Angepinnt Der allgemeine Nintendo Switch-Thread

    • @Albert Tomb Raider war ja auch nur Zeit Exklusiv. Und wenn wir ehrlich sind so Titel wie Sniperclips und FastRmx sind zwar tolle Titel aber die große Masse wird das nicht beeindrucken und zum Kauf animieren da braucht es schon Titel mit großem Namen. Nintendo muß die überhaupt erst mal bekommen über exklusiv Deals braucht man da erst gar nicht nach denken.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • @Masters1984
      Red Steel und Zack & Wiki sind komplett exklusiv, Silent Hill kam damals auch für PS2 und PSP. Little Kings Story und Resident Evil wurden viel später erst für andere Plattformen portiert. Ansonsten hast du da recht. Das Problem ist aber, das viele Titel bekannter Serien zu große Abstriche haben. Anno würde ich aber zu den abgespeckten Versionen zählen.

      Unterm Strich gab es einfach eine Menge Exklsivtitel der Thirds für die Wii, was aufgrund mangelnder Käufer bei der Wii U größtenteils ausblieb.
      Super Mario Maker Level:

      Ghost House I - 7BFC-0000-0039-CAA8

      Mushroom Level I - BD2C-0000-003E-7C2C

      Bowser´s Castle I - CD08-0000-00F1-B185

      Underwater Level I - 488A-0000-0047-4530
    • @xxx
      Ne Anno ist auf der Wii ja eine komplett eigene Version, daher nicht abgespeckt. Es ist ja keine Umsetzung von 1701 oder 1404, sondern etwas komplett eigenständiges mit neuen Ideen. Es stimmt zwar, dass es eine vereinfachte Variante darstellt, aber abgespeckt ist das ja nicht, denn auf dem PC gibt es kein Erschaffe eine neue Welt Anno. Auf dem PC war mir Anno immer viel zu kompliziert und für mich ist das Wii-Anno das perfekte Anno. Eigener Grafikstil, eigene Kampagne und eigener Endlosmodus.
    • Am wichtigsten wird es ersteinmal sein, dass die Verkaufszahlen in diesem Jahr gut ausfallen und man das Vertrauen der Thirds zurückgewinnt. Denn ich glaube ein nur mäßiges erstes Jahr könnte schon ausreichen , um die Thirds abzuschrecken/ zu verunsichern. Ein paar Seiten vorher haben manche geschrieben, dass es nicht schlimm sei, wenn die E3 nicht so gut wird. Ich glaube eher genau das Gegenteil. Meiner meinung nach hat Nintendo für dieses Jahr (fast) genug First-Party Spiele. Das wichtige wird sein, dass noch Third-Party Spiele hinzukommen und das auch das Line-up für das nächste Jahr schon gezeigt wird.

      Ich weiß, dass viele es hassen, aber notfalls teasert man ein Spiel an welches noch etwas länger dauert. Man sieht ja wie gut das z.B bei Sony ankommt (TLoU 2, FF 7, etc.). Jedenfalls besser, als wenn man am Ende leer ausgeht. Ich glaube bei ein 1 Minütigen Metroid Trailer würden manche schon ein Herzinfarkt kriegen ;) .

      Um jetzt noch ein mal zurück zu kommen, ich habe es schon öfters gesagt , aber meiner Ansicht nach wird das einer der wichtigsten E3's für Nintendo. Es wird nicht reichen Amiibo Festival 2 anzukündigen und dann die Show zu beenden. Nintendo muss die Eier schon auf den Tisch hauen, vorallem weil die Konkurrenz dieses Jahr nunmal auch nicht schläft.

      Und ja, man sollte die Erwartungen niedrig halten, aber mit so einer Einstellung kann man einen hart umkämpften Markt nun mal nicht für sich gewinnen. Das sollte aber auch irgendwie klar sein.

      Ich freue mich wirklich sehr auf die E3, sei es Nintendo, Sony oder Microsoft. Ich glaube allgemein, dass dieses Jahr eins der besten Gaming Jahre seit langer Zeit wieder werden kann :) .
    • Bin am überlegen für Mario Kart 8 Deluxe ein "Fun Clan" zu gründen oder einen bei zu treten, falls es so einen schon gibt.

      Hätte da noch jemand Interesse dran?

      War damals in einem Wii Clan namens (NFX nFinityX) was auch ne Menge Spaß bereitet hat.

      Bin für alles offen, so lange der Spaß im Vordergrund steht.
      Hoffe die Zeit gibt das auch her, daher Fun Clan.
    • Neu

      Die Switch Elternkontrolle App könnte mangels Alternative auf der Switch selbst ruhig etwas verbessert werden, möchte ich mal anmerken.

      Dass die Monatsübersicht die meistgespielten Games zeigt, super Sache. Aber wer kam denn bitte auf die Idee, die Tage, an denen das jeweilige Spiel gezockt wurde, als Grundlage zu nehmen? 7 Tage Super Bomberman R mit jeweils 20-30 Minuten Spielzeit sollten keineswegs mehr zählen als z.B. 5 Tage Zelda mit jeweils 90 Minuten.

      Gebt uns doch bitte endlich ein vernünftiges Aktivitätslog auf der Switch, Nintendo!
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Neu

      Zitat von Tisteg80:

      7 Tage Super Bomberman R mit jeweils 20-30 Minuten Spielzeit sollten keineswegs mehr zählen als z.B. 5 Tage Zelda mit jeweils 90 Minuten.
      Ist das nicht nachvollziehbar? Bei 7 Tagen gab es keinerlei ganztägige Videospiel-Pausen. Was eine Abhängigkeit eher fördern kann als weniger Tage, wo zwar etwas mehr gespielt wurde, das Kind dafür aber 1, 2 oder 3 Tage ganz ohne Videospiele ausgekommen ist. Daher haben mehr Spieltage immer mehr Gewicht, egal ob dort weniger gespielt wurde.
    • Neu

      Ich finde die Kritik von @Tisteg80 ist durchaus berechtigt.
      Andererseits ist aber das Argument von @DaRon auch irgendwo richtig.

      Egal wie man es dreht. Allen kann man es sowieso nicht recht machen.

      Ich finde es super, dass die Switch überhaupt diese Funktion hat!!


      Meine Kinder (3 und 5 Jahre) wollen auch ständig mit der Wii spielen. Aber meine Frau möchte das noch nicht.
      Genau dafür denke ich ist die App ausgezeichnet. Den Kindern dann entsprechende Grenzen zu setzen. In meinen Augen ist das auch die Hauptaufgabe der App. Da ist es mir egal, wie welches Spiel gewichtet wird ;)
      Spezialist einer speziellen Spezialeinheit der Spezialpolizei :D
    • Neu

      Zitat von DaRon:

      Zitat von Tisteg80:

      7 Tage Super Bomberman R mit jeweils 20-30 Minuten Spielzeit sollten keineswegs mehr zählen als z.B. 5 Tage Zelda mit jeweils 90 Minuten.
      Ist das nicht nachvollziehbar? Bei 7 Tagen gab es keinerlei ganztägige Videospiel-Pausen. Was eine Abhängigkeit eher fördern kann als weniger Tage, wo zwar etwas mehr gespielt wurde, das Kind dafür aber 1, 2 oder 3 Tage ganz ohne Videospiele ausgekommen ist. Daher haben mehr Spieltage immer mehr Gewicht, egal ob dort weniger gespielt wurde.

      Ich glaube, du hast da etwas falsch verstanden. Die als Beispiel genannten 7 Tage müssen nicht zwangsläufig am Stück gewesen sein. Die App zählt einfach nur die Tage des Monats zusammen, an denen das Spiel gespielt wurde. Meinetwegen in der ersten Woche Montag, Freitag und Sonntag, danach in diesem Monat gar nicht mehr, ergibt in der Monatsübersicht 3 Tage.
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Neu

      Als Elternteil kann man immerhin in der Tagesansicht schön sehen, welche Titel da gespielt wurden. Wenn also was dabei war, was altersmäßig nicht in Ordnung ist, kann man das dann ansprechen.

      Man sieht auch, wann ggf. die PIN für die Änderung von Einstellungen falsch eingegeben wurde. Ist mir nämlich versehentlich selbst passiert, dass ich sie mal eingeben sollte und mehrmals die falsche PIN eingab. Wollen die Kinder also an den Einstellungen rumspielen, sieht man auch das als Elternteil - sogar schon nach einigen Minuten mit einer Einblendung auf dem Smartphone, sowie einem akustischen Signal. Das hat Nintendo gut gemacht, da will ich nicht meckern.
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Neu

      Bin ich eigentlich der einzige, der diese krasse Kinderüberwachung schlimm findet?
      Ist ja richtig, dass sie gewisse Spiele nicht spielen dürfen, und dass sie nicht zu lange spielen sollten, aber wo bleibt denn das Vertrauen in die eigenen Kinder, dass diese sich an Regeln auch ohne Überwachung halten? Genauso sollte man (ja, das ist nicht immer möglich, ich weiß) als Elternteil selbst auf diese Dinge achten, und das nicht einer App überlassen.
      Irgendwie klingt das zu sehr nach Big Brother (NICHT diese Show ausm TV).

      Oh yeah! Oh Yeah! Oh Yeah! And Good Luck!
    • Neu

      Also mich wird es beruhigen, dass ich damit ein bißchen mitkriege, was sie so spielen. Ich habe früher viel zu viel gespielt und die Hausaufgaben etc. stark vernachlässigt. Das möchte ich bei meinen Kindern nicht haben. Aber natürlich sollen sie spielen und Spaß haben und ich freue mich auch darauf, später mal mit ihnen zusammen spielen zu können. Sowas gabs bei meinen Eltern nämlich nicht.
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)