Der Arcade-Racer Racing Apex rast möglicherweise bald auf die Wii U

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Arcade-Racer Racing Apex rast möglicherweise bald auf die Wii U

      Rennspiele können ganz unterschiedliche Ansätze und Schwerpunkte verfolgen. Während Fun-Racer wie Mario Kart 8 in erster Linie auf kurzweiligen Spielspaß und actionreiche Multiplayer-Duelle ausgelegt sind, steht in Rennsimulationen wie Project CARS viel mehr ein realistisches Fahrgefühl im Mittelpunkt. Gerade im zurückliegenden Jahrhundert, in Zeiten von Spielhallen und Arcade-Automaten, versuchten Entwickler mit Spielen wie Virtua Racing einen Kompromiss zwischen beiden Kategorien zu treffen. Besitzer einer Wii U-Konsole dürfen sich möglicherweise bald über ein weiteres Rennspiel freuen.

      Die Rede ist dabei von Racing Apex, einem Arcade-Racer vom britischen Indie-Studio Lucky Mountain Games. Der Racer soll Elemente aus Virtua Racing, Super Mario Kart und der Interstate-Reihe von Activision kombinieren und mit unterschiedlichen Spielmodi daherkommen. Eine große Auswahl an Rennstrecken, Fahrzeugen und Items soll dafür sorgen, dass ihr auch über einen längeren Zeitraum über den Asphalt rasen könnt. Es soll sogar möglich sein, die mehr als 30 verschiedenen Vehikel zu verbessern oder zu reparieren. Die Entwicklung von Racing Apex soll in naher Zukunft über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert werden. Geplant ist neben einer PC-Version auch eine eigene Download-Fassung für die Wii U. Die folgenden Videos verschaffen euch weitere Einblicke in das Konzept von Racing Apex:





      Quelle: Nintendo Life
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Ich finde, es schaut eigentlich ganz cool aus. Der Grafikstil ähnelt dem von z.B. Interstate 76. Aber generell halte ich es für ideenlos, einfach einen alten Grafikstil zu kopieren, um auf der Retrowelle zu schwimmen, als dass man sich einen eigenen Grafikstil ausdenkt, der sich entweder an alte Stile orientiert, aber moderner wirkt oder ganz auf moderne Ästhetik stützt. Es muss nicht immer Realismus sein. Es gibt so viel Möglichkeiten. Aber trocken einen Stil zu kopieren, der damals so gemacht wurde, weil es nicht anders ging, ist ziemlich einfallslos.
      Aber das Gameplay schaut jetzt nicht so verkehrt aus. Mal schauen.

      Wobei ich nicht glaube, dass der Titel zeitnah erscheinen wird, wenn erst noch ne Crowd-Funding-Kampagne kommen soll. Da ist der Artikel ziemlich irreführend.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DaRon ()