Gerücht: Neue Informationen zu Beyond Good & Evil 2, dem Crossover-Rollenspiel von Mario und den Raving Rabbids sowie zu einem weiteren Port

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @otakon

      Balacing kann ausgetestet und gepatcht werden. Das machen MMOs schon über ein Jahrzehnt so.

      Auch die meisten Änderungen lassen sich nach Patchen. Manche PC mods von Hobbyentwicklern sind komplizierter als die Modifikationen die Nintendo an Mario Kart gemacht hat. ;) Um Mal ein bisschen Ketzerisch zu sein.

      Und Mario Kart ist auch alles in allem gut so wie es ist. Ich liebe MK. Aber zwei Versionen auf der Switch sind aus meiner Perspektive einfach unnötig.

      Ich kann eure Gefühle aber nach voll ziehen. Die Änderungen und das es ein neuer Teil ist. Also eigentlich die Zahl gauckeln einem vor man hätte etwas wirklich neues in der Hand. Und wer liebt es nicht neue Dinge zu haben. Das ist aufregend. :)
      Most Wanted? Xenoblade was sonst!
    • @Belphegor
      Naja, Sony und die PS4 mussten sich in Wirklichkeit viel Kritik gefallen lassen , was Remaster/Portierungen betrifft. Bei Nintendo dagegen, scheint man wieder traditionell die Scheuklappen aufzusetzen.
      Warum einige mit dem Gedanken spielen, sich ein Spiel ein zweites Mal zuzulegen, kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Da kann der Port noch so viel Extracontent bieten.
      Remaster sollen zudem nur ein netter Zusatz sein, und keine wichtige Rolle einnehmen. Ein vielseitiges Lineup bestehend aus größtenteils neuen Games, muss her. Ob die Switch das bieten kann, muss sich noch zeigen.
    • Zitat von Belphegor:

      Sinnlose Diskussion. Ich führe diese schon in einem anderen Forum und da wird Mario Kart 8 Switch auch verteidigt. Es wollen auch einfach die Leute nicht einsehen das Nintendo anstatt eines MK8 Ports auch die letzten 2 Jahre ein neues Mario Kart hätte entwicklen können. Aber ich glaube der TLoU Port auf der PS4 damals wurde auch immens abgefeiert obwohl das Teil grad erst ein paar Monate alt war. Vielleicht wollen heutige Gamer auch gerne zweimal, dreimal, viermal in kürzester Zeit für das selbe Spiel den Vollpreis bezahlen. Das bestätigt aber auch keine Theorie wie uns die Hersteller zu willenlosen Lemmingen mittlerweile erzogen haben. DLCs, Mikrotransaktions, monatliche Abos, verschiedene Launcher wie Origin, Season Passes, zeitexklusive Spiele oder Inhalte und nun Portierungen von relativ neuen Spielen zu erneutem Vollpreis. Auch Zwischengerätegenerationen sind ein gutes Mittel den Spieler richtig zu melken. Warum bin ich Ninty? Weil die meisten der Punkte auf deren Plattformen nicht zutreffen / zutrafen. Aber anscheinend geht es heute nur noch so. Freue mich schon auf die Switch Pro Ende 2018.
      Die Industrie und unser Konsumverhalten perfekt analysiert. Hoffen wir einfach, dass wir uns bezüglich der Ports irren.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Ich finde, dass es einen Unterschied macht, ob man ein Story getriebenes Spiel remastered oder ein Multiplayer-Spiel. Und sollte MK viele neue Strecken bekommen, dann wäre das mehr als nur ein Remaster.

      Der Unterschied zwischen MK7 und MK8 ist auch nicht überwältigend, und trotzdem ist es ein neues Spiel. Und bei vielen anderen Fortsetzungen sind die Änderungen auch oft nur marginal.


      Edit:
      Die Zwischengenerationen bringt man nicht, um die Spieler zu melken, was ziemlicher Blödsinn wäre, da das meiste Geld mit Soft- statt Hardware verdient wird, sondern um die Spieler bei der Stange zu halten. Konsolengenerationen im traditionellen Sinn wird es vielleicht nicht mehr geben.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @Belphegor
      Du denkst aber das MK8, dass einzige Mario Kart für die Switch wird.
      Und das ist nunmal totaler Quatsch.
      Da fragt man sich wie du darauf überhaupt kommst. Das Argument das es pro Konsole Generation immer nur ein Mario Kart gab, ist auch kein Argument.

      MK8 kommt mehr oder weniger wie eine Überbrückung vor, bevor ein Nachfolger kommt. Niemand hier würde sich mit "nur" ein MK8 Port zufrieden geben. Aber besser ein Port von MK8 (evtl mit Zusatz Inhalte) als 2 Jahre nichts von dem Franchise zu sehen, siehe WiiU.
      Und überleg doch mal, in jeder Generation kamen insgesamt zwei NEUE Mario Karts, einmal für denn Handheld und zweitens für die stationäre Konsole. Und jetzt wo beide Entwicklungsabteilungen zusammen gelegt worden sind, rechnest du nur mit einem Port?!

      @Raveth
      Finde Absolut nicht das die MKs gleich sind.
      Zwischen MK Snes-N64 merkst du doch hoffentlich ein Unterschied?
      Und nur weil MK64 und Double Dash beide in 3D sind, liegt da doch ein weiter Himmels Unterschied.
      Über Double Dash und MK Wii lässt sich grafisch natürlich streiten aber im spielerischen sind die komplett unterschiedlich.
      Naja und bei MK Wii und MK WiiU erklär mal einem wie man HD nach patchen kann oder mit DLC lösen will.
      Außerdem wie schon erwähnt wurde, sind in jedem neuen Teil auch neue Gegenstände verfügbar, dass komplette balancing durcheinander bringen würde. Außerdem hatte Double Dash zwei fahrer gehabt und jeder Fahrer hatte seinen eigenen Spezial Gegenstand, was es bei MK Wii dann nicht mehr gab.

      Also sorry, aber da ist nichts mal mit DLC Erweiterung mal einfach geklärt und ansonsten ist alles gleich.
      Außerdem könntest du das über jedes franchise Spiel behaupten, ob ein COD oder BF oder Unchartet oder Halo oder oder oder.... grafisch sehen die doch alle gleich aus... die Fans der Serie würden behaupten das du keine Ahnung hast.
      Bei einem FIFA hätte/könnte man diskutieren ob ein Patch mit DLC ausreicht und da hätten dir vermutlich auch die meisten recht gegeben, aber EA verdient damit soviel Geld das die sowas niemals machen würden.
    • Ding ist wir reden über Gerüchte.

      Gegen Ports habe ich auch gar nicht so viel, wenn es eben auch einige neue interessante Titel gibt. Denn dass es Ports gibt kann ich schon verstehen und bei SSB würde ich bei einem Port auch zuschlagen, nur muss auch für die Wii U Besitzer es neuen Stoff geben. Die Breite bzw. Vielfalt sollte das Angebot bestimmen und dann wäre auch jeder zufrieden.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Zitat von Adlez:

      @Dirk Apitz
      Die WiiU Besitzer bekommen nichts mehr, die WiiU ist tot.
      Aus wirtschaftliche Sicht würde man das "schlechte Investition" interpretieren oder anderst gesagt "Geld verbrennen".
      Ist natürlich schade für die WiiU Besitzer, aber so ist das nunmal bei einer gefloppten Konsole nunmal.
      Das meine ich nicht. Ich meine für Wii U Besitzer die sich ne Switch kaufen, muss es auch neue Spiele auf der Switch geben.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Aso das meinst du.
      Dann vergiss mein Text oben drüber. Ja klar das sowieso, wenn es "nur" Ports geben würde, dann wären die WiiU Besitzer echt gearscht (darf ich das so schreiben).
      Aber damit rechnen wohl die wenigsten.
      Am Anfang werden bestimmt viele Ports kommen, aber spätestens wohl in einem Jahr werden exklusiv Switch Games kommen und damit kann man sicher rechnen.
    • @Adlez

      Zitat von Adlez:

      @Raveth
      ....
      Naja und bei MK Wii und MK WiiU erklär mal einem wie man HD nach patchen kann oder mit DLC lösen will.
      .....

      Zitat von Raveth:

      ....

      Das stimmt nicht. Erscheint eine Konsole mit signifikanten Hardware Änderungen, macht es durchaus Sinn auch einen neuen Teil zu machen.
      ....

      Bitte lies alles, was ich geschrieben habe und versuch erstmal im Kontext meinen Standpunkt zu verstehen.

      Was andere Spiele angeht müsste man das von Fall zu Fall sich näher anschauen, ob ein Nachfolger tatsächlich gerechtfertigt War oder nur abzocke an den Spielern war.
      Most Wanted? Xenoblade was sonst!
    • Und was machen die Wii U Besitzer in der Zwischenzeit? Auf die Switch verzichten? Zur Konkurrenz gehen?

      Wii U Besitzern nützt aktuell die Switch nichts. Klar könnte man sagen ich hole mir ein Spiel jetzt doppelt um überhaupt was spielen zu können. Oder ich schaue das ich alles mitnehmen was bis dato noch nicht auf einer Nintendokonsole kam (Mario Switch, BotW, Yokaa-Laylee). Vielleicht noch Skyrim und einige der Indietitel. Dazu muss man sagen das eben dieses Line-Up nicht unbedingt ansprechend ist. Mich zum Beispiel interessiert weder Skyrim noch NBA2K17 die Bohne. Auch die ganzen Indies mit Season of Heavens, Rime etc. gehen an mir vorbei. Das wäre auf anderen Plattformen auch so. Ein Mario Kart 9, ein Splatoon 2 oder ein SSB 5 würden mich allerdings extremst bocken. Die Serien gefallen und da machen viele auch einfach einen Blindkauf. Das sind ja auch die Franchises weswegen sich viele noch eine Nintendokonsole kaufen. Um eben diese Spiele zu erleben. Manche auch Day One mit einem Kredit an Nintendo für die Zukunft. Warum wird denn so sehr gemeckert das die Wii U kein exklusives Zelda bekommt? Weil viele die U wegen Zelda gekauft haben. Weil viele davon ausgingen das wenn sie eine Nintendokonsole kaufen, auch exklusive Nintendotitel (grad Mario und Zelda) dafür auch erscheinen werden. Weil es in der Vergangenheit immer so war. Klar kann man immer sagen das dies Blauäugig ist und man nichts kaufen sollte, wo man nicht weiß ob dafür etwas kommt. Aber grad bei Zelda hat Nintendo auch keinen Hehl darum gemacht das ein neues großer Zelda in der Mache ist. Und das schon vor Wii U VÖ in Form der Tech Demo 2012. Wenn man aber mit Ports abgespeist wird, die auch noch direkt aus der Vorgängergeneration stammen und relativ frisch sind (die Server zu allen drei genannten Spielen sind voll) dann frag ich mich schon warum ich 250 €, 300 € oder 350 € in ein neues Gerät plus einen ähnlichen Betrag in die gleichen Spiele stecken soll, die marginal verändert wurden und wo man dann sagen kann: joar die Änderung macht etwa den Preis eines 10 € DLC aus. Denn mehr Änderungengibt es in Mario Kart 8 Switch nicht. NATÜRLICH kann Nintendo nächste Woche um die Ecke kommen und zeigen das Mario Kart 8 Switch doch eher ein Mario Kart 9 mit neuer Engine, neuem Gameplay / Gimmick etc. ist. Aber wie hoch ist denn die Chance da rauf? Grad nach dem bis dato veröffentlichtem Material.

      Ja es wird immer die geben denen Ports grad in den Kram passt. Siehe Mamagotchi mit seinem Argument das er TMS gerne mobil spielen würde. Die Sache muss man aber aus einem anderen Blickwinkel sehen. Er wäre ganz sicher nicht böse wenn es ein TMS 2 geben würde anstatt eines Ports. Mit dem Vorteil das auch Käufer des Vorgängers einen neuen Titel erhalten würden. Ich kann und will nicht die Sichtweise teilen das Portierungen von gerade erst veröffentlichten Titeln gut sind. Besonderns nicht wenn man, wie Nintendo, jetzt massig Zeit hatte neue Titel zu entwicklen. Ich meine wären 2015 und 2016 monatliche Wii U und 3DS Bomben gedroppt worden, könnte ich nachvollziehen das keine Ressourcen für neue Spiele für Switch dagewesen wären. Aber Nintendo hat nach dem Weihnachtsgeschäft 2014 die Wii U aufgegeben. Was haben die denn in der Zwischenzeit gemacht? Ein 3D-Mario entwickelt das grafisch so wohl eher für die Wii U geplant war. Okay ein Punkt für Nintendo. Ein verschobener Titel der dann wirklich zum Start fertig sein wird. Ansonsten? Mit BotW über Jahre jetzt rumgeeiert. Auch nur wegen der Switch Version. Ich stehe auf dem Standpunkt das Nintendo es Weihnachten 2015 für die Wii U hätte rausbringen können. Dann hätten wir seit 2 Jahren ein neues großes Zelda, die Wii U hätte ihr exklusives Zelda und das Entwicklerteam hätte schon knappe 2 Jahre mit der Konzeption eines Zelda für Switch Zeit gehabt. Jetzt kommt so ein Crossgen Titel. Aber okay auch hier sage ich noch: scheiße für mich als Wii U'ler gelaufen aber ich hoffe das warten hat sich gelohnt.

      Aber was hat Nintendo ansonsten gemacht? So wie die ganzen Ports geleakt sind, hätten andere Produktionen ebenfalls die Runde gemacht. Wir wissen das noch ein Pikmin in Arbeit ist. Wäre aber ein Metroid in Arbeit dann gäbe es Hinweise da drauf. Oder auf etwas anderes. Tut es aber nicht. Statt dessen kommen nun täglich neue Hiobsbotschaften in Form von Uralt-Ports (Rayman), die Abstinenz von aktuellen Portierungen (z.B. einem Steep - hätte Ubi als Switch Supporter ja auch machen können) oder das eben Studios Spiele nicht für die Switch veröffentlichen werden (Persona, Yakuza, Mass Effect...). So richtig neu und exklusiv scheint ja nur noch Rabbids Kingdom Battle zu werden. Und da Mario aus dem Titel verschwunden ist, kann man wohl eher davon ausgehen das das Game den Fokus auf den Rabbids haben wird und wir vielleicht Mario-Kostüme sehen. Also einähnliches Spiel wie bei Shin Megami Tensei x Fire Emblem zu Tokyo Mirage Sessions wo von Fire Emblem auch nicht viel zu finden ist.

      Es wurde sich Ende 2012 MASSIV über das Launch Line-Up der Wii U beschwert. Dann müsste sich nun ebenfalls MASSIV über das Line-Up der Switch beschwert werden. Der einzige Unterschied zu damals scheinen x Ports zu sein. Und das soll man als Gamer, Konsument und Wii U Besitzer einfach so schlucken? Ich habe Nintendo die letzten Jahre in sehr vielen Entscheidungen verteidigt. Ich habe auch drüber hinweg gesehen das Sie eine Konsole im zweiten Jahren gekillt haben. Zumindest ich habe sehr vieles zum zocken auf der Wii U gefunden. Aber vieles davon habe ich auch in Hinblick auf das kommende Konzept geschrieben. Das am Ende dabei ein "Portheld" raus kommt hätte ich so auch nie erwartet.

      Für mich nehme ich nun mit das das Konzept der Switch vollkommen an mir vorbei geht. So wie das Konzept eines 3DS oder Game Boy auch. Ich habe diese Geräte um zu Hause auf der Couch die exklusiven Spiele dafür zu spielen. Für dieses Konzept wurde eine neue Spielekonsole aufgegeben und der Markt dafür wird nun verlassen werden. Es ist mit dem Hybridkonzept und der Möglichkeit ein Spiel auf den TV zu "streamen" ein Softausstieg. Aber man muss ehrlicherweise sagen das die verbaute Technik nun mal eher an die Last Gen als an die Current Gen (geschweige denn der Next Gen) angelehnt ist. Und das Ding will ja auch 3, 4, 5 Jahren auf dem Markt existieren. Als Handheld funktioniert das. Als Spielekonsole nun mal nicht mehr. Und selbst da kann ich Nintendo auch noch verstehen. Schaut man sich die Hardwareverkäufe an die seit dem SNES immer sanken (ja Wii ausgenommen) muss man einfach sagen das Nintendo mit jeder Konsole auf das falsche Pferd setzte. Beim SNES war es vielleicht noch nicht sooooo offensichtlich. Wobei da (und auch schon beim NES) die Dritthersteller bzgl. Gebühren und auch vorgegebene Vermarktung äzten. Denen kam eine PS1 wie gerufen. Und seit dem N64 setzte Nintendo immer auf das falsche Hardwaredesign. Fehlende CDs, DVDs, BDs, Technik die nie Vorreiter war. Selbst der Game Cube war schwächer als die Xbox. Ich erwähne das weil der Cube ja immer als DAS Hardwarewunder gepriesen wird. Nur hat sich Nintendo mit dem Cube so massiv verbrannt das sie sich davon nie wirklich erholten. Aber da war nicht nur die Medienauswahl schuld. Wenn man Anfang der 2000er Jahre ein Gerät raushaut das designtechnisch wie scheiße aussieht (und das war der Würfen) und auch farblich vollkommen den Markt agiert, dann passiert so etwas. Ich meine wann kam der silberne Würfel? Ich habe meinen silbernen 2003 zusammen mit Zelda im Bundle gekauft. Der schwarze kam auch erst später. Selbst Apple hat beim iMac 1998 mehr als nur eine poppige Farbe angeboten. Hätte die nur lila gebracht wäre das auch nach hinten losgegangen. Es kam die Wii un der DS die knapp ein Jahrzehnt die versäumnisse Nintendos kaschiert haben. Aber nun in Zeiten einer PS4 Pro, einer Scorpio und einem riesen großen AAA-Gamingmarkt kannst Du nicht immer nur Dein eigenes Ding machen. Und genau das tut Nintendo abermals mit der Switch mit dem Ergebnis das aktuelle und populäre Spiele nicht erscheinen werden und darüber hinaus das Teil auch nicht mit neuen hauseigenen Spielen gelauncht werden kann.

      Und schon wieder ein viel zu langer Beitrag von mir. Ich glaube mein Standpunkt ist aber klar und ich habe jetzt genügend Argumente und Ausführungen gebracht (auch wenn das alles ja nicht zählt @Adlez) warum Switch erst mal einen schlechten / schwierigen Start haben wird + warum ich persönlich auch noch massiv von Nintendos Strategie enttäuscht bin.
    • @Belphegor
      Danke für deinen Beitrag, den ich in großen Teilen nachvollziehen kann. Was ich noch nicht verstehe, warum sollte Nintendo sich denn im Triple AAA Bereich was die Hardware angeht, an Sony und Microsoft orientieren? Nintendo war viel früher auf dem Markt als Sony und auch als Microsoft, beide Unternehmen haben dem Gaming-Markt viel Aufschwung gegeben und die Leistungen der Hardware nach vorne gebracht. Da wurde viel Geld investiert und auch verbrannt, um die Spieler für die jeweiligen Plattformen zu begeistern und die technikaffinen Nerds zu ködern. Alles schön und gut, ich hatte auch jahrelang nur PlayStation Plattformen bei mir zu Hause, die Wii war meine erste eigene Nintendo Konsole, aber seit der PS4 bin ich von Sony enttäuscht.
      Warum? Keine Ahnung, vielleicht weil die Hardware mir nicht mehr so wichtig ist, Blu-ray gabs schon bei der PS3, UHD unterstützen sie mit physischen Datenträgern nicht, den Store gab es auch schon zu PS3 Zeiten.
      Schaut man sich das Line-Up von Sony und MS der letzten drei Jahre an findet man etliche Ports und kaum Exklusiv-Titel im Triple AAA Bereich (war Bloodborne nicht eines der ersten? auch ein Spin-Off einer bekannten Serie und nichts wirklich neues). Trotzdem verkauft Sony mehr Konsolen als Microsoft und Nintendo zusammen was die (noch) aktuelle Generation angeht, ich kann es nicht nachvollziehen.

      Ich habe alle Konsolen trotzdem gekauft, weil ich gerne glauben möchte, dass da noch die Hammer-Titel kommen (und auch teilweise schon kamen) die ich gerne spielen möchte.

      Ich werde auch die Switch kaufen, unabhängig von der Entwicklung hin zu den vielen Ports, was viele vergessen, es ist AUCH eine mobile Konsole und als solche bietet sie aller Voraussicht nach, relativ viele Titel, die es auch schon auf Plattform XY gab, aber nicht als mobile Version.

      Wenn du mit der Handheld-Funktion nichts anfangen kannst, ist das ja nicht schlimm, dann musst du dir halt überlegen, ob die Konsole etwas für dich ist. Nintendo scheint aber mit diesem Gerät weder Sony noch Microsoft nacheifern zu wollen (was sie ja eher noch nie taten) können sich aber von den Ports nicht freisprechen und es macht ja auch Sinn. Ich kenne viele Leute die bis heute keine Wii U gekauft haben, aber viele Spiele darauf geil finden, für die sind die Switch Ports (die Switch spricht auch erstmals in der Werbung eher nicht die Kinder an) wie gemacht.

      Wenn es denn Geld in die Kassen spült und Kapazitäten für Neuentwicklungen und Exklusivtitel verspricht, warum nicht?
    • @Streifenkarl
      Warum Nintendo ähnliche Hardware wie die Konkurrenz bräuchte? Weil dadurch der Thirdparty Support wahrscheinlicher wäre.

      Was die PS4 betrifft, sehe ich es anders. Die PS4 ist die erste Konsole von Sony seit der PS1 , die mich persönlich überzeugt hat, als Konsole. Sony haben sich vorher Gedanken gemacht, und eine Konsole auf den Markt gebracht, die gut an die heutige Zeit angepasst wurde (siehe zb. Installationszeiten) , und aus Entwicklersicht eine einfache Architektur bietet. Warum sie sich am besten verkauft? Weil es objektiv betrachtet die beste Konsole auf dem Markt ist, was oft unter dem Teppich gekehrt wird.
      Das Lineup ist letztendlich Geschmackssache, es ist allerdings mit Abstand das vielseitigste.
      Hier muss man nur 1 und1 zusammenzählen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von King_Hippo ()

    • @Belphegor
      Du hast dir bestimmt echt Zeit genommen für diesen langen Text. Und dafür solltest du auch eine Antwort erhalten :) .
      Ich kenne dein Standpunkt schon sehr lange, aus einem anderen Thread. Ich bin dort zwar nicht angemeldet aber ich lese da ab und zu mal mit.

      Zu Metroid gibt es Gerüchte das eins in mache ist, aber lassen wir das mal.
      In einer Sache ist unsere Sichtweise ähnlich, für reine heimkonsolen Spieler ist die Switch nicht das Wahre. Ich bin auch heimkonsolen Zocker und finde das Konzept der Switch nicht so berauschend. Aber das ist erstmal nur die Hardware und nicht die Games (das wichtigere). Und das die Entwickler Abteilungen zusammen gelegt wurden, spricht nicht gerade "nur" für Ports und spiele Flaute. Auch das für die WiiU in letzter Zeit (gefühlt 2015) keine Spiele mehr erscheinen spricht auch nicht gerade für eine Durststrecke der Switch.

      Du argumentierst immer mit Gerüchten und sagst auch immer das Nintendo nichts mehr in der Hinterhand hat... Woher willst du das denn wissen an was Nintendo noch alles so arbeitet. Vielleicht kommt eine spiele Flut vor der du dich nicht retten kannst. Das wissen wir doch nicht und müssen erstmal die Präsentation abwarten, genau so wie die E3 2017. Auch deine Argumente, wenn ein Port vom letzten Franchise auf der Switch erscheint kommt erstmal keine Fortsetzung...
      Du gehst meistens auch immer aus deiner persönlichen Sichtweiße aus und akzeptierst andere nicht.

      Eine Frage an dich, findest du die Grafik einer PS3 ausreichend? Oder findest du die Grafik so schlecht das du sowas nicht mehr sehen kannst? Findest du die Grafik einer PS4 als ausreichend, oder ist alles unter 4K Inhalte zu schlecht für dich?
      Warum ich das überhaupt frage, WIESO braucht du dringend eine power Konsole die von Nimtendo kommt, der denn Preis in die Höhe treiben würde und Absolud kein Third Party Support garantiert!
      Etwas mehr Leistung schadet natürlich nicht und 2017 würde eine reine stationäre Konsole günstig sein und noch weit über der PS4 sein. Garantiert aber kein Third Party Support und somit Erfolg für die Konsole.

      Wie ich schon geschrieben habe, teil ich deine Meinung zu einem bestimmten Maß, was das Switch Konzept angeht. Ich muss vermutlich ein paar Abstriche machen und das wegen dem Switch Konzept, obwohl ich das gimmick nicht brauche und auch nicht nutzen werde. Aber bei der Software mache ich mir weniger sorgen bzw Gedanken. Es wird sehr wahrscheinlich mehr spiele von NINTENDO kommen als je zuvor. Und da scheiss ich auf die Gerüchte, das da ein Entwickler behauptet die power reicht nicht aus für die Ports...

      Ich kritisiere Nintendo ebenfalls viel und rege mich oft über ihre Entscheidung auf. Und das Nintendo nicht auf aktuellem Stand ist und immer dieses Kindermätzchen betreibt, geht auch tierisch auf die Nerven. Auch das Nintendo nicht mehr der Maß aller Dinge ist, sollte Nintendo spätestens bei der WiiU ebenfalls gemerkt haben.

      Aber, und das ist genau der Punkt, mache ich mir bei der Software weniger sorgen.
      Das Nintendo auf Aktuelem Stand ist, was die Unterstützung von Grafik Engine und API angeht spricht für die Switch. Nur bei der Hardware Power wird es etwas mangeln, aber auch das wird gehen wenn man will, siehe PS3 oder NVIDIA Shield TV. Die haben ebenfalls viele AAA Games bekommen obwohl sie weit von aktuellen Hardware power entfernt sind.

      Und noch zu dir Belphegor, ich kann dir nicht sagen was du ein Jahr tuen sollst (war auch nur ungefähr und ein Beispiel mit dem einem Jahr, musst es nicht so genau nehmen), aber du hast eine WiiU vielleicht ein 3DS oder eine nes Mini und hast da Games. Wenn dir das nicht reicht dann hol dir eine Switch von Anfang an und du wirst da noch Games erhalten. Wenn die anfänglichen Switch games dich nicht interessieren dann hast du auch noch einen PC.
      Manchmal machst du so ob es keine Alternativen gibt oder die Switch der letzte Strohhalm auf Erden wäre.

      Ich sage, dass dir die Switch gefallen wird.
      Woher ich das weiß?!
      Weil dir die WiiU sehr gut gefallen hat und die Switch nochmal um Welten besser wird, auch wenn du das noch nicht weißt oder es nicht von Anfang an so sein wird (kommt noch).