Mindestens doppelt so viele Absätze – Pachter über die Unterstützung der Nintendo Switch durch Dritthersteller

  • Nicht vermutlich. Es ist so. Ist auch keine Kunst. Ich sage das seit Monaten aber keine sau glaubte mir weil für alle nintendo scheisse ist. Alleine beim gamestop in den USA wurde die switch jetzt 350000mal vorbestellt. Das knackt den Rekord der xbox mit 1mio. Einheiten in 24 std. Wie ich es sagte in 2 bis 2,5 Jahren knackt das teil auch wahrscheinlich die ps4. Ich freue mich riesig für nintendo. Mehr Geld für die sind mehr geile games für uns und bitte für iwelche Sony oder xbox fanboys... Ich zocke auf allen Konsolen gerne. Es kommt nur auf die spiele an. Nintendo zeigt endlich wieder das sie die Meister sind... Wenn Sie es wollen :mariov:

  • Dass Pratcher einen Vergleich mit der PS3 erwähnt finde ich gar nicht mal so weit her gegriffen. Alles was es bisher an Spielen zu sehen gab bewegt sich technisch doch auf ungefährem PS3 Niveau. Ich für meinen Teil glaube kaum, dass die Switch an die Leistung einer XB1 heran reicht, bzw. eben irgendwo zwischen PS3 und XB1 anzusiedeln ist.


    Auch sonst teile ich Pratchers EInschätzung, der 3rd Party Support sieht dezeit wirklich wenig berauschend aus, das gleiche gilt (abgesehen von Zelda) für die übrigen Launch Titel, weitere wichtige Titel wie Splatoon 2, MK und Marion Odyssey erscheinen erst im Verlaufe des Jahres, Verschiebungen alles andere als ausgeschlossen. Selbst wenn sich die Switch (eigentlich heist es der Switch, ein Switch "Schalter" "Wechsler" "der Wechsel" ist immer noch männlich ;) ) über deren Lebensdauer doppelt so gut verkauft wie die Wii U, so bewegen wir uns auf einem Niveau welches immer noch unter SEGA's gutem alten Mega Drive liegt (das war 1988 - ca. 1996). Gemessen an der Marktgrösse 2017+ ein nicht wirklich berauschendes (mögliches) Ergebniss.


    An Nintendos Stelle würde ich alles daran setzen das bisherige Familien- & Kindergarten Image abzulegen und den 3rd Parties Tür & Tor zu öffnen, nur so kann der Switch ( :P ) meiner Meinung nach ein Erfolg werden.


    Meiner Meinung nach müsste Switch feminin sein, da ich die Herleitung nicht vom englischen Schalter sehe, sondern vom englischen Verb. (Oder glaubst du, ein bestimmter Schalter ist für die Namensgebung wichtig? ^^ ) Dann wäre die Übersetzung auch nicht mehr maskulin und damit wird Referenz auf das das Wort Spielkonsole genommen.
    Und jetzt, wo ich es schreibe: Oder ist es vielleicht doch ein Handheld? :S
    Ich bleibe bei die Switch, da sich das einfach aus dem Baich raus eher nach dem üblichen Deutsch anhört ^^

  • Meiner Meinung nach müsste Switch feminin sein, da ich die Herleitung nicht vom englischen Schalter sehe, sondern vom englischen Verb. (Oder glaubst du, ein bestimmter Schalter ist für die Namensgebung wichtig? ^^ ) Dann wäre die Übersetzung auch nicht mehr maskulin und damit wird Referenz auf das das Wort Spielkonsole genommen.
    Und jetzt, wo ich es schreibe: Oder ist es vielleicht doch ein Handheld? :S
    Ich bleibe bei die Switch, da sich das einfach aus dem Baich raus eher nach dem üblichen Deutsch anhört ^^

    Man sagt ja auch "die Bitch", das hört sich ja ähnlich an... =O

  • Meiner Meinung nach müsste Switch feminin sein, da ich die Herleitung nicht vom englischen Schalter sehe, sondern vom englischen Verb. (Oder glaubst du, ein bestimmter Schalter ist für die Namensgebung wichtig? ) Dann wäre die Übersetzung auch nicht mehr maskulin und damit wird Referenz auf das das Wort Spielkonsole genommen.

    Nun, in Anbetracht dass Nintendo den Namen der Konsole mit dem Wechseln zwischen verschienden Spielarten begründet und auch promotet ist ganz klar von einem Wechsel die Rede. Auch wenn man Switch nicht mit dem Schalter sondern Wechsel in Verbindung bringt, so ist DER Wechsel aber eben auch klar männlich (DER Schalter, DER Wechsel). So gesehen ist es im Prinzip völlig falsch wenn "die Switch" sagt, man sagt ja auch nicht "das Bleistift" sonder eben "der Bleistift". Die Switch klingt irgendwie wie aus dem Buch "Deutsch für Du". Aber irgendwie passt es ja auch zur aktuellen Kampage mit der Nintendo die "Ey Mann, voll krass" Generation ansprechen will, diese sind ja bekannt für ihr gramatikalisches Talent :P . Am besten sagt man einfach Nintendo's Switch, daran gibts gramatikalisch nichts auszusetzen ;) .

  • Bei mir sind Konsolen immer weiblich, weil ich die Bezeichnung vom Substantiv "Konsole" ableite. Die Konsole -> die Playstation -> die XBOX -> die Switch (die ich auch als WiiU-Nachfolger sehe).


    Ist jetzt aber auch keine allgemein gültige Herangesehensweise. Weil im Handheldbereich ist bei mir meist alles männlich (der Handheld). Bei der Playstation Vita klappt das aber irgendwie nicht, weil Playstation bei mir weiblich ist :)

  • so gesehen ist immer noch offen, ob man dabei vom Verb oder Substantiv kommt. Wenn es 100 englischsprachige erklären würden, würden 95 davon "switch" als Verb benutzen, also bspw. "You can switch from handheld to TV mode in an instant". So gesehen entspricht das Verb dem tatsächlichen Sprachgebrauch und hört sich "der Switch" an wie aus dem Buch "Deutsch für Du". Mein Einwand war eigentlich rein lustiger Natur und nicht todernst gemeint. Todernst stimmt nämlich die Markenargumentation von DaRon, da es dann "die Konsole namens Switch von Nintendo" heißen würde oder etwas verkürzt "die Switch Konsole" oder stark gekürzt "die Switch".
    Das Paradoxon mit "die Playstation Vita" kommt daher, dass sich "Playstation" schon so etabliert hat und vita nur eine lateinische Anpassung/Ergänzung ist, was im Lateinischen grundsätzlich nicht geschlechtsändernd hinter dem Substantiv steht.
    "Die switch" hört sich nur komisch an, wenn man dabei den elektronischen Switch im Kopf hat wie den Ethernet Switch, der ba auch ein Schalter ist im Gegensatz zur Nintendo Switch. Die Switch ist aber typisch deutsche Grammatik in Bezug zur Konsole.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!