Der allgemeine Nintendo Switch-Thread

  • Für mich ist GaaS , Free to Play plus Ingame Shop, aber wahrscheinlich wieder schwer zu definieren, wie Remake oder Remaster :D


    Weil ich die Aussage ,EIN DLC kein GaaS aber zwei Plus X dann doch, auch nicht so richtig verstehe.

    Und kostenlose Updates dann auch?


    Sieht wahrscheinlich jeder anders.

  • Das ist ein Unterschied, natürlich. Ein Spiel, das zu Release unfertig ist und dann in Folge nachgepatched wird ist deswegen aber kein GaaS.

    Ich hab den GaaS-Kontext der Diskussion gar nicht beachtet / mitgekriegt (that's on me) und somit auch kein Argument für diese Spiele als GaaS gemacht :ugly-classic: Splatoon und so besitzen aber sicherlich Charakteristika von GaaS, als GaaS an sich würde ich das aber trotzdem nicht bezeichnen, jop.

  • Wenn schon Gaas und Dlcs, dann sollte wenigstens auch gewährleistet sein das zum ende der gen eine komplettversion von jedem spiel kommt, aber nichtmal das werden wir bekommen.


    Sorry aber ich hab kein bock 55+ 1xx Euro auszugeben nur um Smash vollständig zu haben in der Sammlung

  • Überleg mal wie geil es wäre wenn dein Lieblingspiel (nach langer Zeit) einen Nachfolger bekommt der noch besser ist und dein neues Lieblingspiel wird :)

    Und was wenn nie ein Nachfolger erscheint? Oder dieser exklusiv auf Smartphones kommt?

    Ist so ein 50:50 Zeugs. Es gibt sowohl dafür als auch dagegen Argumente.


    Schlussendlich mag ich Support und DLCs meistens. die Entscheidung etwas zu kaufen oder nicht, treffe ich dann ja eh selbst.


    Bisher habe ich da mit den Nintendo Modellen noch kein Problem. Könnte aber natürlich noch kommen, wenn sie die Preise erhöhen oder die Modelle mehr monetarisieren.

  • Smash Bros ist war fertig bzw. es, sind dort für mich eher die allgemeinen Updates (die kostenlosen) hier anzusprechen. Warum war bspw. der Stage Builder nicht von vornherein mit dabei ?

    Ganz einfach: Weil er noch nicht fertig war und man nicht das ganze Spiel wegen dem Stage Builder verschieben wollte. Und heutzutage kann man dank Internet einfach und bequem solche Inhalte nachschieben. Früher hätte man das Spiel verschieben müssen oder den Stage Builder überhaupt nicht bringen können.


    Das Thema Mario Kart 9 ist sowieso ein Dilemma: Ein MK9 kann sich grafisch nicht groß von MK8 abheben. Man müsste schon die Spielweise grundlegend ändern, damit es sich in irgendeiner Form von MK8 abheben würde, das wiederum würde manchen Leuten auch nicht gefallen.

    Ich soll erwachsen werden?


    Hahaha


    Nö!

  • Und was wenn nie ein Nachfolger erscheint?

    Das weiß man ja nicht und man hofft Jahrelang das noch was kommt, wie bei F-Zero und Wave Race z.B. :)

    Ob ein DLC kommt weiß man ja auch nicht. Hat bei MK8D ja auch kaum noch jemand mit gerechnet. Ändert dann genauso wenig an dem Lieblingsspiel wie wenn kein Nachfolger kommt.


    Egal was erscheint, ob DLC oder neuer Ableger, es wird immer jemand seine Freude an einem von beiden haben. Ich würde mich halt immer mehr auf einen neuen Teil freuen.

    Ein Grund ist das ich ungerne Spiele nach Jahren wieder rauskrame, mit denen ich schon abgeschloßen habe. Wenn die DLCs recht Zeitnah nach Release kommen (wie z.B. beiMK8 auf der WiiU) dann habe ich damit weniger Probleme. Zu dem Zeitpunkt ist das Spiel noch sehr neu und frisch.


    Es gibt sowohl dafür als auch dagegen Argumente.

    Ist das auf DLCs bezogen oder auf einen Nachfolger?

  • Überleg mal wie geil es wäre wenn dein Lieblingspiel (nach langer Zeit) einen Nachfolger bekommt der noch besser ist und dein neues Lieblingspiel wird :)

    Das ist halt eher Würfel werfen.


    Folgende Argumente sind rein theoretisch und setzen voraus, dass zu N64- oder Gamecube-Zeiten usw. so Sachen wie DLCs möglich wären:


    - İch hätte es viel lieber gehabt, dass Metroid Prime 1 entsprechende DLCs bekommen hätte, statt dass MP2 Echoes entwickelt worden wäre. Das Spiel hat mich stellenweise gequält.


    - İch bin froh, dass zu Ocarina Of Time keine DLCs kamen. Stattdessen kam eins der besten Zelda-Teile ever - Majora's Mask - heraus (wobei sich die Spielerschaft hier auch wieder spaltet).


    -> DLCs bieten halt den Vorteil, dass das bereits bestehende Spielprinzip einfach nur um neue, frische İdeen erweitert wird. Nachfolger müssen oft schon direkt einen neuen Ansatz, oder ein neues Spielprinzip etc. bieten. Kann halt auch mal in die Hose gehen.


    Worauf ich hinaus will: Es gibt hierbei eigentlich kein richtig oder falsch. Aber die Leute tun so auf boah nein DLC größter Müll etc. Und nehmen dann als Beispiel Spiele, die nach Release noch kostenlos (!) um İnhalte erweitert wurden.


    Manchmal passt es von den Ressourcen halt auch eher so, dass es "nur" für DLC reicht, statt eines vollwertigen Nachfolgers. Wenn es nach manchen hier ginge, hätte man keinen vollwertigen Nachfolger, aber gleichzeitig auch keine DLC-İnhalte wo einem mal Neues geboten wird.


    Dieser Gedanke ist auch wichtig: lieber ein DLC zu Mario Kart und die dabei "gesparten" Ressourcen (also im Vergleich zu einem vollwertigen Nachfolger) z.B. für Kirbys erstes 3D-Abenteuer nutzen, als einfach nur Mario Kart 9 und das war es.

    İch sage nicht, dass es genau so gelaufen ist, aber Ressourcen-Management ist definitiv schon ein zu beachtendes Thema bei der Spielerntwicklung.

    Bleib Boahss! ;)

  • Jetzt wollte ich seit dem Switch Kauf Zelda BotW haben und habs mir jetzt endlich gegönnt.


    Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht warum das damals so einen Hype ausgelöst hat. Ich finde das irgendwas zwischen extrem nervig und hochgradig frustrierend. Bin momentan noch unschlüssig ob ich mich zwingen kann das überhaupt durchzuspielen.

  • Worauf ich hinaus will: Es gibt hierbei eigentlich kein richtig oder falsch. Aber die Leute tun so auf boah nein DLC größter Müll etc..

    Ich denke auch, dass es so viele gute Beispiele für DLC gibt. DLC sollte man nicht allgemein Verfluchen.


    Die GTA IV Episodes zB, oder das Undead Nightmare für RDR.

    Ersteres ist quasi nur sehr gutes "more of the Same" mit paar Extras, bei Undead Nightmare hingegen war das quasi eine komplett neue Spielerfahrung, welche vermutlich nicht geeignet ist, ein komplettes Game zu füllen oder das Spielprinzip zu sehr verändert. Wäre das ein vollwertiger Nachfolger geworden, hätten viele sich beschwert, dass man vom Gameplay her zu sehr vom Original abweicht, die Map aber die gleiche ist.

    Und ja, sollte es so sein, dass Undead Nightmare den Release von RDR2 um paar Monate nach hinten verschoben hat (auch wenn da natürlich viele Jahre zwischen sind): dann wäre es mir das absolut Wert gewesen :)


    Das ist ein riesen Vorteil von DLC: man kann eben auch ein wenig durchdrehen, und viele Dinge ausprobieren., die zu stark von der Reihe oder dem Hauptspiel abweichen.

    Assassin's Creed oder Far Cry experimentieren da zB auch immer gerne, auch wenn ich die meisten DLC von diesen Game eher ignoriere, da die Hauptgames mir i.d.R. schon groß genug sind und die Experimente auch nicht immer gelingen.


    Skyrim, Fallout 3/NV, Horizon ZD oder auch the Witcher 3 hatten gute DLC, welche meist in ein kleines Extragebiet führen, dort eine eigene kleine Story präsentieren und teilweise auch ihren Gameplayfokus verändern. Quasi fast ein kleines eigenes Spiel, ganz optimistisch ausgedrückt: einen Mini-Nachfolger.


    Bei Fallout 3 z.B. gab es ein DLC, der sich vom Gameplayloop eher wie ein Kriegsshooter gespielt hat oder einen, der komplett auf einem Alien-Raumschiff spielte. :D


    DLC hat riesen Potential.

    Leider gibt es aber tatsächliche sehr viele Schrott & Abzock-DLC, welche ich nicht ok finde.

    Ich weiß noch bei Assassin's Creed 2, wo einfach 2 Kapitel fehlten, welche als kostenpflichtige DLC nachgereicht worden sind. Das ging gar nicht!


    Zu Nintendo: deren DLC finde ich oft nicht so dolle.

    Der Fighters Pass bei Smash zB ist mE viel zu teuer. Etwa 5 € für einen Kämpfer + Stage sind da doch etwas viel.

    Wenn man beide Passes hat, hat man noch fast so viel bezahlt, wie für das Hauptgame was ist keinem guten Verhältnis steht.


    Der Booster Pass hingegen klingt nach einem sehr guten Preis-Leistungs Verhältnis.

  • Therodon


    Ohne Geduld und Entdeckergeist wirst du an BotW auch wenig Spaß haben.

    richtig, es ist halt wirklich ein Spiel auf das man sich einlassen muss, aber das wird auch belohnt. Wobei ich eigentlich aber ab Sekunde 1 komplett begeistert war :D Dieses innere Kind Gefühl von Freiheit, Kreativität und Entdeckergeist ist absolut unbezahlbar, endlich mal kein stumpfen abarbeiten von nebenquestes, erfolgen und sonstigen klimmbimm dem einem das Entwicklerteam vorgibt.

  • Wenn ich sehe was Sakurai und sein Team für Arbeit in den DLC reingesteckt haben, finde ich die 5 Euro voll in Ordnung.

    Die ganzen Lizenzen der Figuren, Musikstücke etc sollte man auch berücksichtigen.

    Für Steve wurden sogar alle! Stages überarbeitet und jeder Kämpfer hat ein eigenes Moveset.

  • BotW bei mir auch gedauert und im Nachhinein ist es mein absolutes Lieblingsspiel seit den 90ern. Atmosphäre war recht packend schon vom Start weg, allerdings war der Schwierigkeitsgrad zu Beginn sehr frustig. Am Anfang stirbt man oft, liegt halt an dem, dass man erst reinkommen muss, aber es fehlt vor allem auch an der Ausstattung...

  • und falls es einem wirklich nicht gefallen hat nach del durchspielen und man die retail fassung besitzt besteht immer nich die chance zum weiterverkauf


    aber ein kleiner rat vertrau nicht auschlieslich auf die auti save funktion die ist zugegeben unberechenbar im spiel und man weis nie wie weit sie einennach einem game over zirück setzt daher immer manuel speichern ( dauert auch nur wenige sekunden daher verkraftbar)

    Einmal editiert, zuletzt von Cirno the strongest () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Cirno the strongest mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Jetzt wollte ich seit dem Switch Kauf Zelda BotW haben und habs mir jetzt endlich gegönnt.


    Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht warum das damals so einen Hype ausgelöst hat. Ich finde das irgendwas zwischen extrem nervig und hochgradig frustrierend. Bin momentan noch unschlüssig ob ich mich zwingen kann das überhaupt durchzuspielen.

    Ich habe drei Anläufe gebraucht. Erst fand ich es scheiße. Dann fand ich es scheiße. Und dann fand ich es geil. Kann genauso gut sein, dass es gar nicht klickt. Dir haben hier ja schon ein paar Leute geschrieben und alles, was geschrieben wurde, stimmt auch irgendwo. Nimm dir Zeit. Guck dich um. Kann sein, dass es 15 Stunden dauert, bis es plötzlich toll für dich ist. Kann aber auch sein, dass es nie was für dich ist (und dann würde ich mich auch nicht zum durchspielen zwingen). Kann auch sein, dass du dir ein Bier daneben stellen musst. Oder einen Freund. Oder beides. Bei mir hat's geholfen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!