Gedanken zur Präsentation und zur Konsole – Japanische Entwickler über die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gedanken zur Präsentation und zur Konsole – Japanische Entwickler über die Nintendo Switch

      Die Nintendo Switch steht bald im Handel, wenn sie nicht ausverkauft ist. Denn am 3. März 2017 wird die neue Konsole von Nintendo weltweit erscheinen und diese hoffentlich im Sturm erobern. Aber da Nintendo solch ein System nicht alleine stemmen kann, ist das Unternehmen, wie auch Sony und Microsoft, auf die Hilfe sogenannter Drittentwickler angewiesen. Für die Nintendo Switch sind namhafte japanische Entwickler wie Koei Tecmo, Capcom und Square Enix sowie SEGA an Bord. Aber auch westliche Publisher wie Ubisoft, Bethesda, Take Two und Electronic Arts werden die Konsole unterstützen.

      In der neuesten Ausgabe der Famitsu, einem Magazin für Videospiele in Japan, wurden verschiedene Firmen und Vertreter zu ihren Gedanken zur Nintendo Switch Präsentation am 13. Januar und zur Konsole selbst befragt. Wir haben für euch die Antworten übersetzt:

      Chikako Yamakura, Präsident von Ganbarion (u.A. Pandora's Tower, One Piece. Unlimited World Red):
      Die Konsole erscheint früher als ich erwartete! Das ist der beste Weg, wie ich es beschreiben könnte. Ich dachte sicherlich würde sie Ende März erscheinen, aber... der 3. März hat mich doch überrascht. Ich habe auch einen Preis von 28.000 Yen erwartet, wegen ihrer Leistung, aber ich hätte nicht gedacht, dass die Joy-Con-Halterung und alles andere mit im Paket sind. Sie haben alles zusammengepackt und dennoch einen Preis von 29.980 Yen. Das ist ein fantastischer Wert.




      Hiroyuki Takahashi und Sugo Takahashi von Camelot Software Planning (u.A. Golden Sun, Mario Tennis: Ultra Smash):
      Hiroyuki T.: Ich mochte es, dass sie ihren Fokus der Präsentation auf die Controller gelegt haben. Es ist eigentlich Gang und gäbe von den Prozessoren und HD-Fähigkeiten bei solchen Präsentationen zu hören, aber als Entwickler ist dieses Zeug so langweillig. Ich glaube nicht, dass diese Sachen die Spiele spaßig machen.

      Shugo T.: ARMS fühlt sich sehr nach Nintendo an. Ich habe mich [mit meinem Bruder] unterhalten, ob es nicht toll wäre, ein Box-Spiel für die Nintendo Switch zu erstellen, aber ARMS ist weit mehr als ich im Kopf hatte (lacht).




      Suda51 von Grasshopper Manufacture (No More Heroes, Lollipop Chainsaw):
      Gedanken zur Präsentation: Ich machte die "Pro-Wrestling-Liebes-Pose" auf der Präsentation, aber ich glaube nicht, dass die Leute dies verstanden. Aber so wurde das Eis zum Publikum gebrochen also werde ich es weiterhin tun. Ich werde es aber "Switch-Liebe" anstelle von "Pro-Wrestling-Liebe" nennen! Egal, ich habe jedem angekündigt, dass ich meinen am meisten geliebten Charakter, Travis Touchdown, zurückbringen werde. Ich bin so froh, seine Rückkehr mit so einem großen Smackdown angekündigt zu haben. Es ist fantastisch.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Es gibt da sehr viele, aber die größte Innovation ist die HD-Vibrationsfunktion. Spiele zu spielen kostet sehr viel Zeit, oder nicht? Also denke ich, das es sehr wichtig ist, dass die Nutzung der HD-Vibrationen für physikalische Erfahrungen genau richtig ist und ich möchte einige neue Mechaniken erfinden.




      Kenichi Ogasawara von Omega Force, Koei Tecmo (Toukiden, Nobunaga's Ambition und Dragon Quest Heroes):
      Ich denke es war großartig. Es ist, als ob Nintendo alle besten Teile zusammengekratzt und in ein System gepackt haben. Ich denke ihre Idee, dass Leute Spaß haben, wenn sie sich beim Spielen gegenseitig anschauen, anstelle auf den Bildschirm, wird einen großen Einfluss haben. Obwohl es enttäuschend ist, dass sie nichts konkret zu ihren Online-Services angekündigt haben.




      Keisuke Kikuchi (Serienproduzent von Project Zero):
      Über die Präsentation: Die Joy-Con passen wunderbar in meine Hände, weshalb sich die Schläge echt angefühlt haben, als ich ARMS gespielt habe.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Die HD-Vibration kann sehr komplex sein und ich denke die haptischen Sinneseindrücke werden die Tür zu neuen Erfahrungen in Spielen öffnen.




      Kazuhiro Fujishige von Koei Tecmos Kou Shibusawa works (Nobunaga's Ambition, The Romance of the Three Kingdoms)
      Es kostet weniger als ich gedacht habe und so bin ich auf den Marktschnitt gespannt. Nobunaga's Ambition: Spehre of Influence mit Power-Up-Kit kommt am 3. März und dann Romance of the Three Kingdoms 13 mit Power-Up-Kit am 30. März. Ich würde gerne diese neue Hardware als Entwickler unterstützen.




      Ryota Aomi von Square Enix (Dragon Quest Heroes-Serien-Produzent)
      HD-Vibrationen und die Evolution der Bewegungssteuerung der Wii-Fernbedienungen. Wenn die Entwickler dies gut nutzen, können sie die Innovationen, die sie mit der Wii errungen haben, übertreffen, also bin ich sehr gespannt auf die Resultate. Die HD-Vibrationsfunktion ist schwer ohne die eigene Erfahrung zu verstehen, aber sie ist unglaublich. Wir haben die Funktion in Dragon Quest Heroes 1-2 eingebunden, also freuen sie sich darauf.




      Jiro Ishii (General Director und Produzent von 428 und anderen Sound/Visual Novel-Spielen)
      Über die Präsentation: Träumen digitale Spiele von Analogen? Versucht Nintendo digitale Spiele vom Bildschirm zu lösen? Das habe ich von Nintendo seit der Wii U erwartet und meine Vorhersage ist wahr geworden. Sie haben endlich die Bindungen an den Bildschirm mit der Nintendo Switch gelöst und uns ein digitales Spiel gebracht, wo die Spieler sich in die Augen schauen. Die Möglichkeiten sind unendlich. Als Fan analoger Spiele ist dies überwältigend.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Ist eine HD-Vibrations-Novelle möglich? Was für Bilder können wir von Welten, welche nur aus Buchstaben und Vibrationen besteht, erwecken? Angst die durch die Vibrationen ausgelöst werden. Spannung. Ich denke es ist möglich, ein überwältigendes Erschreck-Spiel zu machen. Auch das Gefühl und Gewicht davon. Das ist mir etwas peinlich, aber ich glaube es passt gut zu romantischen Visual Novels. Und nur daran zu glauben, wie die HD-Vibrationen analoge Spiele wie Werwolf erweitern könnten. Ich kann einfach nicht aufhören, über neue und spannende Möglichkeiten und Nutzungen zu fantasieren (er lacht).




      Yuichiro Saito (Danganronpa-Serienbezogener-Produzent) von Spike Chunsoft:
      Über die Präsentation: Ich war überrascht, dass sie den Preis in diesem Rahmen halten, in Anbetracht dessen, dass sie einen großen Bildschirm mit zwei Controllern haben. Die Leute werden denken: "Mit so einem Preis...!"

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Die Infrarot-Kamera und die HD-Vibrationen. Vor allem letzteres, welche mehr komplexe Sinneseindrücke darstellen kann als es bisher gab. Ich stelle mir immer wieder neue Möglichkeiten der Nutzung vor, wie den Erkundungsteil in Abenteuer-Spielen.




      Takashi Izuka (Sonic-Serienproduzent) von SEGA:
      Die Einführung der Hardware war sehr faszinierend. Ich bin unglaublich aufgeregt, wenn ich an all die unterschiedlichen Wege mit den kleinen abtrennbaren Controllern nachdenke, mit ihren vielfältigen Sensoren, der HD-Vibration und der IR-Kamera. Aber ich fühlte Nintendos Fokus auf neue Marken war etwas unbefriedigend. Es gab viele Nintendo Switch-freundliche Titel, die die Konsolenfunktionen gezeigt haben, aber ich glaube, sie hätten mehr auf die Fans zugehen sollen mit ihren aktuellen Titeln, wie Mario Kart 8.




      Toshihiro Nagoshi (Yakuza-Spiele) von SEGA:
      Über die Präsentation: Ich kam auf die Bühne während der Präsentation und auch während des Vorbereitungstreffens konnte man den unglaublichen Kampfgeist von Nintendo spüren. Also war ich etwas nervös seit langer Zeit, als ich mit den Drittherstellerankündigungen angefangen habe.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Es ist wie ein mechanisches Verbindungsstück moderner Computertechnologie. Es braucht Entschlossenheit um alles zusammenzupacken, ohne Opfer zu bringen. Nun liegt es an den Software-Unternehmen das Meiste daraus zu machen. Wenn sie Spiele mit einzigartigen Features machen, welche die Fülle der Eigenschaften begegnen, die die Nintendo Switch hat, dann passen sie gut zusammen.




      Mizuki Hosoyamada (Puyo Puyo-Serienproduzent) von SEGA:
      Wir arbeiten zurzeit an Puyo Tetris S für die Konsole, aber falls ich mehr Spiele dafür machen sollte, würde ich mich auf die Trennfunktion der Joy-Con konzentrieren, wo man verschiedene Dinge auf diese bringt. Der Fakt, dass der Online-Service zukünftig ein Abonnement-Produkt ist, muss man auch berücksichtigen. Ich glaube ein Spiel, was sich auf HD-Vibrationen stützt, sollte auch essentiell sein.




      Sohei Niikawa (Produzent von Disgaea und Präsident) von NIS:
      NIS-Spiele werden auf Mobil- und Handheld-Geräten benötigt, sodass ich mich freue, Spiele für die Nintendo Switch entwickeln zu dürfen, welche die Leute im Handheldmodus unterwegs genießen können.




      Katsuhiro Harada (Tekken) von Bandai Namco:
      Über die Präsentation: Ich hätte nicht gedacht, dass sie die Präsentation mit dem Preis beginnen würden. Der Preis ist genau das, was ich aus einer Marketing-Sicht erwarten würde, aber wenn man alle Peripherie-Geräte zusammenzählt...

      Das Ganze ist sehr billig und das sage ich als jemand, der sich mit dem Inneren der Nintendo Switch auskennt. Ich weiß nicht, wie sie den Preis so niedrig halten.

      Interessante Aspekte der Konsole: Ich habe mich eine Zeit lang sehr für die HD-Vibrationsfunktion interessiert. Man kann eine Glaskugel in einer Metal-Kiste spüren oder den Punkt spüren, wo ein hüpfender Ball aufkommt. Es ist interessant, dass es wie der sogenannte 3D-Sound genutzt werden kann. Und dies ist nur eine verrückte Idee meinerseits, aber das System selbst ist so leicht, dass wenn man den Joy-Con mit der IR-Kamera nimmt und aufstellt, und den Bildschirm in irgendeinen Apparat steckt, könnte man es in ein VR-HMD transformieren, in welchem man die linke und rechte Seite des Bildschirmes getrennt für jedes Auge generiert. Also denke ich, dass die Nintendo Switch zu einer Vielzahl an Dingen fähig ist und dies abhängig von den Entwicklern.




      Yoko Taro (Director von Drakengard und den NieR-Spielen) von Bukkoro:
      Über die Präsentation: Als ich hörte, dass beides, die Nintendo Switch und The Legend of Zelda. Breath of the Wild eine Woche nach meinem Spiel erscheinen werden, sind all meine Erinnerungen verschwunden.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Ich weiß nicht, als ob ich keine Erinnerungen mehr hätte. Aber es ist wundervoll, dass man die Controller vom Screen trennen kann. Sie haben nichts derart auf der Präsentation angekündigt, aber ich hoffe die Nintendo Switch ist zu einem Vertikalmodus fähig. Für vertikale Shooter oder Pinball natürlich. Bitte berücksichtigen sie dies.




      Atsushi Ianaba (Produzent) von PlatinumGames:
      Über die Präsentation: Ich fand es interessant, wie Nintendo die Leute, welche die Zukunft des Unternehmens tragen werden, in den Vordergrund und Mittelpunkt rückte. Sogar mehr als die Gesamtheit der gezeigten Hardware und Spiele.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: PlatinumGames hat bereits gesagt, dass sie für die Nintendo Switch entwickeln, also kennen wir uns mit den Hardware-Fähigkeiten aus, weswegen der Preis so überraschend kam. Das Teil ist ernsthaft günstig. Ich glaube, dies ist das Resultat der enormen Arbeit und die Schlussfolgerung ihres Bestrebens, mit der neuen Hardware mehr Märkte zu erreichen.




      Kenichiro Takaki (Senran Kagura) von Marvelous:
      Über die Präsentation: Ich kenne die Eigenschaften der Konsole schon seit einem frühen Stadium und ich freue mich schon drauf.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Auf jeden Fall die HD-Vibrationsfunktion. Ich möchte, dass die Leute die Weichheit spüren (er lacht). Ich habe sogar schon etwas geplant und verbessere es gerade, sodass es umgesetzt werden kann. Spiele handeln über das, "was sich gut anfühlt", also möchte ich eine neue Erfahrung extra für die Nintendo Switch erschaffen.




      Chiyomaru Shikura, Präsident von Mages. (Steins;Gate 0 und Plastic Memories):
      Über die Präsentation: Für die Leute dieser Generation, die Spiele wie auf dem Smartphone erwartet haben, bietet die Nintendo Switch einen einzigartigen Geschmack an, den man nirgendwo anders finden wird. Ich glaube, die Nintendo Switch wird eine vielversprechende Präsenz haben, welche den Heimkonsolenmarkt wieder erobert. Der Preis für digitale Daten geht auf 0 Yen. Ich hoffe, dass Nintendo diesen Trend ändern wird.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Auf jeden Fall die Innovation der neuen Joy-Con. Ihre Ankündigung wird keine so große Auswirkung wie die der Wii-Fernbedienungen haben, aber die Joy-Con beinhalten sogar ihre Bewegungssteuerungsfähigkeiten, was wirklich nett ist. Dazu in der Lage zu sein, sie mit anderen im Tisch-Modus zu teilen passt sehr gut zu japanischen Haushalten, mehr als die Bewegungssteuerung der Wii. Also glaube ich, dass es eine hohe Affinität im japanischen Markt geben sollte und es wird eine Vielzahl Unterstützer durch die Spieler geben, die darauf abzielen, Spiele mit einer extremen Präzision zu meistern.




      Akihiro Hino, CEO von Level-5 (YO-KAI WATCH, Ni No Kuni):
      Über die Präsentation: Als Entwickler waren mir die Fähigkeiten der Hardware schon bewusst, sodass mich während der Präsentation nichts überraschte, aber ich fand ihre Verkaufsstrategie interessant. Die Heimkonsolen-Industrie ist aktuell in einer engen Lage, da der Smartphone-Spielemarkt übergreift. Ich frage mich, was für eine Strategie Nintendo verfolgen wird. Es ist wirklich sehr interessant, dass Nintendo zu diesem Zeitpunkt neue Hardware veröffentlichen möchte. Bitte sei ein großer Erfolg. Ich würde auch gerne als Level-5 ein passendes Spiel für die Konsole entwickeln.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Darf ich ehrlich sein? Dieses eine Mal? Ich hoffte, es gäbe eine Kamera (er lacht).




      Norihisa Kochiwa (Hyperdimension Neptunia) von Idea Factory:
      Die Vibration ist sehr komplex wenn man sie wirklich benutzt. Ich denke, sie wäre gut für Horror-Spiele. Man könnte eine unglaubliche Erfahrung schaffen, welches es bisher noch nicht gab, durch die Benutzung einer Kombination von Sicht, Geräuschen und Berührung. Und die IR-Kamera kann Handbewegungen und so erkennen. Ich denke, es wird einige interessante Spiele auf dem Markt geben, die diese Funktionen nutzen. Also, ich interessiere mich sehr für die Joy-Con! Ich würde gerne eine Art Spiel für die Nintendo Switch mit diesen Eigenschaften machen, für die wir bekannt sind.




      Hiroyuki Kobayashi (Produzent von Sengoku Basara) von Capcom:
      Mich hat das Veröffentlichungsdatum und der Preis überrascht! Ich dachte, sie käme später und würde irgendetwas um die 30 000 Yen kosten.




      Ryozo Tsujimoto (Serienproduzent von Monster Hunter) von Capcom:
      Über die Präsentation: Ich war überrascht, wie schnell sie das Erscheinungsdatum und den Preis angekündigt haben. Die Präsentation unterschied sich stark von dem, wie sie sie normalerweise tun. Sie haben vorsichtig jede der Nintendo Switch-Eigenschaften nacheinander erklärt. Ich war auch von den Schauspielkünsten der Teilnehmer beeindruckt.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Es gibt viele, aber persönlich interessiert mich die Vibration. Ich dachte nicht, dass dies möglich sei, die Vibrationseigenschaften zu verbessern.




      Kazuyuki Yamai (Serienproduzent von Shin Megami Tensei) von Atlus:
      Über die Präsentation: Ich war stark davon beeindruckt, wie Nintendo die Spielweisen von Konsolenspielen erweitern möchte. Es wird gesagt, dass der Heimkonsolenmarkt aktuell von den Smartphone-Spielen übernommen wird. Ich hoffe, dass die neuen Spielstile der Nintendo Switch, zusammen mit den traditionellen Stilen, den Spaß der Videospiele auf mehr Leute ausweitet, um so auch Gesprächsthema zu werden und die Industrie wiederzubeleben. Ähnlich, wie es zur Zeit der PlayStation, des Nintendo 64 und des Sega Saturns der Fall war.

      Interessante Aspekte der Nintendo Switch: Ich glaube, es ist ein großer Anreiz vorhanden, anderen die Heimkonsolen-Spiele zu zeigen, welche man gerade spielt, dank des Handheld-Modus. Spieler können ihre Lieblingsspiele direkt ihren Freunden zeigen und sogar an dieser Stelle gemeinsam spielen. Es ist unglaublich. Wenn es dazu führt, dass die Spieler sich beim Spielen von etwas wie ARMS, was intuitiv für jeden zu spielen ist, unterhalten und die Unterhaltung dazu führt, dass man größere Spiele wie unsere Shin Megami Tensei-Serie entdeckt, wäre ich sehr glücklich.




      Was haltet ihr von den interessanten Aussagen?

      Quelle: Nintendo Everything

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Der Preis scheint in Japan im Gegensatz zu deutschland gut anzukommen.

      Scheint dass sie in Japan wohl günstiger für die Menschen rüberkommt.

      Die Japaner verdienen mehr als wir und man muss sich ansehen wie Konkurrenzprodukte preislich liegen.
      Sehr komplexer Vorgang bevor hier jetzt jemand meint das kann man alles 1 zu 1 auf Deutschland übertragen.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.

    • Solange ich nicht genügend Geld für die Switch, Zelda und den Pro Controller habe, kaufe ich sie mir voerst nicht. Mit diesem Hobbit-Controllern werde ich mit meinen Händen nicht spielen können, also bin ich auf den Pro Controller angewiesen und der ist mir leider ein bisschen zu teuer.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.


      Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

      Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

      3DS-FC: 1822-3320-2930
      undefined
    • Also die, die sich mit der hardware auskennen, empfinden die Konsole wohl als günstig. Interessant oder Marketing blub, weil es nur Entwickler sind, die für Nintendo Konsolen Spiele entwickeln?

      @nintendofan89
      Ich meine, es sei bekannt, dass Japaner eher viel öfter am Existenzminimum leben müssen, als Deutsche, Franzosen oder andere Leute. Der japanischen Wirtschaft geht es seit Jahren miserabel und Japaner haben im Schnitt deutlich weniger Luxus und viel kleinere Wohnungen als in westlichen Ländern üblich.
    • Allgemein scheinen die Japanischen Entwickler die Switch wesentlich begeisterter auf zu nehmen als die westlichen 3rds. Bin schon gespannt was wir alles von ihnen erwarten dürfen eine Situation wo so gut wie jeder der 3DS und Vita Games entwickelt hat seine Games jetzt auf der Switch bringt, und den ein oder anderen Titel von westlichen Entwicklern ist meiner Meinung nach nicht die schlechteste.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Die Präsentation kam für mich nicht wirklich an...Ich glaube da muss ich selber mal probieren um eine Meinung wie die oben genannten Personen zu bilden.

      Leistungsdaten sind eine Sache, aber diese komplett Auszublenden weckt keine guten Hoffnungen.Um welchen Faktor Ist das Gerät nun schneller als ein neues Smartphone/Tablet oder ist nur die Steuerung innovativ?

      Mann müsste wenigstens erkennen können was möglich wäre...
    • also, wenn man die ganzen Medien hört und die Interviews liest, müsste die Switch der mega Erfolg sein. Man hört keine schlechten Sachen. Ich hoffe nur, dass es nicht nur PR ist.

      Und demnach müsste die Hardware ja auch sehr gut sein.
      Ich bin echt gespannt.

      Nur leider zählt bei 80 Prozent der gamer ja nur die Grafik. Und darum hab ich ein wenig bedenken.
      Für mich ist das relativ egal. Bin mit 8 Bit aufgewachsen.

      Hoffe echt auf Erfolg
      The Best Game i´ve played is my Life
    • Schön das soviele Entwickler so begeistert sind - hoffe das sie dann auch fleißig Spiele bringen werden.
      Das HD Rumble und die Kamera/Sensor (von der man ja noch nicht soviel gesehen hat) scheinen ja besonders beliebt zu sein, bin gespannt was damit so angestellt werden wird.
      Ob die den Preis wirklich so günstig finden oder das nur so sagen kann man schlecht abschätzen.
      Ich find ihn an sich ok und glaube das er gerechtfertigt ist aber es wird schwierig werden gegen die Kampfpreise der Konkurrenz, hoffe das Beste.
    • Ich finde es sehr interessant, dass der Preis bei vielen von ihnen so gut ankommt, egal ob es Produzenten sind oder nicht.
      Ich denke nach Frankreich werden auch die anderen europäischen Länder den Preis auf 299 Euro anpassen. 230 ist möglicherweise nur ein Platzhalter :) Im Vergleich zu fast allen Konsolenreleases ist der Preis auch nicht teurer... Ich finde den Preis auch nicht schlimm, schliesslich hat man dank den Joy-con Controllern praktisch zwei Controller.
      Ich hoffe nur, dass die Spiele im Preis der Wii U liegen werden und das Zubehör nicht zu teuer wird.


      Ich möchte unbedingt die Vibrations-Funktion antesten. Wenn sie so toll ist, dann wäre ich froh, wenn sie auch oft genutzt wird, in allen Arten von Spielen und nicht nur in Party-Spielen :) Ich werde mir auf jeden Fall die Konsole und Zelda holen zum Lunch holen. Ein Multiplayer-Spiel wird es wahrscheinlich auch geben, entweder Bomberman oder vielleicht 1,2 Switch (hier werde ich noch Spielberichte lesen und hoffen es antesten zu können).

      Ich freue mich auf jeden Fall auf März, mein Geldbeutel nicht :)
    • Zitat von HonLon:

      @nintendofan89
      Ich meine, es sei bekannt, dass Japaner eher viel öfter am Existenzminimum leben müssen, als Deutsche, Franzosen oder andere Leute. Der japanischen Wirtschaft geht es seit Jahren miserabel und Japaner haben im Schnitt deutlich weniger Luxus und viel kleinere Wohnungen als in westlichen Ländern üblich.
      1. Nein :D
      Es gibt in Japan gerade mal einen Problembezirk der wurde auch viral als japanisches Ghetto bekannt. Es stellte sich heraus dass in diesem Viertel lediglich ein Obdachlosenheim steht. Solche sind in Japan deutlich seltener vertreten als in anderen Ländern.

      2. Japan ist nach wie vor die drittgrößte! Volkswirtschaft noch vor Deutschland.
      Außerdem hat die Wirtschaft nur sekundär etwas mit der Armut zu tun. China ist Nummer zwei und es hungern Mio. von Menschen.

      3. Das mit den Wohnungen ist dem Platz geschuldet.
      Japan ist so dicht besiedelt dass kaum jemand ein Haus hat.
      Ist übrigens im super reichen Singapur genauso.


      Mir scheint es so als ob viele Menschen in Deutschland denken Japan und Südkorea seien arme Länder nur weil sie in Asien leben.
      Das genaue Gegenteil ist der Fall.
      Sie sind sogar fortschrittlicher als wir. Der Lebensstandard ist um einiges höher. Sicherheit und Technik im Alltag werden in Japan größer geschrieben als in Deutschland, GB oder USA

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nintendofan89 ()

    • Die japanischen Entwickler düften sich über das Konzept der Switch wohl am meisten freuen, sind japanische Spiele doch eher die, die am meisten Gebrauch von den Features einer Plattform machen. Dabei dürften wohl vor allem das Rumble und die Bewegungssteuerung positiv herausstechen neben der nahtlosen Mobilität.

      Bei uns ist wohl eher damit zu rechnen, dass die Spielweise wohl häufiger auf klassische Spielweisen abgestimmt werden, was aber auch nicht unbedingt schlechter ist.

      Ich bin aber eher an Meinungen von Magazinen interessiert, die im Durchschnitt auch wesentlich kritischer ist. Denn Entwickler können keine wirklich ehrlichen Meinungen abgeben ohne zu riskieren, es sich mit dem Hersteller zu verscherzen. Da klingt dann immer alles positiv.
    • Mich hat der Preis für die Austattung auch positiv überrascht. Ich denke das Gerät ist fast so gut wie ein Surface der letzten Generation+ zwei Controller, die viel können, Zubehör und dann ist das auch noch der Launchpreis. Die Auflösung ist auch sehr hoch für 6 Zoll und das ganze Konzept ist gut, also kann den Entwicklern nur zustimmen. :thumbup:
    • "aber ich hätte nicht gedacht, dass die Joy-Con-Halterung und alles andere mit im Paket sind. Sie haben alles zusammengepackt und dennoch einen Preis von 29.980 Yen. Das ist ein fantastischer Wert."

      Es ist nur etwas Plastik. in der Halterung ist keine wirkliche teure Technik.

      Ich finde Nintendo hat bei dem Preis verkackt. Denn viele sind enttäuscht bei von eben diesem. WIe oft höre ich das Argument "Für das Geld kann ich mir auch Ps4/Xbone + einige Spiele kaufen, hab dabei mehr Leistung und eine größere Spielebibliothek.

      Nintendo hätte bei der Switch einfach Mario Kart 8 Deluxe für Umsonst beilegen sollen, dass hätte sie "nur" die Entwicklungskosten der Arenen & Portierung, die denke ich mal nicht all zu hoch sind. Sowas hätte die Casuals mit ins Boot geholt und für skeptische Fans hätte man Metroid, Donkey Kong, Animal Crossing, Fzero etc etc nur anteasern müssen und alle wären glücklich.

      Das Lineup und die kommenden Spiele sind einfach nur "schwach". Es gibt genug Leute die mit Zelda nix anfangen können, und was bleibt denen dann? 1-2 Switch, was viel zu teuer ist und im April ein Mario Kart 8, wofür man für den lokalen MP nochmal 80 Euro ausgeben muss, damit man es zu 4. spielen kann. Da sind wir schon bei 470€ und das nächste große tolle Spiel was kommt ist Splatoon 2 im Sommer.

      Just Dance ist auch für die Wii erschienen und da praktisch jeder Casual ne Wii hat wird sich das kaum wer für die Switch kaufen, wofür er auch nochmal 2 Joycons für einen 4 Spieler MP kaufen müsste.

      So sehr ich mich auf Zelda freue, aber der Launch ist einfach sehr schwach, es gibt halt nur 10 Launchtitel und außer Zelda sind das alles Nischentitel, oder Games die es schon seit Ewigkeiten auf anderen Plattformen gibt, wie zB World of Goo, Little Inferno, The Binding of Isac Afterbirth und Just Dance. Und Spiele die im März bzw Q1 erscheinen sollen, wie Fast RMX, Snipperclips, Shovel Night, Has been Heroes etc sind keine Spiele mit denen man Kunden für eine Switch begeistern könnte, da es eben nur Nischentitel sind die teilweise auch noch auf allen anderen Plattformen zu bekommen sind.

      Ich denke die Switch wird n guten Start haben, aber wird dann schnell an Hype verlieren, einfach weil die Spiele fehlen. Ich hoffe, dass es im März/April nochmal n Direct gibt, wo einige Kracher angekündigt werden, genauso wie auf der E3. Klassisches Mario Party, Metroid, Animal Crossing, Pokemon, Donkey Kong, Diddy Kong Racing, Luigis Mansion 3, Mario Sportspiele und Überraschungen & neue IPs.

      Versteht mich nicht falsch, mir reichen Bomberman & Zelda zum start und auch der Preis ist wie ich finde OK, nur sehen das viele Nicht-Nintendo-Kunden eben anders, besonders Leute, die noch am überlegen sind ob Xbone/PS4 oder ne Switch. Wer Zelda nicht mag wird mit ner PS4/Xbone zZ einfach besser beraten sein.
      Switch Freundescode: SW-6524-6718-5884
      Skype: brix.boy