Angepinnt Der allgemeine „Nintendo Switch"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @John Franco

      Und für dich find ich es schade, wie lange hast du denn gespielt? Ist ja doch n bissl zäh am Anfang.

      Hoffentlich hast du es nicht digital geholt.
      :triforce: Kylar :triforce:

      Nintendo Switch:

      SW-6109-4054-0722
    • Neu

      @Shulk meets 9S

      Die Frage ist, ob der Markt das hergibt. Wir sind jetzt in der 8. bzw 9. Konsolengeneration und es gab schon einige Generationen mit mehr als zwei Konkurrenten. Allerdings lief es immer darauf hinaus, dass zwei den Markt unter sich aufgeteilt haben und Nintendo konnte beispielsweise in der Game Cube Ära trotz starker Hardware nicht durchsetzen. Man muss durchaus anerkennen, dass Nintendo beim Sprung von der Wii U auf die Switch scheinbar sehr viel verstanden hat. Die Wii U hatte technisch zwei große Probleme. Zum einen war es die komplizierte Hardware-Architektur, die viele Thirds vergrault hat. Zum anderen das kuriose Betriebssystem Integrated Operating System. Auch das hat viele Thirds vergrault. Die Switch hat Standard Hardware und auch das Betriebssystem basiert auf Free BSD. Da orientiert sich Nintendo an Sony und MS, die einen ähnlichen Weg gegangen sind und auf Standards setzen, um es Entwicklern leicht zu machen. Das ist übrigens auch ein Grund, warum die Switch den besseren Third Support bekommt. Auf die Wii U hatten viele Entwickler einfach keinen Bock. Die war zu kompliziert. Für die Switch zu Porten ist sehr viel einfacher.

      Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob Nintendo sich gegen Sony oder MS durchsetzen kann, selbst wenn man auf die gleiche Standard Hardware/OS setzt. Und einen von beiden müsste man verdrängen, denn der Markt ist nicht groß genug für drei Standard Heimkonsolen.

      Ich weiß, dass einige sich eh nur für die Nintendo Titel interessieren und meinen Nintendo müsste für sie jeden Monat ein AAA First Party Titel herausbringen. Das macht Nintendo nicht und dafür gibt es gute Gründe. Nintendo versucht seine Beziehung zu den Thirds zu verbessern und dafür ist es wichtig, dass Nintendo Lücken lässte, um Thirds die Möglichkeiten zu geben ihre Spiele aussichtsreich zu platzieren. Beispielsweise ist es gut, dass Nintendo im Februar nichts herausbringt, weil sie damit Darksiders Genesis, Snack World und FF Crystal Chronicles gute Chancen verschaffen ordentliche VKZ zu erreichen.

      Würde Nintendo versuchen wieder gegen MS und Sony mit einer gleichstarken Hardware ins Rennen zu gehen, müsste das einhergehen mit der Reduzierung von First Party Titel. Man müsste ähnlich wie Sony eine eher kleine und sehr überschaubare Menge an First Party Titel herausbringen und viele Lücken für die Thirds lassen. Die wollen schließlich nicht gegen Nintendo Titel untergehen. Und ob sich Nintendo durchsetzen kann, wenn sie Teil des X86 Einheitsbreis wird, halte ich für mindestens zweifelhaft. Und ich kann durchaus nachvollziehen, dass man sich Nintendo wieder ganz oben wünscht. Viele von uns sind mit Nintendo als Marktführer aufgewachsen und haben erlebt wie Nintendo nach dem großen Videospielcrash mit dem NES die Videospielbranche überhaupt erst erschaffen hat.

      Ich persönlich kann die Begeisterung für die PS4 nicht so wirklich nachvollziehen und nutze dann lieber meinen Gaming PC. Die PS4 ist imho Sonys bisher langweiligste Konsole und Sony war mal richtig stark und genial. Für die PS5 würde ich mir wünschen, dass man wieder ein wenig zu den Wurzeln zurück findet, aber ich befürchte, dass Sony eher weiter den eingeschlagenen Weg folgt. Was ich sehr schade finde. Sonys Titel sind absoluter Mainstream. Da fehlt jeglicher Mut. Das traurige ist, dass einige meinen sie wären die tollsten Core Gamer und dann Sony Mainstream Casual First Party Support in den Himmel loben. Damit meine ich nicht dich. Ich weiß, dass du mehr auf Old School stehst. Es geht mir allgemein nur auf den Nerv, dass manche meinen sie wären anders, weil sie eben auf andere Mainstreamprodukte setzen. Ein Uncharted oder LoU bedient einen anderen Bereich als ein Animal Crossing oder Yoshi, nur ist das kein Stück weniger Mainstream. Ich mag dieses elitäre "Wir sind Core Gamer" Getue eh nicht, aber wenn ich etwas als Core Gaming bezeichnen würde, dann sind es Titel wie Hollow Knight oder Shovel Knight. Der AAA Bereich ist fast komplett Mainstream.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Neu

      Zitat von Rincewind:

      Man müsste ähnlich wie Sony eine eher kleine und sehr überschaubare Menge an First Party Titel herausbringen und viele Lücken für die Thirds lassen. Die wollen schließlich nicht gegen Nintendo Titel untergehen.
      ...
      Und ich kann durchaus nachvollziehen, dass man sich Nintendo wieder ganz oben wünscht. Viele von uns sind mit Nintendo als Marktführer aufgewachsen und haben erlebt wie Nintendo nach dem großen Videospielcrash mit dem NES die Videospielbranche überhaupt erst erschaffen hat.
      Mir wäre jetzt nicht bewusst, dass Sony viel weniger Exclusives veröffentlich als Nintendo und das trotz extrem gutem 3rd Party-Support.

      Bezüglich Marktführerschaft:
      Zuerst mal ist es sehr relativ, was Marktführerschaft bedeutet.
      Andererseits hat sich die Demografie der Spieler halt gewandelt.
      Während früher Videogames nahezu reine Sache für Kinder und Jugendliche waren, ist das heutige Durchschnittsalter der Spieler glaube ich etwa 30.

      Nintendo profitiert noch immer sehr stark als Konsole für Kinder und bezüglich Mobilgaming, das sie abseits von Smartphones einstweilen ja alleine abdecken. Das ist mMn auch einer der größten Faktoren für den Erfolg der Switch.
      Und abseits davon geht es unter den älteren Spielern bei Nintendo halt viel um Nostalgie.
      Die meisten Nintendo-Core-Fans sind halt, wie du auch sagst, mit Nintendo als Kinder aufgewachsen.

      Zitat von Rincewind:

      Ich persönlich kann die Begeisterung für die PS4 nicht so wirklich nachvollziehen und nutze dann lieber meinen Gaming PC. Die PS4 ist imho Sonys bisher langweiligste Konsole und Sony war mal richtig stark und genial. Für die PS5 würde ich mir wünschen, dass man wieder ein wenig zu den Wurzeln zurück findet, aber ich befürchte, dass Sony eher weiter den eingeschlagenen Weg folgt. Was ich sehr schade finde. Sonys Titel sind absoluter Mainstream. Da fehlt jeglicher Mut. Das traurige ist, dass einige meinen sie wären die tollsten Core Gamer und dann Sony Mainstream Casual First Party Support in den Himmel loben. Damit meine ich nicht dich. Ich weiß, dass du mehr auf Old School stehst. Es geht mir allgemein nur auf den Nerv, dass manche meinen sie wären anders, weil sie eben auf andere Mainstreamprodukte setzen. Ein Uncharted oder LoU bedient einen anderen Bereich als ein Animal Crossing oder Yoshi, nur ist das kein Stück weniger Mainstream. Ich mag dieses elitäre "Wir sind Core Gamer" Getue eh nicht, aber wenn ich etwas als Core Gaming bezeichnen würde, dann sind es Titel wie Hollow Knight oder Shovel Knight. Der AAA Bereich ist fast komplett Mainstream.
      Und seit Jahrzehnten Mario, Zelda, DK und Co. bei Nintendo ist nicht Mainstream und mutig?

      Also man kann Sony sicher Dinge vorwerfen, aber nicht fehlenden Mut und Spiele abseits des Mainstreams zu bringen.
      Last Guardian, Dreams, Death Stranding, Concrete Genie, Erica, Gravity Rush, Detroit, Until Dawn, Hohokum, Tearaway oder der VR-Support (als einziger der 3 großen Hersteller) sind sicher kein Mainstream.
      Und es bedeute auch Mut komplett neue andere AAA-Marken wie HZD oder Days gone zu bringen.

      Was du bezüglich Core Gaming ansprichst, dreht sich aus meiner Sicht eher um Erwachsenenunterhaltung und da sind wir wieder bei der geänderten Demografie.
      Da geht es eher um komplexere Stories und Charaktere und erwachsenere Themen.
      Und da bietet Sony halt sehr viel und Nintendo eher wenig, weil sie nahezu alle ihre Games auch kindergerecht machen. Das heisst nicht, dass Nintendo-Games nur für Kinder sind, aber ihnen fehlen halt Aspekte, die viele Erwachsene interessieren.
      Ich vergleiche das mal mit Pixar-Filmen. Die schaue ich mir als Erwachsener auch gerne an, ich würde aber nicht auf die Idee kommen mir nur Pixar-Filme anzuschauen.

      Für dich mag die PS4 langweilig sein, ich vermute auch, weil du auf Stories in Spielen nicht so wert legst. Für mich bietet sie gerade auch mit den Exclusives wieder eine tolle Mischung für mich als erwachsenen Gamer.
      Eine gute Mischung aus nahezu allen Genres und Themen und halt auch den heute wichtigen Online-Part abdeckend.
    • Neu

      @Rincewind
      Core Games bezeichnet eher die Spiele für Erwachsene und komplexerer Story. Spiele wie Animal Crossing würde ich nicht als Core einstufen, eher als Casual, da jeder damit Spaß haben kann. Es gibt aber auch Spiele, die befinden sich genau dazwischen, das sind dann so Spiele wie 3D Zeldas oder 3D Marios. Als Casual sehe ich eher die Spiele für Einsteiger, die nicht so viel mit Videospielen am Hut haben, daher machen diese Bezeichnungen durchaus Sinn, denn nicht jeder Typ Spieler ist gleich. Sony hat auch mutige Spiele, so ist das nicht, was ist mit Nintendo? Die halten doch auch an Mario und Zelda fest, haben aber nicht nur diese beiden Marken, sondern noch sehr viel mehr, so auch Sony. Ich sehe darin aber nichts schlechtes. Sony finde ich aktuell wieder sehr stark, da erscheint bald im Mai Last Of Us 2 und wird sicher sehr viele Fans des ersten Teils sehr glücklich machen. Ich habe gerne eine gute Story in Videospielen, da mich sowas total packt.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020
    • Neu

      Ich möchte glaube ich gar nicht auf das Thema eingehen ob Nintendo Games Core Games sind oder nicht. Denke das sollte jeder für sich entscheiden. Gibt Leute für die ist Uncharted 4 ein Core game und gibt Leute für die ist es Donkey Kong Tropical Freeze. Das eine schwerer als das andere. Das eine ohne wirkliche Story. Muss jeder für sich selbst entscheiden.

      Ich sehe das jedenfalls so das Sony, Nintendo und Xbox alle drei Core und Casual Games haben.

      Sonys Games sind aber wirklich nicht alle Mainstream, die probieren mit Dreams oder The Last Guardian einiges aus. Also kann man ihnen das nicht vorwerfen. :)



      ABER NUN ZU DEN WICHTIGEN DINGEN! :troll:

      Nintendo ist jedes Jahr bei den PAX East und diese ist bereits am 27 Februar. Nintendo wird aber wohl da sein nur weiß halt keiner wo mit genau. Das ist bereits in 2 Wochen. Sony hat sein Line Up bereits bekannt gegeben und ist dort mit The Last of Us 2, Nioh 2 und co vertreten. Generell nur mit Games die dieses Jahr noch rauskommen.

      Das bedeutet Nintendo müsste nächste Woche eine Direct bringen oder sie zeigen nur alte spiele auf dem Event. Was aber halt komisch wäre.

      Ich bezweifle das die nur Animal Crossing mitbringen und sonst nichts ...das wäre total komisch und untypisch... :/

      Letztes Jahr war es so:


      Hier eine Liste mit allen die kommen:
      maroonersrock.com/2020/02/pax-…ibitor-booth-number-list/

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Guybrush ()

    • Neu

      Ich denke die Begriffe Core und Casual sind sowieso nicht eindeutig definiert und jeder versteht ein bisschen was anderes darunter.
      Casual würde ich z.b. im Hinblick auf die Wii verwenden, wo damals plötzlich viele Nichtspieler Interesse gezeigt haben.

      Im Hinblick auf Nintendo, Sony und Co. geht es aber mMn wirklich eher um die Hauptausrichtung, wie kindergerecht oder eher auf erwachsene zugeschnittene Spiele. Und das ist mMn der größte Unterschied zwischen Nintendo und Sony. Würde mich da nicht zu sehr auf den Core gamer Begriff festlegen.
    • Neu

      @Diggler
      Ich verstehe die Begriffe folgendermaßen:

      Core: Spieler, die bereits viel Erfahrungen im Umgang mit Videospielen gemacht haben.
      Casual: Gelegenheitsspieler, die selten oder kaum Videospiele spielen.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020
    • Neu

      @Diggler

      Oh doch. Ich lege viel wert auf Story. Nur bin ich nicht so leicht zu beeindrucken. Spiele wie Uncharted und LoU haben vorhersehbare und simple Story.

      Das ist eher "Popcorn Kino". Sicherlich unterhaltsam, aber weder neu, noch komplex oder überraschend.

      Und wirklich erwachsene Spiele sind auf allen Konsolen eher selten. Das ist eher diese einfältige jugendliche Sicht aufs erwachsen sein. Gewalt, Brutalität und Co machen ein Spiel nicht erwachsen.

      Es gibt in der Branche noch zu viele Klischees. So tun sich die meisten Entwickler schwer weibliche Protagonisten oder Nebenfiguren sinnvoll und glaubwürdig einzubauen. An wirklich erwachsene und komplexen Themen mangelt es.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Neu

      Last of us ist doch keine simple und vorhersagbare Story, gerade dass Ende lässt ein ziemlich verwirrt, verärgert oder was auch immer zurück... ich konnte Joel sogar verstehen, warum er sich zum Schluss entschieden hat, wie er entschieden hat... spannt den Bogen zurück zum Anfang, wo er seine Tochter verliert mMn...
      Also ich würde die Story als ausgesprochen komplex und vor allem hochemotional beschreiben! Für mich das krasse Gegenteil zu einer simplen Story...

      Super Mario Odyssee hat für mich z.B eine simple Story...
      Prinzessin entführt, in diesem Fall muss Mario eine Hochzeit crashen...
    • Neu

      @Rincewind
      Als ich Last Of US zum ersten mal richtig durch spielte war es für mich durchaus überraschend, da war gar nichts vorhersehbar, sicher, dass wir vom selben Spiel sprechen?. Uncharted ist da natürlich völlig anders, aber damit darf man es einfach nicht vergleichen, weil es völlig unterschiedliche Konzepte sind. Last Of Us hat definitiv eine komplexe Story und sehr emotional, ich gebe zu, dass mich einige Szenen echt Eiskalt erwischt haben und ich ein paar Tränchen vergossen habe, weil mich das so sehr berührt hat.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020
    • Neu

      @justchriz

      Für mich ist beides simple Storys. Das LoU, die richtigen emotionalen Knöpfe drückt, streite ich nicht mal ab, aber das ist ein ganz alter Trick, der in vielen Filmen Verwendung findet. So etwas macht eine Story aber nicht komplex. Ich fand die Story von LoU nett, aber eben sehr vorhersehbar und simpel.

      Ich will damit gar nicht sagen, dass Spiel und Story schlecht sind, aber mich nervt es ein bisschen, dass so etwas als komplex und erwachsen bezeichnent wird.

      Nehmen wir ein anderes Beispiel wie die beinahe Vergewaltigung in Tomb Raider 2013. Ja ich weiß, dass es offiziell keine beinahe Vergewaltigung war. Aber ganz ehrlich. Was soll es sonst gewesen sein? Weder hat man den Mut das klar zu benennen, noch möchte man sich im Spiel mit den Folgen dieses Erlebnisses in irgendeiner Weise auseinandersetzen.

      Erwachsen ist das Storytelling in Spielen noch lange nicht. Davon sind wir noch weit entfernt.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Neu

      @Rincewind
      Dann liefere uns doch bitte Beispiele, was für dich erwachsene Storys sind, die dich beeindrucken, mal ehrlich, dass das ganze ein sehr subjektives Empfinden ist, das ist dir schon bewusst oder? Mich nervt es nicht, dass manche es als komplex und erwachsen bezeichnen, denn jeder hat da eine andere Sichtweise. Da muss man einfach drüberstehen, dass nicht jeder die selbe Ansicht dazu hat.
      Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher
      Mensch zu sein, sondern ein wertvoller
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ntower-game-challenge 2020
    • Neu

      @Matchet1984

      Shutter Island, Clockwork Orange, Being John Malkovich, Cloud Atlas und Anonymus würden mir spontan einfallen. Das sind Filme. Im Spielebereich findet man sowas eher nicht. Vielleicht Kingdom Hearts und die Metal Gear Reihe.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon