Interview mit Miyamoto über die Ziele von Super Mario Run

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interview mit Miyamoto über die Ziele von Super Mario Run

      Der beliebte Klempner aus dem Hause Nintendo hüpft auf so ziemlich allen Plattformen. Damit sind nicht Gras oder Sand sondern die verschiedenen Betriebssysteme gemeint, die jeweils über eine unterschiedliche Palette an Mario-Titeln verfügen. Auf Apples letzter Keynote wurde die Plattform iOS nun ebenfalls hinzufügt (und wird später mit der Android-Plattform erweitert). Doch bei Super Mario Run handelt es sich nicht einfach um einen simplen Port, sondern das Entwicklerteam hat sich sehr wohl Gedanken darum gemacht, wie man diese neue Plattform nutzen kann, sodass das Spiel einerseits einzigartig ist und außerdem das beste Spielerlebnis auf Smartphones bietet.

      In einem Interview von Pocket-lint erzählt Miyamoto davon, dass die Hauptintention für die Entwicklung des Spiels war, die "Casual-Gamer" noch mehr anzusprechen, indem sie das Spiel noch einfacher gemacht haben. Da man bei normalen Mario-Spielen gleichzeitig rennen und springen muss, kann der Einstieg für Beginner schon etwas schwer sein. Bei Super Mario Run fällt das manuelle Bewegen komplett weg und ist dadurch so simpel, wie es nur geht. Nintendo will also noch mehr Menschen zu Gamern machen und gleichzeitig das Mario-Franchise noch weiter verbreiten, um jene Spieler auch zu Nintendos Konsolen zu locken, damit sie auch weitere Mario-Spiele erleben können.

      Um das zu erreichen, waren auch technische Fortschritte nötig, die etwa zu Zeiten des Nintendo DS noch nicht erhältlich waren. Dazu zählen GPS und eine überall verfügbare Internetverbindung. Vor allem beim asynchronen Multiplayer in Super Mario Run sind diese Features essentiell. Allgemein will Nintendo also jede ihrer Plattformen zum Vollen ausnutzen, selbst wenn es nicht ihre eigenen sind. Dennoch war es sehr einfach, mit Apple zusammenzuarbeiten und auf iOS zu entwickeln, was vor allem an der Stabilität des Betriebssystems liegt. Nintendo wird auch an weiteren Smartphone-Titeln arbeiten und alle gebotenen Mittel ausnutzen.

      Quelle: Nintendo Everything
    • So so:
      "das Entwicklerteam hat sich sehr wohl Gedanken darum gemacht, wie man diese neue Plattform nutzen kann, sodass das Spiel einerseits einzigartig ist und außerdem das beste Spielerlebnis auf Smartphones bietet"

      Ich glaub ich brech gleich weg, einfach die schon seit jahren bestehenden Speed/Endless Runner kopiert, wieviele Sekunden wurde da wohl darüber nachdedacht? Aber ich höre schon jetzt wieder das Gelaber wegen wie innovativ Nintendo doch sei und es sowas noch nie zuvor gegeben hätte :S .
      Also Nintendos Smartphone Pläne schlagen voll und ganz in die Massenmüll/Abzock Kerbe anderer Publisher welche dies schon seit Jahren so betreiben. Und dabe hatte ich die Hoffnung, dass Nintendo genau hier mal frischen Wind in den Mobile Sektor bringen würde, leider nein.
    • ,,Das man bei normalen Mario Spielent Rennen und springen gleichzeitig muss,kann der Einstieg für Beginner schon etwas schwer sein"- Das ist offiziell der dümmste Satz von Nintendo 2016. Die halten Casual Gamer offensichtlich für extra dumme Primaten,die nicht 2 Dinge gleichzeitig drücken können :facepalm:
      C'mon and Ride the Zelda Breath of the Wild Hype Train! :mldance:
    • Zitat von DatoGamer1234:

      ,,Das man bei normalen Mario Spielent Rennen und springen gleichzeitig muss,kann der Einstieg für Beginner schon etwas schwer sein"- Das ist offiziell der dümmste Satz von Nintendo 2016. Die halten Casual Gamer offensichtlich für extra dumme Primaten,die nicht 2 Dinge gleichzeitig drücken können :facepalm:
      Ich kenne wirklich Leute die das nicht können. Erst vor kurzem war jemand zu Besuch bei uns und hat nicht mal das erste Level bei NSMB auf die Reihe bekommen. Und das war nicht der erste Besuch der so ein einfaches Spiel nicht konnte.
    • Zitat von Adlez:

      Zitat von DatoGamer1234:

      ,,Das man bei normalen Mario Spielent Rennen und springen gleichzeitig muss,kann der Einstieg für Beginner schon etwas schwer sein"- Das ist offiziell der dümmste Satz von Nintendo 2016. Die halten Casual Gamer offensichtlich für extra dumme Primaten,die nicht 2 Dinge gleichzeitig drücken können :facepalm:
      Ich kenne wirklich Leute die das nicht können. Erst vor kurzem war jemand zu Besuch bei uns und hat nicht mal das erste Level bei NSMB auf die Reihe bekommen. Und das war nicht der erste Besuch der so ein einfaches Spiel nicht konnte.
      Jo, sowas erleb ich auch oft ^^
    • Zitat von Adlez:

      Zitat von DatoGamer1234:

      ,,Das man bei normalen Mario Spielent Rennen und springen gleichzeitig muss,kann der Einstieg für Beginner schon etwas schwer sein"- Das ist offiziell der dümmste Satz von Nintendo 2016. Die halten Casual Gamer offensichtlich für extra dumme Primaten,die nicht 2 Dinge gleichzeitig drücken können :facepalm:
      Ich kenne wirklich Leute die das nicht können. Erst vor kurzem war jemand zu Besuch bei uns und hat nicht mal das erste Level bei NSMB auf die Reihe bekommen. Und das war nicht der erste Besuch der so ein einfaches Spiel nicht konnte.
      Ja, für uns Trainierte ist das selbstverständlich, aber es definitiv wahr was Myamoto sagt. Nicht jeder Mensch hat eine geübte Hand-Augen-Koordination, erschwerend kommt noch die Abstraktion der Aktion durch die Interaktion mit einem Input-Mechanismus hinzu. Und wenn die Interesse an komplexen Spielen nicht vorhanden ist, warum sollte man das trainieren?
    • Zitat von DatoGamer1234:

      ,,Das man bei normalen Mario Spielent Rennen und springen gleichzeitig muss,kann der Einstieg für Beginner schon etwas schwer sein"- Das ist offiziell der dümmste Satz von Nintendo 2016. Die halten Casual Gamer offensichtlich für extra dumme Primaten,die nicht 2 Dinge gleichzeitig drücken können
      Dem kann ich nur beipflichten. Allgemein stellt Nintendo mit seinen Statements (meist zwischen den Zeilen) die Spieler als völlige Idioten dar die keine Ahnung hätten und gefälligst das zu mögen haben was Nintendo ihnen vorsetzt. Dass dies bei den Spielern nicht so gut ankommt ist nicht weiter verwunderlich, doch nur Nintendo & ihre Fanboys reiben sich verwundert die Augen :S .
    • Im Endeffekt nichts anderes, als Werbung für Mario zu machen und Leute dazu zu bringen, Nintendo-Konsolen zu kaufen. Wenn die Smartphone Spiele dann noch gut sind und (was bei NX zu hoffen ist) der Rest der Spiele nicht darunter leidet, kann das sehr gerne so gemacht werden.
      Ich freue mich auf jeden Fall, Super Mario Run auszuprobieren. :)
      Mein Switch-Freundescode: ...
    • Erinnert Ihr euch noch daran, als ihr zum allerersten Mal einen Controller in der Hand hattet? Oder einen Handheld? Ich bin mir sehr sicher, dass sich keiner von uns besonders toll angestellt hat. Mario Run richtet sich einfach an eine andere Zielgruppe.
      „Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert.“
      -Oscar Wilde über die Nintendo Switch-
    • @DatoGamer1234 Also ich würde behaupten, dass ich ein erfahrener Spieler bin. Dennoch hab ich bei Mario Bros. 1-3 meine Probleme, weil ich leider nicht das Vergnügen hatte mit der Konsole aufzuholen und die Steuerung sich anders als bei den neueren Ablegern verhält. Und ähnlich verhält es sich bei den "Casual -Gamer". Diese benötigen bei einem Smartphonespiel eine möglichst einfache Steuerung. Deshalb muss man das Spielprinzip auf ein Minimum reduzieren. Würde das Spielprinzip bzw. die Steuerung die Spieler anfangs überfordern, würde man negative Erfahrungen damit verknüpfen. Und Nintendos Ziel ist es ja, dass die Smartphonenutzer positive Erfahrungen mit ihren Marken/Spielen sammeln, damit diese dann eventuell auf Nintendos Systemen nach einer tieferen Spieleerfahrung suchen werden.

      @Mr.Ash Der einzige Idiot hier bist du, zumindest wenn man nach deinen Kommentaren geht. Nintendo hat nicht über Spieler gesprochen, sondern über Smartphone-Nutzer, die vielleicht hin und wieder mal ein Spiel a la Candy Crush spielen.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins
    • Zitat von Tama:

      @Adlez
      No Shit, danke Einstein
      Ich wollte nicht klugscheißen.... Aber manche denken, dass ein Unternehmen ein Verein wäre, der "NUR" gutes will und nicht auf Profit aus ist.

      Zitat von DatoGamer1234:

      @Adlez Spätestens nach 10 Minuten hat man die Steuerung schon drauf.
      Die Person hat es eine Stunde lang gespielt :D .
      Meine Frau ist auch so ein Kandidat, mit der ich nur die erste oberwelt schaffe, wenn ich sie trage.

      Verstehen tue ich es auch nicht wirklich, finde es Mega einfach...
      Aber es gibt nun mal so Menschen die sowas einfaches nicht auf die Reihe bekommen. Ich besitze NSMB schon seit fast einem Jahr und meine Frau kann es immer noch nicht.
    • Zitat von Mr.Ash:

      Ich glaub ich brech gleich weg, einfach die schon seit jahren bestehenden Speed/Endless Runner kopiert, wieviele Sekunden wurde da wohl darüber nachdedacht? Aber ich höre schon jetzt wieder das Gelaber wegen wie innovativ Nintendo doch sei und es sowas noch nie zuvor gegeben hätte .
      Also Nintendos Smartphone Pläne schlagen voll und ganz in die Massenmüll/Abzock Kerbe anderer Publisher welche dies schon seit Jahren so betreiben. Und dabe hatte ich die Hoffnung, dass Nintendo genau hier mal frischen Wind in den Mobile Sektor bringen würde, leider nein.
      Ja, aber ich denke, für Nintendo-Fans ist dies sicher eine komplett neue Erfahrung. Und wie es mir scheint. reicht das Nintendo scheinbar auch.