GameStop CEO äußert sich über Wii U und NX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von yumeka:

      Also als jemand, der BWL studiert hat, muss ich ganz ehrlich sagen, dass die Schuld hier bei Nintendos miserablem Marketing liegt und nicht beim Kunden. Wenn die Werbung es nicht mal schafft, dem Verbraucher zu verklickern, dass das was eigenständiges ist, dann ist die Werbung einfach schlecht. Punkt.

      Ebenso ist es UNMÖGLICH für den Verbraucher, sich über all seine Produkte genauestens zu informieren und darauf sind Konsolen auch nicht ausgelegt. Konsolen haben den Ruf einfach nen Spiel reinzulegen und starten zu können. PC's sind für die Leute, die sich mit ihrer Technik auseinandersetzen wollen. Und wenn die Leute sich tatsächlich informieren würden, dann wäre ihnen sofort die veraltete Hardware schon zu damaliger Zeit aufgefallen. Oder der hohe Preispunkt und fehlende Spiele. Und dann kam schon die PS4.



      Also heutzutage ist es wohl kaum UNMÖGLICH sich über die Produkte zu informieren, die man kaufen möchte und sich wenigstens 1 oder 2 Alternativen auch mal an zu sehen. Konsolen haben schon länger nicht mehr den Ruf, dass man einfach nur noch ein Spiel einlegt und loslegt.

      Bei PS4 und XBONE ist es wohl so, dass zunächst ebenfalls erstmal eine Installation stattfindet und dann wird erst mal noch der beliebte Day ONE Patch runtergeladen und installiert.

      Und ich gebe dir recht, hätten sich einige Kunden mal informiert, dann wäre Ihnen die ältere Technik sicher auch aufgefallen. Dann hätte es sicher noch ein paar Verkäufe weniger gegeben. Jedoch sind im laufe der Zeit ein paar super Spiele für die "Alte" Hardware erschienen.

      Wer heute aber noch "blind" in den Elektrofachmarkt geht oder einfach nur "blind" kauft, der brauch sich im Nachhinein nicht beschweren, dass er ein nicht so gutes Produkt bekommen hat. Da sind die Verbraucher selber Schuld.

      Es handelt sich hier immer noch um Produkte mit höheren Kosten und nicht um eine Schrippe, die ich einfach kaufe um schnell was zu Essen.

      Bei mir kam jedenfalls die Botschaft an, dass es sich um eine Neue Konsole handelt. Dabei hat ein wirklich kurzer Blick ins Internet und in ein Konsolenmagazin gerreicht. Und wenn man das nicht kann, dann hab ich dafür Null Verständnis.
      Sammel Amiibokarten der Serie 2 und 3. Bei Tauschinteresse einfach anschreiben.

      Bei Interesse am Gaming könnt ihr mich auch über die Nintendo Network ID kontaktieren.
    • Zitat von megasega1:

      Die WiiU war keine Enttäuschung, sie war für mich sogar die einzige richtige Spielekonsole diese Generation. Im Gegensatz zu den beiden Set Top Boxen mit den immergleichen Actiontiteln, bekamen wir auf der WiiU jedes erdenkliche Genre, ohne in den Indiebereich gehen zu müssen. Gefloppt ist sie vielleicht, aber eine Enttäuschung? Nicht im Sinne der 1st und 2nd Party Software.
      Naja.

      Freilich, die Wii U hat:

      - ein Rollenspiel mit Xenoblade, aber dafür fehlen ihr beliebte Marken wie The Elder Scrolls, Final Fantasy, The Witcher, Dark Souls, Dragon Age oder Fallout
      - ein paar Beat m Ups, aber dafür fehlen ihr beliebte Marken wie Street Fighter oder Mortal Kombat
      - ein Mario Kart aber dafür fehlen ihr vollständig realistische Rennspiele
      - Splatoon, aber dafür keine ernst zu nehmenden 3rd Person Shooter wie Uncharted oder Gears of War
      - ein paar ältere CoD-Umsetzungen, aber keine großen Ego-Shooter-Marken wie Far Cry, aktuelle CoDs, Battlefield oder Halo,

      Dazu kommt noch, dass das sogar das Action-Adventure-Genre ziemlich mau aussieht (bisher noch nicht mal ein einziger neuer Zelda-Teil) und es zwar 2-D-Jump n Runs im Überfluss gibt, bei den 3-D-Jump n Runs jenseits eines einzigen Mario Teils aber (ebenso wie auf allen anderen Plattformen) ziemliche Flaute herrscht - und dieser Mario Teil war dann noch nicht einmal halb so innovativ wie Mario Galaxy oder Mario 64.

      Von daher:
      Dass es bei der Wii U "jedes erdenkliche Genre" gibt, ist eine wahrlich optimistische Formulierung ^^
    • Du vergisst Sonic Boom und Sonic Lost World :ugly Das waren doch beides recht annehmbare Spiele im Jump and Run genre :/xSonicx/:

      Natürlich hast Du recht, in der Breite gab es auf keiner der Konsolen was 3D Jump and Runs angeht, eine große Auswahl, aber das liegt wohl daran, das man damit vor 10-15 Jahren noch viel mehr Geld verdient hat als heute.

      Und realistische Racinggames brauche ich keine 1000 Marken, da reicht eines, sind doch dann sowieso alle gleich. Bei Egoshootern ist es mir ziemlich egal, da ich die ohnehin nicht gern spiele.
    • Zitat von Devil1983:

      Zitat von yumeka:

      Also als jemand, der BWL studiert hat, muss ich ganz ehrlich sagen, dass die Schuld hier bei Nintendos miserablem Marketing liegt und nicht beim Kunden. Wenn die Werbung es nicht mal schafft, dem Verbraucher zu verklickern, dass das was eigenständiges ist, dann ist die Werbung einfach schlecht. Punkt.

      Ebenso ist es UNMÖGLICH für den Verbraucher, sich über all seine Produkte genauestens zu informieren und darauf sind Konsolen auch nicht ausgelegt. Konsolen haben den Ruf einfach nen Spiel reinzulegen und starten zu können. PC's sind für die Leute, die sich mit ihrer Technik auseinandersetzen wollen. Und wenn die Leute sich tatsächlich informieren würden, dann wäre ihnen sofort die veraltete Hardware schon zu damaliger Zeit aufgefallen. Oder der hohe Preispunkt und fehlende Spiele. Und dann kam schon die PS4.



      Also heutzutage ist es wohl kaum UNMÖGLICH sich über die Produkte zu informieren, die man kaufen möchte und sich wenigstens 1 oder 2 Alternativen auch mal an zu sehen. Konsolen haben schon länger nicht mehr den Ruf, dass man einfach nur noch ein Spiel einlegt und loslegt.

      Bei PS4 und XBONE ist es wohl so, dass zunächst ebenfalls erstmal eine Installation stattfindet und dann wird erst mal noch der beliebte Day ONE Patch runtergeladen und installiert.

      Und ich gebe dir recht, hätten sich einige Kunden mal informiert, dann wäre Ihnen die ältere Technik sicher auch aufgefallen. Dann hätte es sicher noch ein paar Verkäufe weniger gegeben. Jedoch sind im laufe der Zeit ein paar super Spiele für die "Alte" Hardware erschienen.

      Wer heute aber noch "blind" in den Elektrofachmarkt geht oder einfach nur "blind" kauft, der brauch sich im Nachhinein nicht beschweren, dass er ein nicht so gutes Produkt bekommen hat. Da sind die Verbraucher selber Schuld.

      Es handelt sich hier immer noch um Produkte mit höheren Kosten und nicht um eine Schrippe, die ich einfach kaufe um schnell was zu Essen.

      Bei mir kam jedenfalls die Botschaft an, dass es sich um eine Neue Konsole handelt. Dabei hat ein wirklich kurzer Blick ins Internet und in ein Konsolenmagazin gerreicht. Und wenn man das nicht kann, dann hab ich dafür Null Verständnis.
      Wenn Kunden sich nicht informieren oder informieren wollen, dann war offensichtlich kaum Interesse vorhanden und potentielle Kunden fühlen nicht, dass sie großartig etwas verpasst haben. Vor allem wenn selbst eingefleischte Nintendo Fans sich über den Spiele-Output beschweren. (Und Konsolen haben immer noch den Ruf, einfach ein Spiel einlegen zu können, ganz einfach weil man nicht an den Einstellungen rumtweaken muss, bis was am PC funktioniert. Oder jedes mal etwas aufrüsten muss, wenn das neueste Spiel schon wieder nicht läuft. Die Patches gibts am PC auch.)

      Und wie Marketing funktioniert hat Sony ja eindrucksvoll mit der PS4 bewiesen; von der Enthüllung bis zur weiteren Unterstützung haben sie vieles richtig gemacht.
      Microsoft hingegen hatte ein noch schlimmeres Marketing als Nintendo (plus ähnlich schlimmen Namen: Xbox One vs. Wii U), hat sich jetzt aber eher fangen können. Anders als Nintendo hat Microsoft es sofort geschafft, es als neue Konsole zu präsentieren und sich unglaublich bemüht, neue Kunden zu gewinnen (wurde schnell günstiger, Gamerscore-Aktion, sehr kompetitive Preise in Sales, Rücknahme von always on und den anderen miesen Sachen, war GwG vor Xone?, sehr günstige Preise in download-only Sales). Nintendo hingegen hat eher sein eigenes Ding durchgezogen, das mehr oder weniger funktioniert hat (als Flop bezeichnet aber trotzdem im finanziellen Plus).

      Anderes Beispiel: 3DS vs PS Vita. Da war es mit dem Marketing genau andersrum. Während Sony nach einem Jahr aufgegeben hat und der 3DS anfangs ein ähnliches Problem wie die Wii U hatte, hat Nintendo es trotzdem erfolgreich geschafft, das Ruder rumzureißen, trotz Smartphone-Konkurrenz. Das Handheld wurde nach kurzer Zeit günstiger als UVP und neben der handvoll Musthave-Titel kamen noch viel mehr, auch dank Third-Support. Das Nintendo sich z.B. Monster Hunter gesichert hat, half den Verkäufen in Japan vermutlich sehr.

      Das ist jetzt nur persönliche Meinung: ja, die Wii U hat ein paar tolle Spiele, verliert aber allein schon wegen dem Third Party Support an die anderen beiden Konkurrenten, weil es niemals an den Spieleoutput der anderen herankommt, jetzt sowieso nicht mehr. Klar, man könnte jetzt darüber streiten welcher Großteil der Spiele besser ist, einen Shooter- oder RPG-Fan wirst du aber niemals überreden können, sich die Wii U zu holen, egal wie viel sich ein potentieller Käufer informiert. Für eine Wii U muss man schon die Art von Spiele mögen, die Nintendo herausbringt und wenn jemand nichts mit Mario anfangen kann, ist es schon vorbei. Klar hat die Wii U mehr als Mario, aber ist das genug? Für Shooter-Fans gibts nur Splatoon, für RPG-Fans nur Xenoblade und Action-RPG wäre höchstens Bayonetta da (wenn man das so nennen will). Und Horror? Fatal Frame und das war es irgendwie. Klar hat jedes Genre noch den ein oder anderen Vertreter, aber es ist einfach zu wenig.
      Handhelds an die Macht!