Gerücht: Akkukapazität und GPU-Architektur der Nintendo Switch enthüllt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerücht: Akkukapazität und GPU-Architektur der Nintendo Switch enthüllt

      Man könnte meinen, man wisse durch die vielen Leaks bereits alles über die Nintendo Switch, jedoch sind das immer noch Gerüchte und scheinen meist aus der Luft gegriffen, was vor allem dann ersichtlich wird, wenn verschiedene Quellen unterschiedliches berichten. Nichtsdestotrotz haben wir dennoch einen guten Eindruck von der Stärke der Nintendo Switch bekommen, welche allerdings recht bescheiden ausfällt, doch wie immer macht die Spieleoptimierung viel aus. Wie sonst würden Augenweiden wie Mario Kart 8 oder The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf der Wii U flüssig laufen?

      Vor der Präsentation der Nintendo Switch am 13. Januar ist uns nun ein weiterer Leak von der chinesichen Seite Baidu begegnet, der einiges an interessanten Informationen zur neuen Konsole enthält. Laut dem Leak soll anstatt der vorher vermuteten Maxwell-Architektur nun die leistungsstärkere und energieeffizientere Pascal-Architektur verwendet werden. Die GPU soll dabei eine Leistung von 500 GFLOPS (500 Milliarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde) haben, welche zwar nicht beeindruckend, aber ausreichend sei. Gekoppelt mit ihr sind 4 GB Arbeitsspeicher und ein A73 ARM-Prozessor. Um die Komponenten auch unterwegs zum Laufen zu bringen, besitzt die Nintendo Switch einen Akku mit einer Kapazität von 4319 mAh. Insgesamt soll die neue Konsole eine große Verbesserung gegenüber früherer Hardware von Nintendo sein.

      Quelle: TheBitBag
    • Leaker können wohl vieles Z.B. Informationen herausfinden *hust* erfinden *hust*, aber einfach mal nichts sagen gehört nicht dazu.
      Ich frage mich auch, warum diese hohe Nachfrage nach Leaks zu Stande kommt. Letzlich dienen sie nur dazu den Leakern ein bisschen Aufmerksamkeit zu beschaffen. Aber nutzen tuen sie nichts. Ob man jetzt schon weiß, dass die Switch keine Leistungsgranate wird, oder erst später sollte doch eigentlich ziemlich egal sein.
      Außerdem zerstört es auch die Präsentation. Es ist ungefähr wie in einen Krimi, bei den schonmal das gesamte Ende gespoilert wird. Überrascht sein kann man dann nicht mehr.
    • Wer ernsthaft glaubt, dass ein großer Klotz wie die PS4 auf magische Weise von Nintendo zusammen mit einem Bildschirm in ein Tablett geschraubt wurde und das Ergebnis auch noch Stundenlang mit Batterie läuft, der sollte mal einen Realitätscheck machen.

      Das Teil wird nicht ansatzweise an X1 oder PS4 rankommen. Dazu braucht man nur mal logisch zu denken. Gerüchte braucht man dafür nicht.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Geit_de ()

    • Das ist mir alles ein bisschen zu genau. Es sind ja nur noch 17 Tage bis zur Vorstellung der Switch und man sollte erstmal wohl lieber geduldig bleiben. Aber 0,5 Tflops wären, wenn jetzt schon der Dock-Modus gemeint ist, echt nicht viel. Man wird mal sehen müssen was die nächsten Tage so mit sich bringen.
    • @nuclear_nightmare ich gehe von 3-5 Stunden aus. Aber schwer zu sagen.

      Kann nicht sagen was die Hardware und vorallem die Helligkeit an Akku mampft.

      Bei einem Handy von Xiaomi die 4100 mAh haben wie das Redmi Note 3 pro (5,5" Full HD Display) zum Beispiel, und die Helligkeit eher gering bis zur Hälfte aufgedreht ist, schafft man beim lockeren nutzen wie "Web Browsing", "YouTuben" und bissl spielen eine "Screen On Time" von 8-11 Stunden.

      Also gehe ich von aus, da das Display größer und heller ist, dass die Switch halt nur 3-5h schafft. Ob der Akku die Leistung behält ist dann auch noch fraglich. Ob der Austauschbar sein wird ??

      Naja aber das vermute ich auch nur.
    • Zitat von Geit_de:

      Wer ernsthaft glaubt, dass ein großer Klotz wie die PS4 auf magische Weise von Nintendo zusammen mit einem Bildschirm in ein Tablett geschraubt wurde und das Ergebnis auch noch Stundenlang mit Batterie läuft, der sollte mal einen Realitätscheck machen.

      Das Teil wird nicht ansatzweise an X1 oder PS4 rankommen. Dazu braucht man nur mal logisch zu denken. Gerüchte braucht man dafür nicht.
      Als ich das damals sagte wurde ich bombadiert mit folgenden Aussagen: Der Tegra Chip kann dies, der Tegra Chip kann das, mit dem Tegra Chip kann man zum Mond fliegen, es gibt Smartphones die sind so leistungstark wie ein Atomkraftwerk, mit der Leistung heutiger Tablets kann ich in die Zeit zurück reisen usw. blabla

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Wenn das stimmen sollte, muss ich sagen, dass Nintendo wieder nicht genug Ports bekommen wird. Nicht über die Jahre hinweg gesehen. Die Entwickler orientieren sich an steigender Leistung, nicht sinkender. Das Einzige was kommen könnte, wäre so ein Verkaufserfolg, dass man halt grafisch abgespeckte oder komplette Eigenentwicklungen auf Switch bringt. Wie bei der Wii.

      Aber Nintendo hätte es auch anders machen können. Eine starke Heimkonsole, die in Konkurrenz zur One und Ps4 steht, und dazu ein optionales Mobilteil wie Switch, auf dem dann zumindest weniger anspruchsvolle Indie Titel oder 3DS Software unterwegs gespielt werden kann. Und daheim würde der Bildschirm zum streamen der Inhalte der Powerkonsole genutzt, wie bei der Wii U.
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Tja, auch Nintendo und NVIDIA kochen nur mit Wasser.
      Ich hab ja noch die Hoffnung, dass die Switch, wenigstens noch Pascal bekommt.

      Kann auch gut sein, dass Nintendo und NVIDIA eine mega API und mega geile Tools veröffentlicht haben, um die Entwicklung so einfach wie möglich zu gestalten, aber auch die werden nicht über die technischen unzulänglichkeiten hinweg trösten.


      Da ich jedoch trotzdem glaube, dass die Switch mehr verkaufen wird, als die Wii U, glaube ich an einen größeren 3rd Party support, alb bei der Wii U (was auch immer das heißen mag).

      Wer aber auch AAA 3rd Party Spiele haben möchte, und immer die (technisch-) schönste Version eines Spiels von allen Heimkonsolen besitzen möchte, der wird bei der Switch falsch aufgehoben sein.

      Aber hey, es ist Nintendo. Nintendo lässt jeden in Sachen Gameplay hinter sich. Das zählt zumindest für mich. Für mich stellt sich nur die Frage, ob ich die nächsten Jahre noch weiterhin als Nintendo-Only User unterwegs bin. Abwarten.
    • Zitat von Amin Delavar:

      wie immer macht die Spieleoptimierung viel aus.

      leider hast du da recht.
      inwiefern entwickler zeit (und budget!) haben, diese durchzuführen, hängt aber stark davon ab, inwiefern sich 3rd party spiele für die switch verkaufen.
      aber sofern sich auf der switch mal wieder nur nintendo spiele richtig gut verkaufen (wie auf jeder nintendo konsole seit und einschließlich dem N64), wird kein entwickler das budget dafür haben, viel aufwand in die optimierung zu stecken.
      dass nintendo's first und second party entwickler einiges rausholen werden, daran zweifel ich nicht.
    • Zitat von cohen:

      Für mich stellt sich nur die Frage, ob ich die nächsten Jahre noch weiterhin als Nintendo-Only User unterwegs bin.
      ich bin seit xbox 360 nicht mehr nintendo-only-user, ABER:

      Spielzeit 2016 auf xbox one: rund 120 stunden

      allein bei mariomaker auf der wii u hab ich das dreifache an zeit "verbraten" ;)

      bei mir war 2016 ein absolutes nintendo-jahr! und wenn die motivationslosen spiele (grafikblender/einheitsbrei) auf der one so weitergehen, brauch ich im nächsten jahr neben der switch keine weitere Konsole.
      was bringt mir die ne Konsole die technisch up to date ist, wenn die spiele keinen spaß machen?

      scorpio? wofür! 6 TFLOPS am ars... ;)
      ohne gelungenes gameplay bringen mir die auch nix! und ich bin sicher nintendo wird liefern. :)
      und ich bin ebenfalls der Meinung wie @cohen, dass wir für switch mehr 3rd-party-support sehen werden!

      created with Super Mario Maker