Koji Igarashi wäre unglaublich geehrt, wenn er ein Spiel zur Metroid-Serie entwickeln dürfte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Koji Igarashi wäre unglaublich geehrt, wenn er ein Spiel zur Metroid-Serie entwickeln dürfte

      In gewisser Weise sind die beiden Videospielreihen Metroid und Castlevania miteinander verflochten. Die beiden Serien haben ein paar Vergleiche aufgrund ihrer Art des Gameplay, welche sich von niemanden abschreiten lassen. Genau aus diesem Grund gibt es auch das sogenannte Metroidvania-Genre, das all die Spiele umfasst, die sich an dem Gameplay aus Metroid und Castlevania bedienen. Mit Bloodstained: Ritual of the Night erscheint im Jahre 2018 ein neues Metrodvania-Spiel, welches bei vielen Spielern große Hoffnungen weckt. Dies mag vor allem an Koji Igarashi liegen, der schon für die Castlevania-Serie gearbeitet hat und nun das Spiel Bloodstained: Ritual of the Night mit der Hilfe von Inti Creates entwickelt.

      In einem Interview gegenüber Glixel plauderte Koji Igarashi ein wenig über diverse Themen und sprach unter anderem darüber, dass er sich "unglaublich geehrt" fühlen würde, wenn die Fans und Nintendo ihn danach fragen würden, ob er ein Metroid-Spiel entwickeln wolle.

      Darüber hinaus antwortete Igarashi, als er speziell danach gefragt wurde, warum Nintendo nie mit ihm und Konami zusammenarbeitete, um ein neues 2D-Metroid zu entwickeln, folgendes:

      Zitat von Koji Igarashi:

      Nintendo ist sehr vorsichtig beim Schutz ihrer IPs und bei Änderungen an ihren Spielen. Um die Zeit herum, als ich beweisen konnte, dass ich mehrere Titel entwickeln und sie gut entwickeln konnte, hatte Nintendo den Fokus auf Metroid Prime verschoben und sie hatten damit Erfolg, ihre 2D-Spiele in 3D zu drehen. So entschieden sie sich wahrscheinlich von diesem Punkt an, dass Metroid eine 3D-Spieleserie sein sollte und aus diesem Grund entsprach mein Spielstil nicht wirklich den Kriterien. Das wäre meine Vermutung.
      Quelle: Glixel
    • Schauen wir mal, wie Bloodstained wird. Wenns so gut wird wie wir alle hoffen kann er gerne ein 2D Metroid machen.
      Aber allgemein hätte ich schon Lust auf ein neues 2D Metroid.
      @Splatterwolf Ich kenne das. Mit einem Controller treffe ich in Shootern selbst mit Zielhilfe nichtmal den Boden.
      Habe die Prime Teile daher auf der Wii mit der Bewegungssteuerung nachgeholt.
    • Einen 2D Ableger nur wenn vorrangig ein 3D Titel kommt. Will keinen 2D Titel erhalten, und weiterhin auf 3D hoffen. Die Metroid Spiele sind sehr gut, aber trotzdem ist Prime nochmal was ganz anderes mit der Atmosphäre, groß auf dem TV. +

      @SAM

      Die Metroid Prime Serie hat selbst heute noch eine recht gute Grafik. Vor kurzem erst wieder mal durchgespielt. In HD wäre es natürlich noch schöner
    • "Nintendo ist sehr vorsichtig beim Schutz ihrer IPs und bei Änderungen an ihren Spielen." Man merkte besonders wie "sehr vorsichtig" Nintendo bei Änderungen mit Metroid FF war :awesome:

      Auch wenn mir die 2D Teile recht gut gefallen haben, finde ich immernoch, dass die Prime Reihe deutlich besser war. Einfach viel mehr zu entdecken und viel bessere Möglichkeiten für Rätsel und Verstecke und natürlich eine deutlich bessere Präsentation von Story und Samus selbst und die Bosskämpfe sind eh um ein vielfaches besser als in den 2D Teilen. Ich finde der Sprung in 3D wurde da einfach so dermaßen gut umgesetzt und hat mich seither stark begeistert. Ohne die Prime Teile hätte ich wahrscheinlich keines der 2D Titel je angefasst und somit nie mit Metroid besonders in Verbindung gekommen.
    • Dass die Metroid & Castlevania Spiele stehts viele Gemeinsamkeiten gehabt hätte stimmt so aber nicht wirklich. Dies trifft erst seit 1997 mit Castlevania Symphony of the Night zu, zuvor waren Metroid & Castlevania zwei völlig unterschiedliche Serien.

      Ich würde Igarashi durchaus zutrauen ein starkes 2D Metroid abliefern zu können, doch daa wird Nintendo nie mitziehen. Alleine schon Igarashi's Hang zu erotischen Darstellungen der Figuren oder auch Umgebungen (z.B. nackte Statuen & Gegner) würde Nintendo niemals zulassen, schon gar nicht bei einer eigenen IP. Wie er schon sagte, verhält sich kaum ein anderer Hersteller so dermassen Paranoid wenn's um die eigenen IP's geht wie Nintendo. Geniale Fan Projekte wie AM2R lässt man blockieren, haut dann aber selbst ein Schrott wie Metroid FF raus :facepalm: .

      So sehr mir die ersten beiden Metroid Prime Teile auf dem GC auch gefallen haben (Prime 3 & Other M auf Wii waren Müll), für die Zukunft möchte ich Metroid wieder im klassischen 2D Gameplay Gewand sehen (es passt meiner Meinung nach einfach viel besser zum Stil). Ein neues 3D Metroid würde ich derzeit (auch dank dem FF Murks) klar ablehnen.
    • Ich frag mich auf was Nintendo noch wartet. Castlevania ist eine großartige Reihe. Der Mann Weiß was er tut und ich bin mir sicher ein 2D Metroid würde mit diesem Team Klasse funktionieren. Nur leider Habe ich bei sowas dann aber Doch nur Sehr wenig Hoffnung.
      Ich würde es auf jeden Fall extrem feiern. ^^

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



      Baby's Cry... it was as though it was crying specifically for me."
    • Zitat von megasega1:

      Abgesehen von Other M, welches ja im Prinzip ein Super Metroid in 3D war,
      Was war bitte daran ein Super Metroid in 3D? Weder gab es Backtracking, noch freies Erkunden der Spielwelt. Die Steuerung war unausgereift und unnötig unhandlich (die Entwickler bei Team Ninja waren laut Interviews selbst darüber überrascht warum Yosio Sakamoto so darauf beharrte nur eine einzige Steuerungsoption anzubieten, wo es doch bessere Alternativen gab).

      Jeder der Prime-Teile war eher ein Super Metroid in 3D als Other:M.
    • Zitat von Airsyx:

      Einen 2D Ableger nur wenn vorrangig ein 3D Titel kommt. Will keinen 2D Titel erhalten, und weiterhin auf 3D hoffen. Die Metroid Spiele sind sehr gut, aber trotzdem ist Prime nochmal was ganz anderes mit der Atmosphäre, groß auf dem TV. +
      Na ja, die 2D-Teile sind bisher immer die Hauptteile der Reihe gewesen, wohingegen die 3D-Metroids die Ableger darstellen. ;) Metroid 5 ist eigentlich schon längst überfällig, hoffentlich wird es auch eher wieder ein Sidescroller, wenn's denn irgendwann mal kommt.
    • Zitat von megasega1:

      Abgesehen von Other M, welches ja im Prinzip ein Super Metroid in 3D war, mochte ich die 3D Metroids nicht. Egoshooter halt. Man muss das Genre mögen. Schade, das Oter M eher schlecht angekommen ist, war ein wirklich gutes Spiel.
      Stimmt nicht so ganz. Ich bin ein großer Feind von Ego-Shootern und war dennoch begeistert von allen 3 Metroid Prime Spielen. Es ist nicht zu vergleichen mit typischen Ego-Shootern. Gleiche Perspektive und bissel Geballer und schon ist es das gleiche? In Ego-Shootern wird das bloße geschieße geschätzt, in Metroid mehr das Erkunden, Rätsel lösen und die fordernden Bosskämpfe, was gewöhnliche Ego-Shooter selten bis garnicht bringen. In meinen augen ist es mehr ein Action Adventure in Ego-Perspektive. Somit muss man das Genre ganz und garnicht mögen. Zudem ist Genre nicht gleich Genre. Ein Spiel kann auch im gleichen Genre stark sich von anderen Unterscheiden und großartig sein.

      Aber ganz egal ob 2D oder 3D hoffe ich auf jedenfall, dass metroid überhaupt noch eine Zukunft hat. Denn davor habe ich persönlich am meisten Angst, dass irgendwann man die IP komplett streicht anstelle sie mit Müll fortzuführen. Klar sollte in Zukunft da endlich was qualitatives kommen, da Metroid sich einfach keine Fehltritte seitens Nintendo mehr erlauben kann.