Gerücht: So wird die Nintendo Switch noch leistungsstärker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerücht: So wird die Nintendo Switch noch leistungsstärker

      Die News rund um die Nintendo Switch sind ohne Frage bei euch am beliebtesten. Das war schon seit der ersten Ankündigung der NX so und hat sich mit dem Reveal-Trailer nicht geändert. Auch weiterhin gibt es zahlreiche Gerüchte rund um das System, die hoffentlich mit der großen Präsentation am 13. Januar ihr Ende finden werden. Solange halten wir euch aber auch weiterhin auf dem Laufenden.

      Die Seite LetsPlayVideoGames hat sich nun über eine mögliche Leistungssteigerung der Nintendo Switch geäußert, wenn diese im Dock befestigt wird. Zwar hat Nintendo selbst bestätigt, dass die Station am Fernseher keinen zusätzlichen Prozessor haben wird, laut dem Gerücht wird die Konsole jedoch mit USB-C verbunden. Sind beide Einheiten verknüpft, wird eine höhere Taktrate aktiviert, die 1080p-Gameplay auf dem Fernseher ermöglicht. Dazu wird zusätzlich ein weiterer kleiner Kühler aktiviert. Der betreffende Lüftungsschlitz ist auf der Rückseite der Docking-Station und ist zusätzlich dazu da, um die Luftschlitze des Hauptsystems freizuhalten. Die Nintendo Switch-Docking-Station soll zudem recht günstig in der Fertigung sein. Damit will Nintendo es Kunden ermöglichen, weitere Docks für andere Fernsehgeräte zu erwerben.

      Ganz zum Schluss äußerte sich LetsPlayVideoGames noch über die Systeme, die Journalisten im Januar ausprobieren dürfen. Diese sollen fast identisch mit den fertigen Systemen sein, können aber nur eine einzelne Spieledemo abspielen. Zudem sollen die Anwesenden den Luxus haben, mit der Nintendo Switch selbst andere Bereiche der Eventlocation zu betreten, um so auf dem Sofa anstatt direkt vor dem Fernseher zu spielen. Zudem müssen die Anwesenden ihre Demoeinheit nicht zurück ins gleiche Dock stecken.

      Quelle: LetsPlayVideogames
      Twitter
    • Zitat von I_AM_ERROR:

      Die Artikelüberschrift ist irreführend. Die Konsole wird NICHT leistungsfähiger nur weil sie sich im Dock befindet. Die Konsole wird beim andocken lediglich vom Akkubetrieb in den Netzbetrieb wechseln - somit werden diverse Stromsparmodi deaktivert, wodurch die Recheneinheit(en) mit maximaler Leistung arbeiten.
      Habe ich auch so verstanden also Mission Erfüllt denke ich mal ;)
    • So habe ich mir das schon vorgestellt, seitdem klar ist, dass das Dock keine extra Hardware besitzt.
      Bestätigt ist das hiermit trotzdem noch nicht.

      Mal sehen, was die Entwickler letztendlich mit dem Gerät anstellen werden. Unter der Quelle dieses Gerüchts hab ich was von einem weiteren Gerücht bezüglich einer möglichen Dark Souls Trilogie gelesen. Das wäre schon ein starkes Zeichen, auch wenn es wieder nur Ports wären.

      @Boomshakkalakka
      Und das aber bitte mobil mit 27 Stunden Laufzeit. :ugly:


      Meine aktuellen Spiele
      PC: Dark Souls 3 | Assassin's Creed Syndicate | Smite
      Switch: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
      Wii U: Fast Racing Neo | Freedom Planet
      3DS: Pokemon Mond
    • Zitat von Niels Uphaus:

      [...] Auch weiterhin gibt es zahlreiche Gerüchte rund um das System, die hoffentlich mit der großen Präsentation am 13. Januar ihr Ende finden werden. [...]
      Naja das glaube ich eher nicht. Auch beim 3DS und der Wii U waren nicht alle Fragen beantwortet. Ich denke das OS werden wir nicht im vollen Umfang sehen.

      Ansonsten hoffe ich, dass die Informationen stimmen und die eingeladenen Gäste sich frei bewegen können. Schließlich ist der USP aus meiner Sicht.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins
    • Ich bin immer noch dafür, dass Nintendo in Zukunft besser nur noch ein kleines Smartphone und großes Tablet herstellt und die Option das Bild auf einen TV zu übertragen mit einer eigenen App für Apple TV und Google Chromecast oder Amazon FireTV löst. Aber selber brauchen sie keine eigene TV Box mehr.

      Außerdem hätte ich es besser gefunden, wenn das Switch Tablet konkav und nicht konvex endet, und die joycons konkave Anschlüsse haben. Also damit meine ich, dass quasi die joycons das tablet umfassen und nicht umgekehrt. So hätte man auch ein eigenständig Tablet, mit schönen-abgerundeten! Enden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taneriiim ()

    • Man muss weder Technikexperte noch Enthüllungsjournalist sein, um schon seit der Ankündigung der Konsole damit zu rechnen, dass sie soetwas haben wird. =D
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.


      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Sitzt der "weitere kleine Kühler" in der Switch?
      Würde es nicht Sinn machen, wenn der zusätzliche Kühler in der Dockingstation sitzt, wegen Platz- und Gewichtssparung in der Switch?

      Fände es konsequent und gut gelöst, wenn man unterwegs in 720p und stationär dan in 1080p spielen könnte. Natürlich müssten HUDs und Schriften so angepasst sein, dass sowohl mobil auf dem kleineren Bildschirm in der kleineren Auflösung und auf dem großen TV gut lesbar sind.
      Ich liebes es wenn ein Plan funktioniert. Wenn auch später als gedacht. :thumbup:
    • Hmmm. Ich lese sehr viel euphorie in den Kommentaren, doch man sollte bedenken das mit diesen Infos sich die Erwartungen an eine Leistungssteigerung durch einen höheren Takt des SoC im Dock nur durch weitere Gerüchte bekräftigt werden.

      Ich Persönlich gehe aber auch von einer Leistungssteigerung im Dock aus. Die Vorstellung das dadurch die Leistungsfähigkeit einer Xbone/PS4 erreicht wird halte ich dabei aber für Utopisch. Auch wenn Xbone/PS4 schon zu release nicht als für Konsolen verhältnisse sehr Leistungsstark waren, so wird man mit einer Konsole im Formfaktor der Switch diesen Leistungsstandard nicht erreichen können, was nicht schlimm ist, da man ebenfalls eine Portable Plattform mit der Switch hat und ports mit Abstrichen in der Grafik meiner Einschätzung nach umsetzbar sein werden.

      Wichtig ist das die Entwickler den Leistungsgewinn im Dock der Switch frei nutzen können und somit bei aufwendigeren titeln Inhalte auch von 480p-720p nativ hochskalieren können und das auch im TV Modus.. Ich persönlich mag es nicht von 1080p Konsolen zu sprechen.... Das ist alles eine Frage der Anforderungen der Software, so sind ps4/Xbone nicht zwangsläufig immer native 1080p Konsolen, auch konnten die WiiU/ps360 Weniger aufwendige spiele nativ in 1080p darstellen.... Ich erachte diese Aussage für nicht sehr aussagekräftig... ggf. Könnte die switch sogar Inhalte in 4k darstellen, möglich ist es definitiv es ist letzt endlich eine Frage der Optimierung und des Leistungshungers diverser Inhalte....
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS4) GravityRush 2
      (Switch) Fast RMX, Blaster Master
      (Vita) Senran Kagura Shinovi Versus

      Meist erwartet 2017:
      Splatoon 2, Xenoblade Chronicles 2, Fire Emblem Warriors,
    • Nun um ehrlich zu sein glaube ich noch nicht wirklich daran, dass die Switch in der Form an die Leistungsfähigkeit einer XB1 heran kommt. Und selbst wenn, ist diese Leistung im Jahre 2017 nicht mehr wirklich zeitgemäss, was wiederum nicht gut für den 3rd Party Support ist, weil hauptsächlich diese und nicht die Spieler selbst zeigemässe Leistung haben wollen. Die Vorstellung, dass die Portable Einheit auch einen Lüfter haben könnte, welcher dann ständig hörbar ist, lässt mich die Nackenhaare erstarren. Nie im Leben würde ich ein Smartphone, Tablet oder Handheld mit Lüfter kaufen, sowas ist für ein Mobiles Gerät ein absolutes NoGo und gab es bisher auch noch nie (von Laptops/Notebooks mal abgesehen). Einfach gesagt, niemand würde sich z.B. ein Tablet oder Handheld mit Lüfter kaufen.

      Davon abgesehen wäre es wichtig, wenn mit der Switch endlich ein vernünftiges Betriebssystem mit brauchbaren Diensten/Funktionen daher kommt. Mit einem überteuerten eShop, unfelxiblen MiiVerse und veraltetem Youtube Kanal ist heutzutage nicht mehr getan. Umfangreiche Online Gaming, Community & Sharing Dienste sind heute absolut Pflicht. Weiter wären Funktionen/Informationen zu HDMI Gerätesteuerung, Gaming Headset Verbindungen (z.B. 7.1 Surround Headsets), Surround Sound Formate, HDR, usw. mehr als nur wünschenswert (kann die Konkurrenz alles jetzt schon). Doch leider weiss man darüber noch so gut wie gar nichts, und irgendwie bezweifle ich, dass dies im Januar auch angesprochen wird. Wahrscheinlich erfährt man solches Zeug dann erst nach dem Release von unabhängigen Medien/Berichterstattern welche das Gerät genauer unter die Lupe nehmen.
    • War doch aber klar, dass die Switch im "Handheld-Mode" die Leistung drosseln wird, sodass der Gamer länger etwas vom Spiel hat! Würde auch keinen Sinn machen es anders zu machen, da sonst das schlanke Design mit einem leistungsstärkeren Akku nicht möglich gewesen wäre.
      Die werden wahrscheinlich die GPU und ggf. die eigentlichen Kerne ein bisschen drosseln, sodass das Spiel noch nicht ruckelt, aber ggf. einige Grafikoptionen runtergeschraubt werden.