Grafikstil, Schreine, Inspirationen – Eiji Aonuma über The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Kleinigkeiten zu anderen Zelda-Titeln

  • @Papermaker


    "Nintendo habe sich des Weiteren von Dungeons auf Basis eines speziellen Themas verabschiedet."


    Ich glaube damit ist gemeint, dass es schon richtige Dungeons geben wird, die aber nicht auf ein spezielles Thema zugeschnitten sind z. B. wird es keine Wald/Feuer/ Wasser Dungeons geben. Dafür wird es normale Dungeons geben mit Rätseln und mit einem schlichten Höhlen Design wie es bei den Schreinen der Fall ist. Es gibt auch Gerüchte die sagen, dass Link in die vier Riesentechnikmonster rein muss und die besiegen muss. Und das werden dann wohl die Dungeons sein.
    Ich glaube dieses Bild vom letzten Trailer zeigt einen der Dungeons. Macht euch keine Sorgen. Es wird schon richtige Dungeons geben. Die gehören zu Zelda so wie das Amen in der Kirche. Schaut mal:

  • @Dampf Ich weiß. Finde ich auch schade. Zwar sind die ganzen rassen und Gebiete wie früher aber diesmal geht es mehr um die Story der shieka.

  • Interessant finde ich auch diesen Abschnitt:

    Zitat

    Um hochrangige Ausrüstung zu erhalten, müsste der Spieler schlau spielen.

    Heißt es, dass es Entscheidungen zu fällen gibt, die sich dann auf das End-Game auswirken? (Also beispielsweise zur Verdeutlichung: Man hat die Wahl zwischen zwei Optionen, entweder einen Mann retten während man auf dem Weg ist einen Dieb einzufangen, oder weiter den Dieb verfolgen, (der einer alten Frau die Brieftasche geklaut hat :rolleyes: ). Und wenn man den Mann rettet, er sich später revanchiert mit End-Game Ausrüstung etc.? Und man somit diese Ausrüstungen verpassen könnte..
    Oder ist es einfach so gemeint, dass man schlau genug sein muss für bestimmte Rätsel ?(

  • @CapoDorlando Könnte auch heißen das man in den späteren schreinen nachdem man schon die shieka slate Fähigkeiten bekommen hat neue Waffen und Rüstungen bekommt. Ich kann mir vorstellen das es dort auch von jedem Waffen Typ eine Version gibt die nicht zerstört wird. Sprich mit schlau meint er vlt auch Rätsel lösen. Ich hoffe ja das es auch dort vlt die klassische grüne Kleidung gibt ^^

  • Zum Glück hat Nintendo diesen Grafikstil gewählt und nicht irgend ein Rotz von UE4.
    Und selbst wenn es aus Performancegründen zu diesem Grafikstil kam: Zelda sieht atemberaubend aus und ist mehr Kunst als 90% der Games

    Was für'n Mist du hier vielleicht schreibst.
    Erstens liegt "Kunst" immer noch im Auge des Betrachters. Zweitens finde ich es ziemlich ignorant UE4 einfach als irgendeinen Rotz zu bezeichnen. UE4 ist ganz einfach eine Engine, was damit gemacht wird ist komplett unterschiedlich. Alle Spiele einer bestimmten Engine einfach mal übers Knie zu brechen ist mindestens so dumm, wie z.B. zu sagen, dass alle Nintendospiele nur für Kinder sind. :facepalm:

  • Ich denke auch das sich Aonuma San hier etwas undeutlich ausgedrückt hat oder die Übersetzung auch nicht ganz richtig ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese 4 Guardians die Dungeons darstellen sollen und die Schreine eben kleine (oder große) Belohnungen parat halten :)


    Allerdings frage ich mich die ganze Zeit, was er mit : " Die Geschwindigkeit von Link passt sich dem Spielverlauf an" meint? Kriegen wir noch mehr Fortbewegungsmittel als Pferde? Oder Rennt Link mit zunehmendem Fortschritt schneller? :P :ugly:

    The flow of time is always cruel...
    :triforce:

  • Sollte das heißen, alle Dungeons haben das selbe Design nur anders aufgebaut? Hm, ich weiß nicht, ob mir das gefällt, gerade so etwas wie Themendungeons haben unglaublich zur Atmosphäre beigestragen in den älteren Zelda-Spielen. Wenn jetzt alles generisch wird, fände ich das langweilig.

  • Ich persönlich verstehe ja nie was die leute immer gegen Twilight Princess haben... Ist für mich neben Ocarina of Time bisher mein absolutes Lieblingszelda aber Geschmäcker sind halt verschieden entgegen vieler anderer Meinungen mag ich Majora's Mask auch irgendwie kaum....


    Zu Breath of the Wild befürchte ich das es nur die 120 Schreine über die Ganze Welt verteilt gibt damit der Spieler diese auch zu großen Teilen erkundet. Deshalb spricht Aonuma wahrscheinlich davon das sie mehr als Belohnung zu sehen sind, in diesem Zusammenhang hab ich nun die Befürchtung das zwischen den Schreinen viel durch die große Welt läuft und man Einfach viel zu intensiv jagen und Ressourcen Sammeln muss. Ich weiß das es viele Spieler gibt die daran Spaß haben, mich selbst langweilen solche Dinge in open-world-Spielen jedoch häufig sehr. Das ist aber bis jetzt nur mal eine Vermutung meinerseits und ich habe ebenfalls die Hoffnung dass wenn es so eintrifft viele Liebevoll ausgearbeitete Nebenquests und eine umfangreiche Story dies relativieren, sowie dazu motivieren weiterzuspielen.


    Ich meine auch das in einem Vorherigen Interview bestätigt wurde das es 4 größere Hauptdungeons geben soll, auf diese freue ich mich sehr hab das Rätsel lösen in großen Dungeons der Vorgänger immer sehr gemocht....


    Dann will ich mich letztendlich doch einfach überraschen lassen was das Spiel so hergibt und weiter in Vorfreude auf den 3. 3. Schwelgen wenn ich die Switch + BrotW endlich in Händen halten kann :kirby_happy:


    MFG



    :kirby_happy: FloX99 :kirby_happy:

    Nintendo/Playstation/Origin/Steam-Network-ID:Flo_10800


    Spielt zur Zeit am Häufigsten:


    (PS4) Hatsune Miku PD Future Tone
    (Switch) Yoshis crafted world


    Meist erwartet 2019:

    Borderlands 3, Pokemon SS, Fire Emblem 3H,

  • Ich denke auch das sich Aonuma San hier etwas undeutlich ausgedrückt hat oder die Übersetzung auch nicht ganz richtig ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese 4 Guardians die Dungeons darstellen sollen und die Schreine eben kleine (oder große) Belohnungen parat halten :)


    Allerdings frage ich mich die ganze Zeit, was er mit : " Die Geschwindigkeit von Link passt sich dem Spielverlauf an" meint? Kriegen wir noch mehr Fortbewegungsmittel als Pferde? Oder Rennt Link mit zunehmendem Fortschritt schneller? :P :ugly:

    So wirds sein. Das ist schon fast sicher. Man hat auch schon den Innenraum vom Feuer-Guardian und vom Sand-Guardian gesehen.


    Einerseits echt cool dass man mit dem Guardians wandelnde Dungeons erschaffen hat und auch das Theming ist gelungen, aber was gar nicht geht ist, dass sie sich alle recht ähnlich sehen und somit alle das selbe Theming haben. Ein einzelner Dungeon in dem Stil wär genial aber 4 Stück davon, da geht die Einzigartigkeit schnell verloren. Ich hoffe auch die 120 Shrine werden nicht alle gleich aussehen in diesem blau-grauen Technolook. Der ist zwar ganz schön aber auf Dauer wird es schnell eintönig.

  • Joah, meine Aengste haben sich somit bestaetigt. Fuer mich war ein Dungeon immer das Highlight in einem Gebiet. Auch die Tatsache, dass die Dungeons nicht mehr in einem bestimmten Thema designt sind, finde ich extrem schade. Gerade wenn ich an TP oder WW denke.. Ins Besondere die Bergruine.. als man in dieser verschneiten Ruine der kranken Frau des Schneemenschen geholfen hat. Gaensehaut... Für mich gehört das einfach zu einem Zelda dazu. Meine Befuerchtung ist, dass das alles sehr eintoenig und lieblos wird und man einfach nur auf diese große offene Welt setzt. Und darin werde ich immer mehr bestaetigt. Bisher konnte mich das Spiel einfach ueberhaupt nicht ueberzeugen. Ich habe einfach keine Lust auf zig kleine Popeldungeons, die lieblos gestaltet sind und in denen man nach einem Sieg gegen einen Boss (sofern denn einer in den 3878356 Dungeons vorhanden ist), nicht einmal groß belohnt wird. Echt schade. Meiner Meinung geht Nintendo da den absolut falschen Weg. Bisher ist Zelda BotW fuer mich nichts als Wiese, Berg und Langeweile. Aber naja abwarten..

  • @jinxi


    Ich hatte es jetzt in meinem Beitrag etwas vorsichtiger ausgedrückt und Aspekte und Wünsche hervorgehoben welche dies etwas relativieren würden aber in gewisser Weise Teile ich diese Befürchtungen... Allerdings sollte auch klar sein das wir das Spiel erstmal abwarten sollten vielleicht überrascht es ja positiv... Meckern können wir dann immer noch... Eventuell auch mit recht...

    Nintendo/Playstation/Origin/Steam-Network-ID:Flo_10800


    Spielt zur Zeit am Häufigsten:


    (PS4) Hatsune Miku PD Future Tone
    (Switch) Yoshis crafted world


    Meist erwartet 2019:

    Borderlands 3, Pokemon SS, Fire Emblem 3H,

  • @jinxi Danke, sehe ich genau so. Mag sein, das alle BoTW abfeiern, aber momentan gehört es nicht zu meinen Must Haves auf der Switch. Dazu scheint es mir zu sehr gewollt auf Open Wold getrimmt zu sein und wir alle wissen ja, wie leer und generisch diese Spiele oft sind.


    Gerade solche Zonen wie die Zora-Welt in OoT, die Windmühle, die geheimen Verstecke in Wind Waker, das waren doch sehr schöne Momente. Es hat den Spielen etwas einzigartiges gegeben. Und jetzt versucht man krampfhaft, den AAA Openworld "RPGs" nachzueifern. Und ja, was neues ist auch mal schön, aber nicht so neu, das alles, was die Serie groß gemacht hat, über Bord geworfen wird. Wind Waker hat gezeigt, das man grundlegende Mechaniken und Dungeons beibehalten kann und trotzdem etwas ganz neues kreeiren kann.


    Mal sehen, ob es sich bestätigt, ich hoffe ja nicht.

  • @megasega1


    Also ich finde die Welt sieht sehr atmosphärisch aus, wenn dafür die Schreine etwas "steril" sind hab ich damit weniger ein Problem. Ich versteh auch die Sorge vieler hier, dass die Dungeons ausschließlich im mechanischen Stil gehalten sind, allerdings denke ich nicht das Nintendo diesen dicken Fehler begeht.
    Dadurch das alle 4 Wächter scheinbar an ein Volk oder eine Region gebunden sind, kann es auch gut sein, dass eben dieses Thema im Dungeon eingesetzt wird. Z.B. könnte die Szene aus dem Trailer (ein User hat es hier auch als Screenshot gepostet) Teil des Kamels sein. Es sieht von der Farbgebung etwa so aus. Der Guardian auf dem Todesberg könnte dafür mehr Feuerelemente besitzen.
    Aber die Beispiele die du gerade genannt hast sind doch genauso schon gezeigt worden? ?( Das Zora Reich wird wieder abartig gut designed sein, genauso wie die Welt der Goronen. Von daher hab ich keine Bedenken, dass es eine typische AAA Openworld Umgebung sein wird. Dafür liebt Aonuma die Serie auch zu sehr, sonst würde er nicht immer noch diese Spiele entwickeln :) Eiji macht das schon :D

    The flow of time is always cruel...
    :triforce:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!