Fußball Stammtisch

  • Ich finde es interessant wenn jetzt dem DFB Doppelmoral vorgeworfen wird, man bei den Dortmunder Fans aber anscheinend keine Probleme damit hat von RB Salzburg einen Spieler zu verpflichten und somit von einem dieser doch so verachteten Plastikklubs Geld zuzuschieben oder als erster Deutscher Verein an die Börse zu gehen. Aber hey kommerziell sind ja nur die anderen.
    Genauso wenn man dem DFB gebrochene Versprechen vorwirft aber gleichzeitig gleichzeitig selber ständig Pyro zündet oder sich Schlägereien mit anderen Fangruppen liefert.

  • Wenn dann der DFB die eigenen Fans für die nächsten zwei Jahre von Auswärtsspielen in Hoffenheim aussperrt, ist das einfach nur verdient. Da muss härter durchgegriffen werden.

    Es ist nicht verdient, Kollektivstrafen sind einfach nur dämlich. Ich bin jetzt erstmal gespannt ob Rassismus weiter ignoriert wird und nur der arme Hopp verteidigt wird, der dem DFB Geld überweist.

    Gotoubun no Hanayome
    Chivalry of a Failed Knight <3
    Darling in the FranXX
    Magical Girl Site
    Love & Lies
    Wotaku
    TSSDK <3

  • Der DFB hat jetzt eine Messlatte gesetzt die sie unbedingt einhalten müssen. Es ist richtig dass man irgendwann anfangen muss, allerdings muss man das jetzt dann so bei Rassismus, Sexismus, Homophobie etc genau so durchsetzen. Muss Tacki aber Recht geben dass Kollektivstrafen einfach nur scheiße sind und dadurch die Situation irgendwann komplett eskalieren wird.

  • @Tacki
    @PeterTheRedNoseHuman


    Ich bin auch kein Freund von Kollektivstrafen aber wir hatten nun mehrmals die Chance uns zu verbessern und wenn das nicht funktioniert, dann ist mir eine Kollektivstrafe lieber als eine Strafe die direkt gegen den Verein geht (z.B. Punktabzug o.ä.).


    Zumal da ich auch die Hoffnung habe, dass die Leute die davon betroffen sind, den Pfosten denen wir diese Situation zu verdanken haben, ordentlich die Meinung geigen, da man diesen "Fans" die ganze Situation zu verdanken hat -.-

  • Ich bin auch kein Freund von Kollektivstrafen aber wir hatten nun mehrmals die Chance uns zu verbessern und wenn das nicht funktioniert, dann ist mir eine Kollektivstrafe lieber als eine Strafe die direkt gegen den Verein geht (z.B. Punktabzug o.ä.).

    Nur wurde bei uns dann direkt die Kollektivstrafe rausgeholt und damit ordentlich Öl ins Feuer gegossen anstatt es mit dem Dreistufenplan zu versuchen.


    Zumal da ich auch die Hoffnung habe, dass die Leute die davon betroffen sind, den Pfosten denen wir diese Situation zu verdanken haben, ordentlich die Meinung geigen, da man diesen "Fans" die ganze Situation zu verdanken hat -.-

    Nur setzen sich diese Fans auch für viel gutes ein. Man muss den Weg den sie genommen haben um Aufmerksamkeit zu bekommen nicht gut heißen, aber er ist für mich nachvollziehbar, da normale Banner in der Öffentlichkeit so gut wie überhaupt nicht wahrgenommen werden.

    Gotoubun no Hanayome
    Chivalry of a Failed Knight <3
    Darling in the FranXX
    Magical Girl Site
    Love & Lies
    Wotaku
    TSSDK <3

  • Nur wurde bei uns dann direkt die Kollektivstrafe rausgeholt und damit ordentlich Öl ins Feuer gegossen anstatt es mit dem Dreistufenplan zu versuchen.


    Es gibt ja schon seit Jahren Probleme bei Hoffenheim Spielen. Die Strafe kommt ja nicht aus dem Nichts. Zumal wir 2018 schon für drei jahre auf Bewährung gesetzt wurden und dennoch provozieren die Vollidioten (nenne diese bewusst so denn die Bewährung war bekannt) wieder und verursachen diese Strafe.
    Zusätzlich muss der BVB 50.000 Euro Strafe zahlen und Hoffenheim die zu erwartenden Ausfälle von Ticket-Einnahmen ersetzen. (Quelle: Sportschau)



    Zumal: Wo ist das Problem bei Hopp?
    Weil er sein Geld in einen Verein gesteckt hat um diesen weiter aufzubauen?
    Geht es um die Kommerzialisierung des Fußballs?
    Wenn ja, wir sind selber ein börsennotierter Verein. Wenn das keine Kommerzialisierung ist...

  • @Lecce
    Die Kollektivstrafe ist trotzdem nicht das richtige Mittel. Nur deswegen ist es eskaliert.


    Beispiele für Probleme die man mit Hopp haben kann:
    -Er hat mit aller Macht versucht zu verhindern das es einen Bertriebsrat bei der SAP gibt
    -Er umgeht geschickt die 50+1 Regel und hat Hoffenheim als Dorfverein mit Geld vollgepumpt
    -Er hat normale Kritik an Hoffenheim mit Diskriminierung gleich gesetzt
    -"In den Kurven wurden gegnerische Fans in Hoffenheim mit einer Schallkanone traktiert, die Störgeräusche von der Lautstärke eines Presslufthammers erzeugte."
    -Sein Vater war war SA-Truppführer in Hoffenheim. "Unter seinem Kommando zerstörten im November 1938 die örtlichen Nazis die Synagoge der badischen Kleinstadt. Die meisten Hoffenheimer Juden wurden später deportiert und ermordet." er hat versucht das zu beschönigen, er hatte ja keine Wahl.


    Bei den meisten anderen Vereinen geht es auch mehr um den Protest gegen Kollektivstrafen als um Hopp, aber durch die Beleidigungen gegen Hopp bekommt man mehr Aufmerksamkeit.


    Kleiner Auszug aus der Erklärung der Schickeria München:
    " Dies führte über mehrere Eskalationsstufen dazu, dass das DFB-Sportgericht den Fans des BVB für zwei Spiele den Besuch der Auswärtsbegegnung bei Hoffenheim verbat. Damit hat der DFB sein Wort, zukünftig von Kollektivstrafen abzusehen, gebrochen. Auch wenn uns die Strafe nicht betrifft und das Thema Hopp für uns nicht so eine starke Relevanz hat, sehen wir hierin einen Angriff auf Fanrechte im Allgemeinen. Es für uns ein Affront, den wir nicht unbeantwortet lassen können.
    Man muss den Wortlaut nicht gut heißen aber es gab für uns hierzu keine Alternative, da nur so das Thema die nötige Aufmerksamkeit erhält."

    Gotoubun no Hanayome
    Chivalry of a Failed Knight <3
    Darling in the FranXX
    Magical Girl Site
    Love & Lies
    Wotaku
    TSSDK <3


  • Ich stimme zu, dass Hopp definitiv Angriffsfläche bietet aber man muss auch unterscheiden was davon den Fußball betrifft und was nicht. Die Sache mit seinem Vater darf man dennoch gerne dazu zählen. Dieses Thema sollte immer gelten, auch im Fußball.
    Dennoch kann ich nicht verstehen, warum man dann als "Fans" zu Mitteln greift, die letzten Endes dem Verein schaden. Man erreicht doch im Prinzip nichts damit.

  • "Dafür kann man aber ja nicht Hopp verantwortlich machen. Dazu hatte sich ein TSG Mitarbeiter schuldig bekannt."


    Der normale Mitarbeiter kauft sich eine Schallkanone auch einfach mal so und überzeugt Polizei und Ordner da mitzuspielen. Eher wurde er bezahlt um die Schuld auf sich zu nehmen, um den Schaden für Hoffenheim gering zu halten.


    Dennoch kann ich nicht verstehen, warum man dann als "Fans" zu Mitteln greift, die letzten Endes dem Verein schaden. Man erreicht doch im Prinzip nichts damit.

    Man benutzt jetzt diese Mittel, weil man mit den Mitteln die im Rahmen sind nicht weiterkommt. Der DFB ist ein Trümmerhaufen. Allein die Aussage vom DFB Präsidenten:


    "Auf die Frage, warum es eine Melde-App zu Rassismus-Vorfällen im Gegensatz zu anderen Ländern nicht in der Bundesliga gibt, antwortete er tatsächlich: „Rassismus gibt es in den Niederlanden und England schon länger als in Deutschland.“ Vermutlich war Keller in den 80er und 90er Jahren nie in einem deutschen Fußballstadion, wenn er die rassistischen Schmähungen dort nicht gehört hat."


    Es ist einfach nur unglaublich traurig.

    Gotoubun no Hanayome
    Chivalry of a Failed Knight <3
    Darling in the FranXX
    Magical Girl Site
    Love & Lies
    Wotaku
    TSSDK <3

    Einmal editiert, zuletzt von Tacki ()

  • @Lecce
    Das wird sich in Zukunft zeigen. Die Aktionen haben gebracht das der DFB Hopp verteidigt und sich jetzt daran messen lassen muss, ob er bei Rassismus, Sexismus und Homophobie etc auch einschreitet. Der DFB hat jetzt mächtig Druck auch dagegen vorzugehen.

    Gotoubun no Hanayome
    Chivalry of a Failed Knight <3
    Darling in the FranXX
    Magical Girl Site
    Love & Lies
    Wotaku
    TSSDK <3

  • Ich bin da noch skeptisch aber warten wir es ab


    Glückwunsch auch an Saarbrücken udn seinen Fans.
    Gestern hatte deren Torwart wohl das Spiel seines Lebens. Was der alles pariert hat (u.a. !!!5!!! Elfmeter...) ist unglaublich. Gönne es der Truppe sehr, noch so weit zu kommen wie nur möglich. Haben jetzt schon Geschichte als Viertligist geschrieben!

  • Beim Derby Schalke vs Dortmund scheint es wohl darauf hinaus zu laufen, dass es ein gesiterspiel werden wird :(


    Jedenfalls scheint Laschet damit zu liebäugeln und will der Spahn-Empfehlung folgen.
    Was gibt es schöneres als ein Derby ohne Fans ;(

  • Also der DFB sollte sich ernsthaft mal gedanken machen, welche Kultur sie am Leben erhalten wolle

    Das hat weniger mit dem DFB zu tun sondern hängt von der Landesregierung ab bzw. dann von den Gesundheitsämtern.
    Seifert vom DFL hat bereits verkündet, das man am Spielplan wenig rütteln kann und die Saison bis Ende Mai ausgespielt sein muss. Dementsprechend würde man eher ein Geisterspiel in Kauf nehmen als eine Verschiebung von Spielen.

  • Ich kann die Forderung nach Geisterspielen nachvollziehen, um die Risiken zumindest partiell einzudämmen.


    Dann aber bitte Deutschlandweit und nicht je nach Landesregierung, nur in NRW bspw. In diesem Fall sprächen wir nämlich über eine eindeutige Wettbewerbsverzerrung!


    Fraglich wäre auch, wer für den Verlust der Einnahmen der Vereine aufkäme.

  • Ich kann das alles wirklich super dolle verstehen. Nur... warum gerade jetzt? T__T


    Da ich Karten für Bayern gegen Frankfurt habe und die Partie nächste Woche stattfindet habe ich echt Angst, dass Zuschauer dann nicht erlaubt sind. Ich habe nun wirklich sehr lange gebraucht bis ich wieder mal Karten ergattert habe, um mit meinen Vater das erste Mal zusammen auf ein Spiel zu gehen.

  • Wenn es Mittwoch anfängt, dass das Nachholspiel ohne Fans auskommen muss, werden an den kommenden Spieltagen alle Spiele ohne Zuschauer stattfinden...


    Was an dieser Sache viel schlimmer ist, das der wirtschaftliche Schaden anscheinend minimiert werden soll, zielführend in punkto neuinfektionen vorzubeugen wäre Schulen, KG und Unis zwei - drei Wochen dicht...


    Der Ansteckungsverlauf entwickelt sich gerade ähnlich wie in Italien, nur logischerweise zeitversetzt... und unser Gesundheitsminister empfiehlt Großveranstaltungen ab 1000 Leute ....


    Falsch, er muss nicht empfehlen er muss durchsetzen...
    und überhaupt, 1000 Leute... wenn aber morgens hunderte Leute dicht an dicht in der Straßenbahn stehen ist das besser, oder im Großraumbüro?!.. Schwachsinn und nicht zuende gedacht...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!