Ausgewählte Taschenmonster der zweiten Generation erwarten euch ab heute in Pokémon GO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausgewählte Taschenmonster der zweiten Generation erwarten euch ab heute in Pokémon GO

      Jeder hat etwas, das ihm besonders am Herzen liegt. Für mich ist das schon lange das Pokémon-Franchise. Ich habe die Reihe geliebt, seit ich zu meinem neunten Geburtstag Pokémon Gelb geschenkt bekommen habe. Nun gut, ganz richtig ist das auch nicht, da ich schon zuvor mit den Karten und der Serie in Berührung kam. Doch die Spiele waren und sind es, die mir mitunter die größte Freude in meiner Freizeit bringen. Die RPGs haben mein Leben maßgeblich beeinflusst und dazu beigetragen, die Persönlichkeit zu schaffen, die ich heute habe.

      Kommen wir zurück zum Thema. Pokémon GO ist zu seinen Höchstzeiten das wohl erfolgreichste Pokémon-Spiel aller Zeiten geworden. Mit der Zeit hat der Hype rund um die Augmented Reality-Software zwar abgenommen, aber es dürften immer noch Millionen von Pseudo-Trainern unterwegs sein, um ihre Sammlung zu vervollständigen. Wer bereits seinen Pokédex komplettiert hat, kann sich freuen. Ab sofort könnt ihr in PokéStops Eier erhalten, die ausgewählte Taschenmonster der zweiten Generation wie Pichu oder Togepi enthalten. Wer in seiner Nähe keinen PokéStop hat, kann immerhin bis zum 29. Dezember 2016 (20:00 Uhr CET) ein besonderes Pikachu mit Weihnachtsmann-Mütze fangen. Dieses taucht laut Pressemitteilung ab sofort ungewöhnlich oft auf.





      Mehr Pokémon in Pokémon GO

      Schnapp dir Togepi, Pichu und andere Pokémon aus der Johto-Region

      Trainer können im Spiel jetzt auch einem Pikachu mit festlicher Mütze begegnen

      London, 12. Dezember 2016: The Pokémon Company International und Niantic, Inc. gaben heute bekannt, dass sie zum ersten Mal neue Pokémon zu Pokémon GO hinzugefügt haben. Ab heute um 19:00 Uhr CET können Trainer auf der ganzen Welt Togepi, Pichu und weitere ausgewählte Pokémon, die zuerst in den Videospielen Pokémon Gold und Pokémon Silber entdeckt wurden, für ihren Pokémon GO-Pokédex fangen. Trainer können diese Pokémon finden, indem sie PokéStops besuchen und deren Scheibe drehen, um Eier zu erhalten. Aus diesen Eiern schlüpfen dann eventuell Togepi, Pichu oder andere Pokémon. Zusätzlich können Trainer weltweit vom 12. Dezember 2016 um 19:00 Uhr CET bis zum 29. Dezember 2016 um 20:00 Uhr CET einem besonderen Pikachu begegnen. Dieses Pikachu trägt zur Feier der Jahreszeit eine festliche rote Mütze und wird in diesem Zeitraum sehr häufig erscheinen.

      „2017 steht vor der Tür und unser ganz besonderer Dank gilt der Pokémon GO-Community für den fantastischen Empfang und die Unterstützung, die sie uns gezeigt hat. Wir freuen uns daher sehr, unseren Fans mit ausgewählten neuen Pokémon zum Ausbrüten eine Freude machen zu können,“ sagte Kei Kawai, Director of Product bei Niantic, Inc. „Außerdem freuen wir uns darüber, die Festtage für unsere Community mit dem Erscheinen eines Pikachu mit einer festlichen Mütze einzuläuten – eine gute Gelegenheit für Trainer, während der Feiertage mit Freunden und Verwandten vor die Tür zu treten und die Nachbarschaft zu erkunden.“

      „Fans auf der ganzen Welt lieben Pokémon GO, weil sie damit im echten Leben Pokémon, den seit 20 Jahren weltweit bekannten Kultcharakteren der Popkultur und Spielwelt, begegnen können. Mithilfe der innovativen Technologie und Entwicklung des mobilen Spiels durch Niantic haben Hunderte von Millionen von Spielern beim Erforschen ihrer Umgebung ihren Pokédex mit den mehr als 100 verfügbaren Pokémon in Pokémon GO gefüllt,“ sagte J.C. Smith, Senior Director of Consumer Marketing bei The Pokémon Company International. „Die Chance, ausgewählte Pokémon aus der Johto-Region auszubrüten, ist nur eine von vielen Arten, wie dem Spiel in Zukunft neue Pokémon hinzugefügt werden, damit Trainer ihr Abenteuer in Pokémon GO fortsetzen können.“

      Wir laden alle Trainer ein, mit #PokemonGO auf Twitter zu teilen, welche neuen Pokémon sie gefunden haben!

      Im offiziellen Blog von Niantic unter PokemonGOlive.com/de/ können sich Trainer über alle Neuigkeiten zu Pokémon GO auf dem Laufenden halten, einschließlich dieser Einführung neuer Pokémon und des Erscheinens des festlichen Pikachu.

      Quelle: YouTube, The Pokémon Company-Pressemitteilung
      Twitter
    • Da war mein Hype wohl doch ein bisschen zu groß.^^ Aber nachdem nun ein wenig Zeit nach der Ankündigung vergangen ist muss ich sagen, dass es doch sehr schön ist. Es gibt neue Pokémon, die einen motivieren wieder viele Eier auszubrüten und es gibt ein neues, cooles Pikachu. Für den Anfang doch gar nicht schlecht. Bin auf jeden Fall gespannt, was man noch für "ausgewählte" Pokémon ausbrüten kann.
      Mein Switch-Freundescode: SW-6029-9421-6421
      Lost in Translation

    • Du kannst dich im Pokédex spoilern :) man sieht bereits alle Babyformen die es zu fangen gibt dort und welche es noch nicht gibt ebenso ;). Das einzige was noch überraschen könnte, wäre wenn neben den Babies noch weitere neue Pokémon schlüpfen.
      --

      The rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, moon to sun. Give peaceful rest to the living dead.
    • Ich hab sogar schon ne Liste gefunden, welche neuen Pokémon aus welchen Eiern ausschlüpfen.

      2Km Eier:

      Pii

      Fluffeluff


      5Km Eier:

      Pichu

      Togepi


      10Km Eier:

      Elekid

      Magby

      Kussilla



      Falls das stimmt, wissen wir, dass es 7 neue Pokémon zum ausbrüten gibt und um welche Eier wir uns noch kümmern müssen.
      Hab im Moment etwas wenig Zeit für Pogo aber die Eier sind ja nicht zeitlich begränzt. Nur das Pikachu mit der Weihnachtsmütze muss ich mir schnell krallen :thumbsup: .

      Meine Quelle ist Playnation.
    • Ich weiß nicht was ich von dem Update halten soll. Nur ausgewählte Pokémon...
      Aber was solls, hab die App am Sonntag gelöscht. Ich spiels ja nimmer.
      War in der Reha nett, durch den Ort zu spazieren um die langweilige Sonntage dort zu überbrücken um Pokémon zu fangen, (bekam auch recht gute), aber jetzt brauch ich es nicht mehr.
      Gruselig war es irgendwie, da war ein Pantimos in mein Zimmer :D