Angespielt: Skylanders: Imaginators

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Angespielt: Skylanders: Imaginators

      Nach dem Switch-Event in Frankfurt lud Nintendo am 17.01. erneut Presse, YouTuber und Wildcard-Gewinner ein, um die neue Konsole mitsamt mehreren Spielen zu präsentieren. Diesmal wurden Räumlichkeiten in München gemietet, was ich mir natürlich nicht entgehen lassen konnte. Gemeinsam mit David stromerte ich also durch die beiden Hallen und traf irgendwann auch auf die Anspielstation von Skylanders: Imaginators. Da gerade niemand am Spielen war, schnappte ich mir den Controller, der in diesem Fall aus der Verbindung zwischen zwei Joy-Cons und dem Joy-Con-Grip bestand, und erstellte mir meinen eigenen Charakter. Wie der aussah, könnt ihr in meinem Angespielt-Bericht nachlesen.

      Hier gelangt ihr zum Hands-On von Skylanders: Imaginators!


      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • ich habe gemeinsam mit meinem sohn alle skylander teile durchgespielt und wir besitzen um die hundert figuren. Keine davon (abgesehen von den starterpacks) haben wir zum vollpreis gekauft. Leider ist die serie einschl. Superchargers nicht mehr so auf die ganze junge zielgruppe ausgerichtet aber eben auch nicht auf die alte. Ich hätte mir für imaginators wieder einfachereres spiel gewünscht. Leiser iat diese 'openworld' noch nichts so richtiges für meinen kleinen, ebenso waren es die autorennen nicht. Activision sollte sich in zukunft klarer auf eine zielgruppe konzentrieren entweder die kleinen oder die grossen.
      Skylanders ist eine der besten koop familienspiele das ich kennengelernt habe. Sehr viel witz und charme und tolle charaktere. Aber meiner meinung nach haben sie wie gesagt keine richtige zielgruppe ausser den harten sammlern gefunden. Trotzdem tolles spiel und ich hoffe es kommen weitere teile. Potential hat es!