Im Video: Death Stranding-Entwickler Hideo Kojima spielt 1-2-Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im Video: Death Stranding-Entwickler Hideo Kojima spielt 1-2-Switch

      Hideo Kojima gehört zu den besten Spiele-Entwicklern aus Japan. Seine wohl erfolgreichste Spiele-Marke ist Metal Gear Solid, welche er schon seit zahlreichen Jahren bei Konami entwickelte. Doch seit seinem Austritt von Konami hatte er sofort sein eigenes Studio namens Kojima Productions gegründet und arbeitet seitdem an Death Stranding, welches einen großen Hype auslöste. Kein Wunder, Stars, wie zum Beispiel Norman Reedus, sind mit an Bord.

      Nun fand gestern in Australien die RTX Sydney statt, auf der die Nintendo Switch unter anderem vorgestellt wurde. Hideo Kojima war ebenfalls vor Ort und hatte es sich nicht nehmen lassen und spielte ein paar Runden Revolverhelden in 1-2-Switch. Natürlich wurde dieses Geschehen aufgenommen, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.




      Quelle: YouTube
      ntower 2007 - unendlich

      Ihr wollt mehr über meine verrückte und schmutzige Wenigkeit wissen?

      Dann folgt mir auf Twitter oder Miiverse.


      Of course. I'm nuts.
    • Das sieht nicht nur bescheuert aus, sondern hat auch wenig mit Heimkonsolen- oder Mobilegaming zu tun. Außerdem vermisse ich den Nintendo-Touch im Spiel.

      Wenn ich außergewöhnliche Spiele spielen möchte, dann lieber Death Stranding oder MGS 2 und 3.
    • @Taneriiim naja wer seinem Projekt Chef über ein halbes Jahr nicht mehr erlaubt direkt mit seinen Entwicklern zu sprechen diesen statt dessen in ein extra Büro verfrachtet und alles nur noch über dritte funktioniert, ihn als Produzent nicht mal mehr in den Credits des Games erwähnt und ihm durch Anwälte verbietet bei den Game awards seinen lifetime Award entgegen zu nehmen spricht nicht wirklich viel für Konami sorry.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Klar trotzdem geht man so nicht mit einem so verdienten Mitarbeiter um wäre das selbe wenn Nintendo einfach so mit Miyamoto umspringen würde. Zudem spricht für ihn das sein komplettes Team Konami verlassen hat und sich seinem neuen Studio angeschlossen hat daher sieht man doch schon das zwischen ihm und seinen Entwicklern kein Bruch statt gefunden hat. Ich bin froh das er mit Sony eine Firma gefunden hat die ihn in seiner Kreativität nicht einschränkt ihm die Zeit und das Geld für sein neues Projekt zur Verfügung stellt man mag da über Sony denken was man will aber von ihren Studios die für sie entwickeln hört man nur gutes sei es von Naughty Dog,Guerillia,Santa Monica oder sonst wem alle loben das sie sowohl was Geld und Zeit an geht nicht unter Druck gesetzt werden und sowas ist für jemanden vom Schlag eines Kojima Gold wert.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • @Boomshakkalakka

      Also mit Miyamoto würde ich Kojima überhaupt nicht vergleichen. Konami hatte sein Glanzzeiten nicht unter Kojima, sondern in den 80ern und 90ern.

      Der Hype ist total verstörend. Natürlich, Kojima kann was, Metal Gear usw., gute Games, aber ich würde jetzt nie seine Arbeit mit der von Miyamoto vergleichen, Miyamoto hat Revolutioniäres erreicht, ne ganz andere Liga.

      Und mal ganz ehrlich, sein neuester Titel wirkt auf mich (bisher gemäß Trailer) auch extrem abgedreht. Also kann mich auch irren, aber Kreativität ist auch immer so eine Sache. Ich kann auch meine Wohnung voll mit Blümchen und rosa Elefanten bemalen, ist sehr Kreativ, aber spiegelt nicht mein Wesen wieder. Also mich turnt dieses divahafte "ich bin so kreativ" und ich bin so ein "kreatives Genie" immer ab. Das kann manchmal auch Kaschieren sein. Kaschieren weil man das Wesentliche nicht kennt.

      Aber er ist mit Sicherheit ein netter Bursche im Kern und ich wünsche ihm auch alles gute, Talent hat er ohne Zweifel :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Taneriiim ()

    • Für mich ist Kojima genau wie Miyamoto oder Mikami einer der größten aller Zeiten alle haben zu ihrer Zeit herausragendes geleistet und sowas sollte man als Firma auch würdigen den mal ganz ehrlich was wäre den Konami die letzten 15 Jahre ohne Kojima gewesen? Es ist auch egal wer die Schuld trägt nach außen hat es dem Ruf von Konami mit ihren Aktionen weit mehr geschadet als dem Namen Kojima.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Zitat von Boomshakkalakka:

      Für mich ist Kojima genau wie Miyamoto oder Mikami einer der größten aller Zeiten alle haben zu ihrer Zeit herausragendes geleistet und sowas sollte man als Firma auch würdigen den mal ganz ehrlich was wäre den Konami die letzten 15 Jahre ohne Kojima gewesen? Es ist auch egal wer die Schuld trägt nach außen hat es dem Ruf von Konami mit ihren Aktionen weit mehr geschadet als dem Namen Kojima.
      Ok, also ich sehe das überhaupt nicht so. Kojima ist für mich nie und nimmer auf einer Stufe mit Miyamoto. Aber gut. Und ich glaube auch nicht dass Sony ihn wegen purer Nächstenliebe eingestellt hat, sondern eine klar Chance gewittert hat.

      Also wenn ich an Konami denke, dann denke ich nicht an Metal Gear, sondern an die großen Titel der 80er und 90er, da gabs Kojima noch gar nicht, vielleicht als Praktikant.

      Und für mich macht Konami genau wie Capcom immer noch super Spiele und ich bin sicher, dass Sie auch auch alleine tolle Metal Gears machen. Also ich sehe das nicht so eindeutig.

      Übrigens, interessanterweise habe ich mit dem letzten Metal Gear das Gefühl gehabt, dass die Serie ihren Ursprung verliert. Und auch das wurde monstermäßig gehyped. Und heute spielt das Keiner mehr, oder zumindest spricht da Keiner mehr drüber. Also diese Branche ist einfach nur öde und schnellebig, da wird man gehyped und morgen wieder fallengelassen. Kojima sollte sich nicht einlullen lassen.