Eurogamer: Die Situation von The Legend of Zelda: Breath of the Wild in Europa – Was verursacht das Release-Chaos?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eurogamer: Die Situation von The Legend of Zelda: Breath of the Wild in Europa – Was verursacht das Release-Chaos?

      Wenn große The Legend of Zelda-Projekte etwas gemeinsam haben, dann sind es nicht nur die wundervoll gestalteten Spielwelten, die erinnerungswürdigen Charaktere und Missionen oder Links einzigartiges Waffen-Arsenal, sondern auch (und vor allem) Verschiebungen. Man könnte sagen, dass fast jeder große Zelda-Titel, der für Heimkonsolen erschienen ist, mit Verschiebungen zu kämpfen hatte. Am prominentesten dürfte dabei Twilight Princess und neuerdings auch Breath of the Wild sein. Das neue Abenteuer sollte zuerst Ende 2015 erscheinen, wurde dann auf (wahrscheinlich Ende) 2016 verlegt und erscheint schlussendlich 2017 für Wii U und Nintendo Switch. Ob das Spiel direkt zum Launch der Nintendo Switch verfügbar sein wird, das ist derzeit Thema vieler Gerüchte und Spekulationen.

      Eurogamer, das Online-Videospielmagazin, welches auch schon lange vor offizieller Bekanntgabe korrekte Angaben zum Aufbau der Nintendo Switch lieferte und durch zuverlässige und akkurate Quellen überzeugen konnte, hat nun einen neuen Artikel zu Nintendos bisher größtem Videospielprojekt überhaupt publiziert. Nach unterschiedlichen Angaben zum Releasetermin legte Insidern Laura Kate Dale die Karten auf den Tisch und spricht von einem amerikanischen Termin zum Start der Nintendo Switch. Ungewiss soll laut ihr allerdings das Schicksal in Europa sein – möglicherweise könnte es erst im Sommer erscheinen.

      Und wie es aussieht, haben Quellen, welche Nintendo nahe stehen – so sagt es Eurogamer – etwas sehr ähnliches gehört. Letztes Jahr noch berichtete Eurogamer basierend auf den Informationen seiner Kontaktpersonen, dass Breath of the Wild inhaltlich fertiggestellt sei und nur noch Test- und Lokalisationsarbeiten anstünden, diese allerdings mehrere Monate in Anspruch nehmen würden. Dadurch würde das neue Zelda-Abenteuer den Start der Nintendo Switch-Plattform im März verpassen. Doch nun hören wir, dass sich etwas verändert hat.

      Quellen informierten Eurogamer, dass man sich in Japan zum Ende des letzten Jahres umentschieden hatte. Nintendo war der Ansicht, dass die Nintendo Switch das stärkste Launch-Line-Up benötigen würde, welches man zusammenstellen könnte. Aus diesem Grund legte man fest, dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild in Japan und Nordamerika im März erscheinen soll. Wie in Europa vorgegangen wird, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Nintendo of Europe hatte ursprünglich um den größtmöglichen Zeitraum gebeten, um für das Testen und die Lokalisation des Titels genügend Zeit zu haben. Deshalb war die Arbeitsweise auch für einen globalen Erscheinungstermin nach dem Erscheinen der Nintendo Switch angelegt.

      Eine weitere Quelle sagte Eurogamer zudem, dass man in Japan schon immer für einen Breath of the Wild-Release im März gewesen ist. Laut den Angaben der Quelle solle Nintendo unglücklich damit gewesen sein, Zelda nicht zum Launch der neuen Konsole herausbringen zu können. Die Entscheidung, das Spiel also doch zum Launch der Nintendo Switch zu veröffentlichen, wurde, unabhängig von Europa, zum Ende des Jahres hin vom japanischen Komitee getätigt.

      Unklar ist nun, inwiefern diese Entscheidung uns in Europa betrifft. Wie Eurogamer spekuliert, gäbe es die Möglichkeit, dass Nintendo alle verfügbaren Ressourcen auf Breath of the Wild lenkt, um den Titel doch noch bis März fertiggestellt zu haben. Nintendo wäre es ebenso möglich, weitere Sprachen zu einem späteren Zeitpunkt in das Spiel zu patchen. Dies wurde beispielsweise bei der amerikanischen Version von Xenoblade Chronicles X, bei welcher die französische und spanische Sprache erst nach dem offiziellen Release verfügbar wurde, so gehandhabt. Ansonsten müssen europäische Fans mit dem Schicksal rechnen, das große, neue Zelda später zu erleben als der Rest der Welt.

      Wir hoffen das Beste für den europäischen Erscheinungstermin und werden euch informieren, sobald es Neues zur Situation gibt.

      Zelda später in Europa? Wie beurteilt ihr die Situation und was hätte Nintendo anders tun sollen?

      Quelle: Eurogamer
    • Ist schon etwas dreist... Nintendo of Europe die eigene Lokalisierungsabteilung klauen (wie ich gehört habe) und diese dann unter Druck setzen, weil sie auf die US-Version warten müssen und es nicht schnell genug hinbekommen...

      Die Arbeiten dauern deswegen länger und da muss man ihnen auch die Zeit gönnen.

      Und ein Patch mit der Lokalisierung ist eigentlich keine schöne Lösung. Es gibt immerhin einige, die ihre Konsole nich ans Internet anschließen.

      Nintendo of Europe sollte sich die erforderliche Zeit nehmen und wenn Nintendo of America und das japanische Büro halt anderer Meinung sind...

      (Falls die Aussagen wahr sind)

      Ich warte die offiziellen Infos ab bzgl. des Erscheinungstermines ab.

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marco Kropp ()

    • Wenn wir Europäer das Spiel wirklich Später bekommen sollten, war es das für mich. Andere Entwickler Schaffen es, ihre Spiele WELTWEIT am Gleichen Tag zu liefern mit gefühlt Millionen DIN A4 Seiten an Text in mindestens 10 Sprachen (Sogar Vertont, und allem Pipapo). Und Nintendo soll es nicht hinbekommen? Na dann, besorgt euch Leute die daran arbeiten für euch.

      Kann doch nicht sein, für mich, wenn es so kommen sollte, echt Peinlich.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



      SkorpMaster - GAME DVR

      Fire Emblem Heroes - 8466364770 - Markus
      Super Mario Run - 9385 - 4368 - 7953

      Gerne Adden!
    • Zitat von YearofLuigi:

      Zelda muss zum Launch erscheinen, keine Frage. Aber dann auch in Europa. Die englische Sprachausgabe würde zu Beginn reichen und wenn dann 2-3 Monate später weitere Sprachen hinzukommen, dann ist es doch völlig in Ordnung :triforce:
      Würde nicht reichen, andere Entwickler kriegen das auch gebacken selbst mit mehr Text und sogar mit Synchro. Für ein Nintendo, dass nach fast zwei Jahrzehnten endlich Pokemon fast zeitgleich auf der Welt mit mehreren Sprachen bringen kann, ist das ein Armutszeugnis.
      Zumal das viele jüngere Leute abschrecken würde, somit neben schlechter Werbung auch gleich geringere VKZ, dass kann Nintendo sich nicht leisten^^

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.

    • Wenn das stimmen sollte, dann hat Nintendo einen immensen Image-Schaden in Europa zu erwarten.
      Verzögerungen von 1-2 Wochen sind ja noch einigermaßen tolerierbar (siehe Pokemon). Aber Verzögerungen von mehreren Monaten sind da schon eine Nummer größer. Es kann doch nicht sein, dass wir Europäer immer im Nachteil sind...
    • Ich habe so lange gewartet, ich kann auch noch einige Monate mehr warten. Ich bin kein Freund davon, wenn dinge nachgepatched werden, daher lieber ein fertiges Modul aus der Schachtel nehmen ohne irgendwas herunterladen zu müssen.

      @robin96 Die Übersetzung in die Europäischen Sprachen braucht insofern länger, dass es bei uns mehr Sprachen sind (Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch...) und Nintendo of Europe nicht wie Nintendo of Amerika direkt vom Japanischen Orignial übersetzt, sondern die Englische Übersetzung aus den USA bekommt und diese dann in unsere Sprachen überträgt. Sie können also erst später mit der Übersetzungsarbeit anfangen. :)
      „Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert.“
      -Oscar Wilde über die Nintendo Switch-
    • Da wird sich Nintendo, wenn es stimmen sollte, selbst ein Bein stellen.

      Ich finde es auch blöd, wenn wir Europäer mal wieder als letztes drankommen.
      Ich mache meinen Switchkauf von Zelda Breath of the Wild abhändig. Kommt BotW zum Release, kommt die Switch zum Release.
      :mltanz: No Play - No Fun!

      3DS-FC: 1719-3953-7761
    • Wäre zwar schade, falls es in Europa später kommen sollte, aber ich könnte damit leben... gibt Schlimmeres.
      Angenommen, die Gerüchte stimmen:
      Nintendo of Europe kann da wohl am Wenigsten dafür und die werden das Bestmögliche für uns versuchen. Es ist auch eine echte Zwickmühle: das Spiel später als in USA/JP veröffentlichen oder das Spiel zeitgleich aber möglicherweise vorerst ohne deutsche, sondern nur mit englischer Sprache veröffentlichen und die fehlenden Sprachen nachpatchen? Auch wenn mir Zweiteres lieber wäre (da ich sowieso vorhabe, das Spiel auf Englisch zu spielen), denke ich, dass die erste Variante doch besser geeignet ist und insgesamt weniger Leute verärgern würde: Wir dürfen nicht vergessen, dass der Grossteil der Käufer sich nicht so intensiv informieren wird wie die Hardcore-Fanbase und die Enttäuschung riesig sein würde, ein Spiel zu kaufen, welches (anfangs) nicht in der eigenen Sprache verfügbar ist.
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • Zitat von RatedR:

      Ach, Nintendo. Manchmal fasse ich deine Dummheit echt nicht....

      Zitat von TIGAS:

      Unglaublich Scheiße von Nintendo! Die werden doch wohl wirklich nicht so blöd sein? wenn die das wirklich so durchziehn, wird das Konsole/Handheld-Zwitter von beginn an keinen leichten start haben!
      Day one shitstorm incoming

      Ich kann eine gewisse Verärgerung zwar nachvollziehen, aber wo hier genau die "Dummheit/Blödheit" von Nintendo liegen soll, hätte ich gerne nochmal erklärt.

      Dass die Lokalisation aller europäischen Sprachen die längste Zeit dauert, sollte klar sein. Und wenn es länger als bis März dauert, dann hat das auch nix mit "Dummheit" zu tun und ohne Zeitmaschine kann Nintendo daran auch nix ändern.
      Nintendo hat nun also logischerweise entweder nur die Möglichkeit das Spiel so schnell wie möglich an den Mann zu bringen und früher in NA und Japan zu veröffentlichen oder das Spiel insgesamt zu verschieben um den gleichzeitigen Launch zu garantieren.
      Keine der beiden Optionen ist ideal, sie sind aber beide auch nicht "dumm" sondern vollkommen logisch.

      Zur Sache:
      Es wäre in der Tat ein ziemlich harter Schlag für NOE, wenn sie quasi gezwungen werden das Spiel als Einzige später zu veröffentlichen. Besonders falls die Switch tatsächlich Region-Free wird, dann werden ihnen da ne Menge Einnahmen an Importe verloren gehen.
      Echt eine unschöne Situation, bleibt abzuwarten, ob sich die Sache noch irgendwie lösen lässt.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.