Angepinnt Der allgemeine „Nintendo Switch"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Dirk Apitz
      Na ja, wenn die älteren Spiele tatsächlich P2P bleiben und die NES-Spiele einen nicht interessieren zahlt man 20€ für nichts. Stand jetzt, kann sich ja alles noch ändern, was ich hoffe. Mutmaßungen sind nicht so gut, Nintendo dürfte gerne aber auch Nägel mit Köpfen machen und sagen "So sieht es aus und so wird es sein", damit so etwas gar nicht erst passiert. Keine Infohäppchen oder vage Details, sondern genaueren Kram, sind immerhin nur noch 4 Monate, bis sie dafür Bares wollen. Das betrifft natürlich auch andere Entwickler, nicht, dass man mich hier falsch versteht. Störend ist es aber trotzdem, nichts Genaues zu wissen. Dadurch kommt dann immer mehr gefährliches Halbwissen und das wird dann flott als Fakt akzeptiert und das Geheule um nichts ist groß.

      Edit: Statt Cloudspeicher würde mir auch einfach reichen, wenn ich, wie bei den anderen, meine Spielstände extern absichern kann, ohne dafür bezahlen zu dürfen. Auf eine SD-Card oder sonst was.

      Rechtschreibfehler sind lediglich Special-Effects meiner Tastatur und dienen der allgemeinen Belustigung!
    • Der momentan stand was Nintendo preisgegeben hat gefällt mir auch nicht.
      Die 20€ sind echt nicht viel aber ändert sich bis dato bei mir garnichts, außer das es jetzt was kostet.
      Mir wäre hauptsächlich wichtig das es bei Online spielen keine Laggs, eingabe Verzögerung oder Abbrüche gibt.
      Alles andere wäre für mich ein Bonus denn ich gerne mitnehme aber nicht unbedingt benötige.

      Ein Traum von mir war, dass es wie bei der Konkurrenz sein wird und mit dem NVIDIA Now Bibliothek erweitert wird.
      Wo ich denn preis das erste mal sah, wußte ich das sowas nicht kommen wird (leider).
      Ich denke das es bei P2P bleiben wird, trotzdem werde ich vermutlich denn online Service nutzen und somit bezahlen.
      Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber ein Jahr zahle ich die 20€ um zusehen ob das sich in Zukunft auch lohnen wird.
    • Wenn wir Glück haben macht Nintendo bei der E3 eine Extra-Ankündigung daraus und zeigt dort dann einen Trailer, in der zukünftige klassische Spiele im Online-Service auf der Switch gezeigt werden, die nicht nur aus NES -und SNES-Spielen bestehen.

      Nur hoffentlich dauert es nicht das ganze Jahr oder länger, bis Nintendo realisiert, dass die Switch Online-App der letzte Müll ist. Wieviele Leute haben schon ein Headset, woran man mehrere Geräte anschließen kann? Es ist einfach total unzeitgemäß und jetzt schon nutzt kaum jemand die App.

      Fazit: Für die erste Ankündigung ist das bisher versprochene enttäuschend, aber Nintendo hat immer noch Zeit, mehr Funktionen und Updates für die Switch bis zur Fälligkeit der Zahlung anzukündigen. ;)


      @DiaDemon Nein, auf der PS4 ist es problemlos möglich, die Speicherdaten auch auf einen USB-Stick zu kopieren. Bei der Sache mit den Screenshots auf SD-Karte gebe ich dir aber natürlich Recht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • @Dirk Apitz Den Hals nicht vollkriegen? Sorry, aber viele dieser Dinge sind im Jahr 2018 selbstverständlich. Vor allem durch Nintendos große Gewinne in letzter Zeit kann man davon schon ein wenig erwarten. Auf der Wii U müsste man für manche dieser Funktionen sogar nur 0€ zahlen. ;)

      (Freundesnachrichten, Save-Games kopieren, Nutzer finden)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • Hm, meine Frage ging etwas unter glaub. Naja. Falls wer Ahnung hat, würde mich über ne Antwort freuen falls da wer Durchblickt bereits :)

      Rennt aber nicht, bis September ist ja noch Zeit :)

      Derzeit am Spielen
      MK8D (Online) + Splatoon 2 (Online)
      MK7 (Online) + MHS (3DS)
      Pokémon Kristall (Retro)
      AC: Pocket Camp und mehr (Tablet)

    • @blither Ich rede über Freundesnachrichten und Save-Games.

      BTW: Microsoft hat kostenpflichtiges Online-Gaming zu einer Selbstverständlichkeit gemacht. Sony ist dann mit der PS4 nachgezogen, nun hat es auch Nintendo ebenfalls getan. Microsoft ist der Schuldige. Den gleichen Aufschrei gab es 2013 auch in der Sony-Community. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • Zitat von Songbird:

      Wenn du in Overwatch von Kindern mit derben Sprüchen zugeballert wirst (Voice-Chat ist standardmäßig aus, meine ich, also muss dieser erstmal aktiviert werden) dann ist es für diese -Verzeihung- Blagen eh schon zu spät. Wenn die Sprüche reißen und beleidigen wie kein Zweiter, dann brauchen die keine Kinderischerung mehr sondern da wurde die vernünftige Erziehung verfehlt. Das ist nicht die Schuld der Hersteller sondern der Eltern, die das absolut nicht zu interessieren scheint und die keinen Gebrauch von den etlichen Kindersicherungs-Tools machen.
      Wenn ich ein Produkt von einem Hersteller nutze, dann erwarte ich schon eine gewisse Hilfestellung von dem Hersteller. Bei Sea of Thieves hatte ich es bspw. auch das mich ein Franzose beleidigt hat, obwohl ich ihn nicht angegriffen habe oder so. Hatte nur gegrüßt. Danach habe ich Voice auch gleich ausgeschaltet. Ähnliches hatte ich auch bei anderen Spielen. Selbst bei Monster Hunter traf ich nur unfreundliche Randoms. Nintendos Lösung ist wie gesagt sehr rabiat, aber sie ist für mich veständlich.

      Zitat von Songbird:

      Und zur Belästigung per Nachricht: Ich kann es auf meiner PS4 einstellen, dass mich nur Freunde anschreiben dürfen. Zusätzlich dazu kann ich einstellen, dass mich niemand als Freund hinzufügen bzw. anfragen kann. Irgendwo kann man die Schuld ja auch gern auf Sony/Microsoft/Nintendo etc. schieben, aber ein klein wenig Hirn sollte bei Kindern und deren Eltern doch bitte vorhanden sein. Erziehung funktioniert nun mal nicht auf Autopilot. Die Erziehungsberechtigten dürfen die Verantwortung gerne mal bei sich selbst suchen und auch übernehmen. Wenn sie das für Aufgabe eines Videospielsystems und deren Spiele halten, dann ist denen halt nicht mehr zu helfen.
      Jein, letztlich wird sich über den Hersteller aufgeregt und ich weiß nicht wo du arbeitest, aber wenn du mit persönlichen Kundenkontakt zu tun hast, dannw eißt du das die Dummheit der Leute einfach nur grenzenlos ist. Die selbstverständlichsten Dinge sind für viele Leute nicht normal. Ich meine,..schau dir doch nur mal das Verhalten der Leute beim Arzt, beim Taxi-Fahrer, beim Restaurent-Besuch usw. an. Es ist ja nicht einmal normal für die Leute die einfachsten Höflichkeitsformen einzuhalten.

      Zitat von Songbird:

      Aber dieses halbar***ige mit dem Handy und der unschönen Kabelsalat-Lösung finde ich eher schlecht umgesetzt.
      Ich halte beide Lösungen für Mist, denn wie ich schon öfters erzählt habe ist mein 400€ Sony BT Kopfhörer nicht kompatibel mit der PS4. Also ein PS4 Kopfhörer-BT-Set gekauft. Selbes Spiel bei der One. Keine Lust auf billige Lösungen umzusteigen nur weil die Hersteller mich ausschließen. Optimal ist es einfach bei keinem Hersteller, imo.

      Zitat von Songbird:

      Kurzum: Man kann es auch "sicher" einführen und Eltern dürfen ab und zu auch mal Verantwortung übernehmen für ihre Kinder, natürlich kann man da auch helfen als Hersteller. Das funktioniert aber nicht, indem man allen anderen was verbietet oder vorenthält, die keine 12 und darunter mehr sind.
      Natürlich funktioniert das in dem Fall. Was nicht angeboten wird kann nicht missbraucht weden.

      Zitat von blither:

      Die Konkurrenz hat das seit einigen Jahren zu einer kostenpflichtigen Angelegenheit gemacht. Und Nintendo zieht jetzt nach. Vielleicht ist kostenpflichtiges Online-Gaming eine Selbstverständlichkeit?
      Richtige Schlußfolgerung.

      Vielleicht sollten die Akkus des Pro Controller und der Joycons auch nochmal auf 8std. reduziert werden. Ist immerhin Standard bei der Konkurrenz. :D

      @Adamantium

      Woran ist MS denn bitte Schuld? Sony hat es bei der PS3 und PSP und der Vita kostenlos gehalten. Erst mit der PS4 kostenpflichtig gemacht. Mit welcher Begründung? Gab keine, wurde einfach durchgezogen. Da hätte dein Wohlfahrtsverein von Sony demnach also auch kostenlos bleiben können oder spricht da etwas dagegen für dich? Und nein, den Aufschrei gab es 2013 nicht, da man lieber gefeiert hat wie MS vorgeführt wurde von Sony.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mudo ()

    • @Mudo Wenn auch indirekt, ist es offensichtlich, dass Microsoft durch Xbox Live Sony und somit nun auch Nintendo dazu beeinflusst hat, ihr Online-Gaming kostenpflichtig zu machen. Währenddessen musst du als PC-Spieler sogut wie nie zusätzlich zahlen.

      @Dirk Apitz Bei Sony bekommt man aber auch monatlich hochwertige Vollpreistitel. Viele freuen sich darüber immer wieder, da sie die Titel zwar ausprobieren, aber nie Geld für sie ausgeben wollten. Auch ich hatte schon sechs große Spiele, die ich durch PS+ nachholen konnte. Außerdem kann der Service von mehreren Nutzer genutzt werden. Ob das nun 60€ rechtfertigt, darüber kann man sich auch streiten. Aber immerhin VERSUCHT Sony, den Preis dem Kunden schmackhaft zu machen, was bei Nintendo bisher noch nicht der Fall ist, auch, wenn es mit 35€ (wenn man die oben erwähnte Mehrfachnutzung möchte) nur knapp über die Hälfte kostet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Adamantium ()

    • @Mudo
      Weitestgehend stimme ich dir, glaube ich, zu. Ich musste auch gerade daran denken, dass auf Kaffee steht, dass er heiß ist. Oder auf Mikrowellen, dass man damit keine Haustiere trocknet. Aber das wäre dann mehr in dem Fall "Erst die Kindersicherung, die man dann entriegeln kann/muss", die ich gerne hätte. Wenn man alles erst manuell aktivieren müsste, pro Nutzer am Besten, wäre da für viele dumme Leute schonmal ein Riegel davor. Ich verstehe Nintendo da, dass die sich gar nicht erst mit dem ganzen Ärger, der damit einhergehen kann, abrackern möchten. Finde nur die Lösung als solche nicht gerade optimal.
      Headsets sollten immer funktionieren, finde ich. Habe auch ein BlueTooth-HS hier liegen, aber das funktioniert mit der PS4 ebenfalls nicht. Die mitgelieferte Ausrede für ein Headset kann man benutzen, ist aber eher schlecht.
      Dass die Leute zu unhöflich heutzutage sind, finde ich im Übrigen auch sehr schade. Ist einer der Gründe, warum ich beim Spielen fast ausschließlich mit Freunden kommuniziere. Fremde sind einfach anonyme Penner.

      @Dirk Apitz
      Genau das habe ich vor. Aber falls du das von mir zuvor geschriebene verpasst/verdrängt haben solltest, habe ich ebenfalls erwähnt, dass ich bis September warte, bevor ich richtig meckere und das alles nur auf den Dingen basiert, die genannt wurden. Bisher ist es nur nach meiner Einschätzung nicht ganz mein Fall, da der Switch grundlegende Features wie ein kostenloses Offline-Backup fehlen. Oder Komfort-Features, wie z. B. keine Freundescodes nutzen zu müssen. Ich habe auch extra erwähnt, dass es bis auf die Fakten von Nintendo bisher eher Mutmaßungen sind, die kursieren und man nicht alles für voll nehmen sollte, vorerst. Wenn sich das alles bewahrheitet, dann werde ich wohl vorerst offline spielen. Bis dahin heißt es aber abwarten und Tee trinken.

      Rechtschreibfehler sind lediglich Special-Effects meiner Tastatur und dienen der allgemeinen Belustigung!
    • @Songbird Nintendo kann nur auf die Codes setzten da die Usernamen ja nicht nur einmal verwendet werden können. Wie soll das System es sonst unterscheiden jeder der 18 Mio Switch User könnte sich jetzt z.b. Booyaka nennen ist ja nicht so wie bei Sony oder Microsoft das es jeden Namen nur ein einziges Mal gibt und ich finde das nicht mal schlecht da sonst einige ihren Wunsch Namen nicht nutzen könnten.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • @Adamantium

      Die 35€ fallen doch nur an, wenn du mehr als eine Switchkonsole hast. Für die meisten wird es auch mit Familie bei 20€ bleiben.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Booyaka
      Ich konnte auf Wii U auch meinen angezeigten Namen in Splatoon und Mario Kart 8 jederzeit ändern und hatte einen separaten Namen für die ID selbst. Genau wie bei Steam im Grunde. Es ist nicht so, dass ich das Feature neu haben möchte. Ich möchte einfach das System der Wii U zurück.

      @Rincewind
      Ich meine gelesen zu haben, dass der Online-Service accountgebunden ist, nicht systemgebunden. Sonst würde ja niemand 35€ ausgeben oder jeder etliche Familienmitglieder hinzufügen und sich den Preis teilen.

      Rechtschreibfehler sind lediglich Special-Effects meiner Tastatur und dienen der allgemeinen Belustigung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Songbird ()

    • @Songbird

      Das ist ja auch ok nur warum führen wir die Diskussion jetzt :ugly:

      @Adamantium

      Yo spiele die eben Bonus sind und nicht die eigentliche Leistung. Ein lockangebot. Und was bringt mir das? Spiele die ich will habe ich schon. Wa sind es für Mehrkosten für Sony?

      Warum gibt es eigentlich nur Rabatte hinter einer paywall wenn die Firmen alle so toll sind? Eben!

      Aktuell habe ich Cloud saves und nes mit Multiplayer. Also für mich ist das ein Mehrwert und interessiert mich mehr als ein Spiel was ich eh nicht spiele oder schon habe. Die Umsetzung da müssen wir natürlich abwarten.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Zitat von @adamtium:

      Dann hätten sie es direkt kostenlos belassen sollen. Für die ab September eintretenden Kosten von 20€ bekommt man nichts, aber auch NICHTS nennenswertes.
      Leute, die davon nichts wussten, bekommen ihre bereits gekauften und gespielten Online-Titel nur aus der Hand gerissen.

      Warum sollten sie es kostenlos belassen, wenn die anderen Hersteller auch Geld verlangen?


      Ich bekomme für 20€ nichts nennenswertes?
      Bekannt sind derzeit:
      Cloud-Save
      20 NES Spiele (Man bedenke sofort zum Start)
      Online Spielen


      Den letzten Satz check ich echt nicht, es ist seit der Ankündigung, vor mehr als einem Jahr, bekannt das man zahlen wird, es wurde nicht erst heute angekündigt.