Angepinnt Der allgemeine „Nintendo Switch"-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von Guybrush:

      Nintendo hat hier eindeutig den Vorteil das man sich auch für sie entscheiden könnte.
      Wem eine Next Gen Konsole vielleicht zu Beginn zu teuer ist und sagt ich möchte keine 500-550€(?) zahlen und sich dann die Switch erstmal näher anschaut. Möglich wäre es auf alle Fälle.
      Wenn Nintendo spätestens im März dann eine normale Direct präsentiert und wirklich gute Games zeigt könnte 2020 das Jahr für Nintendo werden. Die Hardware ist gut genug, es fehlt jetzt nur noch an Software die sagt: "2020 BRAUCHST du eine Switch!"
      Ich sehe da ehrlich gesagt nicht viele Schnittmengen bei der potenziellen Kundschaft. Jemand der sich für eine PS5 interessiert, wird mMn nicht alternativ auf eine Switch ausweichen. Das wäre mir schon sehr weit hergeholt.
      Aus meiner Sicht wird es die Early Adopter geben und die Leute, die noch warten wollen, bleiben vorerst wohl eher bei der PS4. Wobei die Umstiegshürde durch die AK ja diesmal weitaus geringer ausfallen könnte.
    • @Diggler

      Aber wenn wir ehrlich sind, ist AK sicher nicht der Hauptgrund warum Leute warten. Die meisten Leute interessieren sich doch gar nicht für AK. Das ist etwas für ein paar Nerds und Videospielliebhaber (Zu denen ich mich durchaus auch dazu zähle). Die breite Masse packt aber kein Spiel ein zweites mal an. Die wirklich bedeutende und einzig effektive Umstiegshürde ist der Preis. AK ist "nice to have" und für eine kleine Minderheit auch durchaus ein Wunsch, aber einen Umstiegshürde sehe ich darin nicht.

      Momentan steigen die Kosten für elektronische Bauteile wieder und die Produktionskosten der PS5 sind auf 450€ geschätzt. Gemäß dieser Schätzung wird davon ausgegangen, dass die Konsole um die 500€ kosten wird. Das ist eine Umstiegshürde und daran ändern auch 499€ nichts. 200 bis 300€ sind halt leichter und schneller ausgegeben als 500€.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Nandalee

      Nachdem ich Welt Nummer 5 nun beendet habe geht's langsam auf in Richtung Finale! Also danke schön! :thumbsup:

      Und gleichzeitig brichst du mir das Herz das du mich weinen sehen möchtest wenn ich Wind Waker nicht bekomme. :ugly:

      @Diggler

      Ich sag's Mal so. Es gibt sicher genügend Leute die Interesse an einer Switch haben, aber sich noch nicht überzeugen konnten eine zu kaufen.
      Ich sage ja nicht das man sich die PS5 nicht so oder so holen wird wenn man es eh vor hat. Aber es kommt halt auf den Zeitpunkt an und wenn die PS5 mit 500€ um die Ecke kommt und die Switch Ende 2020 mit 250-280€ dann könnte man sich überzeugen erstmal endlich die Switch zu nehmen und in 2-3 Jahren dann die PS5 zu kaufen. :)

    • Zitat von Guybrush:

      Und gleichzeitig brichst du mir das Herz das du mich weinen sehen möchtest wenn ich Wind Waker nicht bekomme.
      Aber gerne doch! :D
      Ist ja auch eines meiner liebsten Zeldas. Ich würde es mir also auch nochmal kaufen, dann zum dritten(?) mal glaub ich wäre das. Wobei ich halt lieber mal eine ordentliche Zelda Collection hätte, aber Nintendo geizt ja gerne rum und verlangt für jedes Spiel immer wieder einzeln Geld.
      :triforce:
    • Neu

      @Rincewind
      Da hast du mich glaube ich etwas falsch verstanden bezüglich der AK.
      Eine der Hürden auf eine neue Konsole umzusteigen, ist die geringe Menge an Spielen, die normalerweise zum Release zur Verfügung steht. Und dieses Problem wird mit der AK genommen, weil man automatisch sämtliche Spiele der PS4 zur Verfügung hat. Dadurch werden vermutlich weniger Leute erst abwarten, welche Spiele für die PS5 über die Monate/Jahre kommen.

      Klar ist der Preis auch ein wichtiger Faktor, aber den wissen wir ja noch nicht und den muss man ja auch immer in Relation zu dem setzten, was man dafür bekommt.

      Die Switch war zum Release um €330.- ja auch nicht gerade billig für die Hardware, die man bekommen hat und trotzdem hat sie sich gut verkauft. Von den teuren Spielen bei Nintendo mal gar nicht zu reden.

      @Guybrush
      Mag sein, dass es solche Fälle geben wird, halte das aber eher für Einzefälle.
    • Neu

      Ehrlich gesagt verstehe ich deinen Beitrag nicht bzw. auch nicht wo deine Argumentation liegt.

      Der Umstieg auf eine PS5 ist doch viel leichter, wenn ich alles von meiner PS4 direkt mitnehmen kann.
      Dann hab ich auf der neuen Konsole die neuen Spiele, aber auch mein ganzes PS4 Backlog, das ich dann spielen kann. Eventuell auf der PS5 sogar mit besserer Performance.
      Oder denke alleine an Games wie Dreams, das erst jetzt erschienen ist und man wohl Jahre spielen kann. Das nehme ich einfach auf die neue Konsole mit.
      Was an der Argumentation so falsch ist, musst du mir erklären.
    • Neu

      Je nachdem was die PS5 sonst noch so kann, wäre AK auch für mich ein Grund zumindest darüber nachzudenken mir die neue Konsole zu kaufen. Aktuell bin ich nicht mal sicher ob ich das überhaupt mache.
      Es ist halt wirklich komplett abhängig von den Spielen, die erscheinen - aber wenn es AK gibt wäre die Menge an Spielen die rauskommen müsste um mich zu überzeugen kleiner als ohne.
      Zumal ich auch keine Pro hab und ich deswegen auch bei alten Spielen von der neuen Konsole profitieren könnte.
    • Neu

      Man kauft die neue ja trotzdem wegen der neuen Spiele. Durch die AK hat man zu Beginn nur weniger Probleme mit anfänglichem Spielemangel.

      Ich rede da von Leuten, die schon eine PS4 haben und sowieso vorhaben eine PS5 zu kaufen. Und für die wird der Kauf gleich zum Release mMn durch eine AK erleichtert. Es ist halt ein fliesenderer Übergang in die neue Gen.

      Ich glaube schon, dass das für viele PS4-Besitzer ein Punkt ist.
    • Neu

      Naja klar, aber wenn man die AK braucht um seinen Backlog abzuarbeiten, wozu braucht man dann eine neue Konsole?
      Warum sollte man sich eine Konsole zu Beginn zulegen auf der Spielemangel herrscht?
      Ich will niemanden irgendetwas madig reden, aber ein schlechtes Line- up mit AK zu kompensieren klingt irgendwie komisch.

      Wenn man die anderen Games noch abarbeiten muss kann man noch warten. Wenn man sich die neuen kauft spielt man garantiert nicht die alten.

      Wobei ich ja selbst nicht in die Zukunft schauen kann und weiß, ob mich dann eine AK retten wird. Sollte für die PS5 gleich ein Kracher erscheinen, welchen ich sofort spielen möchte, dann wird die wahrscheinlich auch sofort besorgt.

      Aber diesmal habe ich mir geschworen erst dann eine zu kaufen, wenn das erste exklusive FROMSOFTWARE Game erscheint, egal welcher Hersteller.
    • Neu

      Als Xbox die AWK einführte, hat Sony behauptet, dass niemand eine Abwärtskompatibilität wolle.

      Ich glaube schon, dass es für viele Spieler ein wichtiger Faktor beim Umstieg auf eine neue Konsolengeneration ist, aber ich glaube nicht, dass sich deswegen die Konsolenverkäufe signifikant erhöhen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Neu

      Für mich ist die AWK ultra wichtig. Ich spiele selbst auf dem PC eigentlich mehr und intensiver ältere Spiele als Neue. Ich kaufe sie mir zwar weil ich total scharf drauf bin, lasse diese dann aber sehr lange liegen oder spiele sie vermutlich garnich :ugly:

      Deshalb habe ich ja den Gamepass Ultimate bezogen.
      So gebe ich weniger, bzw. nur das Geld für den Pass aus und habe genügend neue Spiele aus verschiedensten Genre und eben meine alten Spiele.

      Die fehlende AWK bei der PS4 war auch einer der größten Gründe die mich so an der PS4 genervt haben :D
      Und der besch... Controller :ugly:
    • Neu

      Hab gestern Snack World Gold weitergespielt und bin begeistert! Das Spiel ist echt klasse :)

      Einzig die nicht komplett drehbare Kamera und das unübersichtliche Menü nerven.

      Wenn man sich ein wenig reingefuchst hat, macht es echt Spaß. Die Nebenquests gehen meist sehr schnell und kann man beliebig oft wiederholen, so dass man auch Zwischendurch einfach mal ein paar Ressourcen oder XP farmen kann.

      Das Spiel hat den Sprung vom 3DS auf die Switch bestanden, auch wenn technisch natürlich mehr drin gewesen wäre. Es wäre toll, wenn Level 5 weitere Spiele auf die Switch bringt!

      :)
      Even the darkest Night can be broken by Light.