Zwei Nominierungen bei den The Game Awards 2016 zurückgezogen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zwei Nominierungen bei den The Game Awards 2016 zurückgezogen

      Erst gegen Ende der letzten Woche konnten wir euch die diesjährigen Nominierten von der alljährlichen Preisverleihung der The Game Awards präsentieren (wir berichteten), ehe ein paar Tage später zwei Nominierungen zurückgezogen worden sind. So wurden in der Kategorie "Best Fan Creation", in der die Fans den Sieger ermitteln, die zwei Spiele Pokémon Uranium und Another Metroid 2 Remake (kurz: AM2R) von der Liste der Nominierten gestrichen. Somit befinden sich in dieser Kategorie aktuell nur noch die Spiele Brutal Doom 64 und Enderal: The Shards of Order wieder.

      Warum die Nominierungen zurückgezogen worden sind, ist bislang unbekannt, da es noch keine offizielle Mitteilung der The Game Awards diesbezüglich gibt. Jedoch ist anzunehmen, dass Nintendo als Berater der Preisverleihung etwas gegen diese Nominierungen hatte und dies gegenüber den The Game Awards deutlich machte. Welches der zwei übrig gebliebenen Spiele die Kategorie für sich entscheiden wird, dürfen wir schon gegen Ende der kommenden Woche live mitverfolgen, wenn die The Game Awards 2016 am 02. Dezember 2016 aus Los Angeles um 3 Uhr deutscher Zeit via Livestream ausgestrahlt werden.

      Quelle: Nintendo Evertyhing
    • Ich finde es eine Schande was da passiert.

      @GeileSauVonNTV Hab das Video ganz gesehen und festgstellt, dass 6 Minuten meines Lebens völlig sinnfrei verschwendet wurden. Gegen Ende wird ständig gesagt das jeder das anders sehen würde wenn er zum Betroffenen würde. Kompletter Blödsinn! Ich steh auch auf der anderen Seite als Selbstständiger Augenoptikermeister & Hörgeräteakustikermeister, und trotzdem ist es für mich falsch. Ich finde nach wie vor das es SEGA weitaus richtiger handhabt. Ich weiss wie wichtig es ist für seine Arbeit anerkennend bezahlt zu werden, bzw überhaupt entlohnt zu werden, aber man muss auch mal ein bisschen ab und zu geben. Wenn ich jedem Kunden auf die Hände haue und ihm sage was er alles nicht darf und was er für ein A-loch in meinen Augen ist, nur aus Grund XY, tja dann hab ich erst verärgerte Kundschaft und dann irgendwann keine mehr. Negative Werbung ist das schlimmste was es für eine Firma gibt, egal ob sie aus 1 Person besteht oder aus 1.000.000.
      Das hätte man anders lösen müssen!
    • @pixelgegner Nun, du stellst aber deine Augenoptikgeräte sowie hörgeräte nicht selber her, würdest du diese Untensillien viel billiger bis umsonst bekommen, würdest du wohl eher da zu greifen, vorallem wenn die Qualität fast die Selbe ist, das wiederum würd der Herstellerfirma nicht gefallen. Ich hab zb AM2R gespielt und geliebt verstehe nun aber auch die andere Seite besser. Die fanprojekte allerdings ganz zu bannen ist auch nicht richtig. Ich denke das sollte mal so richtig vor Gericht gehen sodass endlich mal eine Lösung gefunden wird.
    • Wenn Nintendo wirklich dafür verantwortlich ist, dann kann ich das ein wenig verstehen. Es ist schließlich ihr geistiges Eigentum, aber warum sie die Leute nicht einstellen oder sie die Spiele nicht in ihren Shop anbieten verstehe ich nicht. Da hat jeder was davon.

      Und gerade AM2R scheint echt ein Super Spiel zu sein, und dass das kaum gewürdigt wird ist ne schande imo. Da kann man wirklich nur neidisch auf Sega schauen.
    • @RatedR Ich habe auch so gedacht. Jedoch, wenn Nintendo den entwickler von AM2R einstellen würde, dann müssten sie auch alle anderen fan entwickler einstellen und das kann man einfach nicht. Sega stellt ja auch nicht alle ein, sondern nur die besten und irgendwer fühlt sich dann am ende immer benachteildigt. Was ich gut finden würde wäre z.B. wenn Nintendo eine Fanhompage gehört, wo fan devs ihre Spiele hochladen dürfen und fans die dann runterladen können also wenn es irgendwie ganz legal über Nintendo gehen würde.
    • So sehr ich diesen Clusterfuck "Uranium" keinen Preis gewinnen sehen will, verhalten sie sich schon wieder mehr als affig, was das angeht. Die Kategorie "FAN CREATION", von deren Existenz ich nichtmal bisher gewusst habe, kann man eigentlich komplett einstampfen, wenn sie so leicht zu beeinflussen ist.

      Kein Rechteinhaber sollte so einen aktiven Hass gegen Menschen, die ihren Shit überhaupt erst unterstützen und über lange Zeit hinweg relevant bleiben lassen, praktizieren.

      Aber fein. Können gern gleich anfangen, alles und jeden abzumahnen, der mal einen Mario gezeichnet hat, wann kommt das endlich? Wenn sie eine kulturelle Apokalypse wollen, dann bitte richtig. Sollen sich aber, wenn es sich einrichten lässt, auch nicht wundern, wenn sich der Zerfall ihres nicht mehr gut haltenden Treukundenstamms weiter beschleunigt.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Ich finde es gut, dass die Spiele herausgenommen wurden, da Diebstahl von geistigem Eigentum nicht noch mit Preisen belohnt werden sollten. Vielleicht wird für sowas ja eine neue Veranstaltung in Leben gerufen: "The Crime Awards". Alternativ könnte für die Game Awards nächstes Jahr auch einfach eine neue Kategorien eingeführt werden: "Das am dreistesten zusammengeklaute Spiel des Jahres". Da haben beide Spiele auf jeden Fall gute Chancen.