Seht euch die ersten Screenshots zur Nintendo Switch-Version von Dragon Ball: Xenoverse 2 an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seht euch die ersten Screenshots zur Nintendo Switch-Version von Dragon Ball: Xenoverse 2 an

      Mit der Ankündigung von Dragon Ball: Xenoverse 2 für die Nintendo Switch ist dem japanischen Spieleentwickler Bandai Namco eine kleine Überraschung gelungen, die nicht jeder hat kommen sehen. In Dragon Ball: Xenoverse 2 reist ihr durch die Zeit und beschützt die Geschichte von Dragon Ball, welche Besitzer einer PlayStation 4 und Xbox One schon im letzten Jahr erleben durften. Wann genau die baldigen Besitzer einer Nintendo Switch die prägenden Ereignisse der Dragonball-Saga erleben dürfen, in der die Gegner aus verschiedenen Zeitlinien Einfluss auf die Geschichte von Dragon Ball ausüben, ist bislang noch unbekannt. Im Gegenzug können wir euch derweilen jedoch die ersten Screenshots zur Nintendo Switch-Version präsentieren, die ihr euch hier anschauen könnt:



      Quelle: Nintendo Everything
    • Es is Cel Shade Grafik mit geringem Polygon Count weil man einen Manga Stil imitiert, Ich wäre geschockt wenns nicht gleich aussehen würde.

      Das Spiel läuft auf meiner Uni Laptop Gurke

      Wanna hear some tunes?
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Mal schaun vllt kauf ich mir das spiel ja, wer weis vllt kommt ja der erste teil auch noch für die Switch was ich für unwarscheinlich halte aber man kann ja hoffen.
      Zocke zur Zeit:
      Final Fantay 14 StormBlood ( ∞ / PC / Online )
      Mario Kart 8 Deluxe ( 100% / Switch / Online )
      Zelda Breath of the Wild ( Switch )
      Pokémon Tekken ( Wii U )
      Wartet auf:
      Splatoon 2 ( Start 21.7.2017 / 100% / Switch )
      Mario + Rabbids Kingdom Battle ( Start 29.08.2017 / 100% / Switch )
      Pokemon UltraSonne ( Start 17.11.2017 / 3DS )
      Super Mario Odyssey ( Start: 27.10.2017 / 100% / Switch )
    • Nur schade, dass die Käufer dieser Variante nicht von dem Bonus des ersten Teils profitieren können.
      Auch hatte ich bei dem Spiel mit den Servern selbst mit LAN des öfteren Abbrüche oder ewige Verbindungsversuche, ob das bei der Switch stabiler läuft bin ich gespannt (holen werde ich es mir aber nicht extra nochmal).

      Zitat von Shinderu:

      Mal schaun vllt kauf ich mir das spiel ja, wer weis vllt kommt ja der erste teil auch noch für die Switch was ich für unwarscheinlich halte aber man kann ja hoffen.
      Ja ist sehr unwahrscheinlich und denke ich auch kaum sinnvoll. Zudem selbst wenn dies der Fall wäre, würde ich keinem der den ersten Teil noch nicht gespielt hat empfehlen, diesen zu holen wenn man eh vorhat auch den zweiten zu holen. Bis auf die Story, die man auch über Internet schauen kann (ist eh nicht sooo spektakulär), würde man nur einiges doppelt und dreifach machen, was eventuell (besonders wenn man beide Teile hintereinander spielen würde ohne Unterbrechung dazwischen) schnell zu Langeweile führen würde. Auch sind viele Missionen gleich oder ähnlich im zweiten Teil, das Kampfsystem hingegen ist im zweiten Teil deutlich besser und die Inhalte umfangreicher. Daher wäre mit diesem anzufangen schlauer als sich den ersten überhaupt zu holen. Zudem sind da die Dropraten von Techniken und Items so furchtbar was einfach nur frustrierend war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wowan14 ()

    • Das letzte Dragonball-Beat'em up, welches mir vom Gameplay her richtig Spaß gemacht hat war Budokai Tenakichi 3 auf der PS2. Gab bis dahin und seitdem keins mehr, das mir auch nur annähernd so viel Freude bereitet hat. Find's zwar cool, dass XV2 auf die Switch kommt, werd's aber wohl nicht kaufen, da mir das Gameplay vom ersten Teil schon nicht allzu sehr gefallen hat.
    • @Zgravity Ja habe ich. Damit müssen wir halt leben, nach dem Gamecube hat Nintendo es aufgegeben, Konkurrenzfähige Hardware zu produzieren und setzt auf Lifestyle Gedöns statt Lesitung. Das kann ganz angenehm sein, aber an solchen Beispielen sieht man einfach, wie sehr Nintendo da hinterher hinkt.

      Dazu kommt natürlich noch, das viele sich bei Ports keine Mühe geben und schnell mal was hinklatschen um damit Geld zu machen.
    • megasega1Nur leider ist Nintendo mit dem Gamecube in dieser "Technik-Schlacht" gegen X-Box und PS2 als Verlierer vom Feld gegangen. Und das obwohl der Preis vom Cube drastisch auf 99,00 Euro gesenkt wurde. Hat nichts geholfen. Logisch das Nintendo seitdem vom "Technik-Gas" runtergeht. Der Markt bietet keinen Platz für 3 hochgerüstete High-Tech-Konsolen. Da braucht man eine Nische abseits davon und NIntendo sucht diese und findet die auch ab und zu mal recht erfogfreich (siehe Wii). Vielleicht klappts ja wieder mit der Switch.
    • Zitat von Pit93:

      Das letzte Dragonball-Beat'em up, welches mir vom Gameplay her richtig Spaß gemacht hat war Budokai Tenakichi 3 auf der PS2. Gab bis dahin und seitdem keins mehr, das mir auch nur annähernd so viel Freude bereitet hat. Find's zwar cool, dass XV2 auf die Switch kommt, werd's aber wohl nicht kaufen, da mir das Gameplay vom ersten Teil schon nicht allzu sehr gefallen hat.
      Nur schade das Bandai dies immernoch nicht richtig realisiert, dass dieser Titel so ziemlich der beliebteste unter den Fans ist. Auch ich fand Budokai Tenkaichi 3 grandios. Alleine schon die Charakterauswahl war wahnsinn und so ziemlich die umfangreichste die es je gab (selbst mit vielen Dragonball Charakteren die bisher nie wirklich spielbar waren erst recht nicht in 3D). Auch das man zusätzlich von paar Modus durch die beiden Vorgänger profitierte fand ich toll. Wir werden aber wohl nie mehr so einen Titel mehr bekommen denke ich. Besonders der Umstieg auf HD ist Schuld daran, denn ab da fingen die DB Spiele an, mies zu werden auf der Konsole. Xenoverse rudert immerhin wieder in die richtige Richtung, auch wenn es dennoch nicht ganz den Charme von BT3 erreicht.