Der allgemeine Nintendo Switch-Thread

  • schade, dass strikers nicht wenigstens ein bisschen abgestraft wird. Ich warte wahrscheinlich die ersten paar Updates ab, falls ich es mir überhaupt hole

    Es wurde schon abgestraft wenn man sich die UK Zahlen anschaut


    20% niedriger als Mario Golf und 6% niedriger als Mario Tennis


    Wenn die beiden Teile sich in einen fussball verrückten Land besser verkaufen konnten sagt das schon einiges aus


    Zarathustra Das ist ja echt schade das deswegen FE Warriors nicht ins Haus kommt

  • 20% niedriger als Mario Golf

    Würde den Wert noch gar nicht so kritisch betrachten, da zu dem Zeitpunkt die Pandemie doch noch etwas anders gehandhabt wurde als heute und entsprechend mehr Leute noch zu Hause geblieben sind und sich ablenken mussten.


    "Freedom Day" kam in UK erst gut einen Monat nach dem Release von Golf Rush.

  • playersdestiny


    Ne, ne Erstattung streb ich auch nicht an, war ja selbst schuld, nen Preload zu machen, ist dann mein Risiko. Hat mir nur einfach für die nächste Zeit den Spaß an Produkten von Nintendo so geschmälert, das ich mein Geld einfach mal anders ausgebe, muss nächstes Wochenende ohne Nintendo auch nicht auf ein neues Game verzichten, Pocky und Rocky kommt am selben Tag und die Tests sind schon draußen und ziemlich begeistert.

  • playersdestiny


    Ich wünsche dir auch viel Spaß mit Fire Emblem Warriors, nur weil ich das nicht kaufe und gerade frustriert bin mit Nintendo, muss und soll das keine anderen Kaufentscheidungen von Leuten beeinflussen.


    Ich glaube auch nicht, das ich das hinbekommen würde, auf das Spiel zu verzichten, wenn ich nicht auf der Switch allein schon fünf Warriors Spiele hätte. Turtles kommt ja auch am Donnerstag, auch Neon White hat was, da warte ich nur lieber Tests ab.

  • Das, was du sagst, geht auch mir immer wieder durch den Kopf. Damals musste Nintendo für zwei Systeme(Handheld + stationäre Konsole) entwickeln, jetzt nur noch für die Switch. Eigentlich müsste es für die Switch dadurch mehr neue Spiele oder aber inhaltlich bessere Spiele geben, aber irgendwie fühlt sich das nicht so an. Mario Strikers ist wieder ein sehr gutes Beispiel, da der Einzelspielermodus im Grunde nichts bietet. Ich bin ein großer Mario-Strikers-Fan (GameCube und Wii), aber aktuell sehe ich nicht ein, für dieses Spiel 50-60€ zu bezahlen. Ich hoffe, dass Nintendo (bzw. das Studio, welches das Spiel entwickelt hat) dort noch Updates nachliefert, aber irgendwie bezweifle ich das. Pokémon ist auch wieder so ein Beispiel: Die Spiele für die Switch bieten auch nur das absolute Minimum – das fängt bei den Let's-GO-Spielen an und hört bei Legenden Arceus auf. Das Basisspiel von Schwert und Schild hat auch nicht viel geboten – erst der Erweiterungspass, für den man noch einmal 30€ zahlen musste, hat den Umfang der Spiele etwas erträglicher gemacht.

    Dass wir bei vielen Spielen für die Switch – speziell bei den Nintendo-Spielen – nur das absolute Minimum bekommen, finde ich sehr schade.

    Das absolute Minimum ist halt einfach wieder total übertrieben...

    3x Pokémon aufzuführen bringt natürlich Sympathie bei Kritikern, aber schlussendlich bieten diese Spiele immer noch tonnenweise Inhalt für Einzelspieler.


    Welche Spiele bieten nun also wenig Inhalt? Die Sportspiele, ja. Aber die sind halt auch eher auf Multiplayer/Online ausgelegt. Ich finde nicht jedes Spiel muss Unmengen an Content bieten oder mich 100h an der Konsole beschäftigen.

    Manchmal ist es halt so, dass ich nicht zur Zielgruppe eines Spiels gehöre. Dann werden die Spiele halt erstmal nicht gekauft.


    Auf der anderen Seite gibt es dann auch wieder Singleplayer Erfahrungen, welche enormen Content bieten und weit vom Minimum entfernt sind. Mario Odyssey, Xenoblade, Animal Crossing, Fire Emblem Three Houses, (in meinen Augen Pokémon), Smash Bros.


    Abgerundet durch Spiele mit normaler Spielzeit wie Luigis Mansion oder Metroid Dread.


    Dazu muss natürlich beachtet werden, dass man auch die Produkte der Thirds mit einbeziehen muss und diese teilweise auch tolle Singleplayer Erfahrungen mit hoher Spielzeit bieten. Das Angebot muss insgesamt breit gefächert sein. Und das ist es.

  • Ich habe Strikers jetzt nur in der Testphase gespielt und muss sagen, dass ich im Tutorial bereits ins Schwitzen gekommen bin. Da wurde sehr viel und sehr lange an dem Gameplay rumgewerkelt und das alleine frisst unfassbar viele Ressourcen, bis das Balancing stimmt. Das heißt, der Kern des Spiels sitzt!


    Ich finde es aber natürlich schade, dass es beispielsweise keine neuen Ideen für die Maps gibt. Ich wünsche mir hier auch mehr Inhalt, der auch bestimmt noch kommen wird. Leider sind wir gezwungen hier zu warten.


    Ich bin gespannt auf die kommende Nintendo Direct. Ich erwarte neue Inhalte zu Metroid Dread, Switch Sports und Wario.

  • Bei mir genauso, ich habe mich wirklich auf den Titel gefreut aber immernoch auf freischaltbaren Content gehofft.

    Nach dem Review als klar war, wie minimalistisch das Spiel in Wirklichkeit ist, habe ich den Titel storniert und obwohl der Titel bereits verschickt hatte wurde die Ware umgeleitet und ging direkt an Amazon zurück. Dafür bekommen die von mir nicht mehr wie 30€.

    Zumindest kann ich nun den Kundenservice von Amazon einmal als vorbildlich hervorheben, natürlich hat alles seine Schattenseiten.

    Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.

  • Das Schlimme ist, das der Titel sich trotzdem sehr gut verkauft. Im schlechtesten Fall wird Nintendo nun also öfter so abgespeckte Spiele wie Strikers oder Switch Sport auf den Markt werfen die nur einen kleinen Teil des Contents entsprechender Vorgänger-Spiele bieten, weil sie sich ja trotzdem sehr gut verkaufen und halt weniger kosten als eine umfangreiche Version.


    Und viele werden mangels Alternativen, weil sie Fans sind und auch weil man ja zugeben muss das der vorhandene Content, auch wenn es wenig ist, durchaus unterhalten kann und Spaß macht, auch diese Spiele weiterhin kaufen. Ich nehme mich da nicht aus, bei Sports habe ich auch wieder besseren Wissens zugegriffen.

    Pikmin Bloom ID: 5725 3643 9386

  • Ich bewerte Strikers deutlich positiver als einige hier. Das Gameplay wurde hervorragend ausgearbeitet und das Spiel macht richtig Spaß. Ich sehe das Problem des geringen Singleplayer Content auch, aber es fällt imho nicht so sehr ins Gewicht, weil das Spiel klar auf Online Multiplayer ausgerichtet ist. Mal sehen wie viel Content noch nachgeliefert wird.


    Nach dem eher mauen Mario Golf hatte ich geringe Erwartungen, aber Mario Strikers ist ein starkes Spiel geworden.


    wddddddddafve


    Splatoon ist halt eine reine Multiplayer IP, bei der SP Content nur Beilage ist. Es ist klar, dass dies reine Single Player stört, aber Multiplayer nicht so wichtig ist. Prinzipiell ist das aber einfach auch so gewollt. Spiele wie Splatoon wenden sich an Menschen, die Spaß daran haben mit anderen spannende Kämpfe auszufechten. Für diese Menschen bietet das Spiel dann auch hunderte Stunden Spielspaß.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

    Einmal editiert, zuletzt von Rincewind ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!