The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      @nintendofan89 Klingt zwar interessant, aber obs Realisiert wird, bleibt abzuwarten...lassen wir uns überraschen. :D


      Hier mein 3DS Animal Crossing Schlummercode.. 8) 7B00-000F-5558
    • Neu

      @nintendofan89 Ahh okay, ja sowas wäre für mich auch noch okay, wenn es eher wie bei @Shulk meets 9S Vorstellung kommt wäre das wohl ein Zelda das ich wahrscheinlich sogar auslassen würde. Das wäre für mich einfach kein Zelda mehr oder ich kaufe es sehe es aber absolut nicht als Zelda an und denke mir die Namen um. :ugly:

      Denke aber eben das sie ganz schwer BotW mit dem nächsten Zelda eben ausbauen, hoffe dabei aber auch auf eine Rückkehr der klassischen Dungeons die aber gerne auch mit neuen Elementen gemixt werden dürfen, zudem hoffe ich wieder auf mehr besondere Items davon hatte BotW für mich zu wenige da es hier ja quasi nur die Apps vom "shiekatablet" waren und das Masterschwert. Die Rüstungen sehe ich jetzt nicht als besondere Items an.

      Denke jetzt aber nicht das jetzt handeln wichtiger wird oder das Holzhacken das vermute ich mal wird so bleiben wie es jetzt bei BotW ist. Aber das mit dem haus könnte ich mir schon auch gut vorstellen das sie dann eins bringen in dem man mehr machen kann, würde ich auch super finden, nur sehe ich das weniger als "RPG Element" an. :D

      Naja wir werden es alle sehen, denke da nur Optimistischer das es bereits 2020-2022 soweit ist, da sie eben mit BotW ein starkes Grundgerüst haben. Damals kam MM ja auch sehr schnell nach OoT raus.
    • Neu

      Mal so ein Gedankengang von mir was man beim nächsten Zelda machen könnte.
      Statt wie bei BotW direkt am Anfang alle Fähigkeiten zu bekommen, könnte man dies über den Spielverlauf verteilen. Man könnte dann die Tempel/Schreine so gestallten das man sie erst nach und nach begehbar macht.
      -Es gibt ein paar große Tempel und weiterhin viele kleine Schreine.
      -Für das abschließen von Schreine bekomme ich Fähigkeitspunkte(wie in BotW)
      -Für das abschließen der Tempel/Tempelabschnitte bekomme ich Fähigkeiten.
      -Für Tempel X brauche ich Fähigkeit A auf Stufe 3.
      -Fähigkeit A bekomme ich in Tempel Y.
      -Um die Fähigkeit auf Stufe 3 zu bekommen muss ich eine bestimmte Anzahl an Fähigkeitspunkte

      Man könnte es aber z.B. auch so machen das es mehrere Möglichkeiten gibt einen Tempel abzuschließen, es also mehre Wege innerhalb der Tempel gibt für welche man verschiedene Fähigkeiten benötigt.
      -Mit Fähigkeit A und B komme ich durch die Abschnitte A und C nach E
      -Mit Fähigkeit C und D komme ich durch die Abschnitte B und D nach E
      (Man könnte den Tempeln auch mehrere Eingänge geben...)

      Also quasi eine Mischung aus dem alten Itemkonzept und dem von BotW. Ich nenne es mal "Variable Linearität" :ugly:

      PS: Ich hoffe es ist verständlich... :D
    • Neu

      Was mich auch stark interessiert ist ob sie das Kampfsystem mal ändern werden.
      Es gibt ja folgende kampfsysteme die sich etabliert haben: Das erfolgreichste also das Devil May Cry/gow/Darksiders/Ninja Gaiden system, das Zelda system dass sich auch in ähnlicher Weise in Assassin's Creed Origins eingefunden hat, das alte Assassin's Creed Kampfsystem das minimal auf dem Batmanflowsystem auf aufbaut und zu guter Letzt das eben genannte Flow System von den Batman Ablegern.
      Man könnte noch das Musuo/warriors Kampfsystem nennen dass ja auch unter anderem teilweise in abgeänderter Form bei diversen Monster Spielen wie Monster Hunter und Toukiden gelandet ist erwähnen.

      Meint ihr das Kampfsystem hätte mal eine Änderung nötig?

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Neu

      Ehrlich gesagt: Ich könnte mir sogar ein Breath of the Wild 2 für die Switch vorstellen.
      Da man ja so viel Zeit und Energie in den Titel / Physic Engine gesteckt hat. Wirtschaftlich gesehen wäre es für Nintendo wohl das rentabelste....

      Nur dieses Mal mit größeren Tempel und auch einem unter Wasser.......
      -------------------------------------------------------------------------
      Frank Drebin, Spezialeinheit.
      Spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei!
    • Neu

      @Fonce Ich fand es Verständlich und würde das so sehr feiern, auch wenn es den "tu was du willst in dieser offenen Welt Aspekt" wieder etwas einschränken würde, aber das würde mich nicht stören.

      @nintendofan89 Hmm gute frage, für mich muss da keine Änderung her, oder eher kleinere wenn überhaupt. Finde es in BotW so schon gut, da es allein schon durch die verschiedenen Waffen sich unterscheidet. Hätte aber auch nichts dagegen wenn es dann mehr Bewegungen oder Moves bei den verschiedenen Waffen gäbe, ähnlich wie es bei TP war.
    • Neu

      @Fonce
      Da wäre man aber schon wieder sehr nah an der ursprünglichen Formel dran. Zelda Brot hat eben nur deswegen so gut funktioniert, weil man alles zu jeder Zeit machen konnte, zumindest ab dem Zeitpunkt bis man vom Plateau runtergekommen ist.

      Das Spiel zwängte einem ja nicht auf, noch vorher zu einem bestimmten Punkt zu gehen. Es gab dir nur die Option, dies zu tun. Ich konnte also jederzeit auch Ganon gegenübertreten oder erstmal alle 120 Schreine machen oder die Schreine ignorieren...

      Es wäre für mich eher ein Rückschritt, wenn man nach dem Start erstmal zu einem bestimmten Tempel muss, um dann eine Fähigkeit zu haben, um wieder einen anderen Tempel zu betreten.

      Ich denke aber, Nintendo wird sich da schon was ausdenken, vielleicht etwas was uns alle wieder überrascht. Gegen Tempel spricht ja erstmal nichts, aber vielleicht findet man dann in Tempeln eher verbesserte Versionen der Items. Das wäre vielleicht eine Option?!
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Neu

      Dieses offene Design gibt Breath of the wild ja sogar einen Teil Realismus.
      Das fande ich total Klasse an Breath of the Wild. Ich konnte das tun was ich wollte.
      Das Lineare hat mif nicht wirklich gefehlt. Dennoch ein bisschen mehr Struktur an anderen Stellen hätte ganz gut getan.

      Was für mich wirklich geändert gehört ist dieses starre Tempelprinzip.
      In den Schreinen hat man ja teilweise damit angefangen. So gab es Schreine in denen man nur kämpfen musste.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Neu

      @Splatterwolf Fonce meinte es doch eher so das es in den Tempeln dann verschiedene Wege gibt, das du quasi durch vorhandene Items/Fähigkeiten dann nur einen anderen ggf. einfacheren/schnelleren weg gehen kannst oder eben nicht. Fände die Lösung so durchaus schon gut.

      Aber kann auch sein das uns Nintendo wieder überrascht und es ganz anders macht... nur dann es hoffentlich nicht so in den Sand setzt wie "Triforce Heroes" z.B. :ugly:
    • Neu

      @Shulk meets 9S

      Das ein 2D Zelda nach traditionellem Muster kommt, ist vorstellbar. Wird halt nicht den Stellenwert eines Hauptteils haben, sondern sich ehr an Nostalgiker richten. Ein lineares 3D Zelda wird es nicht mehr geben. Dafür war Open World BotW viel zu erfolgreich. Zudem haben die Macher ja schon angekündigt, dass man bei Open World bleiben wird und weitere Teile auf die Grundlagen von BotW aufbauen werden.

      Ich persönlich finde das auch gut. Ein lineares 3D Zelda würde mich langweilen, seit ich weiß was möglich ist. Open World passt perfekt zu Zelda und ist auch der einzige Weg in die Zukunft, wenn Zelda nicht Bedeutungslos werden soll. Die Nostalgiker sterben halt mit der Zeit aus.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Neu

      @Albert

      A Link between Worlds ist ja quasi die Fortsetzung und weiß durchaus zu begeistern. Das zeigt, dass ein modernes 2D Zelda noch einen Platz hat.

      Es spielt halt nur nicht mehr in der AAA Liga mit.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon