Xenoblade Chronicles 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein grösster Kritikpunkt ist es, dass man gezwungen wird Nebenmissionen zu machen. X/ Wenn sie wenigtens abwechslungsreich wären... :/
    • @metetelaenterona
      Nein, ganz sicher kein Zufall. Haha
      Genauso wenig Zufall, wie sich unsere Avatare von Beginn an ergänzen. :love:

      @DarkStar6687
      Ich habe einige der Nebenmissionen gemacht. Ich kann dir jetzt zwar leider keine genaue Zahl sagen, aber ich würde schätzen, dass es ungefähr 30 waren. Ich bin eine eher langsame Spielerin und schaue mir die Umgebungen oft sehr genau an, bevor ich in der Geschichte vorran schreite.

      Spoiler anzeigen
      Hätte ich vorher gewusst, dass es ein New Game Plus gibt, so hätte ich mich wahrscheinlich weniger von diesen Missionen hinreißen lassen, da ich dieses sowieso noch spielen möchte.



      Ich würde mir für die Zukunft noch eine Sache wünschen:

      Spoiler anzeigen
      Ich fand es richtig toll, dass man die Grabsteine der einzigartigen Monster auf der Karte sehen kann. Ich glaube zwar nicht, dass das noch kommen wird, aber ich fände es richtig klasse, wenn man diese Funktion noch in Xenoblade Chronicles 2 einbauen würde. Das ist etwas, was ich mir schon seit Anfang an wünsche und ich war ziemlich verwundert, dass man das hier eingebaut hat, jedoch nie im Hauptspiel.
    • Das hier kaum jemand die aufgezwungen Sidequests, die dem Pacing sehr schaden, als Kritikpunkt nennt, zeigt doch, dass das Spiel etwas hier zu gutmütig vorbei kommt :troll: Das viele von denen auch noch Sammelquests sind, von dem man keine Ahnung hat, wo man die gefragten Items findet und man dementsprechend nach Online Guids nachschlagen muss oder man sie auf Glück suchen muss, macht das nicht besser - etwas, was mit Xenoblade X eigentlich hätte sterben sollen (wie so andere miese Game-Designs), aber dafür waren die von den Handlungen her die Sidequests deutlich besser als im Hauptspiel und gingen qualitativ mehr in der Richtung von denen von Xenoblade X.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frog24 ()

    • @Lluvia
      Danke. Kein Thema wegen der genauen Zahl, ich wollte nur wissen, wie die Spielzeit in etwa aussieht, da sich die Reviews mal wieder nicht so ganz einig sind. ;)

      Zitat von Shulk:

      Mein grösster Kritikpunkt ist es, dass man gezwungen wird Nebenmissionen zu machen.
      Sag mir jetzt bitte nicht, dass das wie in Xeno X ist. Bitte... =O

      Zitat von Frog24:

      Das hier kaum jemand die aufgezwungen Sidequests, die dem Pacing sehr schaden, als Kritikpunkt nennt, zeigt doch, dass das Spiel etwas hier zu gutmütig vorbei kommt Das viele von denen auch noch Sammelquests sind, von dem man keine Ahnung hat, wo man die gefragten Items findet und man dementsprechend nach Online Guids nachschlagen muss oder man sie auf Glück suchen muss, macht das nicht besser - etwas, was mit Xenoblade X eigentlich hätte sterben sollen (wie so andere miese Game-Designs), aber dafür waren die Sidequests deutlich besser als im Hauptspiel und gingen qualitativ mehr in der Richtung von denen von Xenoblade X.
      Du alter Spielverderber. :ugly: Jetzt bekomme ich doch wieder ein ungutes Gefühl... :/
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich wieder zu haben wenn Nintendo einen besseren Online Service auf die Beine gestellt hat. :/
    • Zitat von Frog24:

      Das viele von denen auch noch Sammelquests sind, von dem man keine Ahnung hat, wo man die gefragten Items findet und man dementsprechend nach Online Guids nachschlagen muss oder man sie auf Glück suchen muss, macht das nicht besser
      da muss ich tatsächlich sagen, es gab nur ein item, welches ich für eine quest brauchte, dass ich wirklich auf gut glück suchen musste, und was auch etwas länger gedauert hat, weil ich wohl irgendwie an den falschen stellen gesucht habe, oder pech hatte und an den stellen wo es kommen kann, nur einmal gesucht und es nicht kam, denn etwas nachdem ich die quest abgeschlossen habe, habe ich das item etwas häufiger an sammelpunkten gefunden. An recht offensichlichen sogar. Ich würde schon sagen, wenn man sich gut in der welt umsieht und auch alle sammelpunkte mitimmt, muss man nicht wirklich für quests sammeln. Aber ja, mir kam es auch komisch vor, dass man kurz vor schluss sein ansehen auf stufe 4 bringen musste. Mich hat es bloß nicht gestört, da ich eh alle machen wollte und sogar schon kurz vor stufe 4 war. Und ich gebe auch ehrlich zu, dass ich kein harter kritiker bin. Bei mir kommen viele spiele immer relativ gut weg, ausser es gibt sehr große mankos, wie bspw. die overworld von BotW, die ich nicht wirklich mochte.
      Und ich würde auch sagen, hier im zweiten teil, und in Torna sogar noch mehr, sind die sammelmissionen am angenehmsten, bzw. generell das items sammeln. Ich bin großer fan der sammelpunkte, wo man einfach hingeht und sich ein paar items auf einmal holen kann. In torna ist das eben sogar noch besser, da dort ja angezeigt wird, welche items man finden kann und man ja sogar punkte, an denen teilweise seltenere items zu finden sind, gekennzeichnet sind.
      Etwas, das mich jetzt eher gestört hat, waren die etwas mageren level möglichkeiten, fürs endgame. So ab levelbereich, in den ich mich nach dem endboss mithilfe meiner u.a. durch quests erarbeiteten Bonus EP gebracht habe, finden sich nur relativ schlechte level möglichkeiten. Das beste dafür sind noch die
      Spoiler anzeigen
      4 goldenen gegner, die man freischalten kann, wenn man alle 16 steintafeln findet und einsetzt. Erst habe ich eben am ersten trainiert (65) dann am zweiten (75) nachdem ich ihn irgendwann geschafft habe zu besiegen (level 71 war nicht unbedingt die beste idee für ihn xD aber ich habs mit Hugo als anführer geschafft ^^ ) und dann eben am dritten. Der kann jedoch etwas nervig sein, gerade weil man ihn natürlich mit ner angriffs kette besiegen will, damits ordentlich mehr EP gibt
      Wer sich für die Lieblingsitems der Klingen aus Xenoblade Chronicles 2 interessiert
      Xenoblade Chronicles 2: Vollständige Liste der Lieblingskategorien und -items

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luigi98mario ()

    • @DarkStar6687

      Um mal aber was positives zu erwähnen: Das ist auch nur der schlechteste Part vom DLC - den Rest habe ich (ein großer Kritiker des Hauptspiel) sehr geliebt. Kein Xenoblade seit XBC1 hat mich am Ende zufriedener zurückgelassen als Torna The Golden Country, ich stelle es sogar über dem Hauptspiel - gerade Lora hat das Spiel für mich sehr aufgewertet <3 Wenn ich dazu komme, werde ich eine etwas ausführliche Meinung hier wiedergeben :)

      @luigi98mario

      Es sind aber solche miesen Game-Design-Entscheidungen, die einfach nur dazu da sind, die Spielzeit künstlich zu strecken, die mich sehr aufregen. Sidequests sollte man schon freiwillig aus eigener Motivation machen und nicht einem aufzwingen um mit der Story fortzufahren, ansonsten kommt es dazu, dass man diese Sidequests einfach durchrusht und man so die Handlung der Sidequests einfach genervt schnell wegklickt, ohne wissen zu wollen, was da eigentlich los ist (was schade ist, dabei sind einige Sidequests echt gut).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frog24 ()

    • @Frog24 Ich glaube die Entscheidung der Entwickler war nicht beabsichtigt die Spielzeit zwanghaft zu verlängern. Wenn man als erfahrener Spieler ohne Umwege die Story von Torna durchspielt, wäre man auf einem viel zu niedrigen Level um dem Endboss das Handwerk zu legen. Jetzt kann man natürlich darüber diskutieren ob die Verpackung des ganzen schön gelöst war, aber letzten Endes waren die Sidequests ja auch in die Geschichte des Ganzen implementiert.

      An einem Punkt hast du natürlich recht, man hätte auch nur übers kämpfen leveln können bzw Rare-Gegner farmen können um den nötigen Level zu erreichen, aber dann fängt die Thematik an wieso man ein Rollenspiel spielt, wenn einem die Story am Hinterausgang vorbei geht.^^


      Bin auch aktuell tatsächlich am überlegen XC2 einmal komplett von vorne anzufangen. Also den gesamten Save von der Switch fegen und einmal bei 0 anfangen. Habe damals mit den DLC's direkt angefangen und die zusätzlichen Quests und natürlich die Möglichkeit direkt ab Kapitel 2 durch die zusätzlichen Cores an die speziellen Klingen zu kommen, hat einem eine gewisse Spielerfahrung genommen.

      Außerdem.... und vielleicht stehe ich damit auch ziemlich alleine da, finde ich das Design der "Standard" Klingen absolut genial *.* Wirklich Schade das es keine 5 Sterne Varianten von denen gibt, die mit den 60-70 speziellen Klingen mithalten können. :(
    • @DarkStar6687
      Ich würde mich davon jetzt nicht so sehr abschrecken lassen. :love:

      Ja, es stimmt, dass diese Nebenmissionen fast durchgehend ziemlich langweilige Hintergrundgeschichten haben, aber sie sind jetzt auch nicht ewig in die Länge gezogen, wie es noch in Xenoblade Chronicles 2 der Fall war.

      Bis auf eine Einzige sind die allesamt ziemlich schnell gelöst und dank des neuen Ansehen-Diagramms hat es mir sogar irgendwie Spaß gemacht diese Nebenmissionen zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lluvia ()

    • Ich habe nun auch die Storyerweiterung angeschlossen. Der Erweiterungspass ist jeden Cent wert. Was man dafür geboten bekommt mit Fan-Service ist schon erstaunlich.

      Was ich mir ins geheime Wünsche, wäre noch ein Story Dlc mit allen bekannten Charaktere die man im Hauptspiel Spielt. Ich möchte irgendwie nicht, daß es zu Ende ist. :( eine Fortsetzung nach Malos, vielleicht eine Wiederauferstehung Torna,s als neuen Titanen im Hauptspiel. Am Besten zum Geburtstag zu Xenoblade 2. Aber ich glaube hier wird es wohl zu Ende sein. Ich bin sehr froh darüber das Spiel nicht ausgelassen zu haben. Es war eine wunderschöne Reise und die ganzen Charaktere waren sehr stimmig. Nun werde ich noch ein paar Harmonieringe vervollständigen, die restlichen Nebenmissionen im Dlc absolvieren, danach dürfte ich fertig sein. Danke Monolith soft für diese Intensive, tolle Spielerfahrung. <3
      Spoiler anzeigen
      Schön das Jin wusste das Myhtra eine bessere Zukunft bereit Steht und danke für den Auftritt von ophion.
    • so ein paar story erweiterungen, würde ich mir tatsächlich auch wünschen. Das spiel hat einfach noch ein paar interessante geschichten, die mich interessieren würden:
      Spoiler anzeigen
      Nias geschichte, was genau ist mit ihrem "vater" und ihrer "schwester" gewesen? Was ist passiert, bevor sie von Jin gerettet wurde? Mikhails geschichte, wie liefen die 500 jahre für ihn ab? Wie ist er aus Indol entkommen? Wie hat er Jin wiedergetroffen, und wie lief diese begegnung ab? Und natürlich auch Malos' geschichte, was hat er in diesen 500 Jahren so erlebt, wie lief die gründung von der Torna ab, und auf jeden fall (jetzt noch mal ein spoiler, explizit zum ende des DLCs):
      Spoiler anzeigen
      der zweite teil, von Jins geschichte. Wir kennen den ersten teil, Torna, wir kennen den dritten teil, das hauptspiel. Aber, was genau ist in den 500 jahren mit ihm passiert? Ich habe es schon ein paar mal geschrieben, der Jin, den wir in der letzten szene tornas sehen, ist definitiv nicht der, den wir in der Rückblende von kapitel 9 sahen. Was ist mit ihm passiert? Oder auch Addams geschichte, nach dem untergang Tornas ist durchaus interessant.
      Die geschichte, der gründung Tantals, die geschichte von Akhos und Patroka.

      So viele, teilweise kleinere geschichten, die durchaus interessant wären, die wir warscheinlich leider nie erfahren werden, weil sie im großen und ganzen zu klein sind. Man könnte höchstens so eine art kleine sammlung "Storys of Xenoblade Chronicles 2" machen xD

      Ein Xenoblade Chronicles 3 fände ich durchaus interessant, auch wenn ich mich fragen würde, was da kommen wird (so halb angekündigt, dass es irgendwann mal kommen wird, ist es ja schon, sie wie ich das verstanden habe) einfach weil
      Spoiler anzeigen
      sie eben den zweiten teil mit dem ersten verbunden haben. Wir alle dachten ja, die beiden spiele haben absolut nichts miteinander zu tun. Das dies falsch ist, deutete sich ja in Kapitel 7 an, und wurde in Kapitel 10, genauer gesagt beim Endboss endgültig bestätigt. Deswegen fände ich einen dritten teil halt schwierig, weil es schon komisch wäre, wenn der dann wirklich nichts mit den ersten beiden zu tun hätte. Deswegen wäre ich halt schon dafür, dass ein dritter teil, auch etwas mit den beiden ersten zu tun hat. Und auch, wäre natürlich frage, was man da machen könnte, weil es auch komisch wäre, wenn es nur an einen teil anknüpft, denn wir wissen ja, dass diese beiden universen nun endgültig voneinander getrennt sind, aufgrund des verschwinden des Tors. (Okay, es gibt noch den Nopon-Erzweisen, der verbindungen erschaffen kann ^^ )


      Als nächstes großes Xenoblade Projekt von Monolith wäre ich ja, für ein X2 (was ja auch schon irgendwie bestätigt wurde, dass es irgendwann mal kommen wird, so wie ich das verstanden habe) X hatte einfach ein so offenes ende. So viele ungeklärte fragen auch noch. Mich interessiert einfach so brennend, was Mira noch für geheimnisse hat. Ich wäre entweder dafür, oder für eine art
      Spoiler anzeigen
      Xenoblade Chronicles Zero. Die vorgeschichte zu eins und zwei. Denn, durch den zweiten teil, nur durch "Die Geburt eines Universums" das intro von Kapitel 10, ist die vorgeschichte so extrem interessant geworden: wer waren diese Rebellen? Wofür war Elysium einst gedacht? Und, was hat Klaus zu dem gemacht, der dieses experiment gestartet hat? Er sagte, er hatte die Hoffnung in die Menschheit verloren, aber warum? Mir ist das vor kurzem erst aufgefallen, aber in "Das Gedächtnis unserer Welt" spricht Klaus ja von verlusten, die lebewesen stark verändern und im hintergrund, sieht man noch mal szenen, in denen genau so etwas passiert ist: Amalthus, der seine Mutter verlor, Jin, der Lora sterben sah und etwas das im ersten moment nicht ganz ins Bild passt: Klaus selbst, kurz vor dem Experiment. Auch er scheint in der vergangenheit einen schweren verlust erlitten zu haben, der ihn stark verändert hat. Und, ich weiß nicht, ob er selber diesen vergleich aufstellt, aber er und Amalthus, sind sich schon sehr ähnlich. Beide verloren die Hoffnung in Menschheit, gierten nach Göttlicher macht und wollten die welt radikal verändern. Ich vermute halt sehr stark, dass auch Klaus einen ähnlichen verlust hinnehmen musste, wie Amalthus.


      Das wäre so das, was ich mir als nächstes wünschen würde. Wobei ich auch sagen muss,
      Spoiler anzeigen
      ich schliesse nicht aus, dass ein X2 und ein XC0 womöglich ein und das selbe spiel sind
      Wer sich für die Lieblingsitems der Klingen aus Xenoblade Chronicles 2 interessiert
      Xenoblade Chronicles 2: Vollständige Liste der Lieblingskategorien und -items
    • @metetelaenterona
      Mir geht es genau wie dir.
      Auch ich bin wirklich traurig darüber, dass das Kapitel Xenoblade Chronicles 2 nun sein Ende gefunden hat und auch ich würde so gerne mehr von Torna sehen.

      Dieser Titan ist mitsamt seiner wunderschönen Hauptstadt mein Favorit unter all den Titanen geworden. Aber ich muss dir auch sagen, dass ich gegen eine Wiederauferstehung von Torna bin.
      Das würde mir die ganze Dramatik nehmen.

      Ich mag Geschichten, in denen der Abschied bzw. Tod nur vorübergehend ist, generell nicht. In diesen wird der Verlust ziemlich schnell egal, da man immer die Hoffnung haben kann, dass irgendein Ereignis alles wieder zur Normalität zurückkehren lässt.

      Ich selbst fände es viel schöner, wenn Torna in den Geschichtsbüchern und in aller Herzen weiterlebt. Denn eine Person (in diesem Fall Titan) „lebt solange weiter, wie es Menschen gibt, die sich an ihr erinnern“. :love:

      Spoiler anzeigen
      Aber du hast mich gerade auf eine Idee gebracht. Alles was im Wolkenmeer versinkt müsste doch irgendwann durch den "Boden" hindurch in das echte Meer der Erde fallen. Wäre es somit nicht möglich, dass Torna als eine Insel in Rex seiner neuen Welt weiter existiert?
    • @Lluvia nun ja, es bleibt die Frage,
      Spoiler anzeigen
      wo genau sich diese große Insel am Ende befindet. Vergiss eines nicht: man hat bereits im hauptspiel bereits Torna betreten. Die Strömungen im wolkenmeer haben die Überreste oder zumindest einen Teil davon, wie eben den Mutterleib direkt zu den Wurzeln des weltenbaums getrieben
      Wer sich für die Lieblingsitems der Klingen aus Xenoblade Chronicles 2 interessiert
      Xenoblade Chronicles 2: Vollständige Liste der Lieblingskategorien und -items
    • @luigi98mario
      Spoiler anzeigen

      Stimmt, das habe ich jetzt vollkommen vergessen gehabt.
      Torna ist ja der tote Titan am Fuße des Weltenbaumes!

      Jetzt wird mir klar, wieso mir die Brutanlage in Torna so bekannt vorkam. Ich bin ja bereits vor fast einem Jahr hindurchgelaufen... :link_confused:


      Das macht die ganze Geschichte ja noch dramatischer, als sie ohnehin schon ist.
      Ganz großes Dankepon, dass du mich daran erinnert hast! <3