Fire Emblem Heroes: Neue Infos zu Schwierigkeitsstufen, Sphären und mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fire Emblem Heroes: Neue Infos zu Schwierigkeitsstufen, Sphären und mehr

      Nur noch wenige Stunden trennen uns von Nintendos neuer Smartphone-App. Am 2. Februar wird nämlich Fire Emblem Heroes für sämtliche Android- und Apple-Geräte erhältlich sein und uns zu mobilen Schlachten mit einem All-Star-Ensemble der Fire Emblem-Charaktere auffordern. Dabei verspricht der Titel die Grundsätze der Videospielreihe zu wahren und kommt mit rundenbasierten und strategischen Kämpfen daher, welche in vielen verschiedenen Umgebungen, die mithilfe eines Schachbrettmusters in Felder unterteilt sind, ausgetragen werden.

      Die Besonderheit an Fire Emblem Heroes ist dabei sein Kostenkonzept: Das Spiel ist nämlich „Free to Play“, was bedeutet, dass man es theoretisch komplett kostenfrei spielen kann. Es wird allerdings eine Art Währung, die Sphären, geben, welche auch durch echtes Geld zu erstehen sind. Abseits dessen sind nun einige weitere Informationen veröffentlicht worden, welche das Spiel in ein genaueres Licht rücken. Diese möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten:

      • Man kann sämtliche Charakter-Bilder sowie die gesprochenen Zeilen der Figur in dessen Status-Bildschirm abrufen.
      • Einheiten sind mit sogenannten „Assist Skills“ ausgestattet, welche aktiviert werden können, wenn sie neben einem Verbündeten stehen.
      • Bogenschützen richten, getreu der Tradition der Fire Emblem-Spiele, viel Schaden an fliegenden Einheiten an.
      • Immer, wenn ihr eine Sphäre einsetzt und keinen hochrangigen Helden beschwört, steigt eure Chance auf einen solchen beim nächsten Versuch.
      • Wenn eine Einheit Level 20 erreicht, wird sie hochgestuft und ihr Astra-Wert erhöht sich um eins.
      • Das erste zeitlich begrenzte Event wird sich um den Charakter Lissa drehen.
      • Handlungsmissionen haben verschiedene Schwierigkeitsstufen: Normal, Hard und Lunatic. Je höher ihr die Schwierigkeitsstufe wählt, desto bessere Belohnungen bekommt ihr am Ende, allerdings steigen dadurch auch die Ausdauerkosten.
      • Man kann sowohl die Kampfanimationen als auch die Charakter-Bilder während Konversationen und die Stimmen der Figuren ausblenden.
      • Im Kampf kann man jederzeit eine Sphäre aufwenden, um alle seine Einheiten zu heilen und wiederzubeleben. Dadurch kann man eine Mission auch wieder aufnehmen, wenn sie gescheitert ist.
      • Es wird eine Auto-Kampf-Funktion geben.
      • Zu jedem Charakter gibt es eine kleine Biografie, in welcher unter anderem erwähnt wird, aus welchem Fire Emblem-Teil er stammt.
      • Man kann Sphären aufwenden, um seine Festung aufzuwerten. Die erste Aufwertung kostet dabei eine Sphäre und erhöht sämtliche Erfahrungspunkte, welche man bekommt, um 20 %.
      • Man kann natürlich auch das Aussehen seiner Festung verändern.
      • Ein Kampf in der Arena verbraucht keine Ausdauer, sondern ein sogenanntes "Dueling Swords". Man erhält davon 3 Stück am Tag und kann sie mithilfe von Sphären wieder auffüllen.


      Quelle: GameXplain, Polygon, Nintendo Everything
    • @Frog24 Es wird anscheinend kein Permadeath geben (was ich nachvollziehen kann, weil ich nicht nach 3 Runden keine Charaktere mehr haben will)
      (Genau Stelle weiß ich nicht, aber ich glaub es wurde etwa in der Mitte erwähnt)

      Edit: Da war wohl jemand schneller als ich! ^^

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      TLoZ: Breath of the Wild :thumbup:
      Code Geass; Attack on Titan; Re:Zero; Fullmetal Alchemist :love:

      :boomboom: NNID: o.Edon.o :boomboom:
    • bin gespannt wie viele sich wieder aufregen werden, weil man permanent Internetverbindung braucht :P freu mich schon sehr aufs spiel und bin gespannt wie lange es motiviert :D

      PS: permadeath wär kompletter Schwachsinn xD stell dir vor du spielst 3 monate oder investierst sagen wir mal 15€ dafür dass du nen geilen 5 sterne Charakter bekommst... er stirbt und das Geld/die Zeit war umsonst investiert :P


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Ever Oasis
      Dead Space 3
      Paper Mario Color Splash
      Gravity Rush Remasterd

      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Mario + Rabbids Kingdom Battle
      Metroid Samus Returns
      SNES Mini
      Yooka-Laylee (Switch)
      Splatoon 2
      South Park
      Super Mario Odyssey
      Shadow of War
      God of War
      Anthem
    • Zitat von Airsyx:

      @Frog24 Wie willst du das Spiel denn mit Permadeath spielen? Wenn man es ohne Investitionen spielen möchte, ist man sicherlich nach einigen Tagen ohne Einheiten, und dann?
      Was spricht gegen einen optionalen Permadeath-Modi, wie bei Fates, Awakening und Mysterical of the Emblem?

      Für mich war die Permadeath die treibende Kraft immer haargenau nachzudenken, dass ich das ganze ohne Verlust schaffe, eine Art "Bestrafung", falls ich mich blöd Anstelle und das ich aus meinen Fehlern für das Nächste mal lerne. Es gab mir einen gewissen heraufordernden Druck und ohne diesen fehlt mir einfach was am Gameplay :/
    • Zitat von Airsyx:

      @Frog24 100% Siegesserie ist wohl unmöglich (wenn es auch pvp gibt) oder wirst beim Matchmaking mit jemanden verbunden der bei weitem besser ist, und löscht 4 deiner Einheiten aus, also wirst du zwangsläufig irgendwann keine Einheiten mehr haben xD
      Bei Fates gab es auch Online PvP und da starb niemand dauerhauft, wenn ein Online-Gegner bspw. einer meiner Einheiten umgebracht hat. Bei so einem Online-PvP-Modi hätte ich Verständnis, wenn da die Permadeath ausgeschaltet wird, aber für das ganze Spiel (außerhalb der Online-PvP) ist für mich ein No-Go.
    • Zitat von Frog24:

      Zitat von Airsyx:

      @Frog24 Wie willst du das Spiel denn mit Permadeath spielen? Wenn man es ohne Investitionen spielen möchte, ist man sicherlich nach einigen Tagen ohne Einheiten, und dann?
      Was spricht gegen einen optionalen Permadeath-Modi, wie bei Fates, Awakening und Mysterical of the Emblem?
      Für mich war die Permadeath die treibende Kraft immer haargenau nachzudenken, dass ich das ganze ohne Verlust schaffe, eine Art "Bestrafung", falls ich mich blöd Anstelle und das ich aus meinen Fehlern für das Nächste mal lerne. Es gab mir einen gewissen heraufordernden Druck und ohne diesen fehlt mir einfach was am Gameplay :/
      Der Hauptunterschied zwischen einem normalen Fire Emblem Spiel und einem Smartphone Spiel ist halt der, dass die normalen fair sind. Heißt sie sind auch machbar usw. sodass Permadeath schon ein tolles nervenkitzel ist und man weiß, dass man die Missionen auch packen kann. Bei dem Smartphonegame wirst aber garantiert auf Situationen und Aufgaben stoßen, die entweder unerwartet sind oder einfach auf dem aktuellen Level, Stärke was auch immer garnicht machbar und möglich sind. Da hilft auch gutes planen wenig wenn dann alle draufgehen da jede Strategie so oder so versagt hätte. Zudem speichern Smartphone Games meist eh alles sofort, sodass man dann nicht einfach laden oder so kann, wenn man vollkommen versagt. dann ist das entgültig. Und gerade bei einem Spiel, für das man garantiert eh viele sinnlose Stunden voller farmerei veschwenden wird als für ein normales Spiel an Spielzeit notwendig ist, wäre es doch blöde wenn man dann das ganze Spiel wegen eines Permadeaths erneut anfangen müsste. Zudem müssen bei dem Spiel denke ich eh alle gleichgestellt werden, sodass eine optionale Option garnicht erst vorstellbar/machbar wäre.