Fan-Remake vom NES-Klassiker Castlevania von Konami stillgelegt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fan-Remake vom NES-Klassiker Castlevania von Konami stillgelegt

      Erinnert ihr euch noch daran, dass euch der gute Max vor knapp einen Monat darüber berichtete, dass ein Fan zur Zeit ein Remake vom NES-Klassiker Castlevania kreiert? Die entsprechende News von Max könnt ihr euch hier nochmals durchlesen, falls ihr sie zum damaligen Zeitpunkt verpasst haben solltet. Genau zu diesem Fan-Remake gibt es nun die erwartete Nachricht, dass Konami das Fan-Remake stillgelegt hat. Allerdings nicht komplett, sondern nur zukünftige Entwicklungen an dem Spiel. Das heißt im Klartext, dass die Seite bestehen bleiben darf und das erste Level weiterhin zum Download angeboten werden darf. Somit ergeht es dem Fan-Remake etwas besser als so manch anderen Fan-Remakes.

      Darüber hinaus besteht auch noch die Hoffnung auf ein offizielles Produkt von Konami, da ein gewisser Jay von Konami UK gerade alles Mögliche unternimmt, um eine offizielle Lizenz von Konami aus Japan zu bekommen. Somit ist es noch nicht ganz das Ende des Projektes und wer weiß, vielleicht erscheint das Spiel irgendwann einmal sogar im Nintendo eShop.



      Quelle: Offizielle Seite des Fan-Remakes von Castlevania
    • Generell ist die Veröffentlichungspoltik von Thirds auf der VC eher schlecht. Ob das an der geringen Userbase oder an den Konditionen seitens Nintendo liegt, lässt sich schwer sagen, aber Nintendo täte gut daran, mal auf die Thirds auch diesbezüglich zuzugehen.

      Ansonsten rafffe ich es in diesem Fall nicht ganz. Immerhin hat Konami ja (bis auf PES) angekündigt, dass man aus diesem Geschäft raus will, ein Schaden sehe ich da also erstmal nicht.
      N-Zone 06/17 (Test zu Puyo Puyo Tetris) - Negativ: "Sehr starke Konzentration nötig"
    • @Skerpla Oder aber die tollen Entwickler denken sich was eigenes aus und hoffen, dass ihre eigenen Werke auf Interesse treffen und lernen mal nach der x. ntower News, dass Nintendo es NICHT will, dass ihre Marken verwendet werden. Sie wollen es nicht. Da ist jede Rechtfertigung eine zu viel. Wenn Entwickler wirklich was machen wollen, haben sie bestimmt gute Ideen und schaffen mögliche Spiele wie die eine deutsche Firma ein Pendant zu Wave Race oder wie das heißt
    • Ich respektiere wirklich die Arbeit und den Enthusiasmus dieser Fan-Projekte.

      Aber wieso werden immer Remakes von Spielen erstellt, von denen sie natürlich keinerlei Rechte besitzen? Man könnte doch auch einfach neue Spiele erschaffen, die nur inspiriert von alten Spielen sind und auch Neuerungen bringen. Weil so ist die ganze Arbeit irgendwann unnütz gewesen, da man sein Projekt nicht mehr anderen zur Verfügung stellen darf. Macht man etwas eigenes und diese Fan-Projekte zeigen ja eindeutig, dass die Entwickler die nötigen Fähigkeiten haben, dann werden diese Projekte auch nicht durch den Rechteinhaber mehr stillgelegt.
    • Zitat von Splatterwolf:

      Ansonsten rafffe ich es in diesem Fall nicht ganz. Immerhin hat Konami ja (bis auf PES) angekündigt, dass man aus diesem Geschäft raus will, ein Schaden sehe ich da also erstmal nicht.
      Meinst du Videospiele oder Castlevania? Hab nix davon gehört das sie Castlevania einstellen wollen und aus dem Videospiel-Geschäft ziehen sie sich auch noch nicht zurück - sie treten lediglich kürzer, haben ja gerade erst auch Metal Gear Survive angekündigt.

      @News fand das Fan-Remake eh nicht sonderlich ansprechend, so oder so aber absolut verständlich das sie es einstellen lassen.
    • Zitat von otakon:

      Meinst du Videospiele oder Castlevania?
      Konami hat letztes Jahr verlauten lassen, dass sie aus dem AAA-Geschäft aussteigen, nur die PES Marke soll bestehen bleiben. Die anderen Marken nutzt man natürlich auch noch weiterhin, aber eben nicht für AAA-Produkte.

      Metal Gear Survive wird meines Wissens nach "nur" ein MP-Spiel und hat nur entfernt mit der Serie zu tun, zumal es auch kein Vollpreistitel wird.

      Man hat halt vorher schon angekündigt, vermehrt auf Mobile zu setzen. Zwar hat man das etwas halbherzig hinterher dementiert und gesagt, man wolle weiterhin auch für Konsolen entwickeln, aber wie man sieht, sieht man nichts.

      Die Zusammenarbeit mit Kojima hat man beendet, Silent Hills komplett eingestellt.

      Ob da noch was kommt, kann man natürlich nicht sagen. Die derzeitige Unternehmensstrategie sieht halt momentan so aus.
      N-Zone 06/17 (Test zu Puyo Puyo Tetris) - Negativ: "Sehr starke Konzentration nötig"
    • Das war ein Spiel? òo
      Hatte ich jetzt überhaupt nicht so in Erinnerung und hab gedacht, es wäre ein typisches Grafikexperiment (mit ein bisschen Gameplay-Programmierung), wie sie derzeit von vielen mit Unreal zammgebaut werden, wofür sie immer ein paar alte Spiele ausgraben.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Zitat von otakon:

      @Splatterwolf ja ok aus dem AAA Geschäft steigen sie aus, aber ja nicht aus dem Games-Geschäft an sich ^^;; bedeutet ein Castlevania könnte schon noch kommen (oder andere Spiele).
      Wäre schön aber ich denke Konami will die Lizenzen nur noch für Mobile Schrott nutzen.
      Allerdings wissen sie schon vornherein dass sie damit keinen Apfel gewinnen und lassen es ganz.
      Die warten warscheinlich auf irgendeinen Trend im Bereich Mobile Games um darauf mit ihren Marken aufzuspringen.
      Ihre Lizenzen werden sie leider auch nicht verkaufen.
      Wie einige tote Publisher gezeigt haben, nutzt man Lizenzen bzw. Marken als Notgroschen und verkauft sie erst wenn die Insolvenz im vollen Gange ist.
      Noch schlimmer ist natürlich dass jene Käufer die Marken ebenfalls verstauben lassen und als Notgroschen aufheben.
      Nur leider sinkt der Wert immer weiter je mehr eine Marke in Vergessenheit gerät.
      Oder erinnern sich die Jungen noch an einige gefeierte Spiele wie MDK, Akuji, Shadow Man, Earthworm Jim Forsaken oder G-Police?

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.