwickler mehr Zeit und Sorgfältigkeit in ihre Produkte legen, kann man ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Nintendo selbst kommt ja sowieso mit der eigenen Hardware immer gut zurecht.

      Wie schon Jemand anmerkte, hat man mit Labo ja auch ein Produkt auf dem Markt, wo man nicht einfach in den nächsten Monaten allzuviel an der Hardware machen kann, denn so lange man diese Labo-Linie noch weiterfahren will (momentan sieht es ja danach aus, dass man da auch längerfristige Pläne hat), muss die Hardware weiterhin kompatibel sein.

      Im Inneren der Hardware könnte sich was tun, aber wie gesagt sehe ich da momentan einfach keine Notwendigkeit. Solche Revisionen kann ich mir vorstellen, wenn die Switch-Zahlen merklich einbrechen würden, dann könnte man bisherige Besitzer auch zum Neukauf bewegen.

      Nintendo fährt ja zurzeit die Strategie an jeden Haushalt mehrere Konsole zu verkaufen, insofern glaube ich dass die Hardware ausreichend ist.

      Beim internen Speicher muss man auch dazu sagen, dass eine Speichererweiterung durch Micro SD über die nächsten Monate auch immer günstiger werden wird, da kann dann Jeder nach seinem Bedarf aufstocken.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Das mit der Switch dasgleiche passiert wie mit dem 3DS halte ich für ausgeschlossen und selbst wenn, bei dem 3DS hats vier Jahre gedauert, also haben wir noch ein bisschen Zeit ;)

      Das von Lockenvogel erwähnte:

      Zitat von Lockenvogel:

      Über kurz oder lang wird es sicher die ein oder andere neue Switch-Version geben, egal ob als kostengünstige Mini-Handheld-Version ohne abnehmbare Joy-Cons für Kinder oder 'ne Pro-Version mit z.B. 128 GB internem Speicher und mehr Ram.
      Halte ich viel mehr für realistisch. Dabei brauch man sich aber als "Standard" Switch Nutzer sicherlich keine Sorgen machen, das man jetzt eine Pro Version kaufen muss.
    • @Rincewind

      ganz sicher wird Nintendo Olympia in Japan als große Bühne für die Nintendo Switch verwenden. Und ich glaube, dass da bereits ein großes Update erhältlich sein wird.

      Damit meine ich nicht einmal die Leistungsstärke. Es würde ja schon reichen, wenn die verbesserte Switch besser optimiert ist, nicht so heiß wird und auch den Akku weniger belastet und dadurch auf eine längere Laufzeit kommt.

      Außerdem könnten weitere Optimierungen ihren Weg auf die Switch finden. Beispielsweise ein besserer Standfuß, Bluetooth für Kopfhörer, verbesserte WLAN und Joy-Con Konnektivität. In Japan wird bereits 5G angeboten und das würde das Onlinespielen auch draußen ermöglichen. Könnte also auch eine nette Erweiterung sein, die ihren Weg auf die Nintendo Switch findet.
    • Stand Heute bietet die Gamescom mehr interessante Switch-Spiele als die E3... :thumbup:

      Zum Jahresende erscheinen wieder zu viele Spiele kurz hintereinander, die mich interessieren, beispielsweise Diablo 3, Monster Boy, Mario Party und Smash Brothers. So viel Zeit zum Spielen kann ich mir gar nicht nehmen wie ich benötigen würde zum jedes Spiel ausreichend zu genießen.
      SW-8395-4762-4894

      Nintendo Switch Online für 5 EUR (Familiengruppe) >>> PN!
    • @Dirk Apitz @Blackstar

      Seh ich genauso wie ihr!! Zieht euch mal Constructor Plus bei Facebook rein. System 3 hat über den Constructor Account erst gestern verlauten lassen, dass wir in dieser Woche was von Constructor für die Switch zusehen bekommen. Ältere Beiträge aus dem Juli setzen Constructor digital Version für 30.8. an und Anfang September soll es als Retail erscheinen.

      P.S. Hoffentlich bringt Nintendo mit dem Online Service auch den SNES Titel von SimCity!
    • Das Nindie-Direct hat mich nicht umgehauen, aber es hat mir gezeigt, dass die Switch die richtige Konsole für mich ist. Es waren dieses Mal keine Must-Have dabei, aber viele interessante Spiele.

      Ich mag die Indies, und am liebsten spiele ich die auf einem Handheld. Die Entwickler sind sehr ambitioniert ihre tollen Spiele auf die Switch zu bringen. Einziger Wermutstropfen, dass selten eine Retailversion erscheint, aber bei dieser Menge an Spielen ist die Auswahl dennoch gut.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Zitat von FloX99:

      als Revision würde ich auch eher mit sowas rechnen wie passive kühlung, bessere Akkulaufzeit, 1080p Bildschirm oder Kameras zum Chatten oder neue (alte ) Spielkonzepte, ähnlich des WiiU Tablet Controllers...
      Wozu ne passive Kühlung? Das Ding hört man so schon kaum. ausserdem glaube ich nciht dass man so ein zusammengequetschtes System passiv gut kühlen könnte.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Da kommen also doch tatsächlich unangekündigte Spiele für die Switch in diesem Jahr, bin erstaunt =O
      Klar, es sind jetzt nicht die allergrößten „Knaller-Titel“, aber die Grandia HD Collection z.B. ziehe ich jederzeit einem westlichem AAA-Titel vor :D
      Nintendos Millionen-Seller und ein Verkaufszahlen-Vergleich zwischen der Switch und der PS4:

      Guide zum Klingen-Erhalt in Xenoblade 2:
    • @Lazarus

      Sehe ich auch so. Warum sollte Nintendo sich der Gefahr aussetzen sich ein Hitzeproblem heranzuzüchten. Passive Kühlung macht im Grunde nur bei Geräten mit geringer Leistung Sinn.

      @YearofLuigi

      So etwas wie bessere Akkulaufzeit ist schon möglich, aber wird Imho eher still und heimlich gemacht, wenn es finanziell machbar ist. Eine wirkliche sichtbare Veränderung wird es Imho in den nächsten Jahren nicht geben. Warum sollte Nintendo das tun?
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @MrWeasel Ich höre den Lüfter der Switch "nur" wenn ich die Lüftungsschlitze an mein Ohr halte so gute 20-30 cm entfernt. Erst ab da höre ich den Lüfter. Ansonsten ist das Gerät absolut Leise und das im jedem Modus bei jedem Spiel das ich bisher gespielt habe. Da sind andere Geräte wie mein PC oder meine PS 4 schon besser zu hören, oder sogar mein inzwischen in die Jahre gekommener DVD/Festplattenspieler.
    • Zitat von Lazarus:

      Wozu ne passive Kühlung? Das Ding hört man so schon kaum. ausserdem glaube ich nciht dass man so ein zusammengequetschtes System passiv gut kühlen könnte.
      darauf fällt mir eine einfache Antwort ein, schlicht um die Kosten zu reduzieren und die Akkulaufzeit erhöhen, natürlich ist ein effizienterer SoC mit weniger Abwärme noch in weiter Ferne, aber auf Dauer würde er die Produktionskosten um eine ganze Ecke reduzieren....
      ähnlich wie beim new2Ds/3DS ich gehe mal nicht davon aus das der SoC in der Produktion dort teurer ist als beim Ur-3ds eher günstiger zumal auch zu bedenken ist da die derzeit aktuelle aktive Kühlung der Switch ebenfalls einen Kostenfaktor darstellt....

      um die Lautstärke geht es dabei nicht wirklich, die ist egal, gerade wenn die Konsole auch so schön leise ist.....

      @MrWeasel

      .ist klar mit dem Aktuellen SoC funktioniert es nicht es muss über die Leistungsaufnahme und das Fertigungsverfahren erfolgen.... ist was für ca.2021 oder noch später ......
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) RDR2, Final Fantasy 15, Hatsune Miku PD Future Tone
      (Switch) God Wars

      Meist erwartet 2018:

      Battlefield 5