Umfrage der Woche: Eure ersten Erfahrungen mit Zelda: Breath of the Wild – Was habt ihr bisher erlebt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage der Woche: Eure ersten Erfahrungen mit Zelda: Breath of the Wild – Was habt ihr bisher erlebt?

      Was habt ihr bisher in Breath of the Wild getan? Wählt das Zutreffendste der verfügbaren Antworten! 338
      1.  
        Ich erkunde Gebiet für Gebiet und versuche dabei grob der Handlung zu folgen. Das Entdecken steht dabei aber im Vordergrund! (116) 34%
      2.  
        Das Plateau liegt hinter mir und ich folge erst einmal hauptsächlich der Hauptstory mit kleinen Ausflügen hier und dort. (97) 29%
      3.  
        Ich besitze The Legend of Zelda: Breath of the Wild nicht. (45) 13%
      4.  
        Ich habe viel mehr Spaß daran die große Welt zu erkunden, statt der Handlung zu folgen. Deshalb habe ich schon viele Orte erkundet! (44) 13%
      5.  
        Derzeit döse ich noch auf dem Vergessenen Plateau und bin nicht allzu weit gekommen. (20) 6%
      6.  
        Ich habe mich voll und ganz den Schreinen und Türmen gewidmet und bin dabei alle in meinem Umkreis zu finden. (14) 4%
      7.  
        Nach dem Vergessenen Plateau bin ich erstmal sofort Richtung Schloss Hyrule gelaufen! (2) 1%
      Endlich ist es soweit! Während ich hier in die Tasten haue, werden sehr viele von euch sicher den Sonntag auskosten und eine ordentliche Portion Nintendo Switch spielen. Vielleicht habt ihr ja Freunde eingeladen, um gemeinsam 1-2-Switch auszuprobieren, oder ihr spielt mit euren Geschwistern das durchgedrehte Snipperclips. Auch Super Bomberman R und FAST RMX laden auf einige Zockpartien ein, doch das Highlight des Nintendo Switch-Launches ist für die meisten klar The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Genau um den neuen Zelda-Titel soll es auch in der heutigen Umfrage der Woche gehen.

      Passenderweise stimmten vergangene Woche die meisten von euch dafür, Breath of the Wild kaufen zu wollen, also kann wohl fast jeder Nintendo Switch-Besitzer (oder Käufer der Wii U-Version) über seine ersten Erfahrungen mit dem Spiel berichten. Eine detaillierte Auflistung der vergangenen Ergebnisse würde womöglich die News sprengen, deshalb könnt ihr euch die Ergebnisse einmal selbst hier ansehen. In jedem Fall aber standen Zelda und der Nintendo Switch Pro Controller hoch im Kurs.

      Anfang 2013 hörten wir zum ersten Mal vom neuen Zelda-Spiel, welches die ganze Serie auf den Kopf stellen sollte. Zuerst sollte das damals noch namenlose Zelda-Abenteuer für Wii U Ende 2015 erscheinen, wurde dann aber auf 2016 verschoben. Bei einem unkonkreten 2016 sollte es aber auch nicht bleiben. Im Zuge einer Investorenkonferenz und kurz vor der E3 2016 stellte man schlussendlich klar: Zelda erscheint für Wii U und Nintendo Switch 2017. Zur E3-Show bekamen wir schließlich den fulminanten ersten richtigen Trailer zum neuesten Teil mit dem Untertitel Breath of the Wild. Die Monate vergingen und viele Interviews mit den beiden Zelda-Machern Shigeru Miyamoto und Eiji Aonuma folgten.

      Mit Breath of the Wild möchte man die Konventionen der Zelda-Reihe brechen und etwas wahrlich Neues erschaffen. Dabei bedient sich Aonuma auch Ideen, die er schon vor 20 Jahren hatte und nun endlich umsetzen konnte. Der Zelda-Produzent bezeichnet das Spiel als das ultimative Zelda-Spiel und Fans wie auch Pressestimmen scheinen dies bislang zu bejahen. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 98 Punkten oder 98 % katapultierte sich das Wii U- und Nintendo Switch-Epos direkt auf die Top-Plätze der besten Spiele aller Zeiten. Derzeit streitet man sich darüber, welcher Titel im Zelda-Rennen die Nase vorn hat. Das legendäre und doch angestaubte Ocarina of Time oder das ebenso revolutionäre Breath of the Wild? Die Entscheidung liegt bei euch.

      Eines der schönsten Dinge bei Breath of the Wild ist es, dass jeder Spieler sein ganz eigenes Abenteuer erlebt. Es existiert zwar ein Geschichtszweig, dem man folgen kann, doch sicherlich nicht muss. Hauptaufgaben können beiseite geschoben und stattdessen die große, weite Welt erkundet werden. Interaktive NPCs, ein dynamisches Wettersystem und auch zeitabhängige Events machen ein jedes Abenteuer und eine jede Situation vollkommen individuell und einzigartig. In der heutigen Umfrage der Woche wollen wir euch also fragen, wie ihr im Spiel bisher vorgegangen seid. Im Kommentarbereich hören wir auch allzu gerne skurrile Geschichten, die ihr im Spiel erlebt habt. Wurdet ihr bereits vom Blitz erwischt oder spielte die Physik mal ganz anders als erwartet?
    • Da ich erst 3 Erinnerungen gefunden habe und keine Ahnung wo die anderen sind erkunde ich einfach die Welt. Dabei bin ich dann zu den Zoras gestoßen und hab dort alles erledigt und nun erkunde ich den Süd-westlichen Teil der Welt.

      Aber seit gestern Abend "kann" ich eh nicht spielen, da ich so gnädig bin und meine kleine Schwester (12) auch mal spielen lassen :D Sie hat schon vor 3 Jahren ganz viel Windwaker HD bei mir auf der Wii U gespielt.
      Switch Freundescode: SW-6524-6718-5884
      Skype: brix.boy
    • Dieses Spiel ist der Wahnsinn :*

      Man verliert sich so schnell in der riesigen Welt das man manchmal vergisst was man denn jetz überhaupt machen wollte :D

      Also ich versuche alles zu erkunden und mitzunehmen und arbeite mich langsam vor :)

      Bin jetz momentan in Hateno und mache mich jetz dran die Umgebung zu erkunden :triforce:

      Sonntag auf Wiedersehen :ugly:
      Als niemand geboren werden,
      als König sterben
    • Ich wollte eigentlich anfangs möglichst der Hauptstory folgen, doch da es so viele spannende Dinge zu entdecken gibt, bin ich ziemlich abgeschweift und hab unterschiedlichste Gegenden erkundet und Geheimnisse entdeckt. Es ist toll, dass jeder seinen eigenen Weg gehen kann und das Spiel anders erlebt.

      Das Spiel konnte mich tatsächlich so fesseln, dass ich die ganze Nacht von gestern Abend bis heute Mittag durchgezockt habe, zum ersten mal überhaupt in meinem Leben. Die Nintendo-Magie ist wieder zurück <3
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • Das Spiel ist so verdammt weitläufig und ganz anders als die bisherigen Zelda-Titel, da fällt es mir als Laie wirklich schwer, die Ziele zu finden.
      Aber an sich macht das Spiel echt Spaß, also, ich sehe den Mehr- und Unterhaltungswert des Spiels, weswegen ich davon auch schwer loskomme. Obwohl ich nun mal nicht weit im Spiel bin, habe ich dennoch Lust, mehr zu entdecken.
    • "Ich erkunde Gebiet für Gebiet und versuche dabei grob der Handlung zu folgen. Das Entdecken steht dabei aber im Vordergrund! (9)"
      Bin bspw. erst nach links mit dem Paraglider zum Schrein im Wüstengebiet (?) geflogen und hab da mich ein bisschen umgeschaut. Anschließend bin ich auf die Hyrule-Brücke und hab da die Gegend erkundet, den Turm aktiviert und einen Schrein absolviert. Erst dann habe ich mich nach rechts begeben, wobei ich auch dort viele viele Abstecher in andere Gebiete gemacht habe und sehr viel getrödelt habe xD Bin grad beim Turm der Zwillingsberge angekommen und stehe bei 15 Krogs bzw. 9 absolvierten Schreinen.
      Das Spiel ist einfach nur fabelhaft <3


      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.


      Projekt: SM64 in SMM
    • Ich möchte eigentlich der Hauptstory folgen aber wie schon in Xenoblade Chronicles X weckt dann etwas komplett anders mein Interesse und ehe ich mich versehe bin ich gefühlt auf der komplett anderen Seite der map ^^ macht aber bisher großen Spaß trotz meines fehlenden Orientierungssinn und meine schwachen Kampfskill :D
    • Die WiiU Version hat mich in Ihren Bann gezogen. Das Spiel läuft bei mir hier sehr flüssig. Ich habe an einem aktiven USB Hub eine USB 3.0 Festplatte an der WiiU. Die Effekte aus den Switch Videos von Zelda sind auch in der WiiU Version vorhanden. Die 720p sieht man dem Spiel nicht an. Der Grafik Stil ist wohl einzigartig und wird wohl so schnell nicht altern. Das Gamepad ist bei 480p zwar nicht direkt für Inventar etc. belegt, aber ich finde die Darstellung des Spieles darauf knackig scharf und die Farbpalette stimmig. Habe zeitweise nur auf dem Gamepad gespielt und bin recht erstaunt wie gut sich das anfühlt. Auch die Rumble Funktion wird genutzt. Ich denke das die WiiU Version noch viele Käufer finden wird da die Anschaffung wesentlich günstiger ist um das Meisterwerk zu spielen.