Nintendo Switch ist Teil eines größeren Ökosystems von Hardware – wir haben noch nicht alles gesehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch ist Teil eines größeren Ökosystems von Hardware – wir haben noch nicht alles gesehen

      Switch hier, Switch da. Wenn ihr glaubt, dass wir euren News-Alltag in nächster Zeit etwas "switchen" können, dann liegt ihr leider falsch. Erst heute bekamen wir das Datum der Nintendo Switch-Präsentation zu hören, ebenso verriet Präsident Tatsumi Kimishima einen riesigen Haufen an Neuigkeiten zur neuen Plattform, die ihr am besten selber einmal in unseren News-Archiv oder auf der Startseite durchlesen solltet. Sicher habt ihr irgendetwas verpasst! Gerade eben erst berichteten wir von Kimishimas Interesse an Virtual Reality-Titeln für bestimmte Spielarten, doch der Bloomberg-Artikel hat noch mehr zu bieten.

      Immer noch schauen wir uns die Informationen an, die Bloomberg aus dem Nintendo-Präsidenten herauskitzeln konnte. Zum Thema Nintendo Switch gibt es nämlich noch immer vieles, von dem wir überhaupt nichts wissen, doch gerne wissen würden. Zumindest kleine Hinweise kann Tatsumi Kimishima an dieser Stelle bereits geben. So sagt er, dass wir noch nicht alles von Nintendo Switch gesehen haben. Der Vorschau-Trailer, der vor einer Woche veröffentlicht wurde, zeigte bloß das Kern-Konzept der Plattform.

      Hierbei kann man das Wort "Plattform" gut hervorheben. Kimishima teilte nämlich mit, dass Nintendo Switch ein Teil eines größeren Ökosystems wäre. Dazu sagt er, dass dieses Ökosystem mit Hardware erweitert wird, welches man "Add-On Hardware" nennen kann, er bevorzugt allerdings, die zusätzlichen Teile als "Zubehör" zu bezeichnen. Laut Kimishima wird eine ganze Reihe an Produkten angeboten werden – wohl mehr, als wir bislang in Erfahrung bringen konnten.

      Im selben Artikel spricht Tatsumi Kimishima auch über die Reaktionen auf den Nintendo Switch-Trailer. Bereits zuvor konnten wir vermelden, dass das Video bereits über 23 Millionen Mal angesehen wurde und eine durchaus positive Resonanz erfahren hat. Nintendos Investoren scheinen allerdings weniger begeistert gewesen zu sein – gleich am folgenden Tag nach der Enthüllung sank Nintendos Aktienwert. Wie Kimishima selbst sagt, ist dies etwas, was ihn überrascht hatte. Er könne sogar nicht so recht verstehen, was der Grund dieser Reaktion gewesen ist.

      Konkrete Software-Pläne hält man derzeit bewusst zurück. Wenn die Allgemeinheit im Januar die Chance hat Nintendo Switch auszuprobieren, sollen die Leute die Spiele selbst erleben. Wir sollten daher nicht mit großen Software-Details rechnen. Wohl erst zum Reveal am 13. Januar ist es soweit, um uns das Launch-Line-Up vorzustellen.

      Quelle: Bloomberg
    • Das mit dem Ökosystem hat Nintendo vor langer Zeit schonmal erwähnt und sich als Beispiel Apple genommen. Die Firma Apple hat denn IMac, IPad, iPhone/iPod und Apple TV und kommunizieren gut miteinander. Aber was könnte Nintendo noch rausbringen, dass so ein engeres Ökosystem entstehen lässt? Bis auf ein weiterer Handheld würde mir nichts einfallen.
    • Ein paar Vermutungen:

      Motion-Gaming-Adapter für die kleinen Joy-Controller, damit man sie als Wiimote-Nachfolger verwenden kann.

      Smartphone-Joystick-Grips, wie sie Nintendo ja bereits vor einigen Monaten erwähnt hat. Dann könnte man Download-Multiplayer-Games a la 3DS auch auf dem Handy realisieren.

      VR-Brille? Kommt auf die Rechenleistung des Systems an. Vielleicht gibt es auch da externes Zubehör als "Brücke".

      Wie wärs mit einem offiziellen Headset? Hat doch fast jedes Gerät heutzutage.
    • @Miya ja für ein gescheites Headset und vor allem einen Party Chat wie auf den anderen beiden Konsolen wird es mehr als Zeit. Stellt euch nur mal vor wieviel Spaß Mario Kart in der Party machen würde. Ich weiß einige sagen dafür gibt es Skype oder Teamspeak aber ich will eine interne Lösung ohne den PC nebenher nutzen zu müssen.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Ich bin nicht begeistert von dieser Meldung. Ich hoffe diverse Games werden nicht von dishem Zubehör abhängig sein. Sodass man Zubehör X braucht um Spiel Y spielen zu können. Dann kann mir NX den Buckel runterutschen.
      "Strong Pokémon. Weak Pokémon. That is only the selfish perception of people. Truly skilled trainers should try to win with their favorites. [...]" - Karen, Elite Four Member of Johto
    • Klingt durchaus interessant das Konzept mit einem größeren Ökosystem. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es als Zubehör dann etwas gibt, das anstelle des Joy-Cons genutzt werden kann (gab ja schon sowas als Designidee). Wünschenswert wäre dann natürlich auch ein neues NintendoOS. Da gäbe es durchaus viele Möglichkeiten: Kommunikation mit dem 3DS (oder eventuellem Nachfolger) und anderen Nintendoapps, Achievements und natürlich bestehende Dinge wie das Miiverse.
      Auf jeden Fall bin ich gespannt, was Nintendo uns am 13. Januar dann letztendlich präsentiert (und natürlich auf die ganzen Gerüchte bis dahin :P ).
      Mein Switch-Freundescode: SW-6029-9421-6421
      Keine Nacht für Niemand!
    • Switch+3DS+PC+Smartphone, so verstehe ich das. Du kannst deine Videos, z.B. aus Mario kart mit dem Smartphone auf Youtube hochladen, oder Screenshots machen und diese Onlien stellen. Ich denke nicht, das wir noch eine weitere Konsole sehen werden, maximal Zubehör, wie VR-Headset, eine weiter entwickelte Powerglove,etc.

      Ich verstehe das als "Ökosystem", welches miteinander funktioniert und so die best mögliche Erfahrung bietet. Man braucht es nicht, aber es ist möglich, wie Mario Kart TV. Könnte mir auch gut Aktionen in Miitomo vorstellen, oder Crossover aus Smartphone- und Switchtiteln.

      BTW: Ein Erfolgssystem ist überfällig, mit den Münzen aus Miitomo gut realisierbar. Oder man nimmt Mario-Münzen, Koopa Münzen, etc.
    • Man könnte einem Achievementsystem, welches ich mir auch wünsche, auch noch eine Nintendo Besonderheit verpassen indem man vielleicht die 'Trophäen' auf verschiedene Spiel themes wechseln kann. Also neben den genannten Mario theme vielleicht noch ein Zelda theme wo es dann über Rubine geregelt ist oder so. Je nach persönlichen Geschmack einfach switchen.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.