Wartungsarbeiten am Online-Modus von Monster Hunter Generations geplant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wartungsarbeiten am Online-Modus von Monster Hunter Generations geplant

      Oft wird Nintendo nachgesagt, dass sie erst viel zu spät auf Online-Funktionen für ihre Konsolen gesetzt haben. Ein Irrglaube: Bereits zu NES-Zeiten hat das japanische Unternehmen mit Internetkonnektivität für die eigenen Geräte herumexperimentiert. Und Pokémon Kristall hatte im Land der aufgehenden Sonne sogar einen vollwertigen Online-Modus.

      Nun, viele Jahre später, gibt es das Nintendo Network, ein kostenloser Service für Wii U und Nintendo 3DS, mit dem ihr online spielen könnt. Regelmäßig werden die einzelnen Server jedoch gewartet und sind dafür offline. Am 8. Februar ist es mal wieder so weit. Dann werden die Server für Monster Hunter Generations vom Netz genommen. Zwischen 0:50 Uhr und 3:30 Uhr könnt ihr dann nicht mit Freunden und Fremden auf Monsterhatz gehen.

      Quelle: Nintendo
      Twitter
    • @Seymour
      Also im Normalfall gibt es für jedes Games dedizierte Europa und US Server, so kenne ich das zumindest von PC und Xbox, bei der PS weiß ich nicht, wie es ist. Wäre dem bei Nintendo nicht so, würde das die Serverqualität von Nintendo erklären...
    • @Seymour
      Mir ist jetzt auch noch eingefallen, dass ich von Monster Hunter weiß, dass es auch bei Nintendo dedizierte Amerika, Europa und Japan Server gibt. Diese Aussage wird auch von dem Fakt unterstützt, dass über die Hälfte der Verkaufszahlen von MH in Japan erzielt werden, wir Europäer sehen aber nie welche online. Nur überwiegend Franzosen, Spanier, Deutsche, Polen und Briten. Und in keinem dieser Länder ist Nintendo wirklich stark.