Project Octopath Traveler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das habe ich in der Umfrage auch geschrieben. Ich kann das als "quality of life"-Deal zwar nachvollziehen, aber mehr NPC's und Raum zum Entdecken wären da interessanter als schnelle Menüs.

      Als wichtigste Punkte gab ich allerdings die Unschärfe-Effekte an, die im Vorder- und Hintergrund für mich viel zu prominent sind, und das HUD, welches mir zu klinisch und - viel wichtiger - in Teilen zu klein ist (HP-Anzeige, Schrift der Item-Beschreibungen). Mit einem saubereren, kaum oder gar nicht verschwommenen Bild, sähe das Spiel bestimmt noch besser aus.

      Ich hoffe auch auf mehr Möglichkeiten zur Interaktion mit der Welt. Außer mit NPC's quatschen oder die jeweilige Charakter-Fertigkeit nutzen und Truhen aufmachen, war da jetzt nicht viel. Nichtmal in Kisten oder Fässern habe ich je etwas gefunden.

      Nett war das trotzdem, wenn man einen verzweifelten Typen mit einem Duell (zugegebenermaßen überraschend schnell und einfach) wieder auf den richtigen Weg bringen konnte.
    • Ich habe mir im Zug dann doch endlich mal die Demo gegeben, nachdem ich zuvor keine Zeit für sie hatte. Als erstes begeisterte mich die Musik. Ich musste den Titel-Track einmal durchlaufen lassen, so klasse fand ich ihn.

      Ich spielte dann Primrose, die Tänzerin. Erwachsene Thematik, geiler Grafik-Stil, durchweg hammer Mucke, gelungene Sprachausgabe, ein interessantes Kampfsystem und ein knackiger Boss-Fight; wow, ich bin richtig heiß drauf! Also aufs Spiel, nicht auf Primrose (na gut, das auch ein bisschen).

      Den Ritter habe ich gar nicht mehr gespielt, ich muss nicht mehr überzeugt werden.
      :moneylink:

      Mit Dank an Terror-Pinguin!