Reggie über den Grund für das kostenpflichtige Online-Modell der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reggie über den Grund für das kostenpflichtige Online-Modell der Nintendo Switch

      Neben dem Preis der Nintendo Switch ist es wohl das Thema, das die Nintendo-Fans rund um den Globus seit der Präsentation, die die neue Konsole ausführlich vorgestellt hat, am meisten beschäftigt: Der kostenpflichtige Online-Service, der Nintendo Switch-Spielern zur Verfügung stehen wird. Während dieses neue Modell bei vielen Spielern auf Missverständnis stößt, gibt es wohl mindestens genauso viele, die große Erwartungen in ein solches Modell stecken und sich über diese neue Entwicklung freuen. In einem Interview mit CNET kam Reggie Fils-Aimé nun auf den Grund dieser Entscheidung seitens Nintendo zu sprechen.

      Die Art und Weise, wie sich die Online-Erfahrung weiterentwickelt habe, so Reggie, würde die Implementierung einer solchen zu einem sehr teuren Vorhaben machen. Man brauche sehr viele Server, um die Online-Erfahrung großer Multiplayer-Titel wie Super Smash Bros. oder Mario Kart so zu gewährleisten, wie man das erwarten würde – dementsprechend seien die Kosten alles andere als gering. Eine Sache konnte Reggie allerdings im Zusammenhang mit dem Online-Service der Nintendo Switch bestätigen: Freundescodes wird es keine geben.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Wenn der Service sich dann auf dem Niveau der anderen Konsolen bewegt finde ich das voll okay. Damit meine ich nicht die Spiele die man bekommt sondern dass es Lag-freier läuft, gerade bei MK und Smash und was da noch so kommen mag
      „Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert.“
      -Oscar Wilde über die Nintendo Switch-
    • @billy_blob ich hoffe es sehr könnte man genau so gut über Bluetooth Headset lösen alternativ Kabel gebunden über USB am Dock. Für unterwegs bietet heute jedes halbwegs gute Headset zusätzlich nen klinken Anschluss für den Anschluss an der Switch dann selbst für Bluetooth Headsets eh zweitrangig da sie ja ohne Kabel funktionieren. Wie schon in anderen Threads gesagt regt mich tierisch auf immer diese extra Wurst von Nintendo die es einfach immer und immer wieder beweisen das sie einfach nicht weit genug mit denken um mal mit der Zeit zu gehen und einem ihren Blödsinn aufs Auge drücken wollen mit Handy App totaler Quatsch optional wegen mir aber doch nicht als Normale Lösung so ist gescheites online Gaming mit gutem gamesound und Verständigung mit den Mitspielern einfach in guter Qualität nicht möglich. Auf sowas lege ich und alle meine Zocker Kollegen extrem viel wert Leute mit so in Ear Handy Headsets brauchen bei uns erst gar nicht in die Party kommen fliegen sofort wieder raus die versteht man eh nicht mit dem Quatsch.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Booyaka ()

    • @Adlez@'Boomshakkalakka'

      Wie Boomshakkalakka es geschrieben hat dürfte es über Bluetooth möglich sein, sollte ein entsprechendes Modul verbaut sein. Oder anders wäre es über den Klinkenstecker direkt an der Switch möglich.

      Allerdings stellt sich die Frage ob der Klinkenstecker für Headsets generell zugänglich is oder obs normal Stereo-Klinken Ausgang is.

      Ansonsten bliebe noch der USB-Steckplatz an der Dockingstation. Hm. Müssen wir wohl abwarten wegen Infos.
      Switch: (DelPadio) SW-8262-7591-2232
    • @billy_blob ich befürchte das sich da bei Nintendo leider nicht viel tun wird deshalb werden sie solange es da keine gescheite Lösung gibt bei mir auch nur für exklusives singelplayer Zeug eine Option bleiben und wird dieser App Quatsch nicht intern gelöst wird auf der Switch bei mir überhaupt nicht online gespielt wenn ich dann online spielen will tue ich das auf meiner ps4 oder am pc mit gewohnt guter Qualität und den Standards die ich erwarte.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Naja nehmen wir mal an das der klinken Anschluss von der Switch selbst das unterstützt und es damit gehen würde. Ist das wirklich für euch alle eine Alternative? Mein TV ist von meinem Sitzplatz ca. 2,5m entfernt. Erstmal würde ich nicht wollen das so ein langer Kabel durch die halbe Wohnung da hängt (manchmal bewegt man sich auch noch) und zweitens müsste ich noch ein Verlängerungskabel dann noch besorgen weil mein Headset so ein langes Kabel nicht mal hat. Bluetooth ist die Zukunft, ok. Aber auch da gibt es einfach noch Nachteile. Zum ersten sind die noch teuer und zum zweiten hält der Akku noch nicht sehr lange und muss immer wieder aufgeladen werden.
      Wäre zwar die bessere Lösung, aber heutzutage immer noch nicht optimal, zumindestens nicht zum heutigen Stand.

      Naja, aber denkt ihr das Nintendo das wirklich so machen würde, wenn sie die App schon fürs Smartphone bestätigt haben?!
    • @Adlez nein denke nicht das da noch was kommt ja gute Headsets sind teuer mein Astro A50 an der PS 4 kostet 300 Euro aber es hat eben auch Hammer Qualität und der Akku hält 10 Stunden am Stück sehe da keine Nachteile zu den Kabel gebundenen Headsets außer eben den Preis bekommst ja auch billigere ab 100 Euro aufwärts die ne gute Qualität bieten und kabellos sind hab ich auch kein Problem damit dafür zu bezahlen da ich gescheit zocken will und nicht mit Handy Apps hantieren die ich zusätzlich aktivieren muß mein Handy laden muss nebenher da es sonst nach zwei Stunden leer ist und wie eben beschrieben es keine Möglichkeit gibt sowohl den Game als auch den Chat sound über das Headset zu hören das ist der schlimmste Punkt für mich und das absolute KO Kriterium für mich gegenüber live und psn. Zeigt aber wieder deutlich das Nintendo den online Gaming Markt und den Competitiv Markt erst recht bei weitem mit seinen Standards absolut nicht verstanden hat. Lösungen mit Apps oder sonst was sind nette gimicks für nebenher aber niemals eine ernste Alternative zu den anderen Lösungen der Konkurrenz.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • @Boomshakkalakka
      Ja ok, du besitzt schon sowas und bist bestimmt auch damit zufrieden. Aber ich kaufe mir bestimmt jetzt nicht extra noch ein Headset das 100-300€ kostet, nur weil Nintendo da kein klinken Anschluss in denn Controller einbaut. Außerdem wie viele Leute sind bereit so viel Geld für ein Headset hinzulegen?! Natürlich gibt es Ausnahmen wie du zum Beispiel. Aber der normal Verbraucher, also die Masse zahlt diesen Preis einfach nicht. Wenn es irgendwann billiger wird, dann ja ok. Aber das wird nicht die nächsten 2 Monate geschehen und außerdem glaub ich auch nicht das Nintendo das so vor hat.

      Ich versteh einfach diese beschi**** Lösung mit dem Smartphone nicht. Momentan mache ich das sogar so, wenn ich WiiU zocke, dann Skype ich mit dem Smartphone. Aber das ist nunmal eine Notlösung weil es nicht anderst bei Nintendo geht.

      Sagen wir mal, dass Nintendo es zu lässt das sich die Smartphones mit der Switch verbinden lassen und du/ich denn Ton über das Headset auch hören. Also normal "skypen" (die App wird natürlich anderst heißen) und denn Ton von der Switch auch noch hören. Wäre theoretisch möglich über eine App. Trotzdem braucht man ein weiteres Gerät (Smartphone) und es ist auch nicht perfekt gelöst, siehe Konkurrenz. Außerdem gibt es Menschen die wirklich kein Smartphone haben und auch keins wollen, ich kenne zwei solcher Menschen. Die skypen dann immer über PC wenn sie WiiU zocken, was ist dann mit denen?
    • @Adlez kann mir am Ende ja egal sein wie sie es lösen ich erwarte da als Kunde einfach eine Lösung die den Standards aus dem Jahr 2006!!! Entspricht diese eben Microsoft mit der 360 geschaffen hat da braucht mir Nintendo 11 Jahre später nicht mit ner Handy App um die Ecke kommen die das ganze nur unnötig umständlicher und qualitativ absolut ungenügend rüber bringt sollte der Gamesound mit übertragen werden wäre das schon mal was aber glaubst du da wirklich dran ich meine come on es ist Nintendo als ob die wirklich den Bedürfnissen von nem halbwegs guten online Service nach kommen alleine die Ankündigung von so ner App sagt doch eigentlich schon aus das sie wohl selbst dazu nicht wirklich in der Lage sind nen gescheiten Chat auf die Switch zu bringen um diesen Zwitter wird sich auch DeNa kümmern und nicht Nintendo selbst.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • @Boomshakkalakka
      Angeblich gab es wirklich mal so ein Patent das die Switch (damals noch NX) sich mit dem Smartphone verbinden kann und damit telefonieren werden konnte. Dann gab es dazu auch noch Gerüchte... hatten das damals im NX Forum mal durch gehabt. Haben vermutlich auch die meisten vergessen.

      Gut finde ich es nicht, aber wäre zumindestens für mich eine Lösung, wenn auch keine optimale.