Splatoon 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Achso ist das, ich danke euch, dann bin ich ja beruhigt.
      Ja den Ansturm muss Nintendo irgendwie gebacken bekommen, denn ich denke, dass es deutlich mehr Splatoon 2 Spieler gibt als bei Splatoon 1.
    • Bei Nintendo gibt es während des direkten Online-Spiels keine Server, weil das über P2P läuft. Ein Server ist nur fürs Matchmaking und fürs Ergebnis da.

      Ist ein Level 1-Spieler mit der Startausrüstung ohne Name im Spiel, wurde von den beteiligten Konsolen war registriert, daß da ein Spieler da ist, aber dessen Level und Ausrüstung wurde nicht oder nur unvollständig übertragen. Daher "springt" der Spieler manchmal herum, sodaß man meint, er steht da und man kleckst ihn ein, in Wirklichkeit schießt man aber ins Leere. Das dauert aber nicht lang, weil das das Spiel merkt und schon fliegt der Spieler raus. Das merkt die Switch eben und beendet die Verbindung. Passiert das der Switch, die das Spiel hostet, fliegen natürlich alle Spieler raus. Was das Problem mit P2P ist.

      P2P kann indes durchaus sehr gut und weitgehend ohne Lags funktionieren, allerdings haben alle Spieler ein Problem, wenn der Host nur Bambus-Internet hat.

      Daher hoffe ich, daß die Switch-Spiele auch den Netcode enthalten, um das alles beim Online-Service gegen Knete ordentlich über Server und nicht mehr P2P laufen zu lassen.
    • An manchen Tagen glaube ich, ich krieg 'nen Vogel. Ok, den habe ich sowieso, denn jeder hat einen Vogel zu füttern :whistling:

      Da war vorhin jemand mit Level 131 (!) im Raum. Also Stufe 31 mit einem Stern. Passend der Name: "send help" :ugly:

      Screenshot von der Handy-App anbei.
      Bilder
      • IMG_0972.PNG

        743,33 kB, 750×1.334, 6 mal angesehen
    • Zitat von Masters1984:

      Ja den Ansturm muss Nintendo irgendwie gebacken bekommen, denn ich denke, dass es deutlich mehr Splatoon 2 Spieler gibt als bei Splatoon 1.

      Da Nintendo damit wie bei Splatoon 1 nichts zu tun hat, geht also alles glatt. Jetzt mußt du nur alle Spieler überzeugen ihr WLAN zu verbessern oder auf LAN umzusteigen.

      Alternativ kannst du auch einfach die Disconnects ertragen, bis du einen Level C+/B erreicht hast. Dann sind die Serien Disconnecter nämlich nicht mehr dabei. Den LAG hat man in beide Richtungen. Du schießt auf Leute die nicht da sind und umgekehrt gilt das selbe.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • @Geit_de
      Lan würde nur wenig Sinn machen, da die Konsole über keinen Lan-Anschluss verfügt.
      Wlan sollte eigentlich schon reichen. Ich habe eine 16000er Leitung und mir persönlich reicht das locker.
      Das einzige Problem, was ich mir vorstellen kann sind die Router, die bestimmte Ports sperren.
      Dann muss man über Portfreigaben gehen. Bei uns gab es damals eine Umstellung, so dass keine Ports mehr freigegeben werden müssen, gut möglich, das dies der Grund ist, weshalb es jetzt deutlich besser funktioniert.
    • Es gibt aber den LAN-Adapter. Ich nutze sogar noch das uralte Teil der Wii. Den habe ich auch bei der Wuu verwendet und jetzt läuft das Ding mit der Switch.

      LAN ist beim Online-Daddeln immer besser als WLAN, egal wie gut der Empfang ist und egal wie nahe man am Router sitzt.
    • @Link aus Hyrule
      Ich hatte auch einmal den Lan-Adapter ausprobiert, aber bei mir funktionierte das damals so gar nicht.
      Zu dieser Zeit hatten wir noch kein Wlan, dann haben wir einen neuen Router beantragt und damit ging es dann. Anfangs eher schlecht als recht, aber wenigstens ging es ein wenig. Inzwischen klappt das nach der Umstellung auf den neuen Standard deutlich besser. Heutzutage denke ich, dass Wlan inzwischen mindestens genauso gut funktioniert wie Lan früher, die Verbindungen werden doch immer besser, ausgereifter, deutlich weniger störanfällig und wesentlich stabiler als früher, da die Technologie, die dahinter steckt sich stetig weiterentwickelt.

      Das kann man unter anderem sehr gut am neuen DVBT-2 sehen. In den ersten Monaten gab es noch sehr viele Probleme mit dem Empfang, inzwischen ist das aber deutlich besser geworden und es gibt aktuell kaum noch Störungen. Als damals die ersten kabellosen Telefone gab, wurden die Gespräche sehr oft abgebrochen, da die Verbindung verloren ging, dies ist heute kaum noch der Fall, damals war das aber die Regel.
    • @Masters1984
      Oh man oh man. Da ist so viel Halbwissen im Spiel bei dir.
      Du willst ein Fernsehsignal mit der Online Verbindung eines Videospieles vergleichen...

      Ich zocke auch mit WLAN und ja, dank moderner Router funktioniert das natürlich besser als vor 10 Jahren, an das gute alte LAN kommt es dennoch nicht ran.

      Hier mal Lesestoff für dich
      avm.de/ratgeber/gaming/wlan-od…-ist-besser-fuers-gaming/

      Ist relativ simpel erklärt
    • @MrWeasel
      Es kommt immer auf den Router an und natürlich die Entfernung zum Router, aber inzwischen ist das deutlich besser geworden als früher, danke für deinen sehr informativen Link. Natürlich ist Lan noch ungeschlagen, aber das wird sich in einigen Jahren sicher noch ändern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()

    • Meine Hauptwaffe war schon seit Beginn immer die Klecks-Doppler, noch bevor sie so populär war. Ich wechsle auch nicht durch, sondern versuche eher diese zu perfektionieren. Komme perfekt damit zu recht, die Ausweichbewegung ist super hilfreich, auch wenn sie zu predicten ist. Mit einem Pinsel zu spielen würde mir keinen Spaß machen, wäre mir zu langweilig..
      30. 5 2018 end of an era
    • solange das online-system so ist wie es ist , kann euer WLAN oder LAN oder was auch immer noch so gut sein... es wird immer diese "lags" geben. Liegt ja im allgemeinen an der Verbindung der Spieler untereinander. Belaste man einfach den Upload daheim , hat man gute Vorraussetzungen nicht zu sterben.

      In Splatoon wird man ja auch ziemlich weit gematcht und nicht nur deutschlandweit. Da hat man bestimmt net nur 30ms Verzögerung , was bei PVP-Games eigentlich schon viel ist. Wenn es so extrem ist wie zu Weihnachten rum , einfach net spielen. Ansonsten würde ich die paar Leute mit nem Scheis Internet oder na Netzwerkmanipulation getrost ignorieren. Einfach Spaß haben... ist ja schon genial das es keinen Mimimi Chat in Splatoon gibt. ^^
    • @Link aus Hyrule
      Edit: Ich vergleiche das mal so:
      Lan sind runde Kreise und
      Wlan sind Vierecke

      Am Anfang war das Wlan noch viereckig und wurde dann um ein paar ecken erleichtert und wurde somit immer runder. Im Laufe der Jahre wurden immer mehr Ecken entfernt und es ähnelt schon sehr einem Kreis.
      Irgendwann ist der Unterschied kaum noch zu erkennen und das anfängliche Viereck sieht fast genauso aus wie der runde Kreis vom Lan.

      Das erinnert mich irgendwie an die Diskussion Bewegungssteuerung VS Knopfsteuerung.
    • @Masters1984

      WLAN ist ein näherungsweiser Kreis mit 32 Ecken. LAN ist absolut rund. Das ist in etwa der derzeitige Stand der Technik.

      Egal ob Streaming, Online-Spiel, DSL-Speedtests oder sonstige Dinge, wo es ggf. zeitkritisch wird, wird nicht umsonst empfohlen, eine LAN-Verbindung zu nutzen. Das hat nichts mit Gewohnheit zu tun, sondern ist schlichtweg nach wie vor technisch bedingt. Bei WLAN sind, einfach erklärt, mehr Schritte notwendig, bis das Signal vom Endgerät beim Router ist. Das kostet einfach Zeit (auch durch Pakete, die nochmal gesendet werden müssen) und ergibt somit die Latenz und physikalische Grundlagen kann das beste WLAN der Welt nicht aufheben.

      Du darfst nicht vergessen, daß sich das gerade beim Online-Spiel summiert. Das Signal geht von der Switch zum Router und von dort übers Netz an die anderen Spieler. Und was die machen, also deren Signal von dort zu dir. Da kommt verdammt viel Latenz zusammen, die man eben durch eine LAN-Verbindung reduzieren kann. Und das durchaus merkbar.
    • @Link aus Hyrule

      Du hast es schon selber gut beschrieben, wie die Signale wandern. Demzufolge hat LAN bis auf Stabilität kaum Vorteile. Natürlich haben beide Seiten dann quasi eine schnellere Verbindung, aber du selber hast deswegen keinen großen Vorteil. Wenn das Ganze über einen großen Server (siehe LoL) geht, dann macht das was aus. Aber sofern es von Spieler zu Spieler geht, summieren sich ja beide Verbindungen und dann wird man halt von "toten Gegnern" noch umgehauen oder ist unsterblich.

      Der Rest hängt auch von der Programmierung und Berechnung des Spiels ab.
    • Das generelle Problem von wlan ist, das es jeder stören kann. Von der Gas-licht-Röhre im Lagerraum, über die Gefriertruhe im Keller, bis um Nachbarn, der gerade 30 Jugendliche zu Besuch hat, die alle ein Handy haben kann alles dein Spiel stören.

      Da hat man keinen Einfluss drauf. Selbst Regenwetter schwächt das Signal, weil die höhere Luftfeuchtigkeit das Signal blockiert.

      WLAN ist zum Onlinespielen immer scheisse. Egal mit welcher Hardware.

      Dinge wie „mit der Vita geht das immer“ Stimmen halt nicht, weil es einfach Glück ist. Wenn es mit einem Shooter vor zwei Jahren super ging, dann ist das heute nicht garantiert. Ein Nachbar bekommt neuen Router und funkt auf dem gleichen Kanal und schon hast du Probleme.

      Selbst mit einer LAN Verbindung kann man rausfliegen, weil es halt nicht eine Spieler zu Spieler oder Spieler zu Nintendo Verbindung ist, sondern noch diverse Rechner dazwischen das Problem auch erzeugen können.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Splatoon 2 Online kann an manchen stellen nerven z.B. diese Doppel-Kanon die sind echt schwer zu treffen, welche jedes mal ausweichen (obwohl sie nicht so Stark sind...) können die trozdem einen Killen... Oder den Gegner töten und aufeinmal hat der dich auch getötet? obwohl du ihn zu erst erledigt hast... Warum?!? dat kommt immer wieder vor... und sowas nervt... ich bin bald 15 und es ist wirklich deutlich schwerer als sonst...
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Bravely Default/Second Hilfe Thread! + Freundes-Codes.
    • @ssunny2008

      Doch, LAN hat Vorteile, weil weniger Schritte notwendig sind. Und wie @Geit_de beschrieben hat, gibt es bei WLAN massenweise Störeinflüsse. Was wiederum bedeutet, daß gestörte/unvollständige oder verlorene Pakete erneut von der Switch zum Router gesendet werden müssen. Das alles sorgt für höhere Latenzen, weil es eben dauert, bis die vollständige Information den eigenen Router verläßt.

      Und das sieht man im Spiel. Weil man manchmal auf einen Gegner schießt, der nicht mehr da ist. Weil der mit LAN spielt und das eigene WLAN halt braucht, die aktuelle und richtige Position des Gegners zur Switch zu bringen.