Wii U eShop-Spieletest: Human Resource Machine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wii U eShop-Spieletest: Human Resource Machine

      Ich möchte euch ein kleines Geheimnis verraten: Ich wollte mal Programmierer werden! Darum belegte ich auch schon im ersten Jahr auf dem Gymnasium Informatik und wechselte später auf eine andere Schule, in der ich sogar meine Abiturprüfung in diesem Fach schrieb (meine Kriegshaltung gegenüber Französisch als Schulfach und Sprache hatte mit dem Schulwechsel garantiert nichts zu tun). Allerdings merkte ich schon eine ganze Weile vor der Prüfung, dass mir das Programmieren doch nicht so viel Spaß machte. Ich zog es zwar durch, aber verlegte meine Interessen nach dem Schulende auf andere Dinge. Roman wiederum hatte bisher noch gar nichts mit Programmiersprachen zu tun, Niels schlägt sich gerade im Studium damit herum. Was läge also näher, als diese beiden ihre Meinung zu Human Resource Machine aus dem Wii U eShop formulieren zu lassen? Das komplette Review ist dabei aus der Sicht von Roman verfasst, der es auch geschrieben hat.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Das liest sich richtig toll!
      Mal wieder ein "out of the box"-Spiel von den Erfindern des digitalen, heimischen Kamins.
      Aktuell: Switch (Spiele und Zubehör), weitere Extras zu verkaufen (wird immer mal ergänzt)

      "Was darf die Satire?
      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      ,,Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."
      ,,Alles nur Verrückte hier! Komm Einhorn, wir gehen!"